7500+ Artikel ab Lager lieferbar
🎄 Rücksendung bis 31.01.2023
Ihr Partner für die Astronomie
Teleskope > GSO > GSO Dobson Teleskop N 250/1250 DOB
( 4.75 / 5 )
Artikel-Nr.: 6680

Dobson Teleskop N 250/1250 DOB

auf Lager
versandfertig in 24 h + Laufzeit
Express-Versand bis morgen, 10.12.2022, möglich!

Lieferung noch vor Weihnachten,
wenn Sie bis 20.12. bestellen!
Rücksendung bis 31.1.23 möglich!


Artikelbeschreibung

Tipp: Erweitern Sie die Möglichkeiten dieses Dobson-Teleskops mit dem Omegon Push+ Go Standalone-Encoder-System

Ein hochwertiges Dobson Teleskop mit parabolischer Qualitätsoptik mit 250 mm 10-Zoll Öffnung. GSO Dobsons verfügen über Spiegel im oberen Qualitätsbereich und überzeugen durch einen günstigen Preis. Dieses Teleskop ist ideal für die Deep Sky Beobachtung geeignet.

Für viele Sternfreunde beginnt das Deep-Sky Beobachten erst ab 10" Öffnung. Tatsächlich offenbaren viele Objekte erst ab dieser Öffnung ihre wahre Struktur. Trotzdem ist das Teleskop noch gut transportabel und hat auch auf der Rückbank des Autos Platz.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Hochwertige parabolische Qualitätsoptik mit 250mm Öffnung und 1250mm Brennweite
  • 94% Verspiegelung für ein helleres kontrastreiches Bild
  • Genauer 2" Crayford Okularauszug für präzises Scharfstellen - mit Reduzierung auf 1.25"
  • Stabiler Metalltubus und justierbare Spiegelfassungen für opimale Abbildung auch nach vielen Jahren
  • Gute Ausbaufähigkeit sogar für Astrofotografie
  • Aktive Hauptspiegelbelüftung beschleunigt die Temperaturanpassung des Teleskopes

Dobson Teleskope von GSO bieten ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die optische Leistung dieses Spiegelfernrohres ist hervorragend, dank des hochwertigen Hauptspiegels und der verbesserten Verspiegelung. Das Teleskop überzeugt auch durch eine sehr robuste Mechanik und einfache Bedienung. Dobson Teleskope bieten maximale Leistung am Himmel in der Preisklasse.

Kontrast und Schärfe am Himmel: Wir empfehlen das Teleskop jedem Sternfreund, der gerne beobachtet. Nebelobjekte und Galaxien werden heller dargestellt, als bei ähnlichen Teleskopen gleicher Öffnung durch bessere Reflektionseigenschaften. Mond und Planeten werden mit vielen Details abgebildet. Der Fangspiegel ist optimiert und verursacht wenig Abschattung. Auch die dünnen Fangspiegelstreben verbessern den Kontrast und die Schärfe.

Aufstellen und loslegen: Dobsons von GSO sind einfach und solide aufgebaut, selbst als Einsteiger hat man das Fernrohr schnell im Griff. Binnen weniger Minuten ist das Gerät einsatzbereit. Stellen Sie die Rockerbox, das ist der untere Teil des Gerätes, auf. Hängen Sie das Rohr mit den runden Höhenrädern in die Aushöhlung und spannen sie die Federn. Das Gerät ist fertig zur Beobachtung.

Ausbaumöglichkeiten: Ein Dobson von GSO ist ein idealer Start in die Astronomie. Sie erhalten ein hochwertiges Teleskop. Wenn Sie sich später zum Beispiel für Astrofotografie interessieren, erhalten Sie von uns für dieses Teleskop Rohrschellen. Damit können Sie den Newton auf einer parallaktischen Montierung nutzen. Auch Filter, weitere Okulare, Korrektorsysteme oder sogar binokulare Ansätze sind bei uns für dieses Fernrohr erhältlich.

Die Qualität des Hauptspiegels: Der Hauptspiegel ist das wichtigste Element für die Entstehung des Bildes. Wir verwenden selektierte Spiegel mit höchster Qualität von GSO. Jeder Spiegel ist deutlich besser als beugungsbegrenzt. Das garantiert ungetrübte Freude an der Beobachtung.

Der Crayford Okularauszug: Ein solider Crayford Auszug hat gegenüber einem einfachen Zahn und Trieb Auszug einige Vorteile:

  • Leichtgängige und feinfühlige Verstellung für genaues Scharfstellen auch bei hoher Vergrößerung
  • Schonende Klemmung von Okularen und Adapter durch einen Klemmring. Keine Schraube drückt direkt auf das Okular und kann es verkippen.
  • Durch die Kugellagerung kippt das Bild nicht während dem Scharfstellen. Das ist ein Problem bei vielen Billig-Auszügen.

Das Einstellen und Nachführen von Himmelsobjekten: Das Einstellen und auch das Nachführen von Nebeln, Galaxien und Planeten erfolgt bei diesem Teleskop von Hand. Aus diesem Grund ist eine genaue und ruckelfreie Einstellung nötig. Eine Spannfeder für die Höhe sorgt für einen geregelten Anpressdruck. Das Teleskop verstellt sich nicht, wenn zum Beispiel mal das Okular gewechselt wird. Die horizontale Verstellung ist kugelgelagert. Das garantiert ebenfalls eine ruckelfreie Verstellung.

Die aktive Hauptspiegelbelüftung: Oft wird das Teleskop nicht an dem Ort aufbewahrt, wo man beobachtet. Die Folge ist eine unterschiedliche Temperatur des Hauptspiegels zur Umgebung. Ein Lüfter hinter der Hauptspiegelfassung bläst die kühlere Luft an die Rückseite des Hauptspiegels und reduziert so die Auskühlzeit. Zudem wird die warme Luft im Fernohrinneren schneller abtransportiert.

Es kommt nicht nur darauf an, welches Teleskop man kauft, sondern auch wo. Unsere Extra-Leistungen:

  • Wir sind ein führender Händler für Teleskope und kennen uns mit den Geräten gut aus. Unser Service steht Ihnen daher auch nach dem Kauf gerne zur Verfügung, falls Sie Probleme mit Aufbau oder Bedienung haben sollten.
  • Wir legen jedem Teleskop das 80-seitige Einsteiger-Handbuch Teleskop-ABC bei.

Unser Expertenkommentar:

Mein Tipp: Sie erhalten dieses Teleskop zu einem geringen Aufpreis mit dem speziellen Radiant-Sucher (Telrad), einem Crayford-Okularauszug mit Untersetzung und einem besonders hochwertigen SWA-Okular: Omegon Dobson Teleskop ProDob N 254/1250 Radiant.

Auch das Design der Rockerbox wurde für die Version der Marke Omegon verbessert.

(Stefan Taube)

Technische Daten

Optik


Typ
Reflektor
Bauart
Newton
Öffnung (mm)
250
Brennweite (mm)
1250
Öffnungsverhältnis (f/)
5
Auflösungsvermögen (Bogensekunden)
0,46
Grenzgrösse (mag)
13,8
Lichtsammelvermögen (-fach einer 7mm Pupille)
1280
Max. sinnvolle Vergroesserung (-fach)
500
Tubuskonstruktion
Volltubus
Tubusgewicht (kg)
12,2
Tubuslänge (mm)
1210
Tubusdurchmesser (mm)
305

Reflektor


Reflexionsvermögen (%)
94
Fangspiegel Bauart
plan
Hauptspiegel Bauart
parabolisch
Hauptspiegelbelüftung
ja
Justierbar
ja
Fangspiegel Obstruktion (% des Öffnungsdurchmessers)
25,6
Fangspiegel Durchmesser (mm)
64
Hauptspiegel Material
BK7

Okularauszug


Bauart
Crayford
Anschluss (okularseitig) (Zoll)
2
Ringklemmung
ja

Montierung


Bauart
Dobson
Montierungstyp
Dobson
GoTo Steuerung
nein

Stativ


Material
Holz
Typ
Rockerbox
Ablageplatte
ja
Gewicht (kg)
12,2

Enthaltenes Zubehör


Okulare 1,25''
25mm
Sucherfernrohr
8x50
Okularadapter
1,25" - 2"

Allgemein


Gesamtgewicht (kg)
27,7

Anwendungsgebiete


Mond & Planeten
ja
Nebel & Galaxien
ja
Naturbeobachtung
nein
Astrofotografie
nicht empfehlenswert
Sonne
nicht empfehlenswert (nur mit geeignetem Sonnenfilter)

Empfohlen für ...


Einsteiger
ja
Fortgeschrittene
ja
Sternwarten
nein

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör > Barlow- & Umkehrlinsen (3)

Omegon 3x Barlowlinse, achromatisch, 1,25"

$ 49,90*
Teleskop-Zubehör > Transport & Aufbewahrung (10)
Transporttasche

Geoptik Transporttasche für Newton-Optiken bis 300mm

$ 215,-*
Teleskop-Zubehör > Sonstiges (10)

Omegon Radiant Sucher mit Basis

$ 49,90*
Okulare (5)
Okular

Omegon LE Planetary Okular 12,5mm 1,25''

$ 149,-*
Okulare (4)
Okular

Omegon SWA 32mm Okular 2''

$ 159,-*
Okulare (3)

Omegon Okular- und Zubehörkoffer

$ 199,-*
Okulare > Sonstiges (4)
Fadenkreuzokular

Omegon Fadenkreuzokular 12,5mm, beleuchtet

$ 89,-*
Filter > Mond- & Polfilter (4)
Filter

Omegon Variabler Polfilter 1,25"

$ 34,90*
Filter > Nebelfilter (8)
Filter

Omegon Nebelfilter/Stadtlichtfilter 1,25"

$ 39,90*
Filter > Sonstiges (1)
Filter

Omegon Farbfilter Set 1,25'' (6-teilig)

$ 69,-*
Astrofotografie > Kamerahalterungen (4)

Omegon Easypic Universal Smartphone Adapter

$ 129,-*
Astrofotografie > Sonstiges (1)
Adapter

Baader Adapter Steckanschluß 2''a / T-2a zum Einstecken in alle 2" Okularauszüge

$ 42,90*
Montierungen & Zubehör > Polhöhenwiegen (4)
Polhöhenwiege

Omegon Polhöhenwiege EQ-Plattform 40°

$ 459,-*
Montierungen & Zubehör > Sonstiges (1)
Gegengewicht

Farpoint Magnetisches Gegengewicht für Dobson Teleskope

$ 73,-*
Sternwarten (1)

Omegon Zeltsternwarte

$ 189,-*
Medien > Astronomie-Bücher (10)
Buch

Astroshop Beobachtungsbuch für Sterngucker

$ 13,90*
Medien > Himmelsatlanten (3)
Atlas

Oculum Verlag Atlas Moonscout

$ 10,90*
Medien > Sonstiges (3)

Wiley-VCH Mein Weg zu den Sternen

$ 18,90*
Outdoor (2)
Stirnlampe

Omegon LED Stirnlampe

$ 13,90*
Pflege & Reinigung > Reinigungsmittel (3)

Omegon Optik Reinigungsset 7 in 1

$ 19,90*
Pflege & Reinigung > Sonstiges (2)

Omegon Microfaser Reinigungstuch 20cm x 20cm

$ 4,90*
Sonstiges (1)

Star In A Star Moon Hat

$ 16,90*
Globen & Karten (1)
Kontinent-Karte

Oculum Verlag Kontinent-Karte Sky Quality Map Europe

$ 17,90*
Sonnenbeobachtung (1)

Baader AstroSolar Sonnenfilterfolie 500x1000mm

$ 95,-*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

GSO Dobson Teleskop N 250/1250 DOB
Spiegelzelle
GSO Dobson Teleskop N 250/1250 DOB
Okularauszug
GSO Dobson Teleskop N 250/1250 DOB
Hauptspiegelbelüftung

Kundenmeinungen

Gutes Teleskop

Kundenrezension von R. G. am 17.09.2021 12:36:13

( 5 / 5 )

Bin ein absoluter Anfänger und konnte trotzdem in wenigen Minuten Jupiter und Saturn finden und scharf sehen. das Teleskop ist einfach zu bedienen und macht Freude. Würde es wieder kaufen.
lg Roland

Was für ein Teil ---- viel Text, daher schon hier: klare Kaufempfehlung von mir!

Kundenrezension von Avaborg am 16.07.2018 01:02:10

( 5 / 5 )

von einem Anfänger geschrieben:

Vorwort:
Es ist mein drittes Teleskop, was in meinen Besitz ist und wird es auch für eine lange Zeit bleiben.
Die beiden anderen waren Linsenteleskope mit jeweils 60 mm Öffnung.
Nachdem sie mir eine lange Zeit leistungsmäßig gereicht hatten war es dann doch mal Zeit ein neues Teleskop zu kaufen. Also hab ich mich über mehrere Monate hinweg erstmal schlau gemacht, was man alles so beachten sollte. Als sich das theoretische Wissen über die Leistungfähigkeiten eines Teleskopes sich so nach und nach im Gehirn gefestigt hatte, war ich doch froh, das ich mir nicht irgentein Billigteil gekauft hatte, was ich vor einiger Zeit mal in einem Spielzeuggeschäft einer großen Ladenkette gesehen hatte. Also habe ich lieber noch eine gefühlte Ewigkeit weitergespart um gleich was gescheites zu kaufen.
Nach längerem suchen und überlegen was für ein Teleskop es nun genau werden soll bin ich auf diesen Shop und dieses Teleskop gestoßen, also gleich bestellt und auch noch paar zusätzliche Artikel dazugenommen (Okularset, Justierlaser und Dunkeladaptionsbrille).

Womit ich jedoch nicht gerechnet habe, war die Unfähigkeit/mangelnde Arbeitsmoral des ausgewählten Paketdienstes, sodaß ich mich telefonisch und per Mail an den Astroshop-Support wenden mußte.
Daher gibt es als erstes die...

...Support-Bewertung:

- stets freundlich, zumal mir auch bekannt ist, das ich bei Telefonaten etwas komplizierter sein kann
- ich hatte stets das Gefühl ernstgenommen zu werden
- hat sich auch meinem Wunsch, den Paketdienst zu wechsel angenommen und versucht ihn umzusetzen (was aber scheiterte, da in der Zeit, wo 2 Pakete an Astroshop zurück gesendet wurden das erste Paket dann doch schon bei mir angekommen war)

Ich möchte auch ausdrücklich darauf hinweisen, das die Probleme mit dem Paketdienst NICHT an Astroshop gelegen haben und mich für die sehr gute Zusammenarbeit um eine Lösung zu finden bei Astroshop und dem Support bedanken.


Produktbewertung:

- Aufbau

Als erstes kam die Rockerbox (schwerer als ich dachte, die arme Paketbotin ^^).
Da ich hier in der ersten Bewertung gelesen hatte, das die Anleitung in dem Paket drin ist, das den Tubus enthält mußte ich also verschiedene Bilder zu rate ziehen um sie aufzubauen.
Bis auf den Teil, was die beiden Holzscheiben und was dazwischen kommt, war es auch nicht schwierig.
Also kurz die Logik befragt, wie es wohl funktionieren könnte bemerkt, das es nicht schwierig ist, da die benötigten Teile und an bestimmten Stellen Sinn ergeben und auch alles schon vorgebohrt ist, wo eine Schraube reingeschraubt werden muß. auch die Befestigung der Spannfedern kann man auf den Bildern hier im Shop bei diesem und anderen Dobson-Teleskopen welche diese benutzen gut genug erkennen.
Der Zusammenbau ging dank Akkuschrauber - nicht enthalten ;) - auch sehr flott.

Irgentwann hat dann auch der Tubus seinen Weg zu mir gefunden und es schockte mich doch gewaltig, wie groß das Paket war. Nachdem der Schock etwas verflogen war, habe ich den Karton aufgemacht und danach noch einen weiteren Karton. Ja, es wurde in zwei Kartons verpackt, was auch gut war, denn einer der Plastestreifen hatte an einer Stelle den ersten Karton durchdrungen und der Tubus wurde durch den zweiten Karton dennoch gut geschützt. Nachdem ich alles ausgepackt hatte, brauchte ich den Tubus nur noch in die Rockerbox stecken und den Spannfedermechanismus sowie das Suchfernrohr anbringen.
Als ich dann fertig war, bin ich auf die Idee gekommen doch mal in die Anleitung zu schauen, ob ich bei der Rockerbox wirklich alles richtig gemacht hatte........ jedoch mußte ich feststellen, das diese wohl vom Hersteller des Teleskops vergessen wurde rein zupacken. Wie auch immer in solchen und ähnlichen Fällen ist nicht nur Google sondern auch YouTube dein Freund und haben mir gezeigt, das ich alles richtig gemacht hab. :D


- Benutzung

Als erstes habe ich mit meinem Justierlaser geschaut ob es richtig justiert ist, da ich gelesen habe, das es sich bei längerem Transport verstellen kann. Da das Teleskop praktisch gesehen 2x zu mir gekommen ist habe ich schon damit gerechnet, das es verstellt ist und es war dann auch so. Also ging es erstmal ans justieren des Teleskops wobei ich anfangs nicht wirklich wußte, was ich mache, da es mein erstes Spiegelteleskop ist. Also wieder mal Freund YouTube befragt und schon ein Video gefunden was direkt auf dem YouTube-Kanal von Astroshop ist.
Danach ging es ans justieren den Suchfernrohrs, was sich auch sehr einfach gestaltete.

Inzwischen war es auch schon dunkel genug geworden, das ich vor meinem Fenster den Jupiter gesehen habe.
Also Balkontür auf und versucht das Teleskop raus zu tragen - hab es dann aber doch lieber sein lassen, da ich dann doch einsehen mußte, das es zu unhandlich ist um es allein im zusammengebauten Zustand zu tragen. Über den Boden ziehen geht jedoch super - auch bei einem Teppichboden.

Da ich es nicht wieder auseinander bauen wollte, da der Spannfedermechanismus doch etwas eigenwillig ist, vegnügte ich mich mit dem Blickbereich, welches mir die geöffnete Balkontür bot. Da ich einer Stadt wohne und somit eine höhere 'Lichtverschmutzung' habe, sah ich mit blosem Auge nur Jupiter und 3-4 weitere Sterne.
Also erstmal Jupiter mit dem Suchfernrohr auf's Korn genommen. Mein erster Gedanke als ich durch's Okular vom Teleskop schaute war ........ "Ja wo is er denn?" Ich sah alles, nur keinen Jupiter - aber egal, dann erstmal an dem Anblick der vielen Sterne erfreuen, die ich so mit dem blosen Auge oder meinem alten Teleskop nicht erkennen konnte. Da war mir dann doch erstmal wirklich klar geworden, das viel Öffnung wirklich so viel bringt wie man immer hört und liest. Wie weiter unten geschrieben, lag die Abwesenheit Jupiters an der 'Unfähigkeit' des Benutzers. ^^
Einige Zeit später, nachdem ich den Himmel durch fleißiges 'abscannen' der ungefähren Position des Jupiters abgesucht hatte, fand ich ihn dann auch. Und ich muß sagen, was für ein Anblick - kein einfaches etwas größeres Scheibchen mit 4 Monden mehr, sondern ein viel größeres und klareres Scheibchen mit 4 Monden und den beiden dunklen Wolkenbändern...... ich war überwältigt! Da ich auch meinen Freundes- und Bekanntenkreis daran teilhaben lassen wollte, befestigte ich die Smartphone-Halterung und mein Smartphone und merkte auf einmal, das der vordere Teil des Teleskops zu schwer wurde und somit immer nach unten kippte. Also kurz McGyver gespielt und hinten am Teleskop was dran gemacht und dann hat es auch mit dem halten der Position wieder geklappt. Soweit so gut, Jupiter wieder aufgesucht, paar Bilder gemacht und festgestellt, das 'Astrofotografie' mit dem Smartphone noch schlechter funktioniert als gedacht - was aber vorher nicht wirklich aufgefallen war, da ich sowieso keine Details auf Jupiter erkennen konnte, ich den Mond nie fotografiert hab und sich auch das wechseln der Okulare als sehr umständlich erwies da ich immer erst das Smartphone abmachen und anschließend wieder genau positionieren muß.
Aber so hab ich wenigstens 3 weitere Sparziele - eine Cam zum fotografieren, die Suche nach einer neuen Montierung für's Teleskop und die Beschaffung eines Zoom-Okulars.

Am nächsten Tag machte ich mich nochmals an die Justierung des Suchfernrohrs und bemerkte, das ich beim verstellen der Schrauben am Suchfernrohr zuviel Druck auf das Teleskop gebe, sodaß es die Position ändert und es daher am Vortag das Problem gab, das ich Jupiter nicht im Teleskop sah - man lernt halt immer was dazu. :D


Fazit:

Ich als Laie bin vom Teleskop total begeistert und kann es ganz klar empfehlen.
Man sollte halt nur daran denken, das es nicht für größere Gewichte am Okularauszug gemacht ist, da es dann das Gewicht nicht 'abbremsen' kann und es sich vorne absenkt.
Das kann man aber mit dem anbringen eines Gewichtes am Ende des Teleskops ausgleichen, sofern man was geeignetes bei sich zu Hause findet - und wenn es wie in meinem Fall das einhaken einer mit Wasser gefüllten Sprühflasche ist, bis ich mir was besseres ausgedacht hab. ^^

Wie weiter oben schon erwähnt macht auch der Support eine klasse Arbeit und daher möchte ich mich nochmal dafür bedanken.

Liebe Grüße,
Avaborg

Hat mich verblüfft

Kundenrezension von Waage29 am 17.11.2014 19:10:14

( 5 / 5 )

Ist nicht mein Erstes, habe schon zwei Kleinere. Sieht auf der Abbildung so unscheinbar aus. Bin aber doch zusammengezuckt, als der Postbote die Riesenpakete auspackte. Okay, muss sein. Verpackung überlebt einen Bombenangriff. Und wie das so ist mit Jungs jeder Altersklasse, wenn sie ihr neues Spielzeug bekommen, gleich zusammenbauen und ausprobieren. 1. Problem. Wo ist denn die Aufbauanleitung? Typisch fernöstliche Logik. In dem Paket, welches man zuletzt öffnet, dem Tubus, wenn man die RB längst zusammengeschraubt hat. Tröstlich dabei, die Teile sind so analog, da kann man gar nichts falsch machen. Und was ich brauchte, fand ich doch nicht darin. Nämlich, wohin mit den Schrauben und Teilen der Federspannung? Nach zweimal hin- und hertauschen war es dann richtig. Feststellung, es ist sehr gut ausgewogen und gut gebremst. Trotzdem gut nachzuführen. Und auch beim Stecken schwerster Okulare geht es nicht gleich vorn runter. Nun zum Seeing. Ich hatte wohl erwartet, das ich Objekte heller, größer, besser sehe als in meinen Kleinen. Aber es hat mich dennoch verblüfft. Bei KS-haufen. Nach einiger Vergrößerung hatte ich diese dann aufgelöst auf Grapefruitgröße und plötzlich wurden die Millionen Sterne, die es zum KS-haufen machen, als kleine, funkelnde Punkte sichtbar, so deutlich und abgegrenzt, das ich sie hätte zählen können. Da wurde einem der Begriff Auflösung erst richtig bewusst.
Hoch leben die Öffnungsfreaks. Jetzt verstehe ich die auch. Ab jetzt bin ich bei euch.
Ergebnis: empfehlenswert

Riesen Teil

Kundenrezension von PsBolide am 20.05.2015 19:21:39

( 4 / 5 )

Kurzrezension eines Anfängers. Weil man es nicht kann schreibe ich hier mal 4,5/5 Sternen.

Bewertung bezieht sich auf Anfänger die ebenfalls "kostengünstig" einsteigen wollen aber schon ein Leistungsstarkes Modell suchen. Hierbei einplanen, mehr Zubehör wird benötigt und das will auch bezahlt werden. ;-)

Lieferung schnell und ohne Probleme, dafür danke an Astroshop.

Die 2 Pakete beinhalten den Tubus (riesen Paket) und die Holzbox (handliches Paket)

Aufbau: Anleitung schliesse ich mich meinem Vorredner an, nicht gut. Hälfte in Englisch und das Rollenlager wird gar nicht erwähnt. Wenn man sich im Netz Fotos anschaut ist es einfacher. Ansonsten alles eigentlich logisch und machbar also keine Angst. (Ich habe ca. 1h gebraucht) Persönliche Empfehlung, Akkuschrauber mit Imbussaufsatz für die Holzboxschrauben hilfreich.

Die Verarbeitung von Tubus mit Optik sowie Holzbox für meine Amateur Augen sehr gut. Einzig Schade, die Schrauben für das Suchrohr sind aus Kunststoff und waren beim auspacken beide defekt (gebrochen). Als Ersatz dienen hier die wie sonst alle, 2 Metallschrauben des 2" Adapters die man nicht gleich benötigt. Falls man sonst keine auf die schnelle hat.

Zubehör: Leider nur ein Plössel 25mm welches nicht das beste ist aber als Aufsuchokular fürs erste mir persönlich ausreicht. Suchrohr ist super auch für die Nachbarn. ;-) Der Lüfter benötigt 8 AA Batterien, hier würde ich es begrüssen ein anderes Netzteil mit Autoadapter oder so zu haben.

Nachführung ist kein Problem, alles gut aufeinander Abgestimmt. Auch wenn viele negative Bewertungen über Dobson Bauweisen gibt.

Tipp: Extra Okulare, ein Justiergerät, einen Polfilter und wenn benötigt einen Leuchtpunktsucher gleich mitbestellen, damit beim ersten Seeing gleich noch mehr Freude aufkommt.
Hierbei noch eine Anmerkung, Gerät war fast 100%ig genau vorjustiert (mit dem Laser minimal nachjustiert)
Ob das normal ist oder von Astroshop gemacht wird weiss ich nicht aber es ist super somit gleich einsteigen zu können.

Seeing: Was soll ich sagen, mit dem richtigen Zubehör war ich sowas von BEGEISTERT! Trotz lesen das es beim ersten mal nicht so toll ist weil keine Farben usw SAGE ICH EUCH, HAMMMMMMER! Für mich ist dieses GSO von der Preis/Leistung der Wahnsinn auch wenn ich kaum Vergleichsmöglichkeiten habe, KLARE KAUFEMPFEHLUNG!!!

Zum Schluss sei noch kurz in eigener Sache gesagt, Viel Öffnung ist meiner Meinung nach schon die Halbe Miete!!!

Danke Astroshop für das gute Angebot!

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...