7500+ Artikel ab Lager lieferbar
Best-Preis-Garantie
Ihr Partner für die Astronomie
Teleskope > Omegon > Basic > Omegon Teleskop N 150/750 EQ-3
( 4.05 / 5 )
Artikel-Nr.: 13764

Teleskop N 150/750 EQ-3

$ 339,- Aktionspreis:
$ 299,- inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
gebraucht ab $ 311,64
inkl. Bestpreis-Garantie
auf Lager
versandfertig in 24 h + Laufzeit
Express-Versand bis morgen, 10.02.2023, möglich!

Artikelbeschreibung

Dieses Teleskop ist auch in einem Einsteiger-Set mit Zubehör erhältlich.

Abbildung ähnlich: Leuchtpunktsucher anstatt 6x30 Sucherfernrohr im Lieferumfang enthalten

Der Omegon Newton Reflektor 150/750 EQ-3 ist ein ideales Teleskop für den Einstieg in die Astronomie. Eine gute Optik und eine bereits sehr stabile Montierung zeichnen dieses Teleskop aus.

Die Optik 150/750:

Das "schnelle" Öffnungsverhältnis von 1:5 macht es zu einem lichtstarken Teleskop, welches bereits viele Details an den beobachteten Objekten zeigen kann. Das Lichtsammelvermögen des menschlichen Auges wird hier um das etwa 600-fache übertroffen. Kugelsternhaufen wie M13 oder M92 werden bis ins Zentrum hinein aufgelöst. Viele Galaxien können beobachtet werden. Gasnebel wie der Omega oder Orion Nebel zeigen bereits Filamente und werden mit diesem Teleskop zu prachtvollen Objekten des Sommer- und Winterhimmels.
Auch Planeten offenbaren einiges von ihrer wahren Natur. So können Sie z.B. die Wolkenbänder auf Jupiter sehen und verfolgen, wie sich der große rote Fleck über den Planeten bewegt. Auch Schattenwürfe der großen Monde auf Jupiter sind bereits mit 150mm Öffnung sichtbar.
Sie können sogar mit der Astrofotografie starten und z.B. erste Mondfotos aufnehmen. Für Fotos mit einer Spiegelreflexkamera ist dieses Teleskop jedoch nicht geeignet, da man wegen der Länge des Okularauszugs nicht in den Fokus kommt. Anfänger können zum Beispiel mit Webcams erste Aufnahmen versuchen.
Wenn Sie ein bereits lichtstarkes aber dennoch sehr kompaktes Teleskop suchen, ist diese Teleskopgröße genau richtig.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • hohes Auflösungsvermögen durch 150mm Öffnung
  • 1,25" Okularauszug mit großem Fokusbereich
  • einfaches Auffinden der Objekte
  • Justageschrauben für Fang- und Hauptspiegel
  • kompakt durch nur 66cm Länge
  • Tubus-Außendurchmesser 185mm

Das ist bereits alles im Lieferumfang enthalten:

  • 25mm Plössl Okular zur 30-fachen Vergrößerung
  • 6,5mm Plössl Okular zur 115-fachen Vergrößerung
  • Leuchtpunkt-Sucher zum einfachen Auffinden der Himmelsobjekte
  • 2x Barlowlinse zur Verdoppelung der Okularvergrößerungen

Die Montierung EQ-3: Diese parallaktische Montierung bietet bereits die Möglichkeit, Optiken exakt auf den Polarstern auszurichten. Es kann für jeden Beobachtungsort die richtige Polhöhe bzw. geografische Breite eingestellt werden. Mit Feinbewegungen in der Rektaszensions- und Deklinationsachse lassen sich Objekte feinfühlig einstellen, verfolgen und im Gesichtsfeld halten. Ein Gegengewicht sorgt hierbei für die genaue Austarierung der Optik.
Die EQ-3 Montierung stellt eine solide Basis für die meisten Optiken kleinerer bis mittlerer Größe dar und ist sehr gut für schöne Spaziergänge am nächtlichen Himmel geeignet. Dreibeinstativ ist ausziehbar, eine Ablagefläche bietet Platz für Okulare und anderes Zubehör.

Es kommt nicht nur darauf an, welches Teleskop man kauft, sondern auch wo. Unsere Extra-Leistungen:

  • Wir sind ein führender Händler für Teleskope und kennen uns mit den Geräten gut aus. Unser Service steht Ihnen daher auch nach dem Kauf gerne zur Verfügung, falls Sie Probleme mit Aufbau oder Bedienung haben sollten.
  • Wir legen jedem Teleskop das 80-seitige Einsteiger-Handbuch Teleskop-ABC bei.
  • Wir liefern mit jedem Teleskop jeweils eine Ausgabe der spannenden Astronomie-Zeitschrift "Sterne und Weltraum".

Unser Expertenkommentar:

Mit dem Omegon 150/750 EQ-3 steht dem gelungenen Einstieg in die Astronomie nichts mehr im Wege. Wenn Sie noch mehr in Verarbeitungsqualität und Ausstattung investieren können, empfiehlt sich ein Blick auf das neue Omegon 150/750 EQ-4 Teleskop. Dieses Gerät verfügt über den gleichen Tubus, ist jedoch mit der stabileren EQ-4 Montierung ausgestattet. Diese Version besitzt außerdem schon einen Polsucher für das Aufsuchen des Himmelspols.

Soll es noch hochwertiger sein? Oder möchten Sie ein ähnlich großes Teleskop, das später sogar bis zur Computersteuerung ausbaubar ist? Das Skywatcher Teleskop N 150/750 Explorer BD NEQ-3 bietet eine hervorragende Ausstattung, die in dieser Klasse einmalig ist.

Das Flagschiff unter den Einsteiger-Newton-Teleskopen und ein wahrer Lichtgigant ist das Skywatcher Teleskop N 200/1000 BlackDiamond NEQ-5 welches allen Deepsky-Interessierten stark zu empfehlen ist.

(Dominik Schwarz)

Was zeichnet das Teleskop außerdem aus?
Anders als bei vielen vergleichbar günstigen Spiegelteleskopen mit kompakter Bauweise kommt dieses Modell ohne eine eingebaute Barlowlinse aus. Eine solche Linse würde die Qualität der Abbildung extrem herabsetzen.
Das Omegon 150/750mm Teleskop ist daher auch für kontrastreiche Beobachtung von Planeten geeignet. Außerdem fällt selbst einem Einsteiger die Justage dieses Teleskops leicht.

Sie wollen Ihr Omegon 150/750 EQ-3 Teleskop von einem Motor steuern lassen?

Das passende Motoren Set mit Steuerbox finden Sie hier.

(Marcus Schenk)

Dieses Produkt ist auch gebraucht erhältlich:

Omegon Teleskop N 150/750 EQ-3 (Neuwertig) für $ 311,64

Technische Daten

Optik


Typ
Reflektor
Bauart
Newton
Öffnung (mm)
150
Brennweite (mm)
750
Öffnungsverhältnis (f/)
5
Auflösungsvermögen (Bogensekunden)
0,77
Grenzgrösse (mag)
12,7
Lichtsammelvermögen (-fach einer 7mm Pupille)
460
Max. sinnvolle Vergroesserung (-fach)
300
Tubuskonstruktion
Volltubus

Okularauszug


Bauart
Zahnstange
Anschluss (okularseitig) (Zoll)
1,25"

Montierung


Montierungstyp
parallaktisch
Bauart
EQ-3
GoTo Steuerung
nein

Stativ


Material
Aluminium
Typ
Dreibein

Enthaltenes Zubehör


Okulare 1,25''
PL 25mm, PL 6,5mm
Sucherfernrohr
Leuchtpunktsucher
Barlowlinse
2x

Allgemein


Serie
Basic
Besondere Empfehlung
Ja

Anwendungsgebiete


Mond & Planeten
ja
Nebel & Galaxien
ja
Naturbeobachtung
nein
Astrofotografie
nicht empfehlenswert
Sonne
nicht empfehlenswert (nur mit geeignetem Sonnenfilter)

Empfohlen für ...


Einsteiger
ja
Fortgeschrittene
nein
Sternwarten
nein

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör > Barlow- & Umkehrlinsen (5)
Barlowlinse

Omegon Barlowlinse 1.25'' Barlow 3 Element 2x

$ 99,-*
Teleskop-Zubehör > Transport & Aufbewahrung (6)
Transporttasche

Oklop Transporttasche für Newton 150/750

$ 85,-*
Teleskop-Zubehör > Sonstiges (6)

Omegon Radiant Sucher mit Basis

$ 49,90*
Okulare (2)

Omegon Okular- und Zubehörkoffer

$ 199,-*
Filter > Nebelfilter (5)
Filter

Omegon Nebelfilter/Stadtlichtfilter 1,25"

$ 39,90*
Filter > Sonstiges (3)
Filter

Omegon Variabler Polfilter 1,25"

$ 34,90*
Astrofotografie > Kamerahalterungen (4)

Omegon Easypic Universal Smartphone Adapter

$ 129,-*
Astrofotografie > Sonstiges (1)
Kamera

Omegon Telemikro USB Kamera

$ 69,-*
Montierungen & Zubehör (1)

Omegon Nachführmotor für 150/750 EQ-3 und 76/900 EQ-2

$ 139,-*
Sternwarten (1)

Omegon Zeltsternwarte

$ 189,-*
Medien > Astronomie-Bücher (12)
Buch

Astroshop Beobachtungsbuch für Sterngucker

$ 13,90*
Medien > Sternkarten (3)
Sternkarte

Oculum Verlag Sternkarte Drehbare Himmelskarte Sterne und Planeten 30cm

$ 13,90*
Medien > Himmelsatlanten (3)
Atlas

Oculum Verlag Atlas Moonscout

$ 13,90*
Medien > Sonstiges (1)

Wiley-VCH Mein Weg zu den Sternen

$ 19,90*
Outdoor (2)
Stirnlampe

Omegon LED Stirnlampe

$ 13,90*
Pflege & Reinigung > Reinigungsmittel (3)

Omegon Optik Reinigungsset 7 in 1

$ 19,90*
Pflege & Reinigung > Sonstiges (2)

Omegon Microfaser Reinigungstuch 20cm x 20cm

$ 4,90*
Sonstiges (1)

Star In A Star Moon Hat

$ 17,90*
Globen & Karten (1)
Kontinent-Karte

Oculum Verlag Kontinent-Karte Sky Quality Map Europe

$ 18,90*
Sonnenbeobachtung (1)

Baader AstroSolar Sonnenfilterfolie 500x1000mm

$ 97,-*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Omegon Teleskop N 150/750 EQ-3
Das Teleskop lässt sich auf jede Körpergröße einstellen, sowohl auf die Höhe von Kinderaugen als auch von erwachsenen Personen.
Omegon Teleskop N 150/750 EQ-3
Die EQ-3 Montierung ist so konstruiert, dass man die Drehung der Erde während der Beobachtung leicht ausgleichen kann.

Kundenmeinungen

Tolles Einsteiger Teleskop

Kundenrezension von M. B. am 31.08.2022 14:56:51

( 5 / 5 )

Ich habe das Omegon 150/750 EQ3 seit kurzer Zeit in Gebrauch und bin als Einsteiger begeistert. Die Anleitung war sehr verständlich und der Aufbau war ganz einfach. Als ich das Teleskop das erste mal ausprobierte, habe ich nach kurzer Zeit Jupiter und Saturn betrachten können. Die Erklär-Videos haben viele offene Fragen beantwortet. Ich kann das Omegon 150/170 für den Einstieg in die Astronomie, nur weiter empfelen. Das einzige was ich bemängeln muss, ist die beigelegte DVD, die leider auf meinen DVD Player nicht abgespielt wird, weil sie beschädigt ist.

Schneller Service Tolles Teleskop

Kundenrezension von J. K. am 21.03.2018 21:03:12

( 5 / 5 )

Das Omegon N 150/750 ist mein erstes Teleskop. Ich habe es gebraucht über Astroshop gekauft und bin sehr zufrieden.
Die angefragten Daten (Tubusgewicht, Umfang der Gebrauchsspuren) wurden alle zügig durch den Service beantwortet und nebenbei auch sinnvolle Tipps zum Teleskopsystem eingebracht.
Der Versand funktionierte sehr schnell und die mitgelieferte defekte Montierung wurde nach nur einer Email und telefonischer Beratung kostenfrei ausgetauscht.

Der Aufbau des Teleskops funktioniert auch ohne Anleitung gut. Das mitgelieferte Stativ ist nicht so instabil, wie ich es durch manche Kundenbewertung vermutet hätte und hält das Teleskop auch bei leichtem Wind gut an Ort und Stelle. Das System schwingt nicht bei jeder kleinen Berührung an und bei Stößen auch nur maximal ~2 Sekunden nach - Insgesamt also alles stabil aber natürlich nicht bombenfest. Die Montierung zu handhaben erfordert etwas Übung, ist aber kein Hexenwerk, wenn man das Teleskop um alle Achsen ausbalanciert hat, keine Halteschraube zu fest anzieht und niemals versehentlich die Montierung quer zur Achse belastet. Eine eigene Tesafilmmarkierung am Tubus hilft, den optimalen Auflagerpunkt an den Schellen auch bei der Montage nachts im Feld zügig wieder zu finden.
Nun aber das Wichtigste:
Mit dem Teleskop hatte ich trotz weniger Vorkenntnisse sofort die Möglichkeit Jupiter und seine Monde, aber auch unseren eigenen Mond und einige Sterne rund um Kassiopeia zu beobachten. Der Leuchtpunktsucher hat dabei sehr geholfen. Die Vergrößerungen mit den mitgelieferten Okularen ist am Mond auch ohne Barlowlinse bereits beeindruckend und die Krater sind alle scharf zu erkennen. Sterne bleiben auch bei hohen Vergrößerungen relativ scharfe Punkte und lassen sich mit ruhiger Hand an der Montierung gut über den Himmel verfolgen. Die Anzahl der sichtbaren Sterne im Vergleich zur Beobachtung mit bloßem Auge steigt auch bei Stadtlicht und leichtem Hochnebel enorm. Auch wenn ich mir die Beobachtung der Saturnringe mit der bisherigen Übung noch nicht vorstellen kann, glaube ich nicht, dass es am Teleskop scheitern würde.

Als Zubehör kann ich den Omegon Justierlaser empfehlen, mit dem man auch nach wackeligem Transport des Teleskops alle Spiegel in 2 Minuten wieder perfekt ausrichten kann. Eine drehbare Sternkarte lohnt sich auf jeden Fall. Ebenfalls sinnvoll ist der Austausch der Justageschrauben am Hauptspiegel durch Schrauben mit Rändelgriff oder Drehknopf, da man sich so ggf. den Schraubendreher im Feld spart. Wer auch am Fangspiegel Schrauben tauschen möchte, muss sich allerdings eine neue Lösung für die Tubusabdeckung überlegen.
Zur Aufbewahrung und leichterem Transport werde ich mir demnächst eine Transporttasche zulegen, wenn das Geld wieder reicht...Studentenleben. Ob und welche weitere Okulare sinnvoll sind, muss ich noch erforschen oder mich beraten lassen.

alle Objekte

Kundenrezension von jürgen666 am 31.07.2017 16:28:45

( 5 / 5 )

einfach toll
mfg Hans-Jürgen

Omegon Teleskop N 150/750 EQ-3

Kundenrezension von rene stoll am 18.06.2015 17:42:57

( 5 / 5 )

habe heute mein teleskop bekommen in 3 minuten stand das teleskop one anleitung und es steht wie eine eins sieht super aus leiter konnte ich es noch nicht testen weil das wetter wieder mal nicht mit macht aber wenn das wetter besser ist und die sterne leuchten schreibe ich euch wieder was ich gesehen habe denn ich wohne genau an einer strasse an der b95 in ehrenfriedersdorf aber ich kann nur eins sagen ihr konnt nigs verkehrt machen kauft es euch es lonnt sich danke an denn team von astroshop.de alles ganz und schnelle lieferrung danke

Top

Kundenrezension von Floriwee99 am 25.03.2015 18:27:48

( 5 / 5 )

Das Omegon 150/750 EQ-3 war mein zweites Teleskop. Ich konnte damit schon hervorragen den Jupiter beobachten. Die Wolkenbänder sind deutlich zu erkennen. Ich hoffe bald auch den Saturn vor die Linse zu bekommen. Der Mond lässt sich unfassbar detailreich beobachten, kleinste Krater sind zu sehen. Auch den Orion Nebel konnte ich sehen, erste Filamente waren erkennbar. Sternenhaufen und Galaxien zu beobachten sollte damit kein Problem sein. Bald werde ich auch mit der Astrofotografie starten. Auch die Montierung ist gut, sie schwingt bloß kurz nach und lässt sich einfach ausrichten.
Klare Kaufempfehlung. ;)

Sehr schönes Teleskop

Kundenrezension von J. N. am 13.03.2015 19:31:25

( 5 / 5 )

Ich habe mir das Oregon 150/750 eq3 vor ca. 2 Wochen bestellt. An dieser Stelle schonmal ein großes Lob an das Team von astroshop- das Teleskop kam nach 2 Werktagen bei mir an.
Alles war sorgfältig verpackt und dementsprechend schadenfrei. Das Material macht einen hochwertigen Eindruck, nur die mitgelieferte 2x Barlowlinse ist vollständig aus Plastik und meiner bescheidenen Meinung nach tatsächlich etwas billig. Die Linse bietet hier aber die absolute Ausnahme.
Das Omegon 150/750 eq3 ist mein erstes Teleskop, trotzdem hat der Aufbau nur 45 Minuten gedauert. ( Hab' die Zeit gestoppt :-). )
Da das Wetter die letzten Tage gut und der Himmel entsprechend klar war, konnte ich das Teleskop auch schon ausprobieren. Dabei hat mir der Teleskopführerschein, der beim empfohlenen Zubehör aufgeführt ist mir gut geholfen. An dieser Stelle muss ich anmerken, dass ich das Teleskop bisher nur im Garten ausprobiert habe. Ich wohne in Marburg ( 80.000 Einwohner), daher hab' ich an der Stelle noch nicht mit den besten Ergebnissen gerechnet. Dennoch war ich wirklich positiv überrascht:
Selbst bei der denkbar hohen Lichtverschmutzung in der Stadt konnte ich schon einige einfache Objekte finden und beobachten, darunter der abnehmende Mond ( wirklich beeindruckend) und Jupiter mit seinen Monden. Ich hoffe, dass ich die nächsten Tage die Zeit finde und mal etwas auf's Land fahren kann- ich denke das Oregon 150/750 ist zu weit mehr in der Lage…
Ich bin sehr zufrieden mit diesem Kauf und natürlich auch mit dem Klasse Service bei astroshop.

In meinen Augen PERFEKT!!!

Kundenrezension von cgruber am 18.02.2014 16:08:09

( 5 / 5 )

Versand: Sehr schnell (Österreich)! -->5 von 5
Verpackung: 4-fach verpackt (Karton/Karton/Karton/Luftpolsterfolie oder Styropor)! --> 5 von 5
Beschädigungen: KEINE! --> 5 von 5
Aufbau: Einfach (30min)! --> 5 von 5
Montierung: Etwas wackelig, aber bei gefühlvoller Handhabung absolut in Ordnung! --> 4 von 5
Tubus: Schön verarbeitet! --> 5 von 5
Okulare: Für erste Blicke ins All absolut in Ordnung (Mond, Jupiter, Nebel,..)! --> 4 von 5
Bildschärfe: Sehr gut! --> 5 von 5

Zu diesem Preis und für Einsteiger --> PERFEKT!
Gesamt: 4,75 von 5 Punkten!


Tip Top

Kundenrezension von novastar76 am 27.01.2014 20:43:04

( 5 / 5 )

Ich bin absoluter Einsteiger. Schon lange träumte ich von einem Teleskop und beschäftigte mich daher immer wieder mit einem Kauf. Ich las viel über Teleskope und die fast endlosen Diskussionen über Montierungen etc. Genau diese Diskussionen hinderten mich lange daran, den Entscheid für den Kauf zu fällen.

Nun, ich bestellte dieses Teleskop und bin überrascht über die schnelle Lieferung, die solide Verpackung und den umfangreichen Lesestoff.

Die Montage war einfach, da selbsterklärend. Die Teile passten problemlos zusammen. Wichtig ist jedoch die Kontrolle sämtlicher Schrauben (mit Gefühl Festigkeit prüfen).

Die Montierung: Wie erwähnt gibt es endlose Diskussionen in div. Foren. Jeder hat natürlich seine Meinung.... in der Regel die Beste :-). Als Klavier- und Akkordeonbauer kenne ich mich auch einwenig aus im Bereich von stabilen oder weniger stabilen Verbindungen. Die hier gelieferte Montierung ist ganz klar ausreichend. Wenn ich dem Teleskop einen "Mupf" gebe, so schwingt die Kombination ca. 2 Sekunden nach und steht danach "Bockfest".
Wer Festigkeit mit dem Fundament des Berner Münsters definiert, dann wackelt die eq3 selbstverständlich unendlich und ist untauglich wie alle anderen möglichen Montierungen!

Deshalb noch einmal an alle, die wie ich viel zu lange gezögert haben: lasst euch nicht von Forenbeiträgen irritieren. Es gibt immer etwas noch besseres, teureres, grösseres, schöneres etc.

Super Teleskop, Super Service drumherum

Kundenrezension von sellem3 am 05.12.2013 17:17:57

( 5 / 5 )

Die Bestellung von mir liegt nun schon etwas zurück, deshalb hatte ich ausgiebig Zeit, mich mit dem Teleskop an sich zu beschäftigen, und konnte auch schon einige Objekte am Himmel ins Visier nehmen. Und ich muss sagen - Ich bin begeistert!

Zunächst zum Teleskop selbst:

Das Stativ steht stabil, an der Montierung wackelt auch nichts - das ist zumindest bei mir so, ich weiss nicht, was die Anderen Leute hier so auszusetzen haben. Anfangs ist mir die Montierung auch ziemlich wackelig vorgekommen, bis ich gemerkt habe, das ich auf der Unterseite eine Schraube etwas fester anziehen musste. Das Gesamtpaket aus Tubus, Montierung und Stativ ist an sich schon etwas schwer, aber trotzdem noch leicht durch den Garten zu manövrieren, ohne es wieder auseinanderlegen zu müssen. Ich kann also in der Hinsicht echt nicht meckern.

Zur Sichtqualität des Teleskops und der Okulare:

Auch hier bin ich absolut begeistert. Hätte nicht gedacht, das man wirklich SO viel damit sehen kann, es wurde wirklich nicht zu viel versprochen. Ich lebe am Rand eines kleinen Dorfes, die Lichtverschmutzung hier ist also nicht sonderlich extrem. Und tatsächlich - in ruhigen Nächten erkennt man die Wölkchen auf Jupiter und kann sogar seine Monde beobachten! Und von unserem Mond will ich da erst gar nicht anfangen! :)

Die 2 mitgelieferten Okulare sind auch super. Von der Verarbeitung her kann man schon mal nicht meckern, das 6.5mm hat schon den ersten Fall unbeschadet überstanden. Mit dem 25mm Okular kann man tolle Mondfotos machen und sich Sternhaufen und Galaxien anschauen - ganz besonders schön finde ich den h-persei Doppelhaufen. Einfach klasse! Und mit dem 6.5mm Okular muss Jupiter im Moment andauernd (zumindest bei gutem Wetter) dran glauben - in Kombination mit der Barlow-Linse finde ich das einfach nur spitze!

Zum Service:

Auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Im Gegenteil, als es ein Problem mit meiner Justierschraube gab, hat man mir sofort eine neue zukommen lassen. Auch bei Fragen war das Personal immer freundlich. Hat mir sehr gut gefallen.

Fazit:

Auf jeden Fall wieder! Ihr habt mir einen wunderbaren Einstieg in die Himmelsbeobachtung gegeben ;) Vielen Dank an das gesamte Team!
Abschliessend kann ich vielleicht noch darauf hinweisen, dass das Teleskop in einer anderen Farbe geliefert wurde. Mich persönlich stört das in keinster Weise, aber vielleicht den ein oder anderen Kunden. Die Montierung ist bei mir schwarz, nicht braun. Ansonsten Top!

Mein neues Hobby

Kundenrezension von ebahls am 20.08.2013 15:16:05

( 5 / 5 )

So nun habe ich das Teleskop fast schon einen ½ Monat, natürlich gab es pünktlich zur Lieferung eine Wetter Änderung (Wolken Wolken nichts als Wolken) und ich konnte mich nur theoretisch mit dem Teil befassen. Was auch gut so war. Ich habe die Mitgelieferten Anleitungen und das kleine Heftchen Studiert Den Fehrnrohrführerschein habe ich nat. auch durchgearbeitet.
Mit Stelarium (Eine Kostenlose Software) ging es dann schon mal an mögliche Beobachtung Objekte.
Nun Aber zum Teleskop. Der Zusammenbau ging Problemlos über die Bühne. Das Sucherfehrnrohr wurde Justiert. Dann die erste Nacht mit zunehmendem Mond.
Wir also nach und nach alle Linsen durchprobiert und die ganze Familie Sprachlos wie sich dieser Erdnahe Begleiter zeigt und Veiel Details man mit schon 60 X Vergrößerung sehen kann. Natürlich musste auch gleich getestet werden was das 6,5 mm Okular so hergibt.
Wieder waren alle begeistert. Danach ging es dann weiter zum Saturn. Auch hier bei Allen ein Aha Effekt. Und es ist def. Etwas anderes die Ringe in Natura zusehen als sich Fotos anzuschauen.
Ich als Anfänger kann nur Jedem Einsteiger empfehlen Fangt mit Planeten An die sind leicht zu finden und man bekommt ein Gefühl für das Teleskop.
Als nächstes stehen Deep Sky Objekte auf dem Plan.
Zum Teleskop Die Lieferung ging super Schnell es war alles so wie beschrieben. Zur Optik kann ich nur sagen alles was Ich bis jetzt gesehen habe Mond Saturn erfüllt Sie Ihren Zweck. Ich werde aber Def. Da noch etwas Investieren.
Zur Montierung nachdem ich mir die Theoretischen Grundlagen angeeignet habe muss ich sagen komm Ich damit super zurecht. Und ja Sie wackelt etwas aber mit etwas Übung und Geduld kann ich das Teleskop sogar nachführen ohne Große Störungen durch wackler zu bekommen.
Ich kann das Teleskop uneingeschränkt weiterempfehlen, Ich denke auch das durch die große Öffnung noch viel Potential nach oben ist.
Für alle die etwas verunsichert sind wegen schlechter Bewertungen bei Amazon, ging mir auch so.
Gebe ich den Tip das man sich schon ein wenig Theorie aneignen sollte und nat. muss man Lernen durch ein Teleskop zu sehen. Da stehe ich auch noch am Anfang.
Also deshalb 5 Sterne für mein Teleskop und mein neues Hobby.

gutes teleskob

Kundenrezension von S. P. am 13.05.2013 21:57:42

( 5 / 5 )

Die liferung ging recht schnell und der aufbau gin auch zimlich schnell.Den mond,jubiter und saturn habe ich schon damit gesehen ich gebe 5 sterne

Handhabung

Kundenrezension von B. S. am 08.05.2013 12:25:44

( 5 / 5 )

Also ich bin sehr zufrieden mit meinem Teleskop.Ich bin absoluter Anfänger und dennoch fand ich den Aufbau recht einfach(und wackeln tut da nix) und ich bin begeistert,was man schon alles erkennen kann.Ich werde mir in Kürze noch einiges an Zubehör bestellen.
Kurz und knapp:ich würde es jedem Einsteiger empfehlen :-)

Und noch nebenbei bemerkt:der Versand war echt schnell,vielen Dank

Guter Einstieg

Kundenrezension von Gmeinwieser am 24.08.2012 19:04:58

( 5 / 5 )

Ich habe vor kurzem dieses Teleskop bekommen und bin damit recht zufrieden. Klar die Montierung ist
jetzt etwas wackelig, aber für den Anfang reicht es vollkommen.
Aber ich würde jedem empfehlen das er noch ein Set mit Okularen dazukauft, denn die mitgelieferten sind
zwar nicht schlecht und für den Anfang vollkommen ausreichend, aber wenn man sich etwas mehr mit dem Teleskop beschäftigt braucht man einfach mehr.

Sehr gutes Teleskop für den Einstieg

Kundenrezension von Vyshess am 30.06.2012 18:03:50

( 5 / 5 )

Ich war ein absoluter Anfänger im Astronomie Bereich. Und beim Kauf dieses Teleskopes habe ich mich daher vollkommen auf die Empfehlungen des Astroshops verlassen. Ich bestellte das Einsteiger-Set dieses Teleskopes. Und nun nach einem Monat internsiver Nutzung kann ich nur sagen das dieses Set wirklich sinnvoll zusammengestellt wurde. Nichts erscheint mir unnötig oder überflüssig. Ganz im Gegenteil, ich war z.B. wirklich sehr froh die Sternenkarte und das Anfänger-Buch. Auch die DVD und die Ausgabe der Sterne und Weltraum Zeitschrift begrüßte ich sehr.
Zum Teleskop selbst: Der Aufbau dauerte bei mir 1 Stunde. Die Anleitung hätte ein paar mehr Bilder vertragen können. Aber wie gesagt es war mein erstes Teleskop. Mit etwas mehr Erfahrung geht das dann auch in 15min.
Noch am selben Abend fuhr ich mit meinem Bruder aufs Land und stellte das Teleskop auf. Wir hatten scheinbar einen guten Tag bzw. Nacht gewählt. Denn schon bei Sonnenuntergang entdeckten wir die Venus als feurige Sichel am Horizont. Ausrichten und aufsuchen ging schnell und staunend beobachteten wir nun die Venus die durch das Teleskop deutlich scharf und kontrastreich zu beobachten war. Kurze Zeit später als es dunkel wurde fanden wir ganz zufällig den Saturn. Seine Ringe waren recht deutlich auszumachen und insgesamt war auch dieser Planet sehr gut zu beobachten. Wir waren nun völlig aus dem Häuschen. Weiter ging es zum nächsten Objekt. Der Mond war zur Hälfte beleuchtet und jeder einzelne Krater zeigte sich ebenfalls sehr gut. Hier wurden nun auch die verschiedenen Okulare ausführlich ausprobiert sowie der Mondfilter. Auch hier gibt es nichts zu bemängeln. Die Raumstation ISS nahmen wir dann auch noch ins Visir. Was für eine Nacht. Und dank dieses tollen Teleskopes eine unglaubliche Erfahrung.

Also ich kann jedem Anfänger der sich wirklich langfristiger mit den Sternen beschäftigen will, dieses Teleskop zum Einstieg nur empfehlen. Lasst euch nicht von den zahlreichen Forenbeiträgen usw. abhalten. Klar gibt es immer noch leistungsfähigere / alternative (und natürlich kostenspieligere)Teleskope und Zubehör. Aber hiermit macht man wirklich nichts falsch.

P.S.: Danke an Astroshop! Ich habe nach wie vor den Eindruck das ich hier gute Beratung erhalte und mir nichts Aufgeschwatz wird was ich nicht benötige. Macht weiter so und nochmals Danke für diesen tollen Einstieg in die Astonomie!

ACHTUNG SUCHTGEFAHR!

Kundenrezension von Kepler84 am 15.05.2012 21:37:25

( 5 / 5 )

Also erst mal an alle die unsicher sind wegen der Montierung (Aufbau, Stabilität und Führung)! Ich hab das komplette Teleskop innerhalb von 15 Min. aufgebaut, ohne einmal in die Anleitung geschaut zu haben!
Zum Austarieren (ins Gleichgewicht bringen) habe ich natürlich kurz reingeschaut...aber das war nach 2 Min. erledigt.
Nach 5 Min. ausprobieren der Flügelschrauben und Drehrädchen habe ich auch verstanden wie das mit der Nachführung funzt. Das justieren und scharfstellen des Suchfernrohrs und das Auffinden von Objekten ist ein Kinderspiel! Allerdings muss ich zugeben das man ein ruhiges Händchen haben muss aber das war kein Problem!
Am ersten Abend habe ich den Ringnebel trotz Strassenbeleuchtung gefunden und ganz gut gesehen (hatte mir gleich ein Stadtlichtfilter dazu bestellt).
Später am Morgen konnte ich dann endlich den Mond in Augenschein nehmen, unglaublich!!! Auch ohne Filter und ohne Barlowlinse konnte man jeden kleinsten Krater scharf und Kontrastreich sehen!
(Wegen des schlechten Wetters hatte ich kein Ausseneinsatz geplant, als es in der Nacht plötzlich aufklarte, wollte ich das Teleskop aber endlich ausprobieren und schaute aus meinem Wohnzimmerfenster, meine Wohnung zeigt genau gen Osten, deshalb konnte ich nur Ringnebel und Mond bisher beobachten!)Beim Versuch Andromeda zu studieren ging plötzlich die Sonne auf…Ups!
Mein erstes Mondfoto habe ich auch gleich geschossen (mit meiner Handycam) welches so gut geworden ist , dass ich es ohne Nachbearbeitung als Desktophintergrund für meinen PC nutze.
Was absolut süchtig macht ist das einfache Sternegucken, also das Teleskop einfach so über den Sternenhimmel schweifen lassen. Als Stadtmensch glaubt man gar nicht wie viele das sind!
Jetzt hoffe ich auf gutes Wetter um Mars und Saturn sehen zu können, solange es noch geht.
PS: Ich freue mich schon auf Jupiter und Orion!!!
Das Preis-Leistungsverhältnis ist der Hammer! (Meine Meinung als Einsteiger)

Lasst euch von negativen Kommentaren nicht zu sehr beeindrucken; wegen solcher Kommentare habe ich monatelang hin und herüberlegt und mich stundenlang durch Foren und Blogs gelesen!
Heute bereue ich jede sternklare Nacht die ich deswegen hab verstreichen lassen!

Wer etwas technisches und astronomisches Verständnis hat, kann hier NIX falsch machen!
Der Versand ging schnell, meine Fragen wurden schnell und ehrlich beantwortet!

Super zufrieden ! Super Service !

Kundenrezension von Astralwanderer am 02.05.2012 17:49:28

( 5 / 5 )

Hallo ihr lieben vom Astro-Team und liebe Leser :-)

Ich habe mir am 30.04.2012 das Omegon 150/750 Eq-3 bestellt
und es war schon heute am 02.05.2012 da trotz des 1. Mai Stress.
Dazu mal danke top Service was das liefern angeht.
Es war wirklich alles dabei was man zum einstieg braucht.
Sogar eine informative DvD sowie die Anleitungen zum aufbau etc.
waren natürlich dabei.(was nicht immer selbstverständlich ist jeder kann mal was vergessen).

Mit dem Teleskop bin ich total zu frieden mann muss nicht viel einstellen bis auf den Sucher und halt
die EQ-3 Steuerung was aber recht leicht ist wenn mann nicht gerade das erste mal ein Teleskop in der Hand hält. Gegengewicht zu der EQ-3 war auch dabei Topp!!

Da ich selber ein Amateur bin der sicher noch hilfe brauchen kann, kann ich keine professionelle Beurteilung
zu dem Gerät an sich machen. Aber der Service von Astroshop.de ist einfach nur klasse.

Alles was mann braucht für den start in die Astronomie wird mit dem Teleskop mitgeliefert
also nix wie rann an die Tasten und ein Omegon bestellen!!! da macht mann hier nur das richtige!

Vielen dank für den tollen Service und das tolle Omegon 150/750 EQ-3 ist einfach nur klasse das teil

Lieben gruß der Astralwanderer ;-)

Für Einsteiger Super

Kundenrezension von Glatzenfee am 14.03.2012 13:09:44

( 5 / 5 )

Ich möchte gleich mal erwähnen das diese EQ3 Montierung nicht die beste ist, aber ich sag mal als Einsteiger ist das akzeptabel, und völlig ausreichend, natürlich nervt es sobald man einmal anstößt oder der Wind etwas stärker geht das das Objekt was man im visier hat mitwackelt... Aber für den Preis , Ausführung und Verarbeitung absolut spitze. Saturn Venus Mars Mond und Jupiter desöfteren schon ins Visier genommen..

Saturn mit dem Ring sieht man sehr sehr gut,Venus leider nur als rotes Kügelchen (mehr nicht zu erkennen)
Mars hatte ich leider nicht noch nicht gut betrachten können(Wetter mehsig leider verschwommen)
Mond kein Thema, einfach spitze.:)
Jupiter ist mein fsvorit habe ich oft betrachtet da man viel sieht,Wolkenbänder sind sehr gut zu sehen..

Passt

Kundenrezension von tronico am 21.12.2011 16:48:56

( 5 / 5 )

Also Ich habe eine ganze Zeit lang überlegt, ob ich das Teleskop bestelle, und ich bereue es nicht.

Verpackung: Platzsparend, Unauffällig 5/5
Teile: Alles vorhanden nix fehlt 5/5
Extras: DVD,Diverse Infomittel und ne Tüte Harribo :) 5/5
Versand: 2 Tage unbeschädigt, nur die DHL war zu faul die 20kg zu tragen und hat es ins Pakethaus geliefert zur Selbstabholung. Astro 5/5 DHL 1/5
Service: Klasse 5/5

Das EQ3 geht für Anfänger eigentlich gut, so stark wackeln tut es garnicht. Ich persönlich kann es nur empfehlen.

Einstig für einen 10 Jährigen Wissbegierigen

Kundenrezension von Rai am 25.12.2020 14:30:53

( 4 / 5 )

Dieses Teleskop war als Weihnachtsgeschenk für den 10 Jährigen Sohn gedacht, schon Anfang Dezember bestellt, und harrte des Auspackens bis zum 24.12. Die Reaktion: Pure Freude, sehr gelungenes Geschenk. Dann auch gleich nach dem Abendessen der Aufbau, hier hat mir das Shopvideo mehr geholfen als die etwas dürftige Anleitung. Aber alles da, alles heile, kleiner Dämpfer beim Auspacken, der innenliegende Karton der EQ-Montierung hatte die Kartonwand durchstossen und den nebenliegenden Karton mit beschädigt. Zum Glück aber nur Schäden am Verpackungsmaterial hinterlassen. Hier könnte man sicher etwas nachbessern und die schwere Montierung etwas mehr polstern. Nach dem Aufbau dann die Enttäuschung, der Himmel ist zugezogen, keine Beobachtungen möglich. Also haben wir uns erst mal in Ruhe mit den Einstellungen und Möglichkeiten vertraut gemacht, dabei ist aufgefallen, das das Sucherfernrohr ziemlich wackelig ist, hier hätte es gerne Metall statt Plastik sein können. Aufgrund des Himmels blieb es uns nur übrig, zu warten, bis zum nächsten Morgen und uns dann die Objekte in der näheren Umgebung per Erdbeobachtung anzuschauen, die verschiedenen Objektive und die Barlowlinse zu probieren. Die Dachziegel der etwa 100 Meter entfernten Häuser sind dann auch schon beeindruckend groß zu sehen, die Standfestigkeit des Stativs und der Montierung ist natürlich nicht festgemauert in der Erden, aber ausreichend. Immer im Hinterkopf der Transport des Teleskops, das wird nicht nur an einer Stelle bleiben, Garten im Sommer, der Müritznationalpark, alles wunderbar dunkle Stellen, die man mit dem Teleskop aufsuchen kann. Vorerst werden wir wohl auf ein paar Wolkenlöcher hoffen, um von der Terasse am Stadtrand etwas sehen zu können. Bei Interesse ist das sicher nur der Einstieg und weiteres Zubehör wird folgen.
Die Bestellung selbst war einfach, die gewünschte Zahlungsart unter vielen verfügbar, die Lieferung schnell.
Den Kundenservice musst ich noch nicht in Anspruch nehmen, kann daher keine Aussagen treffen.

Erste Eindrücke

Kundenrezension von Der Jörg am 26.04.2018 10:05:21

( 4 / 5 )

Der Service von astroshop.de verdient volle 5 Sterne. Beratung war schnell und gut, man versuchte mir nichts aufzuschwatzen und richtete sich nach meinen Vorstellungen bei der Beratung.
Bin mit dem Teleskop zufrieden allerdings wackelt die Montierung zu doll.
Die Montierung ist viel zu wackelig für das ansonsten sehr gute Gerät.
Der so genannte Sucher ist gleich nach dem ersten Gebrauch in den Müll gewandert. Er verdient meiner Meinung nach auch nicht den Namen Sucher. (Verschwendung von Rohstoffen)
Mit dem 25er Okular und Barlolinse konnte ich den Jupiter und sogar seine Monde erkennen, mit dem 6.5er (mit oder ohne Barlowlinse) nichts zu machen, nur verschwommen. Das mitgelieferte Zubehör ist schon recht billig gehalten. Werde es im Bereich Okular, Barlowlinse und Suchfernrohr aufrüsten.

Mein Fazit:

Ich bin mit diesen Einsteiger-Telekop zufrieden. Für den Einstieg reicht dieses Set meiner Meinung nach aus.

Passt schon!!

Kundenrezension von fube77 am 25.01.2015 15:34:19

( 4 / 5 )

Für ein Anfängerteleskop für meinen Sohn genau das richtige, nicht zu einfach und nicht zu schwer in der Handhabung und Bedienung.

Gehobenes Einsteigermodell

Kundenrezension von W. T. am 26.12.2014 10:55:31

( 4 / 5 )

Die Bestellabwicklung hierzu war sehr gut und einfach. Die Lieferung recht schnell.
Die Onlineverfolgung hat allerdings nicht funktioniert (Keine folständige Paketnummer erhalten). Die Abstimmung zwischen Versender und Lieferant hat noch Potential.
Bei Rückfragen zur Bestellung zeigte sich der Support allerdings sehr kompetent und hilfsbereit => Empfehlung Mondfilter.
Das Teleskop konnte ich bisher erst einmal testen, aufgrund der miesen Wetterverhältnisse. Das warten hat sich aber durchaus gelohnt. Der Blick auf den zunehmenden Mond (Schattengrenze und Krater) hat schon mal etwas entschädigt.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist allerdings das aufsuchen der Beobachtungsobjekte selbst. Das Sucherfernrohr könnte besser sein (Schärfeeinstellung).
Das beiliegende 6,5 mm Okular ist sehr gewöhnungsbedürftig. Man muss das Auge schon "reinquetschen" um etwas zu sehen.
Die beiliegende Barlowlinse geht etwas zu Lasten der Schärfe.
Zu empfehlen ist jedenfalls der zusätzliche Kauf eines Mondfilters.
Als weiteres Zubehör sollte man sich auch Gedanken um den Erwerb eines Zoomokulars machen.
Die Parallaktische Montierung, sowie die Bedienung benötigen etwas Übung im Umgang.
Alles in allem aber ein gutes Gerät (Preis/Leistungsverhältnis).
Astroshop => Gerne wieder !

Mit freundlichen Grüßen
W. T.

Für den Anfang ok

Kundenrezension von StefanS81 am 11.01.2014 11:36:32

( 4 / 5 )

Also der Service von Astroshop ist wirklich gut.
Aber jetzt zum wichtigsten, dem Teleskop. Das eigentliche Spiegelteleskop ist ok, die mitgelieferten Okulare sind wirklich von sehr minderer Qualität aber funktionieren. Die Montierung an sich macht einen stabilen Eindruck und ist es auch. Nur die Nachführung könnte besser funktionieren da die Verlängerung der Wellen die mit kleinen schrauben an der Welle Arretiert werden nicht wirklich fest zu bekommen sind. Wenn man drehen will dreht sich nichts da die Schrauben aus ihren Arretierungen rutschen. Das Stativ ist jedenfalls mal ein guter Witz aber da man lesen kann weis man das es aus Alu ist und man erwartet nichts besonderes aber wenn man es auspackt ist man erst einmal geschockt. Es geht noch billiger als man es sich vorstellen kann. Aber da der Preis des Sets nicht so hoch ist kann man sich ein ordentliches Stativ nachkaufen oder man akzeptiert das das Stativ etwas wackelig ist. Und als Praxis Tip mit diesem Stativ, am besten nicht ausfahren dann ist die Konstruktion am stabilsten. Alles in allem es handelt sich halt um ein Teleskop Made in China welches seinen Zweck erfüllt.

Im Großen und ganzen ist es zum kennenlernen des Himmels geeignet.

Solide

Kundenrezension von ChaosWilli am 04.06.2013 02:09:33

( 4 / 5 )

Vorab: Der Service von astroshop.de verdient volle 5 Sterne. Beratung war schnell und gut, man versuchte hier mir nichts aufzuschwatzen und richtete sich nach meinen Vorstellungen bei der Beratung. Ein defektes Teil (biegsame Welle) wurde mir schnell und unkompliziert ersetzt, danke dafür!

Das Teleskop im Ganzen macht einen wertigen eindruck, nur das Sucherfernrohr ist wirkt auch bei der Nutzung billig. In einer 30.000 Einwohner Stadt am Niederrhein sieht man mit der Grundausstattung schon sehr viel, Mond und Saturn waren sehr schön und einige Doppelsterne einigermaßen zu sehen. Das Problem bei der Grundausstattung besteht im Übrigen auch in den Okularen, sie lassen nur wenige Details zu und sind für Detailsüchtlinge mumpitz, da werd ich in naher Zukunft aufrüsten müssen. Ebenso klebt man bald mit dem Auge an dem Okular um ein ausreichendes Sichtfeld zu bekommen.

Der Aufbau dürfte auch für handwerkliche Laien in einer Stunde zu schaffen sein (ich brauchte ne halbe Stunde).

Zur Motierung: Die reicht! Jedenfalls für den Tubus und vielleicht noch eine leichte Digicam, wer seine fette Spiegelreflexkamera ans Okular hängen will sollte sich ein Teleskop mit besserer Montierung suchen.

Ein letztes DICKES minus sind die Rohrschellen. Die Scharniere sind mieß verarbeitet und beim austarieren hab ich mir dicke Krazer in den Tubus gerissen. Stört die Funktion nicht, sieht aber scheiße aus.
Wenn man das im Voraus weiß und aufpasst kann euch nix passieren.

Aber all das in Realation zum Preis für ein komplettes Einsteigerset verdient das Teleskop vier Sterne,
mit Freude gekauft und auch mit Freude behalten.

Klasse Einsteigertelekop zum fairen Preis

Kundenrezension von Volbeatfan1 am 09.09.2012 11:44:31

( 4 / 5 )

Ich habe mir zuerst das Mars 66 von Dörr zugelegt und musste sehr schnell feststellen dass es maximal zur
Beobachtung der Natur geeignet ist!
Kursentschlossen habe ich mir noch das Omegon Newton-Teleskop bestellt und wurde im Großen und Ganzen
nicht enttäucht.

Pro :
solides Dreibein aus Aluminium
stabile EQ-3 Montierung
nachträglich im Bereich Astrofotografie aufrüstbar

Contra:
mitgelieferte Okulare und Barlowlinse von minderer Qualität ( passende Alternativen zum Aufrüsten hat Astroshop in Empohlenes Zubehör aufgelistet)


Mein Fazit:

Ich bin mit diesen Einsteiger-Telekop absolut zufrieden trotzdem werde ich es weiter im Bereich Okular, Barlowlinse und Suchfernrohr aufrüsten.

Unsicherheit beim Kauf

Kundenrezension von Hannes54 am 02.10.2011 12:56:42

( 4 / 5 )

Hallo an alle erstmal,

Ja also wir ein Mitglied vor mir geschrieben hat (DaOarge), dass die Montierung von dem Teleskop sehr wackelig sei und man dadurch das Gerät nicht richtig nutzen kann. Muss ich ehrlich sagen dass das mich jetzt sehr verunsichert, nicht dass ich damit einen Fehlkauf mache.

Also ist das Gerät wirklich nicht so stabil?

Bitte um Meinungen dazu!
DANKE

Antwort auf diese Kundenrezension durch unseren Mitarbeiter Marcus Schenk

am 22.11.2011 12:12:27

Hallo,
vielen Dank für Ihren Beitrag.
Tatsächlich ist die EQ-3 Montierung für dieses Teleskop noch recht schwingungsanfällig. Wer es stabiler mag, der kann sich ab sofort das neue Omegon 150/750 EQ-4 Teleskop ansehen. Generell ist die EQ-4 Montierung um einiges massiver ausgeführt - das Teleskop schwingt deutlich weniger.


Grüße
Marcus Schenk

Falsche Anleitung ?

Kundenrezension von warlord am 02.09.2011 16:31:31

( 4 / 5 )

Hallo ! Bin zwar ein absoluter Neuling und habe heute mein Omegon bekommen und mußte gleich feststellen, daß die Aufbauanleitung für eine NEQ-3 Montierung ist und nicht für eine EQ-3, die dem Teleskop mitgeliefert wurde ! Wenn ich einen VW Golf kaufe, möchte ich auch die Bedienungsanleitung für einen Golf haben und nicht für einen Passat !

gutes Teleskop

Kundenrezension von S. Z. am 12.09.2010 11:17:40

( 4 / 5 )

Ich habe mich nach einem Anfängergerät umgesehen, mit dem man aber auch mehr als nur Mond und Terristik sehen kann. Das habe ich bei diesem Modell auf jeden Fall gefunden.

--------------------------
Der Kauf/Versand:
Großes Lob an Astroshop, der Artikel war schon nach 2 Tagen da.

----------------------------
Der Zusammenbau:
Die Teile waren gut Sortiert in mehrere Kisten untergebracht.
Der zusammenbau von Stativ+Montierung lief recht gut, genau so wie auch der Rest.

----------------------------
Die ersten Beobachtungen:
Die Parallaktische Montierung erfordert zwar etwas Übung, soch ich denke, dass ich mich nun gut mit diesem Gerät auskenne.
Die Ausrichtung war allerdings recht kompliziert, da in der von übersetzten Anleitung nicht viel darüber stand. nachdem ich hilfe aus dem Internet hohlte, ging das aber auch.
Da die Leier gerade im Zenit stand, suchte ich Lyr a und lyr a1 (den Doppelstern, wenn man das so sagt :-) )
Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und suchte den Ringnebel auf. Ich glaube, dass ich ihn gefunden habe.

------------------------------
Fazit:

Gut:
-Großer Durchmesser und viel Licht
-doch recht stabiles Stativ
-bis etwa 250x bleibt die Montierung recht stabil.
-leichter Zusammenbau

Schlecht:
Die Anleitung hilft Nulleinsteigern sogut wie nicht weiter, da sie sich nicht konkret auf dieses Modell bezieht.

Auf jeden Fall zu empfehlen!

guter Einstieg...

Kundenrezension von percon am 06.08.2009 21:34:32

( 4 / 5 )


Habe das Teleskop nun schon seit fast vier wochen.
Hatte vorher schon ein Teleskop, welches ich jedoch nie richtig genutzt habe.

Tatsächlich erleichtert das mitgelieferte Material den Einstieg, bzw. ermöglicht ihn erst.
Es ist ein absolutes muss, sich dieses Minimum an Wissen anzueignen, sonst hat man mit dem Ding keinen Spaß!!!

Auch einen Reiseführer, gleich welcher Art für die ersten Ausflüge ist ans Herz zu legen.

Das Omegon Teleskop liefert schöne Bilder vom Ringnebel und Hantelnebel. Ich bin mit der Qualität des Tubuses und
der Optik zufrieden. Die Okulare sind als Basissatz gut geeignet, die Barlowlinse jedoch gefällt mir überhaupt nicht.
Die EQ 3 benutze ich für visuelle Zwecke, wofür sie vollkommen im Laienbereich ausreicht.
Es stimmt übrigens das man mit diesem Gerät einen guten Einstieg hat. Man liegt im Budget nicht zu hoch und hat dennoch Zugang zu hunderten von Deep Space Objekten.

Ich wurde für den Preis vom Gerät nicht enttäuscht, würde mir jedoch vom Astro Shop eine kleine Lektüre zum Erhalten und Pflegen der erworbenen Waren wünschen. (zwei drei Sätze zu jedem Thema als flyer)

P

Gutes Preis/Leistungsverhältnis aber Nachbesserungsbedarf

Kundenrezension von A. L. am 04.07.2020 17:13:23

( 3 / 5 )

Zunächst mal das positive. In dem Preissegment ist das Teil echt zu empfehlen. Leider ist das Seeing derweil sehr schlecht,aber dennoch sind die bisherigen Ergebnisse bei der visuellen Beobachtung überzeugend. Auch die mitgelieferten Okulare hätte ich nicht für so gut gehalten. Sie sind selbstverständlich nicht die besten, aber speziell Anfänger haben damit garantiert schon ihre Freude, zumal sogar die Barlowlinse tauglich ist.
Nun aber zu dem negativen. Die Montierung ist definitiv zu schwach und schwingt sehr stark. Sie stabilisiert sich aber echt schnell. Hoffe das bleibt so.
Als absolut inakzeptabel halte ich aber die Tatsache,dass die Montierung nicht in die mulde des statives passt, wodurch die Auflagefläche zu gering ist und eine saubere azimutale Arretierung nicht möglich ist. Man kann sich hier mit einer zugeschnittenen Gummimatte zwar einfach helfen, aber ich finde halt, ob günstig oder nicht, funktionieren sollte es.
Der leuchtpunktsucher.....naja.....Da muss ich wohl nix zu sagen. Am besten gleich tauschen.
Klingt jetzt alles voll dramatisch, aber ich bin zufrieden

Preis-Leistung fast Top, wenn nur die Macken nicht wären..

Kundenrezension von Hermi83 am 18.01.2019 16:01:48

( 3 / 5 )

Als Astronomie Anfänger kann ich zur Leistungsfähigkeit des Teleskops leider im Vergleich nicht viel sagen. Kenne weder andere Teleskope, Montierungen, Stative oder Okulare. Der Preis ist allerdings vergleichbar niedrig in diesem Segment (Öffnung, Brennweite, Montierung). Die vielen voran gegangenen positiven Bewertungen haben mich überzeugt.
Der Zusammenbau ging auch relativ leicht, etwas wirklich Kompliziertes ist nicht dabei. Die beiliegenden Okulare sehen erstmal ok aus, auf Nachfrage wurde mir die Marke Synta genannt. Die Barlowlinse ist aus Kunsstoff und macht erstmal nicht so einen tollen Eindruck. Wenn man aber auch mal schaut, was Okulare so kosten, kann man nicht erwarten, dass bei diesem Packet die High End Versionen beigelegt werden.

Die erste Beobachtung war der Mond, was recht beeindruckend war. Da allerdings seit meinem Kauf Mitte Dezember bei uns fast ausschließlich schlechtes Wetter war, ist bisher auch nicht viel mehr drin gewesen. Insgesamt habe ich das Teleskop bisher 3-mal aufgebaut. Beim ersten Mal einfach so ohne großartige Ausrichtung und Nutzung der parallaktischen Montierung. Die letzten 2 Male dann mit entsprechender Ausrichtung der Montierung.
Hier sind meine Kritikpunkte und der Grund, warum ich 2 Sterne abgezogen habe:

1) Der Leuchtpunktsucher
Den ersten Mangel habe ich am Leuchtpunktsucher festgestellt. Die Wölbung an der Unterseite hat nicht auf den Tubus gepasst, scheint für einen kleineren Tubusdurchmesser gemacht zu sein. Hatte hier auch schon mal jemand angesprochen. Ich habe ihn zunächst einfach angeschraubt und so weit angezogen, wie ich mich getraut habe, ohne dass der Fuß auseinandersplittert. Richtig gehalten hat er trotzdem nicht. Darüber hinaus hat er auch viel Spiel im Bereich der Stellrädchen gehabt. Eine Justage war gar nicht möglich, da er sich bei der kleinsten Berührung wieder verstellt hat. Habe das bei Astroshop reklamiert und einen anderen Sucher bekommen, der richtig sitzt und auch nicht wackelt. Danke dafür.

2) Die Montierung
Die Einstellung der Polhöhe ist eine regelrechte Fummelarbeit. Jedes Mal, wenn ich die Feststellschraube anziehe, verstellt sich der Winkel. Man braucht etliche Versuche, bei denen man x Grad bei der Einstellung vorhält und hofft, dass man beim Endanzug dann richtig steht.
Noch schwieriger ist die Befestigung der Montierung auf dem Stativ. Die Feststellschraube kann man mit der Hand noch so fest anziehen, ein leichter Druck genügt, und die Ausrichtung nach Norden ist weg. Das ist mir zig Mal passiert, sogar auch wenn ich nur am Okularauszug gedreht habe. Den Punkt habe ich auch bei Astroshop reklamiert. Mir wurde der Tipp gegeben, eine kürzere Schraube zum Feststellen bzw. eine zusätzliche Unterlegscheibe zu verwenden, da die vorhandene Schraube möglicherweise zu lang sei und sich nicht weit genug reindrehen lasse. Das ist allerdings nicht der Fall. Das Problem ist aus meiner Sicht viel mehr, dass die Montierung gar nicht großflächig auf der Halterung des Stativs aufliegt. Die mögliche Auflagefläche der Montierung ist ein ca. 22mm breiter Streifen um den Butzen in der Mitte herum. In der Stativaufnahme sind allerding die ersten 16mm ca. um 1mm tiefer gesetzt. Die Montierung sitzt also nur auf einem 6mm breiten Streifen am Außenrand auf. Dazu ist die Stativaufnahme auch lackiert und bietet somit wenig Reibungswiderstand.
Ich habe mir jetzt selbst geholfen, indem ich die Lackierung mit Schleifpapier etwas angeraut habe und eine M8x16mm innen Sechskant Schraube verwende, die ich mit dem Schlüssel um einiges fester anziehen kann als die vorhandene Schraube. So hält es.

3) Der Okularauszug
In der beiliegenden Anleitung ist nicht aufgeführt, wie man die Gängigkeit des Okularauszugs regulieren kann. Mir kam der Auszug äußerst schwergängig vor, dennoch habe ich ihn erstmal so benutzt. Das Ergebnis war, dass ich beim 3. Mal Sterneschauen das rechte Rad am Auszug in der Hand hatte. Mittlerweile habe ich im Internet recherchiert und den Auszug leichter eingestellt. Das Rad ließ sich wieder anschrauben und verkleben.

4) Die Rohrschellen
Nach 3 Mal Sterneschauen sieht mein Teleskop Tubus aus, als hätte ich ihn an einer Kette über den Schotter gezogen. Ich habe viele dicke Kratzer im Lack, die ich erst im Nachhinein im Hellen bemerkt habe. Die Rohrschellen haben nämlich Lacknasen an den Außenkanten. Beim Ausbalancieren und Drehen des Tubus beim Aufstellen haben diese schön über den Tubus gekratzt. Habe die Rohrschellen nun abgeschliffen und mir zusätzliche Filzmatten im Baumarkt gekauft, die in die Schellen geklebt habe. Für die Kratzer hole ich mir nun noch einen Lackreparaturstift.

5) Die Montierung
Angegeben ist die Montierung als EQ-3. Hier auf der Seite https://www.astroshop.de/beratung/astrowissen/tipps-und-tricks/welche-eq-montierung-/c,8759 steht "Die EQ-3 hat bereits die Möglichkeit ein Polsucherfernrohr zu integrieren.". Ich bezweifle jedoch, dass das auch auf diese Montierung zutrifft. Zum einen steht dazu nix in der beiliegenden Anleitung und zum anderen fehlen dazu offensichtlich die notwendigen Bohrungen. In der Produktbeschreibung wird das nicht erwähnt. EQ-3 hört sich für mich wie ein Standard an. Dies scheint hier jedoch nicht der Fall zu sein. Echt schade. Hätte das gerne vor dem Kauf gewußt.
Das alles hat mich einiges an Nerven gekostet. Und auch, wenn der Preis wirklich günstig ist, habe ich nicht erwartet, dass ich noch selbst an den Teilen rumbasteln muss.

Infomäßig fehlt eigentlich auch in der technischen Beschreibung, dass der Hauptspiegel nicht parabolisch sondern sphärisch ist. In den Beschreibungen anderer Teleskope ist der Eintrag vorhanden, wenn der Spiegel parabolisch ist.

Was noch richtig nett wäre, unabhängig von der Bewertung des Produktes:
Eine kleine Beschreibung wie man bei einer deutschen parallaktischen Montierung das Teleskop sinnvollerweise auf die verschiedenen Himmelsrichtungen ausrichtet. Anfangs habe ich nämlich ganz schön gekämpft mit dem Teleskop, weil ich nicht darauf geachtet habe, auf welcher Seite der Tubus und das Gegengewicht sind. Macht man dies falsch, schlägt die Montierung irgendwann an und man kann seinem Objekt nicht mehr folgen.

Den "gehobenen Einstieg in die Astronomie" habe ich mir reibungsloser vorgestellt

Gutes Teleskop wackelige Montierung

Kundenrezension von Nikiosna am 01.09.2015 12:49:15

( 3 / 5 )

Bin mit dem Teleskop zufrieden allerdings wackelt die Montierung zu doll. Auch nach einem Tausch war das Problem nicht behoben. Daher scheint es für mich kein Einzelfall zu sein sondern scheinbar mangelnde Qualität auch wenn in den meisten anderen Bewertungen nichts davon zu sehen ist. Vermutlich tritt das Problem nicht immer auf aber bei mir leider auch beim 2. Teil ( astroshop.de hätte das Ersatzteil ja wenigstens vorm Verschicken prüfen können ).
Werde mir vermutlich demnächst eine anderes Stativ besorgen.

Gut aber Leider beschädigt.

Kundenrezension von Schad0w am 01.10.2013 23:01:56

( 3 / 5 )

Habe mir das Teleskop gestern bestellt und war heute schon da. Leider war das Teleskop beschädigt Hat eine delle und mehrere Teils sehr lange und Tiefe kratzer. Ausserdem hatte es schon an einigen Teilen Monatge und gebrauchsspuren.
Kundenservice schon Kontacktiert wird zurückgeschickt und neues geliefert.

Visuell gut - Fotografie geht nicht

Kundenrezension von Manuel_K am 23.06.2013 14:17:07

( 3 / 5 )

Hallo,

ich bin ein Neuling was den Bereich der Astronomie angeht.
Erste Objekte wie M5 oder M53 konnte ich damit auffinden und beobachten.
Ich komme mit der Montierung gut zurecht und der Aufbau war auch nicht schwierig.

Das Ablagefach für die Okulare habe ich auch prompt in der 2. Nacht beim Eindrehen "überdreht" (Gewindestift hat sich aus Kunststoffhalterung gelöst) - ohne Kraftaufwand.
Da ich aber die Ablage sowieso nicht Nutzen möchte, habe ich diese weggelassen (Sowieso sind nur 4 Fächer für 1,25'' Okulare, wobei durch die Streben am Stativ 1 bis 2 ständig von den Streben verdeckt und somit nicht nutzbar sind).

Fotografie geht leider nicht.
Ich habe eine EOS 1000D und diese für Fokalfotografie direkt am Okularauszug angebracht ( Canon T2 Adapterring + T2 Adapter, der direkt in den Okularauszug kommt).

Leider ist keine Fokusierung über den gesamten Einstellweg des Okularauszuges möglich. Bin also am vorderen Anschlag des Auszuges und habe immer noch ein unscharfes Bild (Objekt war Mond). Das heisst ich müßte den Okularauszug verkürzen oder den Hauptspiegel nach vorne versetzen, um den Brennpunkt aus dem Okularauzug zu verschieben (Beides kommt für mich nicht in Frage).

Da die Ganze Geschichte mit der Kamera auf dieser Montierung sehr instabil wirkt (Trotz angezogener Feststellschrauben hat sich der Tubus mitsamt Kamera mal geneigt) will ich auch keine Barlow, da diese mir die Brennweite verlängert. Was bei der "schwachen" Montierung meiner Meinung nach nur zu Ärger führen würde.

Fazit
Für visuelle Beobachtungen für mich als Anfänger geeignet.
Später werden sicher noch die ein oder andere Optik folgen, aber für den Moment reicht mir diese.

Fotografie bei mir Aufgrund der oben stehenden Beschreibung leider nicht möglich.

Supi Anfängerteil

Kundenrezension von spidi360 am 02.08.2009 16:04:23

( 3 / 5 )

Als absoluter Neuling habe ich mir gerade die sogenannten Experten Kommentare durchgelesen und ihnen vertrauen geschenkt. Ich wurde nicht enttäuscht.
Das Gerät was ich bekommen habe, ist für den Einstieg meiner bescheidenden Meinung nach super.
Klar ist diese Montierung nicht die wackel-freieste. Aber wer sich auch in einschlägigen Foren durchliesst, wird das wissen.
Gucken ansich macht Spaß, man sollte aber nach dem scharfstellen, die Finger von dem Gerät nehmen.
Leichte Handzitterer verzeiht einem die Montierung relativ schnell, wie ich finde.
Gestern dann nach langer Zeit endlich mal an einem dunklen Ort, schön weit aus der Innenstadt, raus gefahren. Den ersten Sternenhaufen gesehen und erstmal glücklich dabei ;)
Und ich hab natürlich auch mein erstes Gerät von den andern Jungs (und Mädels ;))
testen lassen. Da ich mal ein vergleich haben wollte zwischen den mitgelieferten Okularen und denen, die die Leute so haben. Die Meinung meiner persönlichen Experten ;)
Zitat: "So schlecht sind die mitgelieferten garnicht, dafür das es im Set und nur einfache Plössl sind"
Mir hat dann auch einer mal gesagt, das ich das ding doch nachjustieren sollte.
Gut als leihe...naja schauen wir die Tage mal ;)
Das einzige was ich stört ist bei der Montierung die Nachführung etc. Manchmal muss man ein paar mal drehen, bis das Teil überhaupt weiter Transportiert wird.
Wobei ich dazu sagen muss...ich weiss natürlich nicht, ob ich das nicht einfach falsch gehandhabt habe.
Das Okular mit 6,5 mm ist auf jedenfall gewöhnungsbedürftig. Ich sag nur "Auge rein quetsch" ;)
Das Ding sollte Monokel heissen *g*

Was ich damals im Shop entweder überlesen habe, oder die Information "damals" noch nicht korrekt war..
Ich hatte mir 2 Filter bestellt, die aber nicht an die Okulare passten. Was ich natürlich als leihe nicht wusste.(Anderes Gewinde, Kellner).
Der Umtausch jedenfalls hat super geklappt und ich fühl mich auf jedenfall als leihe hier gut aufgehoben :)

Für Leute die nicht wissen ob sie mit ihrem neu entdeckten Hobby auch weiter machen, kann ich
das Teleskop nur empfehlen. Preis/ Leistung ist Top.
Einzig, was leider richtig schrott ist, ist das sucherfernrohr.
Wenn man da durchsieht, kriegt man nichtmal Blätter in Bäumen scharf.
Was die Nebelsuche etc. wohl sehr erschwert ;)

Ok ein kritikpunkt an der Montierung hab ich noch.
Die verschraubung der Schellen ist umständlich.

- Montierung aufbauen
- Rohrschellen dran schrauben
- Teleskop einklemmen

Das dran und abschrauben nervt.
naja ich schau mir das nochmal an, aber ich mein ich hätte das nach Anleitung dran gebaut ;)

Ach...Der Mond war richtig toll zu sehen, die Krater...herrlich :)
Jupiter kann man auch schon gut sehen. Mit der Venus steht ich noch auf Kriegsfuss ;)

Joa ich glaub das wars erstmal.

lange rede kurzer Sinn, für den Preis bin ich als Anfänger sehr zufrieden!

Gruss
Marco

Achtung bei der Montierung

Kundenrezension von DaOarge am 27.07.2009 13:02:50

( 3 / 5 )

Achtung beim Kauf dieses Teleskops.

Es wird zwar hier angegeben, dass es sich um eine EQ3 Montierung handelt - dies ist aber nicht der Fall wie man auch gut an der Abbildung erkennen kann.

Leider habe ich das Teleskop gekauft ohne mich vorher vernünftig zu informieren - die Montierung ist viel zu wackelig für das ansonsten sehr gute Gerät.

Antwort auf diese Kundenrezension durch unseren Mitarbeiter Ben Schwarz

am 31.07.2009 16:28:32

Vielen Dank für Ihre Rezension. Hier liegt allerdings ein Missverständnis vor. Bei der Montierung handelt es sich um die EQ-3, welche für erste Schritte in der Himmelsbeobachtung ausreichen sollte. Wenn das Budget etwas größer ausfällt empfehlen wir natürlich auch eine stabilere Montierung, wie z.B. die EQ-3-2 oder die NEQ-3, welche bei den Skywatcher Geräten verbaut sind. Ich denke Sie haben diese Montierungen mit der EQ-3 verwechselt.

Mit freundlichen Grüßen
Ben Schwarz

Nicht abschrecken lassen, es wird besser

Kundenrezension von rdu am 03.11.2020 09:27:02

( 2 / 5 )

Alles in allem tut das Teleskop was es soll.
Ich habe das Teleskop vor etwa einem Jahr als Einstieg geschenkt bekommen, von daher haben sich die "Schenker" auf den Rat von Astroshop verlassen. Ohne Vergleich, was ein Teleskop alles zeigen kann, bin ich unbefangen an die Sache rangegangen und habe meine Erwartungen möglichst im Zaum gehalten. Nach viel Recherche und Sachliteratur zum Thema Hobbyastronomie in allen möglichen Bereichen und einigen klaren Abenden mit Mond und Sternen, wollte ich die Möglichkeiten meines Fernrohrs visuell ausreizen. Astrofotografie habe ich aufgrund des fehlenden und teuren Equipments erstmal (und immer noch) kategorisch ausgeschlossen und mich auf die visuelle Beobachtung konzentriert. Zwar war ich begeistert, als blutiger Anfänger zum ersten Mal die Andromeda-Galaxie zu sehen, jedoch war nach mehrmaligem Aufsuchen an diversen Zeitpunkten im Jahr kaum eine Besserung bzw. Änderung erkennbar: Ein strukturloser, nebliger, dunkler Fleck ohne erkennbares Zentrum. Nachdem das Teleskop mehrmals von mir geprüft und kollimiert wurde, war mir klar, dass die Grenzen des Teleskops früher erreicht werden als gedacht. Soweit ich im Bilde bin, ist ein sphärischer Spiegel verbaut, der wahrscheinlich hauptsächlich dafür verantwortlich ist. Damit kann die Öffnung nicht voll ausgereizt werden. Auch - meines Erachtens - vernünftige Okulare haben keine Verbesserung gebracht (Omegon LE Planetary). Bei Planeten waren die Grenzen auch schnell erreicht. Die Scharfstellung bei 150x war nahezu unmöglich, Details nicht erkennbar. Die Planetenscheibchen waren hell und weiß. Soweit zur Optik.
Die Montierung wird oft als "windig" beschrieben. Entweder ist mir das nicht so wichtig gewesen oder ich hatte weniger Wind. War für mich also nicht so das Problem. Aber die Achsen liefen nicht 100%ig sauber und die Arretierung der Achsen nach dem Aufsuchen verstellte die Achsen wieder, wodurch man danach wieder mit dem Sucher und der Feinjustierung aufsuchen musste.
Alles in allem muss man bedenken, dass es ein Budget-Teleskop ist, welches eine (für Einsteiger) nutzbare parallaktische Montierung enthält. Damit kann ein Einsteiger sowohl den Umgang mit der Montierung, als auch mit dem Teleskop selbst lernen. Andererseits wurde ich durch die minderwertigere Optik fast abgeschreckt, sodass ich definitiv zu einem Instrument mit parabolischem Spiegel greifen würde, wenn ich nochmal neu anfangen würde. Das Zubehör ist dem Preis angemessen: 6,5mm Okular unbrauchbar, 25mm Okular absolut in Ordnung, Leuchtpunktsucher nicht besonders gut (verstellt sich bei jeder Bewegung, aber irgendwie ging es doch). Der Service von Astroshop war gut und die Hinweise hilfreich.

Naja

Kundenrezension von Katerschnorr am 24.09.2016 10:42:34

( 2 / 5 )

Ich finde das Teleskop ist keine 300€ wert. Ich hatte es als Versandrückläufer für 140€ und habe es selbst dafür zurückgeschickt. Schaut man bei dem größten amerikanischen Versandhändler, sieht man, dass die kundenrezensionen doch deutlich von denen hier abweichen. Am schlimmsten finde ich die Montierung. Sie ist so wackelig, dass das Beobachtungsobjekt eigentlich immer stark zittert.
Betrachtet man allein die Haptik, fühlt es sich wirklich so an als ob an allen Ecken gespart wurde. Der Tubus ist zu dünn.

Der sucher ist schwer zu kalibrieren und verstellt sicj bei Berührung zu häufig.


Beobachten macht mit dem Ding keinen Spaß. Dann lieber ein Dobson.

Die 2 Sterne gibt es nur für den guten Service von Astroshop und die okulare, die mm nach für den Anfang reichen, den Preis von 300€ aber in keinster Weise rechtfertigen.

Naja geht so

Kundenrezension von muckler am 28.12.2013 22:55:49

( 2 / 5 )

Tja wo fange ich an...Versand von Astroshop ging sehr zügig, aber leider hatte wohl "DHL" keine Lust oder Kraft, dass Teleskop Heiligabend aus dem Fahrzeug zu hieven und steckte mir nur ne Benachrichtigungskarte in meinen Briefkasten.
Schade ich hätte es auch selbst aus dem Bulli geholt, wenn ich gewusst hätte das er da war.... hat aber nicht geklingelt 100%ig hab schon sehnsüchtig gewartet. Naja dann hab ich mir es halt nach den Feiertagen selbst abgeholt kein Problem.
Zu hause angekommen ausgepackt und überprüft ob alles da ist.....ja klasse alles was ich bestellt habe, ist in dem Packet enthalten....machte mir aber schon etwas sorgen wegen der Plastikokulare, noch nicht ein mal an den Rändern geschwärzt naja ok. Hab mich nicht beirren lassen und das Teleskop aufgebaut. War kein Problem, bin Handwerklich sehr geschickt. Dann kamen mir schon wieder bedenken.....Beide Achsen haben selbst nach dem feststellen der Fixierschrauben "Spiel" was für mich ein Indiz, für minderwertige Qualität ist, wie auch schon die Okulare, also das Schneckenrad und Schnecke laufen nicht zu einander (Feineinstellung) und lässt sich auch nicht justieren, da das Schneckengehäuse schon auf Anschlag sitzt und man da durch nicht näher mit der Schnecke ans Schneckenrad kommen kann. Also die EQ3 Montierung ist nicht wirklich gut und schlecht verarbeitet, genügt also nicht meinen Ansprüchen.

Zum Tubus....auf den ersten Blick ok......ABER auf dem Spiegel waren ohne ihn auszubauen Dreck, ein kleiner Kratzer und Fingerabdrücke und zu sehen......Grrrr geht ja mal gar nicht. Der Fangspiegel war auch nicht sauber. Trotz alledem habe ich endlich ein "Wolkenloch" gehabt und konnte mit dem "Ding" in den Himmel schauen. Und da sah ich einen hellen "Stern" der sich als Jupiter herausstellte war leicht anzuvisieren dank des Sucherfernrohrs .... mit dem 25er Okular und Barlolinse konnte ich ihn erkennen aber mit dem 6.5er nichts zu machen nur verschwommen. Naja und wie gesagt die Montierung wackelt, dass waren ja schon beim aufbauen meine Bedenken, beim scharfstellen oder wenn man beim reinschauen bissel gegens Okular kommt wackelt alles "ohne Ende" und ich kann nur schmunzeln das im Video behauptet wird es sei der gehobene Einstig in die Astrologie.

Fazit: Bin enttäuscht, hätte mir mehr erwartet, schlechte Qualität, fühle mich etwas in die Irre geführt wie dieses Teleskop angepriesen wird.... würde es mir nicht noch einmal kaufen....Finger weg..... die gleichen Ergebnisse hat man auch mit einem sehr viel billigeren Gerät, Ding wie auch immer

Das Ding ist unterirdisch und nichts wert.

Kundenrezension von rXy am 15.10.2022 00:22:15

( 1 / 5 )

Ich hatte die Gelegenheit so ein Teleskop gebraucht zu kaufen. Nachdem ich alles so gut es ging eingestellt habe bin ich total entteucht. Dass es so schlecht ist, hätte ich nicht gedacht. Im Vergleich zu allen anderen Teleskopen die ich bis jetzt ausprobiert habe, ist das hier das schlechteste. Man bekommt einfach kein scharfes Bild zustande. Auch die Haptik ist total minderwertig. Die Montierung taugt nichts. Ich hatte auch das Omegon 130/920 EQ2. Das war von der Abbildung her deutlich besser. Außerdem ein Bresser Lyra - viel bessere Abbildung. Was nützt die Öffnung, wenn ich nicht einmal Jupiter scharf eingestellt bekomme. Das Ding ist nur Geldverschwendung. Dann lieber für Anfänger ein Skywatcher EQ3-2 oder vergleichbar. Da liegen Welten dazwischen. Das macht zum einen ein ordentliches Bild und die Montierung ist auch deutlich besser.

Antwort auf diese Kundenrezension durch unseren Mitarbeiter Ulrich Zehndbauer

am 20.10.2022 08:45:42

Sehr geehrte Kunde,
vielen Dank für Ihr Feedback. Das Teleskop sollte natürlich scharfe Bilder liefern und tut es auch, wenn alles in Ordnung ist. Da es sich um einen gebrauchtes Exemplar handelt wäre zu klären ob nicht ggf. Schäden vorhanden sind, die repariert oder eingestellt werden müssten. Wir bieten dazu gerne Unterstützung an, bitte kontaktieren Sie dazu einfach unseren Kundenservice.
Ihr Team Astroshop

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...