Warenkorb
ist leer

Archiv für Januar 2021

Alles oder nichts – Der BIG BINOSCOUT !!

28. Januar 2021, Bernd Gährken

Der Markt für Bücher ist im Internetzeitalter kleiner geworden. Nachts im Feld will jedoch niemand blendende Bildschirme, die zudem in der Kälte auf Strom angewiesen sind. Ein ordentlicher Sternatlas, den man dezent mit einer Rotlichtlampe anleuchten kann, ist durch nichts zu ersetzen.

Gängige Kartenwerke sind aber groß und schwer. Die zunehmend verbreiteten Astroferngläser benötigen ein abgestimmtes kompaktes Handbuch, das sich auf die erreichbaren Objekte beschränkt.

Dafür wurde der BIG BINOSCOUT des OCULUM-Verlages entwickelt. Ob an der Produktion genügend Interesse besteht, wird vorab mit einer Crowdfunding-Aktion getestet. Man bestellt den Binoscout für 19,90 Euro, zahlt aber erst, wenn genug Bestellungen zusammenkommen. Im November wird gedruckt und zu Weihnachten liegt das Buch auf dem Gabentisch.

Die Autoren sind Lambert Spix und Frank Gasparini. Beide sind bekannte Himmelsbeobachter. Dieses Buch wurde von Praktikern für Praktiker geschrieben. Frank Gasparini gehört zudem zum Beraterstab von Astroshop.de!

Das bereits fertig geplante Buch wird auf wasserabweisendem Papier gedruckt, was bei Tau nicht aufquellen kann. Es enthält 144 mit dem Fernglas sichtbare Objekte auf 12 Karten des nördlichen Himmels. Der Kartenanblick ist mit 6 und 3 Grad auf Großferngläser und Handferngläser abgestimmt. Detailbeschreibungen geben genauere Infos zu den Objekten. Dabei werden nicht nur Nebel, Galaxien und Sternhaufen besprochen, die auch in anderen Büchern zu finden sind, sondern auch eine Reihe von Asterismen. Das sind prägnante Sternmuster, die als Fernglasobjekte besonders interessant sind. Detailbilder zeigen den Anblick bei 20-facher Vergrößerung. Eine Ampelschaltung verdeutlicht zudem den Schwierigkeitsgrad bei unterschiedlichen Bedingungen.

Wer dabei sein möchte, muss sich bis zum 31.3. unter https://www.startnext.com/big-binoscout registrieren und das Projekt unterstützen.

Vier Beispiele für einfach sichtbare Asterismen – Die Ampel steht auf Grün!
Ein Video gibt es hier: https://www.startnext.com/big-binoscout

Neu: Standalone Autoguider StarAid Revolution

13. Januar 2021, Stefan Taube

Unter Autoguiding versteht man die automatische Nachführkontrolle einer astronomischen Montierung. Diese Kontrolle ist für die Astrofotografie notwendig, um das anvisierte Objekt präzise auf den Kamerasensor zu halten.

Für das Autoguiding gibt es eine Vielzahl von Kameras, die jedoch einen Laptop oder PC und eine geeignete Software benötigen. Nur die Standalone-Lösungen kommen ganz ohne diese Hilfe aus. Die neueste Innovation in diesem Bereich ist die Autoguider-Kamera StarAid Revolution. Mit ihr ist die Nachführkontrolle denkbar einfach!

StarAid-Kamera-Standalone-Autoguider-Revolution-Revision-B

Standalone Autoguider StarAid Revolution Revision B

Plug & Guide: Schließen Sie die Kamera an Ihr Guidescope, verbinden Sie sie mit dem Guiding-Port Ihrer Montierung und fertig! Nach circa 30 Sekunden beginnt die Kamera mit der Arbeit und sendet Korrekturimpulse an die Motoren Ihrer Montierung.

StarAid Revolution kann aber noch mehr: Zum Beispiel das Polar Alignment, also die präzise Ausrichtung Ihrer Montierung an der Rotationsachse der Erde. Sogar die Steuerung der eigentlichen astronomischen Kamera ist möglich. Für diese zusätzlichen Optionen und zur Überwachung der Nachführung steht eine App zur Verfügung. Damit Sie Ihr Smartphone mit dem Autoguider verbinden können, erzeugt StarAid Revolution ein eigenes WLAN.

Revolution ist ein großes Wort. Hier trifft es zu!

09.08.2022
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go