Warenkorb
ist leer
Abbonieren von RSS Feed oder ATOM Feed

ScopeDome Kuppel: Schulsternwarte für rumänisches Gymnasium

24. April 2018, Marcus Schenk

Unberührte Wälder, weite Landschaften und fantastische Ausblicke. Und mittendrin: Eine nagelneue Sternwarte für eine Schule. Unser neuestes Kuppelprojekt führte uns nach Rumänien in die Stadt Baia Mare.

Die Bergbaustadt liegt im nördlichen Rumänien am Rande der Ostkarparten. Warum diese Sternwarte für uns etwas besonderes ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

Sternwarte in Rumänien

Die neue Schulsternwarte auf dem Dach des Gymnasiums in Baia Mare

Das Traumprojekt: Sternwarte

Astroshop baute zusammen mit der ScopeDome GmbH eine 3-Meter-Sternwarte auf einem Gymnasium. Diese Schule nimmt dabei eine Beispielfunktion ein, denn Schulsternwarten sind dort eine Seltenheit. Das Land ist noch sehr arm und Schulen bringen meist kein Geld für solche Projekte auf.

Aber worauf wir besonders stolz sind: Unser rumänischer Kollege Raul hat sich persönlich an diesem Observatorium beteiligt, war Unterstützer und einer der Sponsoren. Das Projekt wurde schließlich Realität.

Die Basis des Observatoriums

Die Basis der Sternwarte steht, perfekt umrahmt von der Beobachter-Plattform. Links unten: der Basketball-Platz.

 

3-Meter ScopeDome Kuppel auf dem Dach

Die Kuppel ruht auf dem Schulgebäude perfekt eingerahmt auf einer Beobachtungsplattform. Hier ist die Rundumsicht hervorragend. Die Sternwarte nimmt schon bald ihren Betrieb auf und ermöglicht Schülern den Kontakt mit der Astronomie. Und legt womöglich den Grundstein für eine lebenslange Faszination für das Universum.

 

Die ScopeDome Kuppel mit Tür

Die ScopeDome-Kuppel mit Türeinstieg.

Der geöffnete Kuppelspalt

Der geöffnete Kuppelspalt: Mit 100 cm Breite besonders kompfortabel.

 

Das Innere der Sternwarte

Während einige Beobachter sich schon am Sternenhimmel orientieren, geht es anschließend in die Kuppel. Das Highlight: Ein Celestron C8 mit einer Skywatcher EQ-8 Montierung auf einer Säule. Initiiert wurde das Projekt von Prof. Lucian Stoyan. Nun ist die Sternwarte fertig und die Schüler freuen sich schon auf interessante Beobachtungen und spannende astronomische Projekte. Doch sie blicken auch in die nahe Zukunft: Nächstes Jahr soll das Celestron C8 gegen ein 14 Zoll RC-Teleskop ausgetauscht werden. Ein weiterer Traum, der bald wahr wird.

Das Teleskop im Inneren der Sternwarte

Das Herz der Sternwarte: Ein Celestron C8 mit einer EQ-8 Montierung

Die Stadt Baia Mare

Baia Mare liegt im nördlichen Rumänien. Ein Ort mit 124.000 Einwohnern am Rande der Ostkarpaten. Viele offizielle Gebäude wurden renoviert, doch es gibt auch jede Menge alte und verfallende Wohnhäuser. Umrahmt von den Bergen der Karpaten gilt Baia Mare als eine der malerischsten Orte Rumäniens.

Das Observatorium auf dem Schulgebäude

Ein letzter Blick auf die Sternwarte: Hoch oben bietet sie einen fantastischen Ausblick. Jetzt kann die Nacht kommen.

 

PS: Haben auch Sie solch einen Traum? Eine Sternwarte mit fest installiertem Teleskop – das bedeutet Astronomie zu jeder Zeit. Manuell oder vollautomatisch mit Remotesteuerung: Wir realisieren auch Ihre Wünsche. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf – wir freuen uns auf ein Gespräch.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Für kurze Zeit: 30% Rabatt auf Talron Ferngläser

15. April 2018, Marcus Schenk

Der Frühling steht vor der Tür. Was gibt es da Besseres, als ein Blick in die Natur? Ein Flattern zwischen den Zweigen, glitzerndes Wasser auf einem Bachlauf oder ein neugieriger Blick in die Sterne: Mit den Omegon Talron HD Ferngläsern erleben Sie die Natur gestochen scharf.

Das Design ist schick. Genauso schick ist auch die offene Brücke: so liegt das leichte Fernglas jederzeit perfekt in der Hand. So was will man immer dabei haben. Und das alles zu einem traumhaften Preis.

Sparen Sie jetzt 30% beim Kauf eines Talron HD Fernglases.

 

Großer Rabatt auf die komplette Serie: Wählen Sie zwischen 6 verschiedenen Geräten mit 8-fach oder 10-facher Vergrößerung und 26mm, 34mm oder 42mm Objektivöffnung.

Die Highlights auf einen Blick:
• Eine scharfe Optik – für brillante Bilder bis zum Rand
• Stickstoffgefüllt: so genießen Sie immer einen freien Blick, selbst bei höchster Luftfeuchtigkeit
• Ideal für jedes Wetter: wasserdicht und gummiarmiert für einen festen Sitz in der Hand
• Offene Brücke: damit liegt Ihr Talron perfekt in der Hand
• Geringer Nahabstand, ca. 2,5-3,5 Meter: beobachten Sie auch Schmetterlinge oder Vögel aus nächster Nähe

Machen Sie den Frühling zu einem besonderen Erlebnis – mit einem Talron Fernglas. Sichern Sie sich jetzt ein günstiges Fernglas der Serie und profitieren Sie von einem starken Rabatt.

Die Aktion ist gültig bis 31.08.2018.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Neue Montierung von Skywatcher: EQM-35 Pro SynScan GoTo

12. April 2018, Stefan Taube

Viele Amateurastronomen sind mit der EQ-3 von Skywatcher in ihr Hobby eingestiegen. Aus gutem Grund: Die Montierung ist preiswert und leicht zu transportieren. Sie kann als parallaktische Montierung mit motorisierter Nachführung bereits für die Astrofotografie genutzt werden und bietet mit ihrer SynScan-Steuerung die Funktionalität großer Montierungen.

Skywatcher hat die EQ-3-Montierung weiterentwickelt. Wir präsentieren Ihnen die neue EQM-35 Pro SynScan Goto!

Die neue Montierung von Skywatcher: EQM-35 Pro

Die neue Montierung von Skywatcher: EQM-35 Pro

Kombinieren Sie die EQM-35 Pro mit einem 6-Zoll-Teleskop. Sehr gut geeignet ist die beliebte Newton-Optik N 150/750. Sie erhalten dieses Teleskop auch mit einem besseren Okularauszug: N 150/750 PDS Explorer BD. Dieser verfügt über eine Untersetzung, die für die Astrofotografie sehr sinnvoll ist. Falls Sie sich hauptsächlich für fotografische Anwendungen interessieren, wäre der neue Apochromat EvoStar 72 ED eine gute Wahl!

Der besondere Clou an der EQM-35 Pro ist die abnehmbare Deklinationsachse. Auf diese Art und Weise können Sie sie als Fotomontierung nutzen, bei der nicht ein Teleskop aufgesetzt wird, sondern einfach nur eine Kamera mit Kamera-Objektiv. Die EQM-35 Pro führt dann die Kamera der Himmelsrotation nach und erlaubt so langzeitbelichtete Aufnahmen großer Sternfelder.

Die EQM-35 als Fotomontierung

Die EQM-35 als Fotomontierung

Sie erhalten mit der neuen EQM-35 Pro eine vielseitig verwendbare und sehr leichte Montierung auf einem stabilen Stahlrohrstativ. Eine sehr gute Wahl für den preisgünstigen Einstieg in das Hobby Astronomie und eine gute Reisemontierung für erfahrene Astrofotografen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Astroshop.de auf den Astrotagungen 2018

4. April 2018, Bernd Gährken

Auch in diesem Jahr wird unser Astroshop.de-Mitarbeiter Bernd Gährken wieder einige Tagungen und Teleskoptreffen besuchen um dort als Referent zu berichten und für Fragen zur Verfügung zu stehen. Die Tagungssaison erreicht im Frühjahr ihren ersten Höhepunkt. In den langen Winternächten wurde neues Material zusammengetragen und ausgewertet, so dass es auf den Tagungen ausreichend Vortragsthemen zur Verfügung stehen. Auch neue Produkte und Techniken werden oft in der Vorweihnachtszeit vorgestellt, so dass es im Frühjahr erste Erfahrungsberichte gibt.

Die erste Veranstaltung im Tagungsreigen war der Sternfreunde-Treff im Harz (SFTH) vom 15. – 18.3.2018. Es hat bereits stattgefunden, doch die Planungen für das nächste Treffen sind schon im Gang. Als Termin ist der 28. – 31.03.2019 vorgesehen. Bernd Gährken soll dann über Kleinplanetenforschung und die Entdeckung des Haumea-Rings berichten. Dieses Thema ist auch für die Kleinplanetentagung vom 1. – 3. 06.2018 an der Stakenburgsternwarte in Heppenheim geplant. Als Zweitthema geht es um die Kleinplanetenmondbedeckungen im Kalliope-Linus-System.

Zu den astronomischen Highlights des Vorjahres zählt die Sonnenfinsternis in den USA. Die Ergebnisse und Erlebnisse wurden zu einem umfangreichen Reisebericht zusammengefasst, der am 8.5.2018 im Planetarium Münster und am 11.5.2018 in der Volkssternwarte München präsentiert wird.

Eine Fachtagung an der Schnittstelle zwischen Amateur- und Profi-Astronomie ist die ESOP die vom 24. – 29.08.2018 in Pilsen stattfindet. Die Tagungssprache ist Englisch. Als European Symposium on Occultation Projects beschäftigt sich dieser Kongress mit der wissenschaftlichen Auswertung von Verfinsterungen durch Objekte des Sonnensystems. In diesem Spezialgebiet gibt es Schnittpunkte zur Kleinplanetenforschung und zur Bahnbestimmung der Planetenmonde. Durch die hochpräzisen Sternkataloge der Gaia-Raumsonde hat das Fachgebiet in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung erfahren. Als Vortragsthema wird vermutlich die „Streifende Bedeckung Roter Riesen“ sein.

Eine der weltweit größten Profitagungen mit über tausend Teilnehmern ist der European Planetary Science Congress (EPSC) der dieses Jahr vom 16. – 21.09.2018 in Berlin stattfinden wird. Hunderte von Vorträgen in mehreren parallelen Blocks sind über eine komplette Woche verteilt. Das Themenspektrum reicht von den Planetenringen bis zur Exobiologie. Die EPSC hat ein Pro-Am Segment in dem die Amateure ihre Ergebnisse vorstellen und ihre Arbeit mit den Profis koordinieren. Als Vortragsthema sind „Oberflächenänderungen auf dem Mars“ angedacht. Direkt folgend ist die Tagung der VdS Fachgruppe Planeten in der Volkssternwarte Bonn die vom 21. – 23.9.2018 stattfinden wird. Hier steht der Beitrag noch nicht fest, doch die ideale Marsopposition des Jahres 2018 wird sicher ein großes Thema sein.

Die letzte Veranstaltung des Jahres ist die BoHeTa. Hier steht das Datum noch nicht fest, aber die Tagung wird vermutlich in die letzte Oktoberwoche 2018 fallen.

Noch einmal alle Veranstaltugen im Überblick:

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Marsopposition 2018: Mars erfolgreich beobachten – so geht’s!

3. April 2018, Marcus Schenk

Der Mars steht im Jahr 2018 wieder in Opposition zur Sonne. Dann ist er besonders gut zu sehen. Und: Dieses Jahr steht er der Erde sogar fast so nah, wie im Jahr 2003. Wir freuen uns auf diese „Mega-Opposition“.

In diesem Video geht es also um den Mars. Und wir klären einige Fragen: Was hat es mit einer Opposition auf sich? Welche Details sind sichtbar? Welche Hilfsmittel gibt es, damit die Beobachtung zum Erfolg wird?

Viel Freude beim Zuschauen und Beobachten!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Bis Ende April: 10% Rabatt auf alle ToupTek Kameras

1. April 2018, Marcus Schenk

Eigene und wunderschöne Aufnahmen von den Planeten. Wäre das nicht wunderbar? Die modernen Planetenkameras von ToupTek geben Ihnen die ideale Chance, um Ihre Astro-Leidenschaft ins Bild zu setzen.

 

Große Frühlingsaktion: Jetzt gibt es auf alle ToupTek Kameras 10% Rabatt. Aber nur bis zum 30. April.

Nutzen Sie die Gelegenheit, denn die große Marsopposition 2018 steht schon vor der Tür.

 

 

ToupTek bietet Astrofotografen eine All-in-one-Lösung: Mit dem Kauf einer Kamera erhalten Sie die passende Software dazu. Und im Handumdrehen gelingen Ihnen die Planetenfotos, die Sie schon immer wollten: scharf und mit vielen Details. Neue Entwicklungen von Sensoren und Elektronik zeigen einen deutlichen Unterschied.

 

Weitere Highlights:
• Hochmoderne und extrem empfindliche CMOS-Sensoren
• Kameras für Planeten, Guiding und DeepSky-Objekte
• Wählen Sie zwischen 2,1 und 6,5 Megapixeln Auflösung
• Monochrom- und Farbkameras

Mars mit Astrokamera

Der Mars, aufgenommen von Bernd Gährken. Freuen Sie sich auf die Marsopposition 2018 und bereiten Sie sich jetzt schon vor.

 

Sichern Sie sich jetzt eine ToupTek Kamera Ihrer Wahl zum Sparpreis.

Schon gewusst? Mit Hilfe von zwei Infografiken finden Sie schnell die passende Kamera.
Touptek: Welche Kamera passt zu mir? So finden Sie es heraus – mit nur einem Blick

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Preisgünstiges Set: Celestron CPC 800 Teleskop mit StarSense AutoAlign

27. März 2018, Stefan Taube

Wir bieten Ihnen derzeit ein preisgünstiges Set, bestehend aus dem CPC 800 Teleskop und dem StarSense AutoAlign Modul. Sparen Sie 345,- Euro gegenüber der Summe der Einzelpreise!

Celestron CPC 800 mit StarSense

Celestron CPC 800 mit StarSense AutoAlign

Die Teleskope der Serie CPC sind moderne Klassiker! Der amerikanische Entwickler Celestron bietet mit dieser Serie Schmidt-Cassegrain-Optiken in einer sehr stabilen azimutalen Gabelmontierung. Dieses kompakte System ist hervorragend für den mobilen Einsatz geeignet. Wer zu einem dunklen Himmel fahren will, kann das robuste CPC in jeden Kleinwagen einladen und am Beobachtungsplatz schnell und bequem aufbauen. Die NexStar-Computersteuerung hilft Ihnen, die interessantesten Himmelsobjekte der Nacht einzustellen. Mit kaum einem anderen Teleskopsystem können Sie kostbare Beobachtungszeit so effektiv nutzen, wie mit einem CPC von Celestron.

Bevor Sie die NexStar-Steuerung nutzen können, müssen Sie erst einmal den Computer initialisieren. Das heißt, Sie müssen dem Rechner mitteilen, wo sich das Teleskop befindet, Datum und Uhrzeit eingeben und am Sternenhimmel ausrichten. Die CPC-Teleskope kürzen auch diese Prozedur ab: Das eingebaute GPS teilt der NexStar-Steuerung den Standort, Datum und Uhrzeit mit und dank der SkyAlign-Technologie müssen Sie die Sterne für die Initialisierung nicht einmal kennen. Es reicht aus, am Teleskop nacheinander drei beliebige helle Himmelsobjekte einzustellen.

Aber es geht noch einfacher: Mit dem StarSense AutoAlign Modul entfällt auch diese letzte Prozedur. Schalten Sie das Teleskop ein und warten Sie einfach kurz ab. Das Teleskop initialisiert sich binnen drei Minuten komplett selbstständig und steht Ihnen dann zur Beobachtung zur Verfügung.

Das StarSense AutoAlign Modul ist für GoTo-Teleskope von Celestron geeignet. Es gibt aber auch eine spezielle Version für Skywatcher-Montierungen.

Sie erhalten derzeit das CPC 800 mit StarSense AutoAlign zum günstigen Setpreis!

Celestron CPC Teleskope

Celestron CPC: Alle Modelle dieser Serie

Die Teleskope der CPC-Serie sind erhältlich von 8 bis 11 Zoll Öffnung (200 bis 279 Millimeter). Mit ihrer kompakten SC-Optik sind sie echte Allrounder, besonders aber für die Beobachtung und Fotografie von Mond- und Planeten geeignet.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Astronomische Ostern: Geschenktipps für große und kleine Sternfreunde

23. März 2018, Marcus Schenk

Vogelzwitschern, Sonnenschein, die ersten Osterglocken auf der Wiese. Wenn wir da nicht auch den Osterhasen entdecken! Doch warum blickt er so verzweifelt? Hobby-Astronomen sind für ihn schon ein Spezialfall. Braucht er etwa noch ein paar Ideen für Ostergeschenke, die er dann verstecken kann?

Zeit ihm zu helfen: Diese Geschenktipps kommen bestimmt gut an.

 

 

1.Omegon Teleskop N 76/700 AZ-1

Ein Blick in den Himmel ist durch kein Bild zu ersetzen. Mit dem Newton-Teleskop 76/700 AZ-1 erleben Sie den Sternenhimmel live und mit eigenen Augen. Dieses kleine Einsteiger-Teleskop bietet Kindern und Erwachsenen den allerersten Kontakt zum Mond und den Planeten. Es wartet nur noch auf Ihren ersten Blick auf den Mond: Jetzt das Teleskop für 69,90 statt 99,- Euro oder gleich das umfangreiche Einsteigerset mit Sternkarte, Buch und Mondfilter für 99,00 statt 129,- Euro bestellen.

 

Omegon Teleskop N 76/700 AZ-1 Set

 

2. Omegon Universe2go Handplanetarium

Live in die Sterne blicken ohne Sternkarte und Buch – und trotzdem alles wissen. Das ist möglich mit der Universe2go Sternenbrille. App herunterladen, Smartphone einlegen und schon sehen Sie Sternbilder, Planeten oder Galaxien. Bilder und Namen werden in das Gesichtsfeld eingeblendet. Und der persönliche Himmelsguide erzählt alles wissenswerte über den Himmel. Wenn wir Universe2go mit Augmented Reality haben, können wir uns das Holodeck auf dem Raumschiff Enterprise ja doch sparen. Greifen Sie zu: Jetzt Universe2go für nur 49,90 kaufen – weltweit versandkostenfrei.

Mit Universe2go in die Sterne schauen

3. Panoramaposter Milchstraße
Die Milchstraße im eigenen Wohn- oder Kinderzimmer: Mit diesem Panoramaposter genießen Sie unsere Galaxis auf 150cm Breite. Das Poster besitzt einen doppelseitigen Druck: Auf der einen Seite schweifen Sie in die Ferne und lassen den Sternenhimmel auf sich wirken. Auf der anderen Seite das gleiche Bild, aber mit Sternbildlinien und Bezeichnungen. So ist dieses Poster nicht nur schön, sondern auch lehrreich. Jetzt nur 24,90 Euro.

4. Kala Taschensonnenuhr Antik-Design
Ein perfektes Geschenk für Astronomen: Eine Taschensonnenuhr im Antik-Design. Wenn Batterien versagen, funktioniert diese Uhr tadellos. Sie benötigen nur die Sonne, um die aktuelle Uhrzeit abzulesen. Diese Taschensonnenuhr sieht edel aus und wirkt, als würde sie aus einer Zeit ohne Strom und Computer stammen. Dafür lässt sich die aktuelle Ortszeit mit hoher Genauigkeit ablesen. Jetzt nur 39,90 Euro statt 42 Euro.

 

Taschen-Sonnenuhr

5.Echter Mond Meteorit NWA 7986

Schenken Sie doch ein echtes Stück vom Mond und überraschen Sie damit Bekannte, Freunde und Verwandte. Hier bekommen Sie die Chance, ein echtes Stück Mondgestein NWA 7986 zu erwerben. Probengrößen zwischen 7 und 14mg. Dieses Gestein wurde vom Mond durch einen Meteoriteneinschlag abgelöst und schlug auf der Erde ein (hier Nord West Afrika = NWA), genauer gesagt, in der Sahara. Insgesamt existieren nur ca. 40kg an Mondmeteoriten weltweit und nur 1/3 davon sind überhaupt im Handel erhältlich. Von NWA 7986 existieren nur 12,2g! Wir garantieren für die Echtheit des Gesteins. Jetzt nur 24,90 Euro.

6. Sky Publishing Pocket Sky Atlas
Klein, handlich, detailliert: Der Pocket Sky Atlas. Sie haben schon so oft die Standardobjekte beobachtet? Aber jetzt suchen Sie nach dem Besonderen? In diesem Atlas finden Sie es. Mehr als 30.000 Sterne bis 7,6 mag und 1.500 Deep-Sky-Objekte mit 675 Galaxien. Mit diesem Atlas erleben Sie den Himmel noch tiefer – für visuelle Beobachtungen abseits der gewöhnlichen Objekte. Jetzt nur 26,90 Euro.

Pocket Sky Atlas

7. GeoSafari Motorisiertes Sonnensystem
Wie funktioniert das Sonnensystem? Warum drehen sich die inneren Planeten schneller als die äußeren? Dieses motorische Sonnensystem zeigt Kindern, wie sich die Planeten um die Sonne bewegen. Der Clou: Im Handumdrehen verwandeln Sie das Modell sogar in ein kleines Planetarium mit projizierten Sternbildern an der Zimmerdecke. Jetzt nur 38,00 Euro.

 

Sonnensystem von Geo Safari

 

8.Sega Toys Homestar Pro Original Heimplanetarium
Holen Sie sich 60.000 funkelnde Sterne vom Himmel an Ihre Zimmerdecke. Stellen Sie sich vor Sie könnten den Sternenhimmel beobachten während Sie bequem auf der Couch sitzen. Mit Homestar, dem hochauflösenden 3 Watt LED Heimplanetarium mit Rotationsbewegung, das das Bild des Himmelsgewölbes dem Jahresverlauf getreu wiedergibt, wird dieser Traum Wirklichkeit. Enthalten sind zwei austauschbare Projektionsscheiben, die den Nachthimmel mit seinen Fixsternen der nördlichen Hemisphäre so darstellen, wie er für uns in Natura zu sehen ist. Jetzt nur 119,00 Euro.

 

9. Kosmos Verlag iSpace
Ein Buch, in dem der Weltraum zum Leben erwacht. Das ISpace ist beides: Ein Astronomiebuch für Kinder und ein Augmented-Reality-Erlebnis. Mit der kostenlosen App schweben Planeten wie von Zauberhand im Raum, da steuert man den Marsrover Curiosity oder erlebt eine Mondstation. Mit dem iSpace Buch wird astronomische Forschung für Kinder lebendig. Jetzt nur 14,99 Euro.

 

10. Kosmos Verlag Buch Einfach Hawking!
Was war vor dem Urknall? Warum sind Schwarze Löcher schwarz? Können wir in die Vergangenheit reisen? Mit kurzweiligen Texten geht er den großen Geheimnissen der Wissenschaft auf den Grund und erklärt leicht verständlich Hawkings faszinierende Gedanken. Dazu zeigen lustige Illustrationen, was hinter den Ideen des genialen Forschers steckt. Eine anregende Reise durch Hawkings wunderbares Universum inklusive kleinem Wissenquiz. Jetzt nur 14,99 Euro.Kosmos Verlag Buch Einfach Hawking!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Solarquest, die neue Montierung von Skywatcher zur Sonnenbeobachtung

19. März 2018, Stefan Taube

Die Sonne im Teleskop einzustellen, ist gar nicht so leicht, wie man auf den ersten Blick meinen könnte. Das Teleskop sollte natürlich schon vor der Ausrichtung auf die Sonne mit einem Sonnenfilter ausgestattet werden. Beim Versuch das Teleskop auf die Sonne auszurichten, wird man aber doch schnell leichtsinnig und peilt mit ungeschütztem Auge über das Teleskop die grelle Sonne an. Eine Abhilfe bieten hier Sonnensucher oder die neue Montierung Solarquest von Skywatcher.

 

Skywatcher Solarquest

Solarquest, die neue Montierung für Sonnenbeobachter

 

Die Solarquest-Montierung verfügt über GPS, eine automatische Nivellierung und über den elektronischen Sonnensucher Heliofind®. Sie müssen die Montierung nur noch einschalten. Nach einer kurzen Initialisierung fährt die Montierung selbstständig die Sonne an. Aber natürlich kann Solarquest noch mehr: Die Montierung führt das Teleskop der Bewegung der Sonne am Himmel nach und hält sie so stets im Okular oder auf dem Kamerasensor. Dieses präzise Tracking erfolgt ebenfalls über den eingebauten Heliofind®-Sucher.

 

Skywatcher Heliofind

Der integrierte Sonnensensor Heliofind

 

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit die Ausrichtung der Montierung von Hand zu korrigieren, zum Beispiel wenn Sie mit hoher Vergrößerung arbeiten und eine bestimmte Stelle der Sonnenscheibe anfahren möchten. Zu diesem Zweck gibt es an der Montierung einen Schiebeknopf für die gewünschte Bewegungsrichtung.

 

Solarquest

Sehr unkompliziert: Die Solarquest benötigt nur zwei Bedienelemente

 

Die azimutale Einarmmontierung Solarquest trägt kleine Optiken mit bis zu vier Kilogramm Gewicht und ist dabei selbst besonders leicht und leise. Die Solarquest ergibt in Kombination mit einem kleinen Sonnenteleskop ein leicht zu transportierendes und schnell aufgebautes System – das ist sowohl auf dem heimischen Balkon besonders bequem, als auch für die Reise oder für Bildungszwecke ideal.

 

Skywatcher Vixen

An die Montierung kann jedes kleine Teleskop mit Prismenschiene nach Vixen-Standard befestigt werden.

 

Sie können auch einen kleinen Refraktor auf die Solarquest aufsetzen und ihn mit einem Sonnenfilter bestücken. In Kombination mit einem QUARK von DayStar ist so sogar die Beobachtung im H-alpha oder Calcium-H-Licht möglich. Den Refraktor wiederum können Sie ohne Sonnenfilter und der Solarquest-Montierung auch für die nächtliche Astronomie verwenden. Die Solarquest-Montierung ist so Teil Ihres vielseitigen Systems zur Naturbeobachtung.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Universe2go Tutorial-Videos

16. März 2018, Joshua Taboga

Für diejenigen, die mit dem Universe2go beginnen oder versuchen Fehler zu vermeiden, werfen Sie doch einen Blick in diese hilfreichen Tutorial-Videos. Diese unterstützen Sie dabei, das Beste aus Ihrem persönlichen Planetarium herauszuholen.


Start

Mit Universe2go ist der Einstieg schnell und einfach. Die App-Einrichtung ist unkompliziert und das Navigieren im Menü dauert nur wenige Minuten.

Stellen Sie zuerst sicher, dass Sie die Universe2go-Verpackung zur Hand haben. In der oberen Abdeckung finden Sie den Aktivierungscode für den Planetarium-Modus. Nachdem Sie den Planetarium-Modus zum ersten Mal gestartet haben, folgen Sie den Schritten auf dem Bildschirm und lassen Sie sich dann vom Erzähler durch das Planetarium und das Menü führen. Wenn Sie sich auf ein Objekt konzentrieren, erhalten Sie eine Fülle von Informationen über dieses Objekt und die App verfolgt Ihre Kopfbewegungen im Bezug auf die Sterne am Nachthimmel.

Schauen Sie nach unten, um das Menü zu aktivieren. Vergessen Sie nicht, Ihren Kopf waagerecht zu halten und nur kleine Bewegungen beim Navigieren durch das Menü zu machen.

 

Passepartout-Anpassung

Das Passepartout sichert Ihr Handy in der Brille. Der Klebstoff macht die Platzierung der Schaumstücke dauerhaft. Wenn Sie mit Universe2go mehrere Telefone verwenden möchten, empfehlen wir, das Papier auf den Schaumstoffteilen aufzubewahren.

 

Augenkalibrierung

Mit der Augenkalibrierung können Sie die zwei Bildschirme auf dem Display Ihres Smartphones an Ihre Augen anpassen.

 

Sternkalibrierung

Die Sternkalibrierung findet nur nachts statt und drei prominente Sterne sollten sichtbar sein.

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

25.04.2018
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go