Warenkorb
ist leer
Abbonieren von RSS Feed oder ATOM Feed

Die Gewinner des Jury Star von Abenteuer Astronomie

27. April 2017, Stefan Taube

Jedes Frühjahr gibt die Redaktion der Zeitschrift Abenteuer Astronomie ein EXTRA Teleskope & Ferngläser heraus. In diesem Sonderheft wird auf 130 Seiten die Hardware für die Hobby-Astronomen ausführlich vorgestellt und getestet. Es gibt kein anderes deutschsprachiges Magazin, das so viele redaktionelle Artikel mit Kaufratgeber, Praxis-Checks und Produktvorstellungen zu Teleskopen, Ferngläsern und Zubehör bietet.

Die Produkttester und Autoren dieses Sonderhefts stimmen in geheimer Wahl über die aus ihrer Sicht interessantesten Produkte ab und vergeben den Abenteuer Astronomie Jury Star in den Kategorien Ferngläser, Teleskope, Montierungen und Zubehör.JS-5

Wir stellen Ihnen die diesjährigen Gewinner des Abenteuer Astronomie Jury Star vor. Die Gewinner sind:

Kategorie Ferngläser: Das Fernglas 10×50 WP von TS-Optics

TS Optics Fernglas 10x50 WP

TS Optics Fernglas 10×50 WP

Dieses vielseitig verwendbare Fernglas wird von den Produkttestern für seine Kompaktheit und das geringe Gewicht gelobt. Positiv bewertet werden die großen Okularlinsen mit verstellbaren Augenmuscheln und die saubere Verarbeitung. Das Fazit des Testers lautet:

Als Immer-dabei-Glas für das Handschuhfach oder Allrounder für Sparfüchse kann es gute Dienste leisten.

 

Kategorie Teleskope: Der Refraktor AC 62/520 A62SS von Vixen

Vixen Teleskop AC 62/520 A62SS OTA

Vixen Teleskop AC 62/520 A62SS OTA

Das A62SS ist ein hochwertiger, vierlinsiger Achromat mit robusten Aluminiumtubus und Crayford-Okularauszug. Der Produkttester lobt vor allem das geringe Packmaß und Gewicht, wodurch das Teleskop ideal für die Reise geeignet ist:

Interessant ist das A62SS besonders dann, wenn man auf absolut platzsparendes und leichtes Equipment angewiesen ist. Speziell könnte hier die Finsternis-Fotografie von Interesse sein. Himmelsspaziergänge mit schwacher Vergrößerung sind ebenfalls sehr angenehm …

 

Kategorie Montierungen: Die EQ6-R Pro SynScan GoTo von Skywatcher

Skywatcher Montierung EQ6-R Pro SynScan GoTo

Skywatcher Montierung EQ6-R Pro SynScan GoTo

Skywatcher hat einer der beliebtesten Montierungen ein Facelifting verpasst. Das ist den Redakteuren von Abenteuer Astronomie nicht nur nicht entgangen, sie haben die neue EQ6 auch ausgezeichnet. Sie schreiben von einer „gelungenen Evolution statt Revolution“ und gelangen zum Fazit:

Sie ist stabiler, leiser und benutzerfreundlicher als ihr Vorgänger. Die EQ6-Serie von Sky-Watcher bietet auch weiterhin eine hohe Tragekapazität bei einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis …

 

Kategorie Kameras, Okulare und Zubehör: DayStar Sonnenfilter QUARK Calcium-H-Linie

DayStar Sonnenfilter QUARK Calcium-H-Linie

DayStar Sonnenfilter QUARK Calcium-H-Linie

Mit den Sonnenfiltern der QUARK-Serie eröffnet DayStar neue, relativ preiswerte Möglichkeiten zur Beobachtung der Sonne in ausgewählten Spektrallinien. Der Clou ist, dass diese Filter an kleineren Refraktoren ohne weiteres Zubehör genutzt werden können: Einfach wie ein Okular in den Zenitspiegel einstecken. Eines der jüngsten Mitglieder dieser Serie dient der Beobachtung in der Calcium-H-Linie. Der erfahrene Beobachter und Astrofotograf Mario Weigand schreibt für Abenteuer Astronomie:

Die spannenden Phänomene des Grenzbereichs zwischen der Photosphäre und der Chromosphäre waren bislang eher der Sonnenfotografie vorbehalten. Mit dem Calcium H Quark Filtermodul schafft es Daystar, die Kalzium-Beobachtung für die visuelle Beobachtung interessanter zu machen. […] Die Verarbeitung und die leichte Handhabung sind überzeugend.

Wir freuen uns über die aufwendigen Produktvorstellungen und -tests, die Abenteuer Astronomie durchführt. Sie erhalten das Sonderheft Teleskope & Ferngläser auch im Astroshop – innerhalb Deutschlands liefern wir Bücher und Zeitschriften versandkostenfrei!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Produkttest: Omegon 72/432 ED Photography Scope

26. April 2017, Marcus Schenk

Das Omegon Photography Scope ist anders als viele andere Apochromaten. Denn es vereint gleich drei Eigenschaften in nur einem Teleskop: Die kompakte Optik eigent sich als Reiseteleskop, als Spektiv und sogar als starkes Teleobjektiv mit 432mm Brennweite. Nun hat die Zeitschrift Abenteuer Astronomie das interessante Teleskop in der neuen Spezialausgabe einem ausführlichen Praxis-Check unterzogen. Mit einem tollen Ergebnis.

Das Omegon Photography Scope

Hält das Teleskop was es verspricht? Ist es wirklich für Astronomie, Natur und für Fotografie geeitgnet? Diese und andere Fragen hat sich Tester Ullrich Dittler gestellt und Antworten gefunden.

Zitate aus dem Bericht
Neben einer klaren, scharfen Optik, die keine Farbsäume zeigt, lobte er das große Bildfeld. Es sei, verbunden mit dem Flattener, ausreichend groß, um auch Vollformat-Kameras an der Optik zu verwenden. (vgl. Abenteuer Astronomie EXTRA Teleskope & Ferngläser, 1/2017: S.50)

Abschließend fasste er nochmal treffend zusammen:

„Das Photography ist eine gelungene Mischung aus Spektiv, Teleskop und Teleobjektiv. Durch seine kompakte Bauweise eignet es sich sehr gut als Reiseoptik. Überzeugen kann neben der optischen Leistung des Systems auch die hochwertige Ausführung […]. (Abenteuer Astronomie EXTRA Teleskope & Ferngläser, Ullrich Dittler, 1/2017: S.50)

Abenteuer Astronomie EXTRA Teleskope & Ferngläser 2017

Den kompletten Testbericht zum Omegon Photography Scope 72/432 ED lesen Sie im aktuellen Sonderheft Teleskope & Ferngläser der Zeitschrift Abenteuer Astronomie. Außerdem warten auf Sie jede Menge weitere Tipps, Produkttests und Neuheiten rund ums Thema. Lesen lohnt sich! Am besten gleich hier bestellen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

CGX-L: Die große Version der neuen Celestron-Montierung

25. April 2017, Stefan Taube

Anfang Februar haben wir Ihnen die neueste Entwicklung aus dem Hause Celestron vorgestellt: Celestron CGX: Eine Montierung an der Grenze zur Perfektion. Die CGX hat nun eine große Schwester bekommen. Die nagelneue Montierung CGX-L trägt 34 Kilogramm und somit fast zehn Kilogramm mehr als die CGX.

So kann auch die große 14-Zoll-Optik mit der neuen Technik der CGX-Montierungen verwendet werden:

CGX-L-1400

Celestron Teleskop SC 356/3910 EdgeHD CGX-L 1400 GoTo

Ein wichtiger Faktor für die Erhöhung der Tragfähigkeit sind die mit 144 Millimeter großzügig dimensionierten Schneckenräder. Sie ermöglichen einen gleichmäßigen Lauf auch mit schweren Teleskopen. Außerdem wurde die Prismenklemme auf 270 Millimeter verlängert, damit auch große Teleskope sicher gehalten werden.

Die Abbildung zeigt den Montierungskopf mit dem großen Schneckenrad und den Zahnriemenantrieb:

CGX-L-Antrieb

CGX-L: Ein Blick unter die Haube

Ein weiteres Plus: Zusätzliche AUX-Buchsen und der Autoguideranschluss an der DEC-Achse sorgen für ein besseres Kabelmanagement.

Falls Sie eine große Optik mit fotografischer Ausrüstung verwenden möchten, benötigen Sie schwere Gegengewichte. Die Gegengewichtstange wurde mit 31,5 Millimeter Durchmesser ausreichend dimensioniert, um diese Gewichte zu tragen.

Trotz der gesteigerten Tragfähigkeit ist die CGX-L weiterhin sehr gut transportabel. Dabei trägt nicht nur die Montierung mehr Last: Celestron liefert die CGX-L mit einem gegenüber der CGX noch einmal verstärkten Stahlstativ aus. Die Beine des Stativs sind 70 Millimeter dick!

Die CGX-L ist eine universell einsetzbare Montierung, die kaum Grenzen kennt: Nutzen Sie sie stationär in Ihrer Gartensternwarte oder transportieren Sie sie zu Teleskoptreffen oder Ihrem liebsten Beobachtungsplatz.

Wir bieten Ihnen die Montierungen CGX und CGX-L einzeln an. Dank der dualen Sattelplatte können Sie diese Montierungen mit nahezu jeder Optik kombinieren. Sie können sich aber auch für ein komplettes Teleskop-System aus Montierung und Schmidt-Cassegrain-Optik entscheiden. Sie finden diese Produktserien unter den beiden Links CGX-Teleskope und CGX-L-Teleskope.

Egal ob Sie sich für die CGX oder gleich für ihre große Schwester CGX-L entscheiden, Sie erhalten eine moderne Montierung, die für die nächsten Jahre den Standard definiert.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Astro-Kameras zum Sonderpreis!

24. April 2017, Stefan Taube

In unserem Schnäppchen-Markt bieten wir über 200 lagernde Artikel zu besonders günstigen Preisen an. Darunter auch Kameras für die Astronomie. Wir wollen Ihnen heute drei Kameras aus dem Schnäppchen-Markt vorstellen, die Sie ganz besonders preisgünstig erhalten:

1. ToupTek Kamera EXCCD00440KMA DeepSky Mono

Aktionspreis 349,- Euro. Sie sparen 80,- Euro!

Kamera Touptek

ToupTek Kamera EXCCD00440KMA DeepSky Mono

 

Diese Kamera ist aufgrund ihrer hervorragenden Empfindlichkeit bestens für die DeepSky-Fotografie geeignet. Sie können damit aber natürlich auch Mond und Planeten fotografieren. Der ICX429-Sensor von Sony mit einer Pixelgröße von 8,6×8,3 Mikrometer arbeitet hervorragend mit Teleskopen ab einer Brennweite von 1100mm oder länger. Damit ist diese Kamera für viele gängige Teleskope geeignet, wie zum Beispiel: Newton 200/1000, Newton 250/1200 oder Refraktor 127/1000 und viele mehr.

 

2. i-Nova Kamera Nebula NBA-Mx

Aktionspreis 499,- Euro. Sie sparen 157,- Euro!

i-Nova Kamera Nebula NBA-Mx

i-Nova Kamera Nebula NBA-Mx

 

Mit den Kameras der Nebula-Serie bietet iNova preisgünstige Astrokameras mit aktiver Kühlung an. Die Nebula-Kameras zeichnen sich durch ihr sehr breites Anwendungsspektrum aus. Die im Lieferumfang enthaltene Software verfügt über Visual Enhancement. Mit diesem Feature werden die Kameras zum elektronischen Okular und sind so auch hervorragend für öffentliche Beobachtungen geeignet.

 

3. Starlight Xpress Kamera Trius SX-694C Color

Aktionspreis 2.199,- Euro. Sie sparen 360,- Euro!

Starlight Xpress Kamera Trius SX-694C Color

Starlight Xpress Kamera Trius SX-694C Color

 

Ein ganz besonders gutes Angebot ist die gekühlte Farbkamera mit sechs Megapixel von Starlight Xpress.  Die Kamera ist mit dem Sony ICX694 Sensor mit Exview-Technologie ausgestattet. Dadurch ist sie besonders lichtempfindlich. Die geringe Pixelgröße kompensiert den Verlust an Auflösung, den die Bayer-Matrix jeder Farbkamera verursacht. Sie haben hier die Möglichkeit relativ preisgünstig eine echte Highend-Kamera zu erwerben. Greifen Sie jetzt zu, das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht!

Wir hoffen, bei dieser kleinen Auswahl an astronomischen Kameras ist das passende Produkt für Sie dabei. Falls nicht, finden Sie hier weitere Angebote.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Einsteiger-Teleskope zum Sonderpreis!

20. April 2017, Stefan Taube

In unserem Schnäppchen-Markt bieten wir derzeit noch über 250 lagernde Artikel zu besonders günstigen Preisen an. Darunter auch zahlreiche Teleskope für Einsteiger. Wir wollen Ihnen heute fünf Teleskope aus dem Schnäppchen-Markt vorstellen, die Sie ganz besonders preisgünstig erhalten:

1. Bresser Junior Teleskop AC 70/900 EL

Aktionspreis 119,- Euro. Sie sparen 50,- Euro!

Bresser Junior Linsenteleskop 70/900 EL

Bresser Junior Teleskop 70/900 EL

Mit diesem Fernrohr können Sie kinderleicht die Sterne beobachten. Das Teleskop wurde für junge Forscher konzipiert. Es ist ein komplettes System, bestehend aus Teleskop, Montierung, Stativ und allem benötigten Zubehör. Mit einer Öffnung von 70 Millimeter zeigt es bereits helle DeepSky-Objekte, wie zum Beispiel den Orion-Nebel. Am meisten Spaß macht mit diesem Instrument aber die Beobachtung von Mond und Planeten. Die lange Brennweite reduziert den Farbfehler und erlaubt relativ hohe Vergrößerungen. Die Montierung ist mit einer Polhöhenwiege ausgestattet, man kann das Teleskop also seinem Beobachtungstandort entsprechend neigen. Der gewünschte Planet kann durch eine einfach Drehung um nur eine Achse immer im Blickfeld gehalten werden, das erleichtert die Nachführung erheblich. Für die irdische Naturbeobachtung hingegen wir die Polhöhenwiege einfach waagrecht gestellt.

 

2. Meade Teleskop AC 90/900 Polaris EQ

Aktionspreis 199,- Euro. Sie sparen 150,- Euro!

Meade Teleskop AC 90/900 Polaris EQ

Meade Teleskop AC 90/900 Polaris EQ

Etwas mehr Öffnung bietet dieser Refraktor von Meade aus der Serie Polaris. Bei den Polaris-Teleskopen handelt es sich um preisgünstige Optiken auf parallaktischer Montierung. Also eine Montierung, bei der eine Achse auf den Nordstern ausgerichtet wird. Durch diese Ausrichtung müssen Sie das Teleskop nur um eine Achse drehen, um die Bewegung des Himmelsgewölbe auszugleichen. Dieses Nachführen erfolgt per Hand mit biegsamen Wellen. Zur besseren Stabilität werden die Polaris-Teleskope mit einem Stahlrohr-Stativ geliefert.

 

3. Meade Teleskop N 130/650 Polaris EQ

Aktionspreis 189,- Euro. Sie sparen 150,- Euro!

Meade Teleskop N 130/650 Polaris EQ

Meade Teleskop N 130/650 Polaris EQ

Auch dieses Teleskop gehört zur Polaris-Serie. Es handelt sich um ein Spiegelteleskop nach Newton. Diese Teleskopbauweise bietet große Spiegel für wenig Geld. So erhalten Sie ein preisgünstiges Einsteiger-Teleskop, mit dem Sie sich auf die Jagd nach der Andromeda-Galaxie, den Orion-Nebel oder auch Kugelsternhaufen begeben können. Newton-Teleskope sind ideal für den Einstieg, allerdings nicht unbedingt für Kinder geeignet, da der Okulareinblick eher in der Höhe für Erwachsene liegt.

 

4. Omegon Maksutov Teleskop MC 90/1250 OTA

Aktionspreis 119,- Euro. Sie sparen 50,- Euro!

Omegon Maksutov Teleskop MC 90/1250 OTA

Omegon Maksutov Teleskop MC 90/1250 OTA

Wenn Sie in unserem Shop auf das Kürzel OTA stoßen, wissen Sie, dass es sich um eine Optik ohne Montierung und Stativ handelt. OTA steht für optical tube assembly. Der kleine Maksutov von Omegon ist ein Beispiel dafür. Diese Optik ist vielseitig für die Naturbeobchtung einsetzbar. Wie jeder Maksutov verfügt es über eine lange Brennweite bei sehr kompakter Bauweise. Sie können es daher überall mit hinnehmen, schnell auf ein Fotostativ befestigen und die Landschaft, Tiere, aber auch den Mond und Planeten beobachten. Das Maksutov-Teleskop ist mit einem Sucherfernrohr ausgestattet und mit einem Klappspiegel. Letzere ermöglicht es Ihnen ein Okular und eine Kamera gleichzeitig anzuschließen und durch den Spiegelmechanismus einfach umzuschalten.

 

5. GalileoScope Teleskop AC 50/500 OTA

Aktionspreis 29,90 Euro. Sie sparen 20,- Euro!

GalileoScope Teleskop AC 50/500 OTA

GalileoScope Teleskop AC 50/500 OTA

Das ist ein ganz besonderes Teleskop: Mit dem GalileoScope begeben Sie sich auf die Spuren des italienischen Gelehrten Galileo Galilei, der im Jahre 1609 ein Intrument dieser Art selbst entwickelte und auf den Himmel richtete. Das war die Geburtsstunde der modernen Astronomie. Dieser Bausatz ermöglicht es Ihnen, das Teleskopdesign von Galilei nachzubauen und am Himmel zu testen. Entdecken Sie damit die vier großen Monde des Jupiters, die Phasen der Venus und die Gebirge auf dem Mond, so wie es einst Galilei gelang?

Wir hoffen, in dieser Auswahl an Einsteiger-Teleskopen ist das passende Instrument für Sie dabei. Falls nicht, finden Sie hier weitere Angebote.

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Aktuell: Stative und Zubehör stark preisreduziert!

19. April 2017, Stefan Rieger

Im Rahmen unseres Oster-Sales haben wir Ihnen bereits letzte Woche einige Spektive aus unserem Sale vorgestellt. Allerdings bringt ein Spektiv ohne Stativ nichts. Deshalb möchten wir Ihnen heute auch einige Stative vorstellen, die wir gerade stark im Preis reduziert haben.

Nutzen Sie Ihr Spektiv eher stationär, z.B. als Sportschütze am Schießstand? Hier ist eher ein geringes Gewicht gefragt, da Sie schon genügend anderes Equipment mit sich schleppen müssen.

Dafür bieten wir Ihnen einige günstige Stative an, diese würden wir allerdings nicht für den Einsatz mit bewegten Motiven oder für das Digiscoping empfehlen:

Für den professionelleren Einsatz z.B. zur Vogel- oder Naturbeobachtung bzw. -fotografie können wir Ihnen derzeit ein Carbonstativ empfehlen:

Omegon Pro Carbonstativ

Omegon Pro Carbonstativ

Ein ganz besonderes Schnäppchen machen Sie mit dem Omegon Pro Carbon-Dreibeinstativ. Dieses Modell ist besonders reisefreundlich, da Sie ähnlich wie bei vielen Premium-Stativen die Stativbeine beim Transport um die Mittelsäule zusammenlegen können. Somit schrumpft dieses Stativ trotz seiner Maximalhöhe von 149 cm auf ein Packmaß von nur 41 cm zusammen.

Nur 41 cm Transportlänge und nur 1300 Gramm Gewicht!

Nur 41 cm Transportlänge und nur 1300 Gramm Gewicht!

Außerdem bekommen Sie auch noch ein Einbeinstativ, dass sich aus einem Bein in Verbindung mit der Mittelsäule zusammenbauen lässt.

Weiterhin im Angebot: Ein Aluminiumstativ mit Nivellierschale von der Firma Starway. Durch die Möglichkeit den Stativkopf mühelos waagrecht auszurichten, eignet es sich besonders für Videokameras, Architektur- oder Panoramafotografie.

Starway Aluminium-Stativ mit Nivellierschale

Starway Aluminium-Stativ mit Nivellierschale

Diese beiden hochwertigen Carbon-Stative werden ohne Stativkopf ausgeliefert. Somit haben Sie die Entscheidungsfreiheit, welchen Typ von Kopf Sie bevorzugen. Natürlich haben wir hier ebenfalls eine sehr große Auswahl. Derzeit sind zwei Kugelköpfe und einen 3-Wege-Neiger im Preis reduziert:

Doch auch bei diesem Angeboten gilt, der Preis gilt nur solange Vorat reicht, also greifen Sie am Besten sofort zu!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Dobson-Teleskope von Orion zum Aktionspreis!

13. April 2017, Stefan Taube

In unserem Schnäppchen-Markt bieten wir derzeit über 200 lagernde Artikel zu besonders günstigen Preisen an. Darunter auch Dobson-Teleskope der Marke Orion.

Ein Dobson-Teleskop ist ideal für Einsteiger geeignet und ein Garant für jahrelange Beobachtungsfreude! Der Grund ist die unkomplizierte Bedienung und die große Öffnung, also der große Teleskopspiegel, den Sie bei diesen Teleskopen für Ihr Geld erhalten.

Zudem sind Dobson-Teleskope Komplettsysteme. Sie werden sich vielleicht im Laufe der Zeit ein besseres Okular, Farbfilter für die Planetenbeobachtung oder einen bequemen Beobachtungsstuhl zulegen wollen, aber eigentlich funktioniert das Dobson von Anfang an: Auspacken, aufstellen, Spaß haben!

Wir bieten Ihnen diese vier Modelle von Orion jetzt besonders günstig an:

Orion Dobson Teleskop N 150/750 StarBlast 6 IntelliScope

Aktionspreis: 549,- Euro. Sie sparen 35,- Euro!

Dob1

Orion Dobson Teleskop N 150/750 StarBlast 6 IntelliScope DOB

Dieser Dobson verfügt über eine Tischmontierung. Dadurch ist es ganz besonders kompakt und leicht transportabel, benötigt aber natürlich einen stabilen, erhöhten Untergrund, der als Tisch dienen kann.

Das Teleskop ist mit der PushTo-Technik ausgestattet, die der Hersteller Orion IntelliScope nennt. Das funktioniert wie folgt: Encoder auf den Achsen registrieren die Bewegung des Teleskops. Nach einer einmaligen Initialisierung weiß die Elektronik der mitgelieferten Handbox, wie das Teleskop gerade platziert ist. Über Pfeilsymbole auf dem Display zeigt Ihnen die Handbox an, wie Sie das Teleskop bewegen müssen, um es auf das gewünschte Himmelsobjekt auszurichten.

 

Orion Dobson Teleskop N 254/1200 SkyQuest XT10 Classic

Aktionspreis: 599,- Euro. Sie sparen 78,- Euro!

Dob2

Orion Dobson Teleskop N 254/1200 SkyQuest XT10 Classic DOB

Wie der Name schon sagt handelt es sich hierbei um einen ganz klassischen Dobson: Er steht nicht auf dem Tisch, sondern auf den Boden, Sie müssen ihn ohne Motoren selber „schuppsen“ und ohne elektronische Hilfe selber die Himmelsobjekte finden – dabei hilft ein Himmelsatlas.

Dafür erhalten Sie für wenig Geld eine hochwertige Optik mit 25 Zentimeter Öffnung. Diese Teleskop sammelt die Photonen leuchtschwacher Nebel und Galaxien. Dennoch ist es noch sehr gut transportabel, um damit einen Beobachtungsplatz mit dunklem Himmel anzufahren. Dort angekommen ist es schnell aufgebaut und einsatzbereit.

 

Orion Dobson Teleskop N 203/1200 SkyQuest XT8g GoTo

Aktionspreis: 1099,- Euro. Sie sparen 127,- Euro!

Dob3

Orion Dobson Teleskop N 203/1200 SkyQuest XT8g GoTo

Unser drittes Dobson-Teleskop zum Aktionspreis ist mit einem GoTo-System ausgestattet. Wie das Tisch-Dobson mit PushTo-System verfügt auch dieses Teleskop über eine Elektronik, die Ihnen hilft, das im Okular eingestellte Objekt zu identifizieren oder überhaupt erst zu finden. Das GoTo-System arbeitet aber darüber hinaus auch noch mit Motoren. Diese fahren das gewünschte Himmelsobjekt an und halten es im Okular zentriert. Sie müssen also das Teleskop nicht mehr von Hand nachführen.

Unter einem Himmel mit hoher Lichtverschmutzung ist ein GoTo-System besonders hilfreich.

 

Orion Dobson Teleskop N 356/1650 SkyQuest XX14g TrussTube GoTo

Aktionspreis: 2999,- Euro. Sie sparen 272,- Euro!

Dob4

Orion Dobson Teleskop N 356/1650 SkyQuest XX14g TrussTube GoTo

Das letzte Dobson-Teleskop zum Aktionspreis ist mit einem 36 Zentimeter durchmessenden Hauptspiegel ausgestattet und damit ganz besonders groß! Damit es überhaupt noch gut transportiert werden kann, ist der Teleskoptubus in Gitterrohrbauweise ausgelegt. So kann der Tubus in drei Teile zerlegt werden: Spiegelbox, Gitterstäbe und den Ring mit der Fangspiegelhalterung.

Außerdem ist auch dieser 14-Zöller mit GoTo ausgestattet. Wie gut dieser große Dobson zerlegt werden kann und wie das GoTo-System funktioniert, zeigen Ihnen die Bilder und das ausführliche Video auf der Produktseite des Teleskops.

Unser Angebot gilt auf die Lagerware solange der Vorrat reicht! Sie erkennen lagernde Ware in unserem Shop an dem grünen Punkt des Ampelsymbols.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Tipp zum Wochenende: Der Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresák

13. April 2017, Marcus Schenk

Der Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresák stand Anfang April in Erdnähe. Am 14. April erreicht er seine geringste Distanz zu Sonne. Seine gute Position am Himmel und seine große Sonnennähe von 156 Millionen Kilometern machen ihn zu einem interessanten und hellen Objekt. Beobachten Sie ihn jetzt, denn er wird schon wieder schwächer.

41PTuttle

Der Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak im Sternbild Großer Bär am 25.3.2017, Bild: B.Gährken

 

Größte Helligkeit an diesem Wochenende

Der Komet steigerte seine Helligkeit in den letzten Monaten deutlich. Dieses Wochenende wird er seinen größten „Glanz“ erreichen. Er liegt dann bei 7 Größenklassen, also knapp unter der Grenze für die Sichtung mit dem bloßen Auge. Doch aufgepasst: Einige Beobachter munkeln schon von einem leichten Rückgang der Helligkeit. Am besten Sie beobachten so bald wie möglich. Wenn er nicht doch noch einen Helligkeitsausbruch bekommt. Schließlich erreichte er im Jahr 1974 einen gigantischen Burst und steigerte sich um 10 Größenklassen auf unglaubliche 4,4mag. Wie sich das Ganze entwickelt, weiß keiner so genau. Lassen wir uns also überraschen.

Hoch am Himmel für alle sichtbar

41P/Tuttle-Giacobini-Kresák liegt für uns Nordhalbkügler in einer perfekten Beobachtungslage. Im Februar begann er seine Bahn im Frühlingssternbild Löwe und wanderte dann von unten durch das Sternbild Großer Bär. Im März kletterte er den Schwanz des Drachen hinauf. Jetzt finden Sie ihn zentral mitten im feuerspeienden Untier. Damit ist der Komet zirkumpolar und die ganze Nacht zu sehen.

Die Mondphase eignet sich dieses Wochenende perfekt für einen Blick nach oben. In den Abendstunden können wir in absoluter Finsternis beobachten. Das ist gut, denn die Koma eines Kometen ist diffus und durch das Mondlicht wäre die Beobachtung empfindlich gestört. Erst gegen Mitternacht sehen wir im Osten, die hell erleuchtete Mondkugel aufgehen.

So einfach finden Sie den Kometen

Den Kometen zu finden ist gar nicht schwer. Sie können sich zum Beispiel vom Polarstern aus nähern oder vom Kopf des Drachen. Ziehen Sie eine gerade Line vom Kopfstern β Dra Rastaban zum  2,7mag hellen Stern η Dra. Auf halber Strecke in etwa 6° Entfernung treffen Sie am Abend des 14.04 auf den Kometen. Sie können sich natürlich auch anders nähern: Dabei bilden Sie aus den hinteren Kastensternen eine gerade Line, die Sie wieder bis zum Stern η Dra verlängern. Beobachten Sie jetzt mit einem 8×56 Fernglas, dann ist der Kometen nur noch einen Gesichtsfelddurchmesser entfernt.

Am 15.04 ändert sich die Situation nur ein wenig: Dann hat sich 41P/ nur etwa 1,5° Richtung Rastaban weiter bewegt.

Generell: Zum Aufsuchen benutzen Sie am besten ein Teleskop mit einem langbrennweitigen Okular und einem möglichst großen Gesichtsfeld. Mit etwas Geduld sollten Sie den Kometen dann finden. Dank seiner recht großen Koma, ist er auch im Fernglas gut zu erkennen. Während seiner Erdnähe schaffte es die Koma (also die Hülle) auf den erstaunlichen Wert von einem Vollmonddurchmesser. Mit einem Großfernglas und einem stabilen Stativ sollte der Komet eine interessante Beobachtung bieten.

Karte zum Aufsuchen, zum Vergrößern anklicken, Stellarium

Karte zum Aufsuchen, zum Vergrößern anklicken, Stellarium

Noch weitere Kometen?

41P/ ist nicht der einzige Komet. Zwischen Wassermann und Steinbock finden Sie C/2015 ER61 Panstarrs. Der Komet hatte einen Helligkeitsanstieg und leuchtet jetzt mit einer Helligkeit von 6,5mag. Genauso wie Komet C/2017 E4 Lovejoy, auch er besitzt eine Helligkeit von 6,5mag. Beide Kometen haben leider eine geringe Höhe über dem Horizont und sind erst kurz vor Sonnenaufgang sichtbar.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Beobachtung und außerdem entspannte Ostern!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Spektive in unserem Oster-Sale

12. April 2017, Stefan Rieger

Neben Ferngläsern bieten wir Ihnen auch einige Spektive und Zubehör in unserem Lagerabverkauf an. Einige Modelle davon möchten wir Ihnen heute vorstellen.

Gerade für preisbewußte Käufer dürfte das Bushnell Trophy Xtreme 20-60×65 Winkeleinblick sehr interessant sein. Dieses Zoom-Spektiv wird komplett mit Hartschalenkoffer und Tisch- bzw. Fensterstativ ausgeliefert. Damit ist es sowohl für Tierfotografen als auch für Jäger bei der „Gummipirsch“ oder auch für den Sportschützen am Stand geeignet. Durch die variable Vergrößerung können Sie ein weites Sehfeld überschauen. Sie können sich aber auch Details bis zu 60 mal näher als mit dem bloßen Auge heranzoomen.

Eschenbach Vektor S 20-60x70 mit variablem Einblick

Eschenbach Vektor S 20-60×70 mit variablem Einblick

Das Eschenbach Vektor S 20-60×70 nimmt Ihnen die Entscheidung ab, ob Gerade- oder Schrägeinblick. Nutzen Sie es einfach so, wie es gerade besser geeignet ist. In Beobachtungshütten mit engen Aussichtsluken oder beim Blick aus der Kanzel hinab, ist der Geradeeinblick vielleicht bevorzugt. Für längere Beobachtungen ist der Winkeleinblick deutlich angenehmer und ermöglicht leichter Beobachtungen in Überkopfpositionen.

Omegon Spektiv ED 21-63x80

Omegon Spektiv ED 21-63×80

Auch von unserer Hausmarke Omegon können wir Ihnen ein sehr gutes Spektiv empfehlen. Das ED 21-63×80. Die hochwertige Optik kann durchaus mit Spektiven anderer Marken jenseits der 1000,- €-Grenze mithalten und durch einen preiswerten optionalen Fotoadapter machen Sie Ihr Spektiv zum Zoomobjektiv für Ihre System- oder Spiegelreflexkamera. Hiermit erreichen Sie Brennweitenbereiche, die sie selbst mit den teuersten Objektiven der Kamerahersteller nicht erreichen.

Pentax Spektiv PR-65 EDA mit XL-Zoomokular 8-24mm

Pentax Spektiv PR-65 EDA mit XL-Zoomokular 8-24mm

Durch die Möglichkeit mit herkömmlichen astronomischen 1,25″-Okularen zu arbeiten bietet Ihnen das Pentax PR-65 EDA eine sehr große Vielfalt und die Möglichkeite, es an Ihre Beobachtungswünsche anzupassen. Doch auch das schon mitgelieferte 8-24mm-Okular bietet Ihnen einen Vergrößerungsbereich von 15-45fach. Die ED-Optik vermindet störende Farbsäume und erleichtert dadurch ungemein die Bestimmung von Vögeln oder das Ansprechen von Wildtieren. Durch den Dual-Fokus können Sie schnell an Ihr Beobachtungsobjekt scharfstellen und mit dem Feintrieb auf Details fokusieren.

Nikon Spektiv EDG 65mm

Nikon Spektiv EDG 65mm

Für High-Quality-Anwender gibt es noch zwei Modelle aus Nikons EDG-Serie: Für Freunde des Geradeeinblicks das EDG 65 mm und für Anwender, die lieber mehr Lichtsammelvermögen wünschen und den Winkel- oder Schrägeinblick bevorzugen, das EDG 85mm A. Zu beiden Modellen gibt es eine große Auswahl an Okularen und Zubehör.

Außerdem bieten wir noch diverses Spektivzubehör von Vixen, Meopta, Nikon und Kowa an. Doch bei all diesen Artikeln gilt, greifen Sie schnell zu. Der Preis gilt nur bis zum 21.4.2017 und nur  solange Vorrat reicht!

 

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

TeleVue: 15% auf kurzbrennweitige Okulare!

11. April 2017, Stefan Taube

Jeder Hobby-Astronom wünscht sich Okulare von TeleVue! Zumindest für die Okulare mit sechs Millimeter Brennweite oder kürzer könnte dieser Traum jetzt wahr werden.

Wir bieten Ihnen diese Okulare mit 15% Rabatt auf unseren regulären Verkaufspreis!

Es handelt sich um folgende Okulare:

Okular-Serie DeLite:

Okular-Serie Delos:

Okular-Serie Nagler:

Okular-Serie Ethos:

Und ein ganz besonderer Leckerbissen: Das Nagler Zoom-Okular 3mm-6mm, 1,25″ für 363,- Euro statt 427,- Euro. Sie sparen 64,- Euro!

Das Angebot gilt bis zum 30. April, unabhängig davon, ob wir das gewünschte Okular vorrätig haben. Entscheidend ist nur der Zeitpunkt Ihrer Bestellung.

TeleVue-Aktion

Hintergrund ist das vierzigjährige Bestehen von TeleVue Optics. Der Firmengründer Al Nagler war beim Apollo-Programm der NASA beteiligt. Er entwickelte optische Bauteile für den Simulator des Lunar Landing Moduls (LEM). Dazu musste er eine Optik entwickeln, die für die Astronauten den Blick aus dem LEM-Fenster mit 110° Gesichtsfeld simuliert! Da der Simulator derzeit restauriert wird und TeleVue nun seit 40 Jahren besteht, will Al Nagler mit der Aktion Over the Moon mit seinen Kunden feiern.

Die Okulare mit kurzer Brennweite ermöglichen hohe Vergrößerungen und zeigen so feine Details auf dem Mond!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

27.04.2017
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go