Warenkorb
ist leer

Posts mit Stichwort 'planetenglobus'

Das macht einen guten Planetenglobus aus

27. April 2020, Betty Lux

Astronomische Globen, also Modelle von Planeten oder dem Sternenhimmel selbst, begeistern unsere Kunden in aller Welt. Doch was macht eigentlich einen guten Planetenglobus aus? Wir haben zusammengefasst, worauf Sie achten sollten.

1. Aktuelle Satellitendaten

Am wichtigsten für heutige Planetengloben ist eine möglichst aktuelle Kartographie des hergestellten Modells. Mit Hilfe von Satellitenaufnahmen ist es möglich, hochauflösende Bilder auch von weit entfernten Planeten und Monden anzufertigen. Derzeit befinden sich übrigens mehr als 1.400 aktive Satelliten im Weltall – eine unglaubliche Zahl! Die Aufnahmen dieser Satelliten bilden die Grundlage für die Kartographen unserer Globenlieferanten. Und je mehr Bilder veröffentlicht werden, desto besser wird natürlich auch die Darstellung des Modells.

Eine gute Kartographie stellt also auch bei entfernten Planeten möglichst viele Details dar. Das Bild sollte dabei scharf sein, so dass auch kleinste Krater oder gar Gebirge in einer guten Auflösung abgebildet werden. Andererseits sollte ein Kartograph auch nichts dazuerfinden, falls die Satellitendaten unvollständig sind. So gibt es beispielsweise beim Sky Publishing Mini-Globus Pluto „schwarze Stellen“, weil es schlicht noch nicht ausreichend gute Bilder von allen Seiten des Zwergplaneten gibt.

Kosmos Verlag Tag-und-Nacht-Globus

2. Globen mit dem gewissen Extra

Gute Planetengloben oder solchen mit Abbildungen unseres Sternenhimmels verfügen zudem über viele Sonderfunktionen. So hat sich der Lieferant AstroReality auf Globen mit Augmented Reality spezialisiert. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen sozusagen, eigene Spaziergänge im All zu unternehmen!

AstroReality Reliefglobus LUNAR Regular

Wir haben auch Planetengloben im Programm, die ruhig auf dem Schreibtisch vor sich hin schweben können. Und speziell für Kinder ist beispielsweise im Kosmos-Verlag ein Tag-und-Nacht-Globus erschienen, der sich ideal als Nachtlicht nutzen lässt.

Oder darf es etwas ausgefallener sein? Werfen Sie doch einmal einen Blick auf die handkaschierten Modelle, zum Beispiel den Jupitermond Europa, hergestellt vom Columbus Verlag in Krauchenwies. Dort werden noch einzelne Kartographie-Segmente per Hand auf die Acrylglaskugel aufgetragen. Diese gestochen scharfe, wunderschöne Qualität im Kartenbild finden Sie so kein zweites Mal.

Columbus Globus Jupitermond Europa

3. Welche Größe darf es sein?

Natürlich kommt es auch darauf an, welchen Durchmesser Ihr Globus haben soll. Unsere Planetengloben reichen aktuell von einer Mini-Variante von ca. 20cm Durchmesser bis hin zu großen Modellen von ca. 51cm! Die Bandbreite ist also enorm. Dabei spielt natürlich auch der Preisfaktor eine Rolle – klicken Sie sich gerne einmal durch unser Sortiment. Wir haben für alle den passenden Planetenglobus!

Der klassische Globus war gestern. Hier sind die neuen Planetengloben!

17. Mai 2018, Betty Lux

Altbekannt und bewährt: die klassischen Erdgloben mit Beleuchtung und politischen oder physischen Kartenbildern. Aber dank neuester Daten aus über 50 Jahren Weltraumforschung bekommen sie jetzt modernere Nachfolger: Planetengloben!

Ein Klassiker neu gedacht: der Sternbilderglobus von Räthgloben

Wie wäre es, den Sternenhimmel in seiner einzigartigen Schönheit nach drinnen zu holen? Mit diesem Globus von Räthgloben 1917 brauchen Sie nicht mehr nach draußen zu gehen oder auf wolkenlose Nächte zu warten. Wie seine klassischen Vorbilder hat auch er die Doppelbildfunktion: das heißt, in unbeleuchtetem Zustand zeigt er punktförmige Sterne an, die je nach Helligkeit unterschiedlich groß dargestellt werden. Wenn Sie die integrierte Lampe anschalten, verbinden sich die Sterne zusätzlich mit den jeweiligen Sternzeichen und Symbolen. Wer hätte das gedacht? Der klassische Globus kann auch anders und wird zum persönlichen kleinen Sternenhimmel!

Himmels- und Sternbildglobus von Räthgloben 1917

Wie von Geisterhand: der Stellanova Schwebeglobus

Außergewöhnlich und faszinierend sind die Schwebegloben von Stellanova. Im Bild zu sehen ist der Saturn mit einem Durchmesser von 15cm. Doch wie funktioniert das eigentlich? Durch eine neuartige Technologie, CCL (Computer Controlled Levitation) genannt, misst ein Magnetfeldsensor die Höhe der Kugel. Durch weitere Elektronik im Fuß sowie Magneten im oberen Teil wird der Planet genau in der Mitte gehalten – und scheint wie durch Magie zu schweben! Dieses High-Tech-Gerät ist sofort Gesprächsthema, sobald es einmal aufgestellt ist. Die Schwerelosigkeit des Universums ist Ihnen so ein Stückchen näher.

Stellanova Schwebeglobus Saturn

Technologie trifft Design – der Rote Planet jetzt auch als Leuchtglobus!

Anstatt einem klassischen Globus auf dem Nachtkästchen können Sie es auch einmal mit dem „Red Planet“ von National Geographic probieren. Er zeigt in überraschend genauer Kartographie die Marsoberfläche in einem 30cm großen Durchmesser. Formschön und elegant wird er von einem Metallic-Kupfer Fuß mit kreisförmiger Basis getragen. Gerade auch zur Mars-Opposition ist er ein perfektes Geschenk für Astronomie-Begeisterte. Dieser Marsglobus wird garantiert nicht mehr in einer Ecke verstauben, sondern eignet sich hervorragend als trendiges und gleichzeitig innovatives Designerstück. Welchen Raum möchten Sie damit verschönern?

National Geographic Globus Red Planet

Ganz gleich ob als einzelner Planet oder sogar im Set als Sonnensystem: mit einem Planetenglobus zeigen Sie Forschergeist und Innovationsgespür. Finden Sie hier unser ausgewähltes Sortiment!

27.05.2020
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go