Warenkorb
ist leer
Home > Glossar > Teleskope > Optik > Öffnung

Teleskope Optik Öffnung

Jedes Teleskop verfügt über einen definierten Objektivdurchmesser, der als Öffnung bezeichnet wird. Je größer die Öffnung, desto lichtstärker das Teleskop.

Der Einfluss der Öffnung

Eines der wichtigsten Merkmale eines Teleskops ist der Objektivdurchmesser. Meist sagen Hobbyastronomen dazu: Öffnung. Je größer die Öffnung, desto mehr Licht sammelt das Teleskop.

Allein das Auge reicht nicht

Das bloße Auge mit 7mm Öffnung verfügt über ein Lichtsammelvermögen, dass gerade noch Sterne und Objekte bis zur 6. Größenklasse erkennen kann. Alles, was dunkler ist, kann mit dem Auge nicht mehr gesehen werden. Die meisten Himmelsobjekte sind aber dunkler, weswegen man ein Teleskop mit entsprechender Öffnung als Lichtverstärker benötigt.

Das bringt mehr Öffnung:

Ein Teleskop mit 100 mm Öffnung kann schon wesentlich schwächere Sterne und Deep-Sky Objekte abbilden. Bei sehr dunklem Himmel kann dieses Teleskop bereits 1000-mal schwächere Sterne als das bloße Auge sehen.

Ein Teleskop mit 200 mm Öffnung sieht bereits 3900-mal schwächere Sterne als das Schwächste, was mit bloßem Auge zu erkennen ist. Stellen Sie sich vor, wie tief Sie damit in das Weltall vordringen.

23.08.2019
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go