7500+ Artikel ab Lager lieferbar
🎄 Rücksendung bis 31.01.2023
Ihr Partner für die Astronomie
Teleskope > Skywatcher > Skyliner Classic > Skywatcher Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB
( 4.92 / 5 )
Artikel-Nr.: 5025

Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB

auf Lager
versandfertig in 24 h + Laufzeit

Lieferung noch vor Weihnachten,
wenn Sie bis 20.12. bestellen!
Rücksendung bis 31.1.23 möglich!


Artikelbeschreibung

Dobson Teleskope gehören zu den praktischsten Instrumenten in der Astronomie. Sie sind einfach gebaut und doch genial. Im wesentlichen bestehen sie aus zwei Teilen: Erstens aus der Optik, in den meisten Fällen Newtons in Volltubus- oder Gitterrohrbauweise. Zweitens aus der Montierung, einer Holzbox (auch Rockerbox genannt) die auf dem Boden steht und in die das Teleskop eingehängt wird. Sie können sofort losbeobachten und müssen nicht erst die Montierung kompliziert aufstellen und ausrichten. Der Grundgedanke bei der Konstruktion des Dobson war folgender: Man wollte eine große Teleskopoptik für einen kleinen Preis anbieten. Das hat man geschafft. Seit der Erfindung des Dobson-Teleskopes ist eine wahre Fangemeinde entstanden, die auf diese Geräte und ihre faszinierende Einfachheit stehen, nach dem Motto "Viel Leistung für wenig Geld".

Die Optik N 254/1200:

Dieses Dobson hat einen Durchmesser von 254mm (10") und eine Brennweite von 1200mm. Damit wird das Öffnungsverhältnis von f/4,8 erreicht. Eine solche Optik bietet schon ein sehr großes Lichtsammelvermögen (1275x). Bei einem einigermaßen dunklen Himmel können Sie schon Sterne bis zu Grenzgrößen von 14mag beobachten. Gerade bei 254mm Öffnung können Sie einiges bei Deep-Sky Objekten herausholen, was mit kleineren Instrumenten noch nicht möglich war. Die Fangspiegelstreben sind sehr dünn und dadurch beugungsarm gehalten. Die Obstruktion der Optik beträgt aufgrund des Durchmessers des Fangspiegels (58mm) 23%.

Der Spiegel dieses Teleskopes wird aus Pyrex hergestellt. Diese Glasart besitzt eine wesentlich geringere Ausdehnung als z.B. das gängige BK7 Glasmaterial, welche über 2x größer als bei Pyrex. Der Spiegel verzieht sich nicht sonderlich stark, deswegen behält er in der Auskühlphase wesentlich besser seine geometrische Form als ein Spiegel aus BK7 Glas. Dadurch bietet der Spiegel auch eine bessere Abbildungsleistung in der Auskühlphase. Außerdem lässt sich Pyrex besser parabolisieren. Allerdings kühlt er nicht schneller als ein anderes Spiegelmaterial ab. Der Spiegel ist mindestens 75nm p.t.v. oder besser. So wird die bekannte Präzisionsbedingung Lambda/8 mehr als erfüllt. Die Teleskope besitzen einen Strehlwert von 0,8 oder höher. Dieser Wert sagt etwas über die optische Leistungsfähigkeit und somit über die Qualität der Oberflächen aus. Wenn theoretisch 80% des Lichtes sich in den Beugungsscheibchen des Teleskops vereinigen spricht man davon, dass eine Optik beugungsbegrenzt ist. Das bedeutet, dass die Auflösung eines Fernrohrs nur durch die Beugung des Lichtes begrenzt ist. Da das nicht 100%ig sein kann, hat man die Definition von Beugungsbegrenztheit auf 0,8 festgelegt. Somit hat man eine gute Optik (Andere systembedingte Verluste werden hier nicht berücksichtigt).

Der 2" Okularauszug ist leichtgängig und mit einer Reduzierhülse auf 1,25" versehen. Das Sucherfernrohr mit einem feinen Fadenkreuz ermöglicht das einfache Finden selbst von etwas lichtschwächeren Objekten.

Die Rockerbox von Skywatcher ist sehr einfach zu bedienen. Das Teleskop lässt sich so kinderleicht, ruckfrei und mit nur wenigen Fingern im Azimut und Höhe bewegen. Das Teleskop wird per Gleit- und Drehlager bewegt. In jeder Stellung bleibt die Optik stabil, damit eine schöne Himmelsbeobachtung möglich ist. Auch wenn Sie hoch vergrößern wollen, ist das Beobachten noch eine Freude. Mit dem Tension Control System kann man die Reibung und damit die Schwer- bzw. Leichtgängigkeit der Optik auf der Rockerbox spielend leicht einstellen. So hat man immer den passenden Widerstand.

Es kommt nicht nur darauf an, welches Teleskop man kauft, sondern auch wo. Unsere Extra-Leistungen:

  • Wir sind ein führender Händler für Teleskope und kennen uns mit den Geräten gut aus. Unser Service steht Ihnen daher auch nach dem Kauf gerne zur Verfügung, falls Sie Probleme mit Aufbau oder Bedienung haben sollten.
  • Wir legen jedem Teleskop das 80-seitige Einsteiger-Handbuch Teleskop-ABC bei.

Unser Expertenkommentar:

Vergleichen Sie: Ein ähnliches Teleskop mit günstigem Preis-/Leistungsverhältnis erhalten Sie hier

Dobson-Teleskope bieten viel Fernrohr für wenig Geld. Wegen der einfachen Konstruktion und der einfachen Handhabung werden sie gern von Einsteigern gekauft. Die Nachführung erfolgt von Hand. Die Geräte sind für die visuelle Beobachtung konzipiert. Dank der relativ großen Öffnung kann man mit diesem Gerät schon Kugelsternhaufen auflösen und bei einigen Nebelobjekten Strukturen erkennen. Mit passenden Zubehör ist die Fotografie von Mond und Sonne dennoch möglich. Für die Fotografie anderer Himmelsobjekte wird eine Montierung mit Nachführung benötigt. Die Montierung kann später nachgerüstet werden.
Um das Gerät sinnvoll nutzen zu können empfehlen wir noch die Anschaffung von mind. 2 weiteren Okularen mit 5mm und 14,5mm Brennweite sowie eine Barlowlinse.

Eine sehr nützliche Ergänzung ist auch ein UHC-Filter. Das Teleskop verfügt nun auch über einen 2" Crayfordauszug, welcher kugelgelagert und spielfrei ist. Dies ist optimal für eine sehr feine und shiftingfreie Fokussierung.

(Marcus Schenk)

Technische Daten

Optik


Typ
Reflektor
Bauart
Newton
Öffnung (mm)
254
Brennweite (mm)
1200
Öffnungsverhältnis (f/)
4,7
Auflösungsvermögen (Bogensekunden)
0,45
Grenzgrösse (mag)
13,8
Lichtsammelvermögen (-fach einer 7mm Pupille)
1320
Max. sinnvolle Vergroesserung (-fach)
510
Tubuskonstruktion
Volltubus
Tubusgewicht (kg)
12

Okularauszug


Anschluss (okularseitig) (Zoll)
2
Bauart
Crayford

Montierung


Bauart
Dobson
Montierungstyp
Dobson
GoTo Steuerung
nein

Stativ


Material
Holz
Typ
Rockerbox

Enthaltenes Zubehör


Okulare 1,25''
25mm, 10mm
Sucherfernrohr
9x50
Okularadapter
1,25" & 2"

Allgemein


Gesamtgewicht (kg)
32
Serie
Skyliner Classic

Anwendungsgebiete


Mond & Planeten
ja
Nebel & Galaxien
ja
Naturbeobachtung
nein
Astrofotografie
nicht empfehlenswert
Sonne
nicht empfehlenswert (nur mit geeignetem Sonnenfilter)

Empfohlen für ...


Einsteiger
ja
Fortgeschrittene
ja
Sternwarten
nein

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör > Barlow- & Umkehrlinsen (3)

Omegon 3x Barlowlinse, achromatisch, 1,25"

$ 49,90*
Teleskop-Zubehör > Adapter (3)

Baader ClickLock-Klemme 2" M54

$ 92,-*
Teleskop-Zubehör > Transport & Aufbewahrung (7)
Transporttasche

Geoptik Transporttasche für Newton-Optiken bis 300mm

$ 228,-*
Teleskop-Zubehör > Sonstiges (10)

Baader Leuchtpunktsucher SkySurfer V Night & Day

$ 151,-*
Okulare (4)
Okular

Omegon LE Planetary Okular 12,5mm 1,25''

$ 149,-*
Okulare (4)
Okular

Omegon SWA 32mm Okular 2''

$ 159,-*
Okulare (4)
Okular

Omegon Ultra Wide Angle Okular 9mm 1,25"

$ 69,-*
Okulare (3)

Omegon Okular- und Zubehörkoffer

$ 199,-*
Okulare > Sonstiges (3)
Okular

Skywatcher Okularset mit Filter, Rotlichtlampe und Koffer 1,25"

$ 207,-*
Filter > Nebelfilter (8)
Filter

Omegon Nebelfilter/Stadtlichtfilter 1,25"

$ 39,90*
Filter > Sonstiges (2)
Filter

Omegon Variabler Polfilter 1,25"

$ 34,90*
Astrofotografie (1)
Adapter

Baader Adapter Steckanschluß 2''a / T-2a zum Einstecken in alle 2" Okularauszüge

$ 41,90*
Montierungen & Zubehör (2)
Gegengewicht

Farpoint Magnetisches Gegengewicht für Dobson Teleskope

$ 72,-*
Sternwarten (1)

Omegon Zeltsternwarte

$ 189,-*
Medien > Astronomie-Bücher (11)
Buch

Willmann-Bell Buch Annals of the Deep Sky Volume 1

$ 62,-*
Medien > Himmelsatlanten (3)
Atlas

Oculum Verlag Atlas Moonscout

$ 10,90*
Medien > Sonstiges (3)

Wiley-VCH Mein Weg zu den Sternen

$ 18,90*
Outdoor (3)

TS Optics Astrostuhl

$ 186,-*
Pflege & Reinigung > Reinigungsmittel (3)

Omegon Optik Reinigungsset 7 in 1

$ 19,90*
Pflege & Reinigung > Sonstiges (2)

Omegon Microfaser Reinigungstuch 20cm x 20cm

$ 4,90*
Sonstiges (1)

Star In A Star Moon Hat

$ 16,90*
Astronomie (4)
Transportkoffer

Omegon Transportkoffer Okularkoffer

$ 99,-*
Globen & Karten (1)
Kontinent-Karte

Oculum Verlag Kontinent-Karte Sky Quality Map Europe

$ 17,90*
Sonnenbeobachtung (1)

Baader AstroSolar Sonnenfilterfolie 500x1000mm

$ 94,-*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Skywatcher Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB
Skywatcher Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB
Skywatcher Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB
Skywatcher Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB

Kundenmeinungen

Einfach nur Wow

Kundenrezension von M. B. am 07.09.2020 21:04:07

( 5 / 5 )

Für mich ist es das erste Teleskop und mir fehlt ein bisschen der Vergleich. Aber ich kann nur sagen Wow, was ein Teil.

Das Teleskop kam sehr gut verpackt an. Großes Lob.

Der Aufbau ist Kinderleicht. Die Rockerbox ist ohne Anleitung innerhalb 20 Minuten aufgebaut. Das passende Werkzeug liegt dabei. Sogar brauchbares Werkzeug.

Das Teleskop ist selbsterklärend zu benutzen. Es liegen ja auch schon 2 Okulare in den Größen 10 & 25mm dabei. Ich empfehle dringend, direkt ein 6mm & einen Mondfilter für den Anfang dazu zu bestellen!!! Danach habe ich es noch mit einem 3 & 9 mm Okular ergänzt. Das beiliegende 10mm ist eher unbrauchbar. Überlegen sollte man sich auch einen Justierlaser zuzulegen. Das Teleskop ist nämlich leicht verstellt, was Transport bedingt zu Stande kommt.

Den Sucher habe ich am Anfang an unserem Kirchturm grob ausgerichtet und danach an einem hellen Stern feinjustiert. Am Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig aber es funktioniert.

Zum Gucken, wo was sich befindet & um den Nachthimmel mit Sternbildern kennenzulernen, nutze ich die App "SkyGuide". Kann ich nur empfehlen.

Planeten wie Jupiter, Saturn, Venus & Mars sind wunderbar zu beobachten. Auch Deep Sky & Kometen (wie Neowise) sind super erkennbar.

Ich kann für den Einstieg nur ein Dobson empfehlen, da man sich eine Montierung für den Anfang spart. Man kann ja später diese noch dazukaufen und das Dobson auf die Montierung umbauen.

Kleines Manko: Die angepriesene Astrozeitschrift, die in der Artikelbeschreibung stand, lag nicht dabei. Aber wegen so einer Kleinigkeit meckere ich nicht den Support an.



Einfach nur Wow

Kundenrezension von M. B. am 07.09.2020 20:59:46

( 5 / 5 )

Für mich ist es das erste Teleskop und mir fehlt ein bisschen der Vergleich. Aber ich kann nur sagen Wow, was ein Teil.

Das Teleskop kam sehr gut verpackt an. Großes Lob.

Der Aufbau ist Kinderleicht. Die Rockerbox ist ohne Anleitung innerhalb 20 Minuten aufgebaut. Das passende Werkzeug liegt dabei. Sogar brauchbares Werkzeug.

Das Teleskop ist selbsterklärend zu benutzen. Es liegen ja auch schon 2 Okulare in den Größen 10 & 25mm dabei. Ich empfehle dringend, direkt ein 6mm & einen Mondfilter für den Anfang dazu zu bestellen!!! Danach habe ich es noch mit einem 3 & 9 mm Okular ergänzt. Das beiliegende 10mm ist eher unbrauchbar. Überlegen sollte man sich auch einen Justierlaser zuzulegen. Das Teleskop ist nämlich leicht verstellt, was Transport bedingt zu Stande kommt.

Den Sucher habe ich am Anfang an unserem Kirchturm grob ausgerichtet und danach an einem hellen Stern feinjustiert. Am Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig aber es funktioniert.

Zum Gucken, wo was sich befindet & um den Nachthimmel mit Sternbildern kennenzulernen, nutze ich die App "SkyGuide". Kann ich nur empfehlen.

Planeten wie Jupiter, Saturn, Venus & Mars sind wunderbar zu beobachten. Auch Deep Sky & Kometen (wie Neowise) sind super erkennbar.

Ich kann für den Einstieg nur ein Dobson empfehlen, da man sich eine Montierung für den Anfang spart. Man kann ja später diese noch dazukaufen und das Dobson auf die Montierung umbauen.

Kleines Manko: Die angepriesene Astrozeitschrift, die in der Artikelbeschreibung stand, lag nicht dabei. Aber wegen so einer Kleinigkeit meckere ich nicht den Support an.



Kaufempfehlung

Kundenrezension von P. B. am 04.03.2019 14:16:11

( 5 / 5 )

Nun habe ich rund 20 Beobachtungsnächte (d.h. meist nur 1 bis 2 Stunden, abends oder morgens) hinter mir und wohl ein Drittel des Messierkatalogs "abgearbeitet".
Definitiv ist dieses Teleskop seinen Preis wert, jede Nacht entdecke ich neue Objekte.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich die Baugröße unterschätzt habe. In meinem PKW sind Kofferraum und Rücksitz belegt, wenn ich unterwegs bin.
Das manuelle Suchen mit Hilfe der drehbaren Himmelskarte und dem Sternatlas ist anfangs mühsam, geht aber von mal zu mal schneller. Und mittlerweile kenne ich die Sternbilder so gut, dass auch das Auffinden regelrecht Spaß macht.
Dobson-Montierung: Bei 300-facher Vergrößerung laufen äquatornahe Objekte in rund 20 Sekunden durch das Bildfeld. (Muss man nur wissen, lässt sich halt bei Dobson nicht vermeiden.)
Empfehlung: Die 10mm und 25mm Okulare dringend mit ca. drei weiteren ergänzen, um das Potenzial des Teleskops auszunützen. (Ca. 5mm, 17mm und 35mm)
Fazit: Nicht nur ich, auch die anderen Familienmitglieder sind begeistert!

Skywatcher Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB

Kundenrezension von L. M. am 06.11.2018 14:33:35

( 5 / 5 )

Habe mir den Skywatcher Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB und das Okular Hyperion Aspheric 31mm, 2" kürzlich gekauft und gestern erstmalig ausprobiert.
Das Teleskop läßt sich super einfach bedienen und ist robust konstruiert. Auch das Suchteleskop ist prima.
Das Gesichtsfeld kann wunderbar am Himmel verschoben werden und zusammen mit 31mm Okular (großes FOV und scharf bis zum Rand) und dem "interstellarum Deep Sky Atlas" lassen sich unglaublich viele Deep Sky Objekte am Himmel finden.

Ein brilliantes Teleskop

Kundenrezension von monsoon85 am 01.01.2014 14:31:47

( 5 / 5 )

Schon lange spielte ich mit dem Gedanken, mir wieder ein Teleskop zuzulegen. Die Frage war nur: Welches? Mein neues Teleskop sollte dabei eine Öffnung von mindestens 12 cm und eine Brennweite von mindestens 1200 mm besitzen. Nach regem E-Mail Kontakt (Lieber Astroshop: vielen Dank für die Beratung!!!) habe ich mich schließlich für ein Dobson der Marke „Skywatcher“ mit einem geschlossenen Tubus entschieden, da ich die Option einer Sonnenbeobachtung nicht ausschließen will.

1. Versand & Aufbau:
Innerhalb von drei Werktagen kam das Paket unbeschadet an. Innerhalb von 30 Minuten war das Teleskop zur Beobachtung bereit. Das Zusammenschrauben basiert auf dem Ikea-Prinzip, nur EINFACHER. Im zusammengebauten Zustand lässt es sich an den Klemmen gut hochheben und kann so einige Meter getragen werden. Der Okkularhalter ist für mich zu klein geraten. Ich denke, ein Koffer ist sinnvoller. Dennoch werde ich in Zukunft nach einem alternativen Transportmittel für kürzere Strecken suchen (Bsp: 12108) oder etwas Eigenes zusammenbasteln. Zudem empfehle ich, die mitgelieferten „Styroporformen“ für einen Transport im Auto aufzuheben!

2. Sucher:
Das Einstellen des Suchers war mithilfe der Venus ein Kinderspiel. Eventuell werde ich mir einen Telrad-Projektionssucher (5974) zulegen. Bei Objekten nahe dem Zenit gestaltet sich das Suchen von bestimmten Objekten etwas schwierig. Dafür benötigt man entweder Geduld oder man beobachtet es einfach, wenn das Objekt nicht mehr kulminiert.

3. Beobachtung:
Bereits durch den Sucher erkennt man die Jupitermonde. Mit den mitgelieferten Okularen erkennt man sehr kontrastreiche Wolkenstrukturen. Zusätzlich habe ich mir eine Barlowlinse (Omegon 2x Barlowlinse, achromatisch, 1,25) und ein Okular für Planetenbeobachtung (Omegon LE Planetary Okular 5mm 1,25'' ) bestellt – und bin noch mehr begeistert. Jupiter so groß wie noch nie gesehen! Man konnte sogar beobachten, wie sich ein Mond als kleiner Punkt vor die Scheibe schiebt! Es ist auch nicht auszuschließen, dass man bei besten Seeing den großen roten Fleck sehen kann. Allerdings kann ich die Beobachtung eines Re­zen­senten bestätigen, dass bei den mitgelieferten Okularen zu einer Spiegelung kommt. Aber für den Anfang stellt das überhaupt kein Problem dar.

Besonders habe ich mich auf Deep Sky Objekte gefreut. Orionnebel: einfach der Hammer! Hätte nicht gedacht, dass man so viel Details sehen kann. Da will man auf jeden Fall mehr!

4. Nachführung:
Da mein erstes Teleskop eine parallaktische Montierung hatte, war ich an einer sensiblen Nachführung gewöhnt. Nun heißt es: Üben, üben, üben! Man muss mit dem Teleskop sehr sanft umgehen, um nicht sofort wieder den Sucher zu benutzen. Mit steigender Vergrößerung wird natürlich auch das Mitführen schwieriger. Man braucht vieeeeel Gefühl und Geduld!


FAZIT:
Lange konnte ich mich nicht zwischen dem Skywatcher und einem Celestron Maksutov Teleskop (14986) entscheiden. Letztendlich bin ich sehr mit dem Dobson-Skywatcher glücklicher als gedacht. Große Öffnung sticht GOTO-Steuerung bzw. automatische Nachführung. Wer beides haben will, muss natürlich tiefer in die Tasche greifen.

Da ich mein Teleskop auf dem Land abgestellt habe, werde ich nur alle paar Monate in den Genuss kommen, es benutzen zu können. Werde aber für die nächste Beobachtungsperiode auf jeden Fall noch einen Nebelfilter, einen Kollimationslaser und ggf. Okkulare (oder einen Okkularkoffer) zulegen, um das Maximale herauszuholen!

Einen halben Stern Abzug wegen der schwierigen Nachführung bei hoher Vergrößerung = 5 STERNE!

(Stand: 01.01.2013)

dobson 254/1200 skywatcher

Kundenrezension von simonclarelli am 26.09.2013 21:30:11

( 5 / 5 )

als erstes möchte ich mich beim astroshopteam für die super beratung (schriftlich und telephonisch) bedanken.
der service ist super. das teleskop wurde vor dem angegebenen lieferdatum angeliefert. es war korrekt verpackt. die montage war wirklich kinderleicht. auch kinderleicht zu bedienen. mein 11 jähriger sohn hat es mir erklärt. und nach den ersten beoachtungssekunden konnte ich die begeisterung im gesicht meines sohnes erkennen. der aufstieg vom 90/1000 refraktor teleskop hat ihn sprachlos gelassen.

das teleskop ist wirklich ein superding. für alle die gerne planeten und galaxien beobachten (evtl. weniger auf fotos scharf sind) ist es für diese preisklasse schwer zu schlagen. wirklich toll was mit einem 10" teleskop alles erkennt werden kann.
ein paar bessere okulare sind natürlich nötig. die hatte ich vom älteren teleskop 1.25". das war kein problem, da bei diesem teleskop ein 1.25" / 2" - okularadapter mitgeliefert wird.

ich kann mich den anderen kundenmeinungen nur anschliessen. ich bin froh, dass ich dem ratschlag von "astroshop" gefolgt bin. ich empfehle dieses teleskop und vorallem diesen shop jedenfalls weiter.

Tolle Beobachtungsnächte :D

Kundenrezension von Simon Hermann am 06.09.2013 21:29:47

( 5 / 5 )

Guten Tag!

Ich bin Neueinsteiger. Ich habe vor diesem Teleskop noch kein anderes besessen. Ich komme mit dem Teleskop gut zurecht. Ich habe mich zwar schon geraume Zeit im Internet und auf einem Astro-Treff schlaugemacht, habe aber noch ziemlich wenig Ahnung von Teleskopen (vor allem in der Praxis) und kann deshalb wenig zu Details sagen.
Aber alles von Anfang an...

Nachdem ich das Teleskop bestellt habe, kam es 9 Tage später bei mir an.

Es war gut in Folie, Styropor und zwei ineinander gestellte Kartons verpackt. Das äußere Karton wurde beim Transport zwar leicht beschädigt aber dies hatte keinerlei Auswirkungen auf den Inhalt.

Die Anleitung gab es in fehlerfreiem Deutsch und enthielt sogar noch ein paar Einsteigertipps und Tricks. Der Aufbau war mit zwei Personen leicht zu bewältigen. Mit einer Person wird das ganze schon etwas länger dauern aber es ist gut machbar.

Das Teleskop macht einen guten, stabilen Eindruck und ist angesichts der seiner Größe und des Gewichts doch leicht zu transportieren. (Auf weite Strecken brauch man natürlich ein Auto)

Ich hatte Glück und konnte das Teleskop gleich in der ersten Nacht einweihen.Ich habe keine Spiegel Justiert und anderes Zeug gemacht, da ich noch keinen Justierlaser besitze und eine geeignete Filmdose auch nicht in der Nähe war. Wie gesagt waren beinahe alle meine Kenntnisse aus dem Internet. Ich habe es für die erste Beobachtung einfach in den Garten gestellt (Leider war eine Straßenlaterne in Sichtweite), da für weitere Strecken keine Zeit war und habe einfach so angefangen.

Die erste Beobachtungsnacht war ziemlich gut :D Nachdem ich ungefähr 10 Minuten gesucht un angepeilt habe, bekam ich auch schon meiner ersten Objekt vor die Linse - M34. Es sah wirklich toll aus. Danach machte ich mich an die Arbeit Andromeda zu suchen. Was sich aber als schwieriger als gedacht herausstellte. Nach ca. einer Stunde(!) hatte ich sie aber drin. Danach noch die Plejaden und das war's dann für die erste Nacht.

Planeten konnte ich leider nicht beobachten, da nach meinen Informationen nur Pluto, Neptun und Uranus über dem Horizont waren.

Zusammenfassend gibt es 5 Sterne so weit ein Einsteiger das bewerten kann aber ich glaube, dass auch ein Profi angesichts des Preises auch ähnlich bewerten würde.

Jetzt hoffe ich nur noch, dass das Teleskop lange hält, dass ich nachträglich keine Fehler entdecke :) und dass Ihnen die Bewertung beim Kauf oder bei der Informationsbeschaffung geholfen hat.

Meine Kaufempfehlung

Kundenrezension von T. L. am 26.04.2013 12:46:55

( 5 / 5 )

Dieser Dobson von Skywatcher ist ein sein Geld wert , leider konnte ich wegen der schlechten Wetterlage bisher nur wenig mein neues Teleskop nutzen.
Die Verarbeitung ist sehr gut , nichts klappert oder ist lose, auch die Rockerbox ist schnell zusammen gebaut. Allerdings ist eine zweite Person für den Aufbau hilfreich.

Alle Teile und Schrauben passen vorbildlich. Das Nachführen ( schubsen) klappt auch ganz gut, später werde ich die Rockerbox sicherlich noch optimieren. Man sollte sich jedoch bei diesen Dobson im klaren sein, dass die Größe und Gewicht die Mobilität stark einschränkt. Wegstrecken bis ca. 400 Meter sollten aber für die meisten Personen zu schaffen sein, wenn die Box separat getragen wird.

Fazit: Meine Kaufempfehlung, nicht zuletzt für den ausgesprochenen guten Service vom Astro Shop Team.

Sehr zufrieden

Kundenrezension von >Andy am 30.09.2012 15:08:12

( 5 / 5 )

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ein wirklich ausgezeichnetes Teleskop für einen guten Preis.
Selbstverständlich kommt man um den Kauf einiger weiterer Okulare nicht herum. Ein gutes 5mm sollte man sich am besten gleich mitbestellen. Auch der kauf eines 32 oder 38mm SWA, um den 2'' auszug zu nutzen, ist eine Überlegung wert.
Denn wie bereits geschrieben wurde, Planeten und Mond sind natürlich immer ein großartiger Anblick durch dieses Teleskop, aber sein ganzes Potential zeigt es erst bei Deepsky Objekten, für die oft ein großes Gesichtsfeld gebraucht wird um zB weiter ausgedehnte Nebel oder Sternhaufen richtig genießen zu können.

Ich hab mir jetzt schon so einige Nächte um die Ohren geschlagen, und wurde nie enttäuscht, außer vllt mal vom schlechten Stadt-Himmel... ich warte immernoch auf die Kombination: Gutes Wetter, freie Zeit und Neumond, damit ich endlich mal raus aufs Feld fahren kann um das Teleskop bei wenig Lichtverschmutzung testen zu können.

Alles in allem kann ich jedem, der noch genug Geld hat um auch nötiges Zubehör mit zu kaufen, nur raten: Zuschlagen! Dieses Teleskop ist sein Geld wert ;)

Ausgezeichnetes Teleskop

Kundenrezension von F. W. am 12.11.2011 09:29:55

( 5 / 5 )

Vor ca. 2 Wochen habe ich mir dieses 10" Dobson Teleskop bestellt. Die Lieferzeit war mit ca. 1-2 Wochen ausgewiesen. Bereits nach einer Woche traf das Paket bei mir ein.

Ich habe im Vorfeld lange überlegt, was ich mir für ein Teleskop anschaffen will. Seit ca. 15 Jahren (das ist immerhin mein halbes Leben) besitze ich das Pluto/S von der Firma Bresser. Ich habe viele Nächte mit diesem Teleskop verbracht und war mit den Dingen die ich ansehen konnte auch immer recht zufrieden. Mir fehlte jedoch immer der Vergleich zu größeren Optiken.

Als das Paket schließlich geliefert wurde, hat mich schon die reine Größe umgehauen. Die Verarbeitung der Montierung (Rockerbox) ist solide und schwingungsarm und auch die optischen Elemente sind gut justiert und weisen eine hervorragende Qualität auf.

Die mitgelieferten Okulare (Super Plössel) sind qualitativ in Ordnung. Aber bei der Preisklasse von 400 - 600 Euro, kann man auch nicht erwarten, dass man die hochwertigsten Zubehörteile bekommt.

Nachdem das Teleskop also bei mir angekommen ist, war es natürlich erstmal 5 Tage wolkig und nebelig. Ich lauerte zwar ungeduldig auf Wolkenlücken, aber die Sterne wollten sich nicht zeigen. Gestern Abend war es dann endlich soweit. Das Seeing im Allgemeinen schwankte zeitweise von mittelmäßig bis gut. Jedoch stand der Vollmond gegen 23 h hoch am Himmel, so das ich mich auf Mond- und Jupiterbeobachtung beschränkt habe.

Ich habe zwar nur mit den beiden mitgelieferten Okularen gearbeitet, aber mir ist schier die Luft weggeblieben. Es besteht kein Vergleich zu meinem Pluto/S. Beim Jupiter konnte ich einen Detailreichtum an Wolkenstrukturen erkennen, wie ich ihn sonst noch nie mit eigenen Augen durch ein Teleskop erleben durfte.

Den Mond konnte ich nicht so gut beobachten, da mein Mondfilter eher zu meinem Pluto/S passt, als zu diesem schon sehr lichtstarken Gerät.

Auch mit dem Sucher lässt sich wunderbar arbeiten. Da ich zuvor noch nie mit einer Montierung nach Dobson beobachtet habe, war ich erstaunt wie einfach das sogenannte "Schubsen" funktioniert. Auch bei 120facher Vergrößerung gelang es mir den Jupiter immer in der Bildmitte zu halten. Die Bedienung ist kinderleicht.

Da dieses Teleskop jedoch seine vollen Stärken (Öffnungsverhältnis f/5) erst in der Deepskybeobachtung ausspielen wird, steht mir das Beste wohl noch bevor.

Abschließend ist nur noch zu sagen, dass das Teleskop jetzt schon jeden Euro wert war. Man sollte beim Kauf nur darauf achten das im Budget noch Platz für bessere und verschiedene Okulare sowie für einige Filter zur Mond- und Planetenbeobachtung sein sollte. Hier im Astroshop gibt es ja auch einige Okularkoffer im erschwinglichen Bereich, die alles notwendige für einen erfolgreichen Start in die Astronomie mitbringen.

Alles in allem ein ausgezeichnetes Teleskop!

Sehr gutes Teleskop

Kundenrezension von Dome94 am 02.10.2011 02:21:31

( 5 / 5 )

Dieses 10" Dobson Teleskop eignet sich sehr gut für Deep Sky, Großfeldbeobachtung und Planeten - ein Allrounder ;)
Die Auflösung ist echt klasse und es gibt keine Bildfehler oder Randunschärfe. Habe aber im Moment nur bis 240x (5mm Okular) Vergrößerung testen können. Der OAZ (Okularauszug) sowie die Sucherhalterung sind stabil montiert.
Zu bemängeln ist aber, dass der 2" - 1,25" Okularadapter kein 2" Filtergewinde hat. Eins aus Alu mit Gewinde kostet aber gerade mal 20€.
Der Sucher ist sehr gut zum aufspüren von lichtschwachen Objekten, dieser hat aber nur ein unbeleuchtetes Fadenkreuz.
Da der Sucher mit 8x schon ziemluch stark vergrößert, ist ein Projektionssucher zusätzlich noch sinnvoll. Dieser erleichtert das Auffinden von Objekten enorm, sowie die Orientierung am Himmel.

Die Okulare sind standart Super Plössel mit 55° Gesichtsfeld - zu wenig um in Ruhe zu beobachten zu können - jedenfalls beim 10mm Okular. Dazu kommt noch die Randunschärfe dieser Okulare, des Weiteren erzeugen diese eine Spiegelung, welche an lichtstarken Objekten zB Jupiter enorm stört. Für den Anfang sind diese jedoch in Ordnung - später sollte man diese durch bessere Okulare ersetzen.
Eine sinnvolle Ergänzung ist hier ein 50 oder 38 mm 2" Weitwinkelokular, um DeepSky Objekte besser zu finden, sowie um große Sternhaufen und Nebel komplett zu sehen - oder um einfach mal den Himmel zu beobachten.

Mit den enthaltenen Okularen kann man nur 120x Vergrößerung erreichen -
ich habe als Erweiterung ein 5mm Flatfield ED von Omegon genommen. Damit sind 240x möglich. Durch das große Gesichtsfeld muss man auch nicht so schnell nachjustieren.
Vergrößerung über 240x kann man sowieso selten nutzen, wegen dem Seeing - deshalb wäre man für den Anfang mit einem Weitwinkelokular und dem 5mm Okular gut bedient. Aber wenn man mal diese Vergrößerungen über 240x nutzen kann, dann lohnt es sich richtig.

Die Verarbeitung ist durchgehend positiv - keine wackelnden Teile oder sonstiges was zu bemängeln wäre. Ich empfehle aber ein Filzpad an die oberste Schraube des Griffes der Montierung zu kleben - da sonst der Tubus gegen die Schraube knallt, wenn dieser wieder senkrecht aufgestellt wird.
Dennoch ist die Montierung, bis auf dieses kleine Detail, auch durchgehend überzeugend verarbeitet.
Aber der Okularhalter bietet wenig Platz für größere Okulare - man sollte mit mehreren Okularen einen Okularkoffer haben.

Ich bedaure es jedenfalls nicht dieses Teleskop gekauft zu haben - es war jeden Euro wert.

Top Teleskop

Kundenrezension von IvoK am 16.04.2012 08:44:28

( 4 / 5 )

dieses 10" Dobson Teleskop ist wirklich ein Kracher, sehr gut verarbeitet und leicht zu bedienen. Ob die Phasen der Venus, Jupiter oder Saturn alles ist wunderbar zu beobachten. mit dem 5 mm Okular lassen sich sensationelle Details auf dem Mond erkennen. Der Orionnebel ist wunderschön zu betrachten.

Einziger kleiner Nachteil bei den Dobson Geräten ist die Nachführung bei grosser Vergrösserung, deshalb "nur" vier von fünf möglichen Punkten. Ansonsten gibt es überhaupt keien Beanstandungen!

Preis - Leistung unschlagbar!

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...