7500+ Artikel ab Lager lieferbar
Best-Preis-Garantie
Ihr Partner für die Astronomie
Astrofotografie > Kameras > Astro-Kameras > Lacerta > MGEN > Lacerta Kamera Standalone Autoguider MGEN Version 3

Kamera Standalone Autoguider MGEN Version 3

auf Lager
versandfertig in 24 h + Laufzeit

Artikelbeschreibung

Dieser Autoguider ist eine sehr elegante Lösung für die Nachführung bei der Astrofotografie mit langen Belichtungszeiten:

Für solche Aufnahmen benötigen Sie eine zusätzliche Kamera (Autoguider), die Nachführfehler Ihrer Montierung erkennt und durch Steuerimpulse an die Montierung automatisch ausgleicht.

Außerdem brauchen Sie dazu normalerweise einen Laptop oder PC, auf dem die Software des Autoguiders läuft. Der Begriff "Stand Alone" ist so zu verstehen, dass bei diesem Autoguider keine zusätzliche Computerpower nötig ist. Die Software verbirgt sich in der Handsteuerbox und das Rotlicht-Display zeigt Ihnen das Kamerabild, sowie Einstellmöglichkeiten. Insbesondere für den mobilen Einsatz mit einer Spiegelreflexkamera gibt es keine praktischere Lösung für das Autoguiding!

Der Standalone-Autoguider ist auch im Remotebetrieb via PC nutzbar. Das einzige was Sie noch brauchen ist die Optik. Sie können den Autoguider mit seinem T2-Anschluss zum Beispiel an einem Off-Axis-Guider anbringen oder an einem geeigneten Sucher. Sie finden beide Möglichkeiten unter "Empfohlenes Zubehör".

Die neue Version MGEN-3 bietet viele Vorteile:

  • Die wesentlich bessere Hardware ermöglicht das neue selbstlernende AI-Multistar-Guiding
  • Das große Farbdisplay macht die Bedienung angenehmer
  • Mit der neuen Schnellstartfunktion ("push one button") startet das Guiding mit nur einem einzigen Knopfdruck!
  • Verbesserte Empfindlichkeit mit Echtzeit Dunkelbild Abzug
  • Multistar-Guiding für verbesserte Subpixel-Genauigkeit
  • Polausrichtung mit digitaler Scheiner-Methode
  • Snap-Buchse für Kamera-Auslösersteuerung
  • Verschiedene Dithering-Modi verfügbar
  • Guidelog-Anzeige und Speicherung
  • Frei wählbares Binning
  • Stromversorgung per USB (5V), nur 1,2 Watt
  • Integriertes WiFi-Modul (WLAN)
  • AUX Port für weiteres Zubehör

Lieferumfang

  • MGEN-Handbox
  • MGEN-Kamera
  • 2x USB-Kabel für Stromversorgung und Kameraverbindung
  • Autoguider-Kabel (ST4-Standard)
  • 4 GB micro SD-Karte

Teleskopseitige Anschlüsse: T2, M28.5x0.6 Filtergewinde, 1,25"-Steckhülse

Made in Hungary

Unser Expertenkommentar:

Das Produkt enthält keinen Adapter auf 1,25", sondern einen Anschluss auf T2.

Nützlich ist noch: https://astroshop.de/steckhuelsen-adapter/omegon-adapter-von-1-25-auf-t2/p,33230

(Jan Ströher)

Technische Daten

Leistung


Sensortyp
CMOS-Chip (AR0130CS mono)
Megapixel
1,2
Auflösung Foto (Pixel)
1280x960
Pixelgröße (µm)
3,75
Chip-Diagonale (mm)
6
Chipgröße (mm)
4,8 x 3,6
Aktive Kühlung
nein
Farbkamera
nein
Stromverbrauch (mA)
240
Stromversorgung (Volt)
5 (USB)
Auflagemaß (mm)
7
Menüsprache
Deutsch, Englisch, Französisch, Ungarisch

Ausstattung


Filterrad
nein

Allgemein


Serie
MGEN

Anwendungsgebiete


Autoguider
ja
Mond & Planeten
nein
Nebel & Galaxien
nein

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör (4)
Sucherfernrohr

APM Sucherfernrohr Leitrohr Imagemaster 50mm

$ 142,-*
Filter (2)
Sperrfilter

Omegon Sperrfilter UV/IR Cutoff Filter 1.25''

$ 79,-*
Astrofotografie > Kamera-Adapter (3)

TS Optics Adapter für Skywatcher-Sucher 50mm und 30mm T2

$ 26,90*
Astrofotografie > Guiding-Hilfsmittel (3)
Off-Axis-Guider

Omegon Off-Axis-Guider Advanced T2

$ 139,-*
Spektroskopie & Fotometrie (1)
Spektroskop

Paton Hawksley Spektroskop Star Analyser 100

$ 196,-*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Lacerta Kamera Standalone Autoguider MGEN Version 3
Lieferumfang

Kundenmeinungen

Alle super

Kundenrezension von aexot am 30.03.2022 13:50:20

( 5 / 5 )

Benutze den MGEN 3 an einem Skywatcher 150/750 PDS mit einem Artesky Guidescope UltraGuide MKII 32mm. Funktioniert alles bestens ! Kann alle drei Produkte für ambitioierte Amateure empfehlen !!

MGEN3 auch für Anfänger

Kundenrezension von A. M. am 02.03.2022 15:13:46

( 5 / 5 )

Bin begeistert. MGEN3 verkabeln, ein paar Grundeinstellungen und los gehts.
Menueführung selbsterklärend und problemlos, tolles Teil, ist sein Geld wert.

auch anfängertauglich

Kundenrezension von J. H. am 13.05.2021 15:47:43

( 5 / 5 )

Ich bin neu im Bereich der Astrofotographie und habe mir erst kürzlich ein erstes System mit Newton und Peripherie zugelegt. Sicher erfordert der Anfang etwas mehr Einarbeitung und auch das Thema Autoguiding will erarbeitet sein. Aber ich kann auch als Anfänger sagen, dass das System MGEN-3 übersichtlich, perfekt funktional und erlernbar ist. Ich bewege mich da sicher noch an der Oberfläche im Vergleich zu den erfahrenen Kollegen, aber auch ein Neueinsteiger, der gerne Qualität einsetzen und schöne Aufnahmen erreichen möchte ist mit dem System gut bedient.
Mich hat vor allem die Möglichkeit der Kamerasteuerung (zusätzlich) begeistert.

MGEN 3

Kundenrezension von T. W. am 21.04.2021 16:17:24

( 5 / 5 )

Schon der Vorläufer hat mich begeister, jetzt ist da Handling noch viel besser geworden! In Verbindung mit mittleren Brennweiten und DSLR und Dithering für den mobilen Astrofotografen eine tolle Erleichterung, der Stern ist rund! Mist ist nur der Betrieb mit 5 Volt, habe kleinen Wandler vorgesetzt, da sonst alles auf 12 Volt ausgerichtet ist; Kamera hat ja auch so einen kleinen Wandler. Fabelhaftes Teil, dieser MGEN, möchte es nicht missen.

Mgen3 mit Skywatcher EQ-5

Kundenrezension von Marles3D am 05.04.2021 20:36:08

( 5 / 5 )

In den letzten Tagen konnte ich den Mgen3 doch schon gut testen. Grundlegend muss man echt sagen, er macht gut arbeitet!!!

Mein Skywatcher EQ-5 Stativ stand bisher noch nicht ganz perfekt, zudem habe ich das maximale Gewicht von 10kg auf dem Stativ motiert, nun dann kam noch der Mgen3 dazu. Der Mgen3 zeigt mir genau, wie stark er RA- und DEC-Achse korregiert muss und wie gut er es schafft diese zu korregieren. Mit Überlegen bekomme ich nun Stück für Stück mein Stativ perfekt ausgerichtet. Man merkt auch, je länger der Mgen3 läuft, er mehr pendelt sich ein. Mein Dec-Achse hat ein gut Loch, wo zwischen Nord und Süd lange nichts passiert, auch hier merke ich der Mgen3 das, stellt sich darauf ein. Von anfänglich DEC-Asche 4" Fehler geht er auf 2" sec runter. RA läuft auf 1,7" ist erst Moment und wird besser.

Was gefällt mir nicht! E
s ist echt NUR die USB-Kabel, ansonsten ist der Mgen3 echt Mega!!!!
Beim Mgen3 sind zwei 80cm Mini-USB1-Kabel mit dabei. Ich verstehe zwar, dass die Kürze der Kabel nicht den Mgen3 auf den Boden fallen lässt, aber man kann sich kaum bewegen damit. Okay, ich habe ein großes Stativ. 1,2m Kabellänge ist hier alles sicher genug.
Was ich an den Kabel noch ärgert finde, ist dass die Kabel sind echt dünn. Mein Teleskop liegt nach links. An der Kamera ist der Kabel-Anschluss auf der rechten Seite. Man hat Angst vor Kabelbruch. Hier kaufe ich besseres Kabel nach!!!

Ansonsten kann ich echt nur sagen. Der Mgen ist sehr gut verarbeitet. Er ist zwar teuer, aber auch echt g..l! Es lohnt sich!

Starthilfe!

Keine USB-Verlängerungen benutzten. Du brauchst dann dickere USB-Kabel.
Update den Mgen3 auf Version 1.10, damit der Mgen3 Binning kann.

Beim Starten beachten!
Hat er auch die Dunkelbilder geladen??? Man kann ein Häckchen setzt, damit diese automatisch eingeladen werden.
Lass den Mgen checken, ob er Sterne findet. Bitte erst dann autoguiden starten.



Autoguider mit Alleinstellungsmerkmal

Kundenrezension von Vigo79 am 21.10.2020 11:12:44

( 4 / 5 )

Sicherlich ist auch schon der Vorgänger das Highlight aller Standalone Autoguider gewesen. Beim Nachfolger wurde einiges verbessert. Unter anderem wurde dem Gerät ein schickes Farbdisplay und eine Multisternerkennung verpasst. Bisher hatte ich nur einen Fehler und zwar wurde die SD Karte nicht erkannt, danach war mein darauf gespeicherter Dunkelbildabzug weg. Musste neu gemacht werden. Hoffe das war ein einmaliges Erlebnis.
Worauf wir noch sehnsüchtig warten ist die Einbindung in N.I.N.A., steht wohl schon länger auf dem Plan, aber so richtig vorwärts geht da noch nichts. Schade! Dabei wäre das die perfekte Lösung wenn man nicht mobil unterwegs ist. Es geht so auch, aber Dithern fällt dann flach. Stand 10/2020

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...