Warenkorb
ist leer

Archiv für Juli 2009

Teleskop Drive Master von MEADE jetzt lieferbar

31. Juli 2009, Ben Schwarz

Diese Weltneuheit bietet anspruchsvollen Amateur-Astronomen erstmals die Möglichkeit mit vorhandenen Montierungen seeingbegrenzte Langzeitaufnahmen mittels Bogensekundengenauer Nachführung durchzuführen.


MEADE Teleskop Drive Master

MEADE Teleskop Drive Master

Mit dem Telescope Drive Master (TDM) wurde nun erstmals ein Gerät entwickelt, das die periodischen und aperiodischen Nachführfehler von Serienmontierungen korrigiert. Diese Fehler entstehen bei der Serienfertigung durch Toleranzen während des Fertigungs-und Montageprozesses.

Der TDM wurde unter besonderer Berücksichtigung der einfachen Bedienbarkeit entwickelt. So können die notwendigen mechanischen Adapter an viele kommerziellen Montierungen angebracht werden, ohne daß die Montierung dazu zerlegt werden muß. Der TDM selbst ist ein “Plug-and-Play” Gerät, das selbsständig nach dem Einschalten die wichtigsten Einstellungen herausfindet. Sie benötigen zum Betrieb keinerlei besondere mechanische oder elektronische Kenntnisse.

Wie auch der Wireless Telescope Server ist der Telescope Drive Master (TDM) kein Produkt, das nur oder vor allem für Meade Montierungen entwickelt wurde.  Es werden auch Adapter für Skywatcher (HEQ5, HEQ5 Pro, EQ6, EQ6 Pro), Vixen, Losmandy, Celestron und andere Marken angeboten.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Celestron stellt EdgeHD Serie vor

29. Juli 2009, Ben Schwarz

Edge HD bezeichnet ein neues optisches Konzept von Celestron, das „aplanatische Schmidt Cassegrain Teleskop“

8'' Celestron EdgeHD
8“ Celestron EdgeHD

Nach über 50 Jahren Erfolgsgeschichte revolutioniert Celestron das klassische SC Teleskop. Edge HD Teleskope (engl.: „Edge High Definition“) von Celestron sind echte Astrographen. Dieses Optiksystem bietet nicht nur Eigenschaften von Astrographen sondern es produziert völlig unverzerrte, scharfe Bilder bis zum Rand (= „Edge“) des großen visuellen und fotografischen Gesichtsfeldes.

Bei den CELESTRON Edge HD Teleskopen wird neben der Koma auch die Bildfeldwölbung bis zum Rand hin auskorrigiert so dass selbst Aufnahmen mit großen CCD-Chips völlig scharf sind, mit gleichförmig grosser Sternabbildung über den ganzen Chip – bis hin in die Ecken des Bildfeldes.

Dadurch werden auch Auflösung und Grenzgröße im Vergleich zu konkurrierenden Optiksystemen ähnlicher Öffnung deutlich verbessert. Die Celestron XLT Multivergütung verhilft den Edge HD-Optiken darüberhinaus zu einer deutlichen Performance-Steigerung gegenüber ähnlichen Systemen am Markt.

Ausgleich der Bildfeldwölbung mit dem EdgeHD System
Ausgleich der Bildfeldwölbung mit dem EdgeHD System

Lieferbarkeit und Preise:

Typ, OTA Lieferbarkeit Preis / €
inkl. MWST
EdgeHD 800 (8″) ab 9/2009 1.595.-
EdgeHD 925 (9¼“) ab 1/2010 2.395.-
EdgeHD 1100 (11″) ab 9/2009 3.725.-
EdgeHD1400 (14″) ab 11/2009 7.995.-
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Swarovski stellt EL-Traveler Serie vor

24. Juli 2009, Ben Schwarz

Ob Safari oder Großstadttour, Jakobsweg oder Amazonas: Jede Reise ist ein Abenteuer. Neue Eindrücke, Gespräche, Gerüche, Ein- und Ausblicke. Eine andere Welt öffnet sich demjenigen, der bereit für sie ist, der seine Sinne öffnet, der genau hinsieht. Denn es sind gerade die Kleinigkeiten und Details, die den Augenblick einzigartig und die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Hier ist ein hochqualitatives Fernglas unverzichtbar. Absolut scharf, präzise und in brillanten, naturgetreuen Farben, auch bei schlechten Sichtverhältnissen oder in der Dämmerung ermöglicht es Einblicke, die sonst verborgen blieben. Es unterstützt und verlängert das Auge. Unaufdringlich und edel.

Swarovski EL-Traveler

Swarovski EL-Traveler

Der EL-Traveler ist ein zuverlässiger Begleiter für jede Reise. Nicht nur die optische Präzision, sondern auch das Design und die Verarbeitung des EL-Travelers stellt die Mitbewerber in den Schatten. Wer das leichte und doch äußerst robuste Fernglas einmal in den Händen hielt und durchsehen durfte, wird die Einzigartigkeit dieses Produktes bestätigen.

Ein Magnesiumgehäuse, unter extremen Bedingungen in der Wüste, am Nordpol oder im Regenwald getestet, edles Aluminium und klassische Farben machen seine zeitlose Schönheit aus.

Die EL-Traveler Serie ist als 8×32 und 10×32 Fernglas verfügbar.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Problemlösung bei der HEQ 5 und EQ 6 Mechanik

15. Juli 2009, Achim Mros

Wir bieten für die  HEQ-5 und EQ-6 folgende Sonderarbeiten an: Neu fetten der Montierung und Austauch der Lager.

1. Warum neu fetten?

Ein meistens kritisierter Punkt dieser Montierungen sind die werkseitig verwendeten Lagerfette. Anfangs, also die ersten Jahre, läuft die Montierung einigermaßen gut damit. Die Gleiteigenschaften lassen aber nach. Die Montierung wird schwergängig, was irgendwann zu Ungenauigkeiten in der Nachführung und der Positionierung führt. Natürlich werden die Antriebe dadurch stärker belastet und der Verschleiß erhöht sich auch. Das hört sich vielleicht abschreckend an, sollte es aber nicht sein. Bekommt unser Auto nicht auch alle paar tausend Kilometer neues Öl? Da sind auch Getriebe am Werk und die müssen nicht so sauber laufen wie unsere Montierungen. Selbstverständlich haben wir nicht diesen Intervall, aber selbst wenn beste Fette verwendet wurden, sollte man (abhängig von der Nutzung) nach ca. 10 Jahren an eine Erneuerung denken.

HEQ 5 SynScan PRO

HEQ 5 SynScan PRO

2. Warum Ausstausch der Lager?

Ein weiterer Punkt sind die Lager selbst. Natürlich ist ein kompletter hochwertiger Lagersatz von SKF oder FAG eine gute Investition. Aber ist das immer nötig? In den meisten Fällen eher nicht.

(mehr …)

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Orion stellt Ritchey-Chrétien Teleskope vor

9. Juli 2009, Ben Schwarz

Als eine der Ersten stellt die Fa. Orion USA in Serie gefertigte Ritchey-Chrétien Teleskope vor.

Bisher waren Ritchey-Chrétien Teleskope für Amateurastronomen ausserhalb eines gewissen finanziellen Rahmens. Dies ändert sich nun schlagartig: Orion bringt als eine der ersten Firmen das Ritchey-Chrétien in Serie und somit auch für den etwas kleineren Geldbeutel auf den Markt.

Orion 8'' Ritchey-Crétien

Orion 8'' Ritchey-Chrétien

Blendensystem des Orion 8'' Ritchey-Crétien

Blendensystem des Orion 8'' Ritchey-Chrétien

Die Vorteile des Ritchey-Chrétien Systems bei der Astrofotografie liegen klar auf der Hand. Allein durch die Bauart liefert das System ein komafreies und ebenes Bildfeld. Exakt berechnete Blenden fangen auch noch das letzte Streulicht ab, so dass kein Kontrastverlust bemerkbar wäre.

Die Orion Ritchey-Chrétien Serie wird in 6″ und 8″ Version ab etwa August verfügbar sein.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Diorama für Sternwarten

8. Juli 2009, Achim Mros

Das Mastro-Tec Diorama ist quasi ein Diaprojektor für Teleskope. Besonders wurde hier an Volkssternwarten gedacht, die mit ihren öffentlichen Führungen wetterabhängig sind. Das ist bei den leider oft wiedrigen Wetterverhältnissen kein Spass und vor allem fallen die Führungen und damit die  Einnahmen aus. Mit dem Diorama ist es nun möglich, trotz schlechter Witterung Führungen am Teleskop durchzuführen. Es kann gezeigt werden, wie die Planeten und Deep Sky Objekte im Teleskop oder fotografisch aussehen. Dies hängt allerdings ganz vom jeweiligen Bildmaterial ab, welches zur Verfügung steht.

Diorama an Messingrefraktor

Diorama an einem Messingrefraktor

Das Diorama verfügt über einen 2″ Steckanschluss am Okularauszug, eine Scharfstellung erfolgt im Prinzip der Helical Fokussierung. Dias können einfach mit einem Einschubschlitten gewechselt werden, was nur Sekunden dauert. Zudem kann das Diorama mit Batterie oder über Netzgerät betrieben werden und die eingebaute LED Beleuchtung ist dimmbar, sowie sparsam im Verbrauch.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Das Teleskop-ABC – Handbuch für Fernrohr-Besitzer

2. Juli 2009, Ben Schwarz

Eine Anleitung zur eigenen Beobachtung und Fotografie

Sie überlegen sich ein Teleskop bei uns zu kaufen? Doch wie funktioniert die Optik, wie arbeitet die Montierung? Welches Zubehör brauchen Sie für eine erfolgreiche Beobachtung? Und wie komme ich eigentlich zu den fernen Planeten und Galaxien?

All diese Fragen beanworten wir Ihnen in dem Buch Teleskop-ABC, das wir jedem Einsteiger-Teleskop kostenlos mitliefern. Diesen Service finden Sie nur bei Astroshop.de!

Das „Teleskop-ABC“ bietet in äußerst kompakter Form auf 80 Seiten Antworten auf die wichtigsten Fragen der Teleskop-Neulinge – gleich ob für Refraktoren, Spiegelteleskope oder katadioptrische Fernrohre. Viele Abbildungen und eine klare einfache Sprache machen das Verständnis leicht.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Saturnringe werden schwächer

2. Juli 2009, Bernd Gährken

Die Sichtbarkeit und die Helligkeit der Saturnringe wird durch zwei Winkel bestimmt. Den Öffnungswinkel gegenüber der Erde und dem Öffnungswinkel gegenüber der Sonne.  Beim gegenwärtigen Kreuzen der Ringbahnebene sinkt der Winkel gegenüber der Sonne schneller als der Winkel gegenüber der Erde. Dies führt dazu, dass die Ringe immer schwächer beleuchtet werden, obwohl sie von der Erde aus noch gut zu erkennen sind. Normalerweise sind die Ringe deutlich heller als die Oberfläche des Saturns. Doch wer momentan durch das Teleskop schaut, kann nur einen schwachen, bräunlichen Streifen erkennen. Das Dimmen der Ringe ist  sicher das beeindruckendste Phänomen der diesjährigen Ringpassage. Darum sollte man sich den Blick auf den Planeten in den nächsten Wochen nicht entgehen  lassen! Anfang Juli ist er nach Dämmerungsende im Westen noch gut zu erkennen. In den kommenden Wochen wird er allerdings immer früher untergehen  und dann Ende Juli unbeobachtbar werden.

Dimmen der Saturnringe

Fotografisch kann man dieses Schauspiel am Besten durch eine Webcam wie die Orion StarShoot Planentenkamera festhalten.

Weitere Informationen dazu auch unter Astrode.de.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

RedShift 7 kompakt für nur 19,90 Euro!

1. Juli 2009, Dominik Schwarz

RedShift 7 kompakt

RedShift 7 kompakt

RedShift ist seit Jahren die erfolgreichste Planetariumssoftware überhaupt. Jetzt gibt es die neueste Version 7 kompakt für nur 19,90 Euro bei Astroshop.de! Das gute daran: Diese Kompakt-Version enthält schon alle Features, die den Anwender am Anfang interessieren. Möchte man sämtliche Funktionen ausreizen, kann man aber auch auf die Vollversion aufrüsten.

Zur Software:
Spektakuläre Darstellungen unseres Universums mit wissenschaftlichen Daten von höchster Qualität. Entdecken Sie die unendlichen Weiten mit der kompakten Version der Bestseller-Planetariumssoftware Redshift 7. Sie können damit den Anblick des Sternenhimmels zu jeder gewünschten Zeit simulieren, Sternkarten ausdrucken und sich mit vielen Multimedia-Präsentationen umfangreiches Wissen über alle Himmelsobjekte aneignen.

Redshift 7 kompakt erhielt von der Zweitschrift „Computer – Das Magazin für die Praxis“ in der Ausgabe 7/2009 die Bewertungsnote „sehr gut“.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

28.06.2017
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go