Warenkorb
ist leer

Archiv der Kategorie 'Produktneuheiten'

Die Fotomontierung SkyGuider Pro von iOptron ist jetzt mit elektronischem Polsucher erhältlich

12. Dezember 2019, Stefan Taube

Der SkyGuider Pro ist eine sehr leichte Montierung, mit der Sie eine Kamera mit Wechselobjektiven oder ein kleines Teleskop nachführen können. Diese Vorgehensweise erlaubt längere Belichtungszeiten und so gelingen Ihnen faszinierende Weitwinkelaufnahmen des Nachthimmels.

iOptron Montierung SkyGuider Pro iPolar Set

iOptron Montierung SkyGuider Pro iPolar Set

Den SkyGuider Pro erhalten Sie jetzt auch im Set mit dem elektronischen Polsucher iPolar, der fest in die Montierung eingebaut ist. Mit diesem Zubehör können Sie bequem und sehr präzise die Nordausrichtung Ihrer Montierung durchführen.

Der elektronische Sucher besitzt eine eingebaute Kamera. Diese zeigt auf dem Laptop die Lage des nördlichen Himmelspols und den Ort, auf den die Polachse der Montierung zeigt. Bringen Sie einfach die beiden Punkte zur Deckung, indem Sie an den Einstellschrauben für die azimutale und parallaktische Achse der Montierung drehen – fertig!

 

SkyGuider Pro mit iPolar

SkyGuider Pro mit iPolar

Die Lage des Himmelsnordpols weicht etwas vom Ort des Polarsterns ab. Die Elektronik berechnet aus Datum und Uhrzeit die exakte Position. Dank der Empfindlichkeit der Kamera und dem großen Gesichtsfeld gelingt dieses sogenannte Polaralignment auch bei einer nur grob aufgestellten Montierung. Das funktioniert auch am Südhimmel und berücksichtigt sogar die atmosphärische Refraktion bei niedrigen Breitengraden!

Wer auf das iPolar verzichten möchte, kann den SkyGuider Pro natürlich auch nach wie vor hier ohne den elektronischen Polsucher erwerben.

Star Theater Pro: Holen Sie sich die Sterne ins Wohnzimmer!

6. Dezember 2019, Marcus Schenk

Zugegeben: Es ist schön, wenn wir draußen unter dem Sternenhimmel stehen und auf dem Land abseits der Städte in unzählige echte Sterne blicken.

Doch was, wenn das mal nicht geht? Weil die Wolken wie eine unendlich lange Karawane aus Wolkenschaften über den Himmel ziehen und nur darüber schönes Wetter herrscht. Oder wenn die Stadt durch ihr Licht wieder mal die Sterne ausblendet – damit sogar die Leute von Alpha Centauri etwas von Berlin sehen. Oh weh! Für diese Zeit brauchen Astro- und Weltraumfans dann etwas, das sie beruhigt.

 

Dann ist es Zeit für das Omegon Star Theater Pro.

 

Planetarium Star Theater Pro

Von der Couch in den Weltraum

Damit holen Sie sich den Sternenhimmel in Ihr Wohnzimmer und beamen es einfach an die Wand oder die Decke. In völliger Dunkelheit blicken Sie in Ihr eigenes kleines Universum. Oder Sie blicken wie aus einem Raumschiff zu den Planeten und besuchen den Helixnebel. Fast glauben Sie wirklich, im Universum zu sein. Dabei liegen Sie nur auf Ihrer Couch. Vielleicht mit einer Decke und leiser Space-Musik.

So wirkt der Himmel besonders realistisch

Zusätzlich erhältliche und einlegbare Scheiben beamen die Milchstraße und einen echten Sternenhimmel an die Decke. Dazu empfehlen wir das beeindruckend schöne Bild des Dias Milchstraße. Diese Scheibe bietet Ihnen einen realistischen Eindruck.

Omegon Dia Milchstraße

Dieses Dia liefert Ihnen ein beeindruckendes Seherlebnis

Ohne Mücken und Kälte: Schlafen unter dem Sternenzelt

Mit dem Star Theater Pro können Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag entspannen und sich ins Universum träumen. Deshalb wird es von unseren Kunden auch gerne als kleines Stimmungs- und Nachtlicht genutzt, das Sie mit einem 30- und 60-Minuten-Timer in den Schlaf begleitet.

Wie wäre es, wenn Sie dieses Jahr an Weihnachten einem lieben Astrofreund oder Ihren Kindern damit eine Freude machen? Sie ernten bestimmt glänzende Augen.

Diese Vorteile bietet das Omegon Star Theater Pro:

– Kleines Heimplanetarium, das Sie entspannt und Ihnen die Sterne von der Couch aus zeigt.

Starke Beleuchtung: Die an die Decke projizierten Sterne sind so hell, dass Sie sogar kleine Sterne erkennen.

– Perfekt zum Einschlafen: Schaltet sich auf Wunsch nach 30 oder 60 Minuten automatisch ab.

– Bis zu 7,5 Meter großer Sternenhimmel: frei einstellbarer Projektionsabstand.

Himmelsrotation: so wirkt der Sternenhimmel noch interessanter.

– Eine Reise ins Universum: Mit den extra erhältlichen Sternendias unternehmen Sie Trips zum Saturn, zum Lagunennebel oder weit hinaus zu den Galaxien.

– Schön gestaltete Geschenkverpackung.

 

Das Heimplanetarium Star Theater Pro ist ein schönes Geschenk für alle, die gerne unter dem Sternenhimmel träumen wollen. Und was verschenken Sie dieses Jahr zu Weihnachten? Vielleicht das Universum.

Neue Sternenflotte: Die Omegon PRO Apochromaten für Astrofotografen

14. November 2019, Marcus Schenk

Fast sehen diese Fotos so aus, als wäre man da. Als würde Captain Kirk mir persönlich die Plejaden auf dem Schirm seiner Enterprise auf der Kommandobrücke zeigen. Doch, was Sie auf den Bildern weiter unten sehen, sind Aufnahmen mit den neuen Omegon PRO Apochromaten. Und wir schwören: sie wurden alle von der Erde aus aufgenommen.

Also auf zu schöneren Fotos.

Die neuen Doublet-, Triplet- und Quadruplet-Refraktoren von Omegon sind schon eine richtige kleine Sternenflotte für Astrofotografen, die brillante und nadelscharfe Fotos des Universums schätzen. Die Objektive reichen von 65mm bis 107mm Öffnung. Da ist für jeden das richtige Teleskop dabei.

Der Omegon Pro APO 60/330 OTA

Der Omegon Pro APO 60/330 OTA.

Zur Ausstattung gehören: OHARA FPL-53 Glas für eine farbreine Abbildung, ein CNC-Tubus, ein Hybrid-Okularauszug mit Zahntrieb, Kugellager und 360° Rotation, Rohrschellen, Prismenschiene, ein Sucherschuh und eine Vixen-Style-Prismenschiene.

Die Plejaden mit Reflexionsnebel, APO 71/450 Quadruplet, Canon 6Da, 32×180 Sekunden, Aufnahme: Philipp Keltenich

 

Die Andromeda-Galaxie, APO 71/450 Quadruplet, Canon 6Da, 25×240 Sekunden, Aufnahme: Philipp Keltenich

Und das ist die Teleskop-Flotte im Überblick:

1. Apo 60/330 Doublet OTA #60852
Ein kleiner Doublet-Apochromat für die Reise und für wirkungsvolle Übersichtsaufnahmen.

2. Apo 71/450 Quadruplet OTA #60855
Für fantastisch schöne, farbreine und flache Bilder bis zu den Grenzen des Bildfeldes. Hier müssen Sie sich keine Gedanken mehr machen, wie Sie einen Field-Flattner zwischen Ihre Kamera bringen, denn der ist schon fest eingebaut. Ein toller Flatfield-Apochromat!

3. Apo 72/400 Doublet OTA #60853
Wer gerne auf Reisen geht und Aufnahmen von großflächigen Objekten liebt, hat mit diesem Refraktor seine Freude. Ein klares Bild und nur 400mm Brennweite fangen Andromedanebel und Co ein.

4. Apo 80/500 Triplet OTA #60856
Ein Apochromat mit einer klaren und farbreinen Abbildung, selbst bei sehr hohen Vergrößerungen. Der meisterhaft gefertigte Okularauszug ist mit 2,5“ größer als bei den meisten 80mm Teleskopen. Der Vorteil: So viel Ausleuchtung, dass auch Ihre Vollformat-Kamera Spaß daran hat. Diesen Apochromaten bieten wir übrigens auch in der Carbon-Variante an: schick, temperaturstabil und noch leichter.

5. Apo 90/600 Triplet OTA #60858
Nur 5 Kilogramm Gewicht aber mit 90mm Öffnung: Dieser Aporefraktor eignet sich für Ihre Montierung Zuhause oder für die Reise unter einen dunklen Himmel. Der 2,5“-Okularauszug hält Ihre Kamera die ganze Nacht lang stabil in Position.

6. Apo 107/700 Triplet OTA #60859
Durchdachtes dreilinsiges Design mit OHARA-Glas für eine klare und farbreine Abbildung. Ein 3“ Okularauszug bietet Ihnen ein großzügig ausgeleuchtetes Bildfeld und eine enorme Tragkraft – für schwere Kameras ein klasse Vorteil.

Lernen Sie die neue Omegon Apo-Flotte genauer kennen, klicken Sie einfach die Links an und erfahren Sie mehr auf unseren Produktseiten.

Neu: TeleVue Okular Apollo 11 – Limited Edition!

8. November 2019, Stefan Taube

50 Jahre Mondlandung: Zum Apollo-Jubiläum bietet TeleVue das Sonderokular Apollo 11 an. Es wurden nur 300 Exemplare von diesem Okular hergestellt. Bestellen Sie Ihr Exemplar deshalb jetzt!

 

TeleVue Okular Apollo 11mm 1,25"

TeleVue Okular Apollo 11mm 1,25″

Für den jungen Ingenieur Al Nagler war das Apollo-Programm der NASA der Beginn einer glanzvollen Karriere als Optikdesigner. Als Mitarbeiter der Farrand Optical Company hatte er die Aufgabe, ein optisches System für den Simulator des Mondlandefahrzeugs zu entwickeln. In diesem Simulator probten Neil Armstrong & Co. den Anflug und die Landung auf der Mondoberfläche.

Im Rahmen dieser Tätigkeit entwickelte Al Nagler das Design des noch heute sehr beliebten Nagler-Okulars. Nach der Entwicklung des Simulators gründete Al Nagler die Firma TeleVue, die noch heute die besten Okulare entwickelt und herstellt, die man auf dem Markt erhalten kann. Zum Anlass des fünfzigsten Jubiläums der Mondlandung bietet TeleVue nun dieses Sonderokular in limitierter Auflage!

TeleVue-Gedenkmuenze

Im Lieferumfang enthalten: Apollo 11 Gedenkmünze

Das Okular wird in einer sehr repräsentativen Geschenkbox geliefert, mit einer persönlichen Nachricht von Al Nagler und einer Apollo-11-Gedenkmünze. Wie das Okular ist auch die Münze limitiert und nummeriert (Nummern 004 bis 303).

Nagler_Astroshop

Al Nagler und Mitarbeiterinnen des Astroshops auf der Astronomiemesse ATT im Jahre 2012

Wir vom Astroshop freuen uns ganz besonders Ihnen dieses Sonderokular präsentieren zu können, verbindet uns doch mit TeleVue und Al Nagler eine langjährige Freundschaft!

Omegon MiniTrack LX3: Für himmlische Fotos vom Sternenhimmel, mit denen Sie abheben.

5. November 2019, Marcus Schenk

Den Sternenhimmel auf einem Foto genauso sehen, wie in einer klaren Nacht in den Bergen oder in der Wüste: Ein Traum, den Sie sich jetzt mit der neuen MiniTrack LX3 erfüllen können. Die neue Mini-Montierung macht Sie bereit dafür und ist jetzt noch leistungsstärker als das Vorgängermodell MiniTrack LX2.

MiniTrack LX3 Montierung

Die neue MiniTrack LX3 Montierung.

Ein fantastisches Foto vom Sternenhimmel aufzunehmen ist viel einfacher als Sie denken. Sie müssen dazu nicht einmal ein erfahrener Astrofotograf sein. Richten Sie die Montierung an einen dunklen Ort auf den Nordpol aus, platzieren Sie Ihre Kamera, ziehen Sie die Mechanik auf und starten Sie Ihre Aufnahme. Mit der MiniTrack LX3 gelingt es jedem, den Sternenhimmel wunderschön auf das Foto zu zaubern – fast so einfach, wie das Kochen eines Frühstückseis.

Bisher kannten Sie bestimmt schon die MiniTrack LX2: eine vollmechanische kleine Montierung, die Sie auf jedes handelsübliche Fotostativ setzen können, und die so kompakt ist, dass sie in jedes Reisegepäck passt. Die neue Version MiniTrack LX3 wurde noch einmal überarbeitet und ist nun besser denn je. Die Zeitschrift Sky&Telescope verlieh der MiniTrack den „Hot Product Award“ und auch die Nutzer der MiniTrack sind sich sicher: Hier können nicht nur schöne Fotos gemacht werden. Mit der MiniTrack LX3 präsentiert sich der Sternenhimmel wie auf dem Laufsteg.

Was hat sich alles verändert?

  1. Mehr Tragkraft: Setzen Sie nun eine Kamera bis zu 3kg Gewicht auf.
  2. Neue Teflonbuchse für noch flüssigere Bewegung.
  3. Einstellbares Federsystem: Bremst oder beschleunigt die Nachführung, dadurch wird sie präziser und die Sterne runder.
  4. CNC-Body: stabiler und noch schöner verarbeitet.
  5. Ein optischer Polsucher ist schon dabei. Damit richten Sie die MiniTrack LX3 genauer auf den Pol aus – und Sie können Ihr Foto länger belichten.

 

Lassen Sie sich von der Omegon MiniTrack LX3 begeistern und erfahren Sie hier mehr von der kompakten Reisemontierung.

Jetzt lieferbar: Das Vaonis STELLINA Smart-Teleskop!

29. Oktober 2019, Elias Erdnüß

Vaonis STELLINA: Innovative Steuerung, hochwertiges Design, High-Tech

Die Beobachtung des Sternenhimmels durch ein Teleskop ist ein unvergleichbares Erlebnis. Jedoch tritt bei manchen Beobachtungszielen Ernüchterung oder gar Enttäuschung auf: Lichtschwache Nebel und Galaxien sind oft nur als schemenhafte konturlose Lichtflecken erkennbar.

Wunderschöne Details und Farben sind meist nur mit Hilfe von Astrofotografie möglich. Da hier das vom Teleskop eingefangene Licht über längere Zeiträume gesammelt und summiert wird, können atemberaubende Bilder dieser lichtschwachen Deep-Sky-Objekte entstehen.

Die Astrofotografie ist jedoch ein Hobby, das sich nicht so ohne Weiteres erlernen lässt. Für einen Einsteiger können viele Monate bis zum ersten schönen Bild vergehen. Auch wenn die ersten Schritte in der Astrofotografie gemeistert wurden: Man muss viele Stunden mit der Verarbeitung der Aufnahmen verbringen, bevor man den Nebel oder die Galaxie in voller Schönheit erkennen kann.

Das vollautomatische Smart-Teleskop STELLINA des französischen Start-Up Unternehmens Vaonis verspricht, die Vorteile der Astrofotografie mit dem direkten Erlebnis der Live-Beobachtung zu vereinen. Dies geschieht so bedienerfreundlich wie möglich, denn das Teleskop hat kein Okular, sondern eine integrierte Kamera. Damit werden ununterbrochen Bilder gesammelt und verrechnet. Mit einem Smartphone oder Tablet kann man live beobachten, wie im Laufe einiger Minuten mehr und mehr Details des Beobachtungsziels sichtbar werden.

Die Steuerung und Bedienung des Teleskops ist revolutionär simpel. Auf Knopfdruck orientiert sich das STELLINA anhand sichtbarer Sterne vollkommen selbstständig. Über ein Smartphone oder Tablet wird dann das gewünschte Beobachtungsziel ausgewählt. Das Teleskop fährt an die richtige Stelle des Himmels – fertig.

M83, die südliche Feuerradgalaxie – Mit dem STELLINA sind Details und Farben in den Spiralarmen deutlich sichtbar.

Natürlich waren auch wir bei Astroshop neugierig, ob das STELLINA tatsächlich hält was es verspricht. Zum Glück konnten wir das bereits testen. Tatsächlich haben wir noch nie ein GoTo-Teleskop gesehen, welches sich ohne Vorkenntnisse so intuitiv und unkompliziert steuern lässt. Die entstandenen Bilder zeigen schon nach kurzer Zeit unglaublich viel mehr Details, als man es von einem herkömmlichen Teleskop gewohnt ist. Die Bilder lassen sich in ihrer Qualität zwar nicht ganz mit den Astrofotos von Profis vergleichen (ein automatischer Prozess kann hier den Experten noch nicht ersetzen), jedoch sind die Aufnahmen quasi sofort sichtbar, nicht erst nach stundenlangem Nachbearbeiten. Somit ist das STELLINA vor allem für die gemeinsame Beobachtung mit Freunden und Bekannten ideal.

Bisher waren für dieses Teleskop nur Vorbestellungen möglich. Ab jetzt ist das Vaonis STELLINA aber lagernd und direkt verfügbar. Das ideale High-End Weihnachtsgeschenk!

Neue Starquest-Teleskope von Skywatcher

22. Oktober 2019, Stefan Taube

Die neuen Starquest-Teleskope von Skywatcher kombinieren kleine Optiken mit einer leichten parallaktischen Montierung in neuem Design. Im Lieferumfang ist auch jeweils ein leichtes Aluminium-Stativ mit Ablageplatte enthalten: Ideale Teleskope für den einfachen Transport und den schnellen Blick zum Himmel.

Skywatcher Newton 130/650 Starquest EQ

Skywatcher Newton 130/650 Starquest EQ

Die hochwertige Starquest-Montierung enthält ein Schneckenradgetriebe mit 122 Zähnen auf jeder Achse. Das sorgt für hohe Stabilität und feinfühlige Nachführung per Hand mit den leicht zu bedienenden biegsamen Wellen – auch Einsteiger kommen damit hervorragend zurecht.

Die richtige Auswahl der Optik richtet sich nach der bevorzugten Anwendung:

  • Der Refraktor AC 102/500 zeigt große Felder am Himmel. Große Objekte, wie Nebel, Offene Sternhaufen oder Kometen können mit ihm überblickt werden.
  • Der Maksutov MC 102/1300 ist besonders kompakt. Trotz dieser geringen Abmessung verfügt diese Optik über eine sehr hohe Brennweite. Sie erlaubt hohe Vergrößerungen und ist ein echter Spezialist für Mond und Planeten – aber auch Planetarische Nebel und Doppelsterne können gut mit dem Maksutov beobachtet werden. Mit dieser Objektauswahl und dem rückwärtigen Okulareinblick ist der Maksutov ideal für Balkonsternwarten in lichtverschmutzen Städten. Ein weiterer Vorteil ist die geschlossene Optik: Der Spiegel kann nicht verschmutzen.
  • Das Newton-Teleskop 130/650 ist der beste Kompromiss. Es verfügt über die größte Öffnung und sammelt somit am meisten Licht. Auch leuchtschwache Nebel können so noch erkannt werden. Die Newton-Optik ist bauartbedingt auch besonders preisgünstig. Der relativ lange Tubus hat allerdings die größte Hebelwirkung auf die Montierung.

Zu der Starquest-Montierung gibt es auch einen Nachführmotor von Skywatcher. Mit diesem Motor wird die Rektaszensionsachse der Himmelsdrehung nachgeführt. So bleibt das einmal eingestellte Objekt immer im Okular zu sehen. Über eine Klemmung kann der Motor ganz leicht abgehängt werden, um die händischen Bewegung nicht zu blockieren.

Mehr Informationen und alle Modelle finden Sie hier im Astroshop.

Für jeden etwas dabei: Die neuen Kosmos-Bücher im Herbst!

15. Oktober 2019, Stefan Taube

Die neuen Astronomie-Bücher vom Kosmos-Verlag sind eingetroffen. Wir stellen sie hier kurz vor:

Hubble – Atemberaubende Bilder aus dem All

 

Kosmos Hubble

Nächstes Jahr ist es so weit, dann ist das berühmteste Teleskop der Welt seit 30 Jahren im Einsatz! Mit diesem großformatigen Bildband feiert Kosmos dieses Jubiläum.

Der Wissenschaftsjournalist Dirk H. Lorenzen zeigt aber nicht nur zahlreiche Bilder aus dem All, sondern erläutert sie ausführlich in verständlichen Begleittexten. Bereits die sinnvolle Gliederung des Buches nach Sonnensystem, Objekte unserer Milchstraße und ferne Galaxien und Galaxienhaufen zeigt, dass diesem Buch nicht nur zum Staunen verleiten soll, sondern auch lehrreich ist. Ein großartiges Geschenk für nahezu jeden, der sich für die Astronomie begeistert!

 

Kosmos-Himmelsjahr 2020

 

Kosmos Himmelsjahr

Ein Klassiker, der keiner weiteren Vorstellung Bedarf. Mit diesem Jahrbuch erhalten Sie für jeden Monat wichtige Informationen und Anregungen zur Himmelsbeobachtung. Dazu gibt es zu jedem Monat ein spezielles Thema aus der Astronomie. Besonders dank dieser Monatsthemen ist das Himmelsjahr auch über das aktuelle Jahr hinaus lesenswert.

 

Atlas astronomischer Traumorte

 

Kosmos Traumorte

Anders als bei dem Titel Reiseziel Sternenhimmel sind in diesem Buch nicht die Traumorte für Astrofotografen gemeint, sondern besondere Orte der astronomischen Forschung.

Der Autor Prof. Dieter Herrmann hat in seinem langen Berufsleben als Astronom und Wissenschaftshistoriker zahlreiche besondere Orte der Himmelserforschung besucht und berichtet hier sehr lebendig von seinen Reisen. Das besondere daran ist die Vielfalt der Stätten astronomischer Forschung, die er beschreibt. Es werden sowohl moderne Großteleskope, als auch steinzeitliche Anlagen beschrieben – und natürlich auch die zahlreichen Klassiker, wie zum Beispiel die Teleskope auf dem Mount Wilson. Der Band ist reich bebildert und auch mit Karten ausgestattet.

 

Unsichtbar und überall – Den geheimnissen des Erdmagnetfelds auf der Spur

 

Kosmos Unsichtbar

Dieses Sachbuch beschreibt den Schutzschild unserer Erde. Im engeren Sinne ist das zwar kein Thema aus der Astronomie, doch reagiert das Magnetfeld unserer Erde empfindlich auf Änderungen in der Aktivität unserer Sonne. Besonders sichtbar ist dieser Zusammenhang bei der Entstehung von  Polarlichtern.
Der komplexen magnetischen Beziehung zwischen der Sonne und unserer Erde widmet die Wissenschaftsjournalistin Anke Wilde einen großen Teil ihres interessanten Buches.

 

Mein großer Weltraumatlas

Kosmos Weltraumatlas

Dieses neuartig gestaltete Sachbuch zur Astronomie zeigt Kindern im Grundschulalter auf sehr anregende Art und Weise die Wunder unseres Sonnensystems und des Kosmos. Das Buch fällt schon durch sein großes Format auf – dem Weltall angemessen.

Das große Format bietet Platz für die riesigen Dimensionen und die Besonderheiten zahlreicher Himmelsobjekte. Kindgerechte Texte erläutern die Darstellungen und geben Anregungen für eigene Erkundungen. Dieses Buch ist ein wunderbares Geschenk für junge Leser!

Übrigens: Wir liefern Bücher innerhalb Deutschlands versandkostenfrei!

Und wie wird das Wetter morgen?

7. Oktober 2019, Betty Lux

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Tage werden wieder kühler und stürmischer. Damit Sie auch bei wechselhaftem Wetter immer wissen, ob Sie besser zum Regenschirm greifen sollten, genügt ein Blick auf die Wetterstationen der Marke Fischer.

Einfache Wetterinstrumente wurden schon vor Jahrhunderten erfunden. Kurt Fischer gründete kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges seine gleichnamige Manufaktur im Erzgebirge. Dort werden noch heute hochwertige Wetterinstrumente in präziser Handarbeit und mit erfahrenem Know-How hergestellt.

Fischer Wetterstation mit Wetterregeln

3-in-1: Hygro-, Thermo- und Barometer

Diese Außenwetterstation mit Wetterregeln hält die drei wichtigsten Messinformationen für Sie bereit: Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Luftdruck. Fest montiert zum Beispiel an der Außenwand können Sie beim Vorbeigehen die lokalen Wetterbedingungen ablesen. Solide konstruiert und langlebig: eben made in Germany.

Echte Handarbeit für echte Messergebnisse

Fischer bietet nicht nur qualitativ hochwertige Außenwetterstationen, sondern auch Raumklimamesser an. Dabei gibt es zwei mögliche Modelle: mit Echthaar oder mit synthetischem Haar. Doch was ist der Unterschied zwischen Echthaar- und Synthetik-Hygrometern? Behalten wir einmal die Funktionsweise eines Hygrometers im Hinterkopf: je nach Feuchtigkeitsgrad verändert sich die Länge des Haars, die wiederum auf die Zeigerachse übertragen wird. Echthaar ist aber nicht zwangsläufig genauer oder ungenauer als Synthetik-Haar.

Der Unterschied liegt – wie so oft – im Verwendungszweck. Möchten Sie das Hygrometer im Freien aufstellen, wo im Winter viel tiefere Temperaturen herrschen als drinnen, sollten Sie zum Echthaar-Hygrometer greifen, zum Beispiel das Fischer Haar-Hygrometer Edelstahl.

Fischer Haar-Hygrometer Edelstahl

Nur Echthaar-Hygrometer können bei Temperaturen unter 0°C noch sinnvolle Ergebnisse zeigen. Außerdem wird das Hygrometer durch die hohe Nachtfeuchtigkeit regelmäßig natürlich „regeneriert“, sodass es flexibel genug bleibt. Auch nach Jahren können Sie so die richtigen Daten am Instrument ablesen ohne aufwendige Wartungsarbeiten durchführen zu müssen.

Auch das Raumklima sollten Sie im Blick haben

Hygrometer mit Synthetik-Haar sind besser für die Innenklima-Messung geeignet, zum Beispiel der Fischer Raum-Klimamesser synthetic. Doch was bringt eine Feuchtigkeitskontrolle im Innenraum?

Fischer Raum-Klimamesser

Das Raumklima setzt sich zusammen aus Temperatur und Feuchtigkeit. Beide Parameter sollten nicht zu hoch oder zu niedrig sein. Im Arbeitsbereich zum Beispiel sollten – je nach Raumgröße – ca. 20°C bei 40-60% Luftfeuchtigkeit herrschen. Wenn die Werte zu oft unter- oder überschritten werden, leidet die physische Gesundheit, die Bausubstanz und nicht zuletzt die Psyche. Das „Comfortmeter“ zeigt auf einen Blick, ob das Raumklima noch im gesunden, grünen Bereich liegt oder ob Sie gegensteuern (also beispielsweise lüften) sollten.

Simpel, effektiv und überzeugend in der Qualität: das ist typisch Fischer. Klicken Sie sich doch einmal durch unsere große Wetterstation-Auswahl!

Celestron RASA-Astrographen: Teleskope für die Astrofotografie

16. September 2019, Stefan Taube

Die Teleskope der Serie RASA wurden speziell und ausschließlich für die Astrofotografie entwickelt. Sie verfügen über ein sehr schnelles Öffnungsverhältnis von f/2 und nehmen somit Bilder zwanzig mal schneller auf als eine Schmidt-Cassegrain-Optik mit f/10! Dadurch entfällt die Nachführkontrolle und es werden generell weniger Anforderungen an die Montierung gestellt!

Nachdem das Modell RASA 1100 mit 279 Millimeter Öffnung bereits seit längerer Zeit auf dem Markt ist, bietet nun Celestron mit dem RASA 800 auch eine kleinere Variante mit einem 203 Millimeter Spiegeldurchmesser.

Celestron Astrograph S 203/400 RASA 800

Celestron Astrograph S 203/400 RASA 800

Mit dem RASA 800 ist dieses optische System auch für kleinere Budgets erschwinglich, zumal auch die Montierung kleiner ausfallen kann. Die Abbildung oben zeigt das RASA 800 mit der AVX-Montierung. Dieser Astrograph ist für Astro-Kameras mit 22-Millimeter-Diagonale optimiert. Wer mit einer DSLR fotografieren möchte, sollte zum größeren RASA 1100 greifen.

Die Abkürzung RASA steht für die Namen der Entwickler: Rowe-Ackermann-Schmidt-Astrograph. Im Grunde handelt es sich dabei um die von Celestron sehr routiniert hergestellte Schmidt-Cassegrain-Optik, also um einen sphärischen Hauptspiegel mit vorgelagerter Korrekturplatte nach Bernhard Schmidt. Statt mit einem Sekundärspiegel den Lichtstrahl zum Cassegrain-Fokus am Teleskopende zu lenken, wird im Primärfokus der Kamerasensor eingesetzt. Für eine optimale Ausleuchtung sorgt dabei eine Korrekturoptik aus vier Linsen, die aus besonders hochwertigen Gläsern gefertigt werden.

Die RASA-Optik von Celestron

Die RASA-Optik von Celestron

Wie die Bezeichnung Astrograph verrät, sind die RASA-Teleskope ausschließlich für die Fotografie ausgelegt. Es gibt also keine Möglichkeit für den Einsatz eines Okulars. Wer das Hobby Astronomie aber vor allem als Astrofotograf lebt, wird das nicht als Nachteil empfinden, sondern schnell die Vorzüge der RASA-Optiken zu schätzen lernen!

15.12.2019
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go