Warenkorb
ist leer

Posts mit Stichwort 'astronomietag'

Astronomietag am 30. März 2019: Astronomie für alle Menschen

22. März 2019, Marcus Schenk

Laserschwerter, Jediritter und Raumschiffe auf fremden Planeten. Im Kino erleben wir dauernd den Weltraum und fremde Welten, doch wie sieht es in der Realität aus? Viele Menschen kennen den Sternenhimmel nicht mehr, der sich nächtlich über Ihnen präsentiert. Doch am Samstag, den 30. März gibt es wieder eine einmalige Gelegenheit für Weltraumfans: der Astronomietag 2019. Die meisten Volkssternwarten öffnen an diesem Tag ihre Tore und zeigen der Öffentlichkeit das Universum. In diesem Jahr heißt das Motto: Möge die Nacht mit uns sein – Licht aus, Sterne an!

Bildquelle: NASA

Gefahr für den Sternenhimmel?

Das zunehmende Licht in unseren Städten macht die Umgebung in der Nacht heller, blendet aber ein fantastisches Naturerlebnis aus: den Sternenhimmel. Dabei sind wir ein Teil von ihm, denn unsere Erde ist unser Raumschiff zwischen den Sternen. Wir sollten die Möglichkeit haben ungehindert durch das Panoramafenster zu schauen, um zu erkennen, was direkt vor uns liegt. Durch die Lichtverschmutzung geht das aber immer schwerer. Zudem leiden Mensch und Tier auch gesundheitlich unter der ständigen Lichtflut. Der Initiator, die VdS, macht an dem diesjährigen Astronomietag darauf aufmerksam und schärft gleichzeitig das Bewusstsein für eine sinnvolle Beleuchtung, die nicht unnötige Lichtenergie in den Himmel verdampft.

Das können Sie am Astronomietag sehen

Viele astronomische Vereine, Sternwarten und Amateurastronomen bieten schon am Tag Aktionen an. Doch wenn die Sonne untergeht, wird es Zeit für die praktische Beobachtung. Der frühe Abendhimmel teilt sich in die Wintersternbilder im Westen und die Fühlingssternbilder im Osten. Ab 20 Uhr MEZ blicken wir zum westlichen Horizont und entdecken das markante Wintersternbild Orion, in dem es den berühmten Orionnebel zu entdecken gibt. Wandert Ihr Blick etwas nach rechts, wartet auf uns der Planet Mars, den wir an diesem Wochenende dicht an den Plejaden entdecken. Außerdem gibt es jetzt noch mal die Möglichkeit das komplette Wintersechseck mit den Sternen Rigel, Aldebaran, Capella, Pollux, Prokyon und Sirius zu sehen.

Im Laufe der Stunden wandern die Frühlingssternbilder über den Himmel und steigen höher – so zum Beispiel das Sternbild Löwe, das gegen 22 Uhr MEZ den Meridian im Süden erreicht. Wer es bis nach Mitternacht aushält, kommt in dunklen Regionen in den Genuss der Milchstraße und der ersten Sommersternbilder. Außerdem bemerkten wir ganz unten am Horizont ein sehr helles Objekt: der Planet Jupiter.

Astronomietag Sternenhimmel

Der Sternenhimmel am Astronomietag, Stellarium.

Die Earth-Hour des WWF

Genau passend zum Astronomietag 2019 ruft der WWF weltweit zur Earth-Hour auf. Ab 20:30 MEZ (Ortszeit) schalten Millionen Menschen und Städte die Lichter für eine Stunde aus. Der WWF ruft damit zu mehr Klimaschutz auf, es soll ein globales Zeichen sein, dass wir unseren Planeten schützen müssen. Das Thema des Astronomietages dazu ist passend und Sie haben die Chance den Sternenhimmel noch besser zu sehen. Auch Städte wie Augsburg, Fürstenfeldbruck, Hamburg und viele andere machen mit. Deshalb: Machen Sie auch mit, seien Sie ein Vorbild und schalten Sie das Licht zwischen 20:30 und 21:30 Uhr MEZ aus.

Wo kann man in die Sterne schauen?

Der Astronomietag wurde im Jahr 2003 von der Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS) ins Leben gerufen und wird zusammen mit der Schweizerischen Astronomischen Gesellschaft (SAG) jährlich veranstaltet. Seitdem nehmen jährlich 200 Sternwarten teil und zeigen der Öffentlichkeit die Sterne. Etwa 30.000 astronomiebegeisterte Menschen (Quelle: VdS) machen an diesem Tag von den Angeboten gebrauch. Auch an diesem Samstag gibt es wieder etliche gratis Beobachtungsabende, Planetarium-Shows, Workshops und Vorträge. Und vor allem treffen Sie viele nette Menschen, mit denen Sie sich über ein gemeinsames Thema unterhalten können. Der Weltraum, die Sterne und damit die Astronomie gehören zu uns, denn wir sind mittendrin. Machen wir uns bewusst, wie die Welt um uns herum aussieht.

Sie brauchen noch Tipps, welche Sternwarten am Samstag geöffnet haben? Auf der Seite der VdS finden Sie ein umfassendes Verzeichnis. Hier finden Sie bestimmt auch eine Veranstaltung in Ihrer Nähe.

Kometenfans Aufgepasst: Komet Panstarrs jetzt zu sehen

15. März 2013, Marcus Schenk

Der Komet Panstarrs ist da, und doch führte er in den letzten Tagen ein Schattendasein. Das Wetter, so scheint es, war den Astronomen nicht gut gesonnen. Da kommt also ein Komet mehrere Millionen Jahre aus Richtung Oortscher Wolke, nimmt Kurs auf Sonne und Erde und dann sieht man nur Wolken.
Nicht zuletzt legte ein skandinavisches Tief über uns einen dicken weißen Mantel aus Frost und Schnee.
Zeit, dass wir ihn doch noch erwischen …

Diesen Samstag: bundesweiter Astronomietag am 16. März
Legen Sie sich schon einmal Ihr Fernglas oder ein kleineres Teleskop zurecht. In den nächsten Tagen sind vielerorts Wolkenlücken angesagt. Der Komet steigt von Tag zu Tag höher und ist daher auch immer besser zu sehen. Der 16. März gilt als besonders guter Tag bzw. als Startfenster für optimale Beobachtungen.  Panstarrs hat noch eine ausreichende Helligkeit, gewinnt an Höhe und verlegt seinen Untergang schon in die etwas fortgeschrittenere Dämmerung. Außerdem stört die schmale zunehmende Mondsichel noch nicht bei der Beobachtung.

Komet Panstarrs

Das Bild zeigt Komet Panstarrs am 13.03.13 aufgenommen von userem Mitarbeiter Bernd Gährken

Die Vereinigung der Sternfreunde (VdS) hat den Astronomietag 2013 zu diesem Zweck auf den 16. März gelegt. Viele Volkssternwarten und astronomische Vereine bieten diesen Samstag kostenlose Veranstaltungen für die Öffentlichkeit an. Wenn Sie also nicht alleine beobachten wollen, treffen Sie doch einfach Gleichgesinnte. Gehen Sie gemeinsam auf die Jagd nach Panstarrs!

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete
Informieren Sie sich auf der Kometen-Infoseite Ison-Komet über alle Fakten und News über den Kometen Panstarrs. Wie haben bereits andere Menschen den Kometen erlebt? Fast täglich kommen neue Artikel oder  Fotos aus aller Welt hinzu.
Sie brauchen eine genaue Orientierung, wo der Komet in den nächsten Tagen zu finden ist? Dann schauen Sie sich doch einfach die Himmelskarten an. Damit finden Sie sicher den Kometen Panstarrs in der Abenddämmerung.

www.ison-komet.de

Ferngläser und Teleskope für die Kometen-Beobachtung

Wenn Ihnen noch ein geeignetes Fernglas oder ein Teleskop fehlt: Bestellen Sie einfach auf unserer  „Das Jahr der Kometen“  Seite. Dort finden Sie verschiedene Komplett-Sets für die Beobachtung oder Ausrüstungen für die perfekten Kometenfotos.

DasJahrderKometen

Der Komet ist noch bis in den April hinein zu sehen, sicher werden uns noch schöne Beobachtungsmöglichkeiten erwarten. Sagen wir es doch ganz frei nach Lothar Matthäus: »Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken.«

Na dann, viel Erfolg bei Ihren Beobachtungen!

Astroshop.de am Astronomietag in der Volkssternwarte Buchloe

7. April 2009, Marcus Schenk

Vier unserer Astronomie Berater verbrachten den 7. Astronomietag in der Volkssternwarte der Astronomischen Gesellschaft Buchloe

Unter dem Motto »100 Stunden Astronomie« fanden an zahlreichen Sternwarten und anderen Einrichtungen vom 2. bis 5. April Aktionen und Tage der offenen Tür statt. Wir von Astroshop.de besuchten am Samstag, den 4. April mit vier unserer Astronomie Berater (Michael, Achim, Herbert und Marcus) die Volkssternwarte Buchloe. Bei glücklicherweise trockenem Wetter konnten viele Mitglieder stolz ihre Teleskope präsentieren. Nach einiger Zeit wuchs das Areal vor der Sternwarte zu einem kleinen Teleskoptreffen an, bei dem es viel zu bestaunen gab. Auch die beiden Sternwarten waren natürlich geöffnet. Neben den vielen Teleskopen wurde den Besuchern ein astronomischer Vortrag mit Astroaufnahmen aus Buchloe geboten. Besonders durch die vielen gleichgesinnten Hobbyastronomen sprang der Funke der Begeisterung auf andere Leute über. Es ist für uns immer wieder schön, das zu erleben. Dieser Tag bleibt uns als besonders schönes Highlight im Jahr der Astronomie in Erinnerung.

Vor der Sternwarte

Viele verschiedene Teleskope konnten vor der Sternwarte begutachtet werden

Hauptinstrument in der Sternwarte

Unser Berater Michael Suchudolski bei der Mondbeobachtung am Tag mit dem Hauptinstrument der Sternwarte Buchloe

22.04.2019
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go