Warenkorb
ist leer

Home > Teleskope > Celestron > CPC Deluxe > Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo

Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo

Artikel-Nr.: 24097
Marke: Celestron

$ 5.200,-

inkl. MwSt
zzgl. Versandkosten

Express-Versand bis übermorgen, 26.11.2020, möglich!

inkl. Bestpreis-Garantie

versandfertig in 24 h + Laufzeit
Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo
Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo
Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo
Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo
Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo
Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo
Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo
Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 235/2350 EdgeHD 925 CPC Deluxe GoTo
Artikelbeschreibung
Technische Daten
Kundenmeinungen
Empfohlenes Zubehör
Downloads

Artikelbeschreibung:

Die Optik Celestron EdgeHD: Korrigiertes Bild, scharf bis an den Rand!

EdgeHD ist die Bezeichnung für ein optisches Design von Celestron, das "aplanatische Schmidt Cassegrain Teleskop". Nach über 50 Jahren Erfolgsgeschichte revolutioniert Celestron das klassische Schmidt-Cassegrain-Teleskop.

EdgeHD Teleskope (engl.: "Edge High Definition") sind echte Astrographen. Dieses Optiksystem liefert unverzerrte, scharfe Bilder bis zum Rand (= "Edge") des Gesichtsfeldes. Dabei wird nicht nur die Koma außerhalb der optischen Achse korrigiert - wie bei anderen am Markt erhältlichen sogenannten "komafreien" Optik-Designs, sondern auch die Bildfeldwölbung.

Viele optische Systeme werden als "Astrographen" propagiert. Sie bilden Sterne wie gewünscht nadelfein ab, allerdings entlang einer gekrümmten Bildebene. Auf Aufnahmen mit Kameras ist die Folge eine auffällige Bildfeldwölbung die zum Bildfeldrand hin zunimmt und sich umso mehr bemerkbar macht, je größer der Sensor ist. Die Sterne werden zum Rand hin in kleine Ringlein ("donuts") aufgebläht. Bei den Celestron Edge HD Teleskopen wird neben der Koma auch diese Bildfeldwölbung bis zum Rand hin korrigiert. Dadurch werden auch Auflösung und Grenzgröße im Vergleich zu konkurrierenden Optiksystemen ähnlicher Öffnung deutlich verbessert.

Die XLT-Multivergütung von Celestron verhilft den EdgeHD Optiken darüberhinaus zu einer deutlichen Performance-Steigerung gegenüber ähnlichen Systemen am Markt.

Die Mechanik und der Tubus der Edge HD Teleskope wurde von Grund auf überarbeitet:

  • Spiegelfeststeller halten den Hauptspiegel in jeder beliebigen Fokusposition fest, ohne Druck auf die optischen Elemente auszuüben. Das Bild bleibt immer stabil auf dem Chip, auch bei langen Belichtungszeiten.
  • Belüftungsöffnungen hinter dem Hauptspiegel sorgen für raschen Luftaustausch, sodass die Optik konkurrenzlos schnell auskühlt. Dank eines Luftfiltersystems kommt dabei kein Staub in den Tubus.
  • Die Optiken sind voll kompatibel zum HyperStar-System, welches Ihr Teleskop mit wenigen Handgriffen zur digitalen Schmidt-Kamera umfunktioniert.

Die Montierung Celestron CPC: Die Schmidt-Cassegrain-Optiken der CPC-Serie sind fest in einer stabilen Gabelmontierung aus Aluminiumguss eingebaut. Die Optik kann also nicht ausgewechselt werden. Dieser Nachteil wird aber durch die kompakte Abmessung, der Verzicht auf schwere Gegengewichte und die sehr gute Transportierbarkeit ausgeglichen. Der größte Vorteil ist jedoch die unglaublich schnelle Aufstellung und Justage. Sie sind in wenigen Minuten bereit zur Beobachtung, wenn andere noch schrauben und justieren: Einfach das Stativ in der gewünschten Auszugshöhe für sitzende oder stehende Beobachtung aufstellen, mit der eingebauten Dosenlibelle nivellieren, die Gabelmontierung aufsetzen (rastet mittig ein), mit den drei federunterstützten Stativschrauben sichern - und einschalten.

SkyAlign: Der 16-Kanal GPS Empfänger übergibt die vom Satelliten empfangenen Daten für lokale Zeit, Datum und Ortskoordinaten an die Elektronik. Für die Initialisierung - auch Alignment genannt - des Teleskops müssen nun nacheinander drei helle Objekte am Himmel angefahren werden - es können der Mond, helle Planeten oder helle Sterne sein. Man muss nicht wissen, was das für Objekte sind. Gerade in der frühen Dämmerung ist das ein enormer Vorteil!

Nach dem dritten Objekt errechnet das Teleskop präzise ein Modell von seiner Blickrichtung in Relation zum Nachthimmel. Dazu durchläuft die Elektronik in Sekundenschnelle bis zu 120.000 Vergleichsoperationen, denn es werden die Winkel zwischen den drei eingestellten Objekten mit dem im Bordcomputer abgespeicherten Planetariumsprogramm verglichen. Diese denkbar einfache Initialisierung der Goto-Steuerung wird von Celestron SkyAlign genannt.

Nach diesem Alignment stehen sofort über 40.000 Objekte der Datenbank zum Anfahren zur Verfügung. Es können aber auch bis zu 100 Objekte in der Steuerung gespeichert werden, zum Beispiel aktuelle Kometen.

Die Steuerung fährt aber nicht nur ausgewählte Objekte an, sondern gibt auch Empfehlungen für die Nacht und die aktuelle Zeit. Über die Laufschrift auf dem Display des Handsteuergerätes werden auch Informationen zu zahlreichen Objekten angezeigt.

Übrigens: Wenn das CPC-Teleskop mit der optionalen Polhöhenwiege parallaktisch aufgestellt wird, kommt neben dem SkyAlign eine weitere Celestron-Technologie zum Tragen: Dank dem All-Star Polar Alignment ist dann kein Polsucherfernrohr und kein freier Blick auf den Polarstern erforderlich, um das Teleskop einzunorden.


Die Eigenschaften der CPC-Montierung auf einen Blick:

  • Antriebsbasis und Mechanik für leisen Betrieb, mit groß dimensionierten Getrieben und großen Schnellkupplungen
  • Anschlüsse für AutoGuider und PC
  • selbst zentrierend auf dem Stativ zu befestigen.
  • SkyAlign Technologie: Einfach drei helle Himmelsobjekte auswählen, das Teleskop sagt Ihnen, um welche es sich handelt.
  • Bequeme Halterung für das Handsteuergerät: Informationen im Display sichtbar, die Hände bleiben für die Arbeit mit dem optischen Zubehör frei.
  • Datenbank mit über 40000 Himmelsobjekten.
  • Die Software der Handsteuerung und der Motorsteuerungseinheit ist mit Flash Technologie via Internet aktualisierbar.
  • Leicht auffindbare groß dimensionierte Kupplungsknöpfe an beiden Achsen für manuelle Bedienung.
  • Schnell lösbare, federgelagerte Ganzmetall Sucherhalterung mit einfach zu handhabender x-y Justage.
  • Nachführbasis mit extrem großem 25cm Lager gewährleistet ruhige, stabile Nachführung bei jeder Fernrohrgröße.
  • Ergonomische Konstruktion: Das Teleskop lässt sich sehr bequem und von Ort zu Ort transportieren.
  • Permanente Korrektur des periodischen Fehlers (PEC = Periodic Error Control) mit optionaler Polhöhenwiege für perfekte Astrophotos.

Eine wichtige Besonderheit der CPC-Teleskope ist das hoch belastbare Stativ mit rostfreien Stahlrohrbeinen und Zubehörablage/Stativspreizer aus Aluminiumguss für felsenfesten Stand, mit federunterstützten Montageschrauben und Mittelrastvorrichtung für schnelles Aufstellen, höhenverstellbar für stehende oder sitzende Beobachtungshaltung.

Es kommt nicht nur darauf an, welches Teleskop man kauft, sondern auch wo. Unsere Extra-Leistungen:

  • Wir liefern mit jedem Teleskop jeweils eine Ausgabe der spannenden Astronomie-Zeitschriften "Sterne und Weltraum".
  • Wir sind ein führender Händler für Teleskope und kennen uns mit den Geräten gut aus. Unser Service steht Ihnen daher auch nach dem Kauf gerne zur Verfügung, falls Sie Probleme mit Aufbau oder Bedienung haben sollten.
  • Wir legen jedem Teleskop das 80-seitige Einsteiger-Handbuch Teleskop-ABC bei.
Zubehör im Lieferumfang
StarBright XLT Vergütung
NexStar Handsteuerbox

Empfohlenes Zubehör:

 
Zubehörempfehlungen
24.11.2020
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go