Warenkorb
ist leer

Archiv der Kategorie 'News'

Omegon MiniTrack LX2 erhält Award „Hot Product 2019“

10. Dezember 2018, Marcus Schenk

Die Omegon MiniTrack LX2 ist eine vollmechanische Fotomontierung für Weitfeld-Astrofotografie. Mit ihr gelingen im Handumdrehen wunderschöne Aufnahmen der Milchstraße. Jetzt wurde sie mit dem begehrten Astronomie-Award „Hot Product 2019“ ausgezeichnet, den die Zeitschrift Sky&Telescope jährlich für besonders innovative Produkte verleiht.

Die Mini Track LX2 (oder das Set mit Stativkopf) ist auch für Einsteiger oder Naturfotografen geeignet, die gerne mal den Sternenhimmel aufnehmen wollen. Wenn Sie das schon einmal versucht haben, aber nicht ganz zufrieden waren – mit der Mini Track geht es deutlich einfacher. Dass es tatsächlich klappt, beweisen viele glückliche Fotografen, die ihre Bilder in den sozialen Netzwerken teilen.

Mini Track

Interessiert? Hier gibts mehr Infos zur Mini Track Montierung. Übrigens: Astronomische Freude zu Weihnachten zu verschenken geht mit der Mini Track besonders leicht.

Fotograf:

Hier zeigen wir Ihnen weitere, ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment, die ebenfalls das Siegel „Hot Product“ tragen:

Der Meade Deep Sky Imager IV

Die neue und brandaktuelle Planten- und Deep-Sky-Kamera von Meade konnte die Tester überzeugen. Mit einem 16 Megapixel Panasonic CMOS-Sensor, thermoelektrischer Kühlung, USB 3.0 und 3,8µm Pixeln ist sie eine starke Multi-Use-Kamera für Astrografen, die einfach alles am Himmel fotografieren wollen. Den neuen Deep-Sky-Imager IV gibt es in den Varianten color oder monochrom. Die Software SkyCapture macht andere Programme überflüssig und Sie können alles für die Fotografie notwendige damit bedienen. Die Software ist für Windows und sogar für Mac OS X und Linux geeignet.

Meade Deep-Sky-Imager DSI IV

Meade Deep-Sky-Imager DSI IV

Hubble Optics N 607/2012 UL24 f/3.3 Premium Ultra Light DOB

„BIG DOB TO GO“ so nennt Sky&Telescope den riesigen 24″ Truss-Dobson von Hubble Optics. Aus gutem Grund: Denn dieses Teleskop lässt sich in die Einzelteile zerlegen und in den meisten kompakten Fahrzeugen transportieren. Stellen Sie sich nur vor, Sie nehmen ein Teleskop – groß wie aus einer Sternwarte – mit in die Berge oder an einen anderen dunklen Ort. Gewaltige Beobachtungerlebnisse sind garantiert!

 

Hubble Optics Dobson Teleskop N 607/2012 UL24 f/3.3 Premium Ultra Light DOB

Der Hubble Optics Ultra Light Dob mit 607mm Öffnung

Celestron Teleskop Astrograph S 203/400 RASA 800 OTA

Eine digitale Schmidt-Kamera für Weitwinkelaufnahmen! Der Celestron Astrograph RASA nimmt Fotos 20-mal schneller auf, als ein Schmidt-Cassergrain-Teleskop. Damit gelingen beeindruckende Aufnahmen von großflächigen Objekten. Sie nehmen in nur 30 Sekunden das auf, was in einem f/10 Teleskop erst innerhalb von 10 Minuten auf das Bild gelangt.

RASA 8

Der Astrograph 203/400mm RASA

 

iOptron Montierung CEM120 GoTo

Die schwerste Montierung von iOptron trägt große Instrumente bis zu einem Gewicht von 52 kg und ist voll LAN und WLAN remotefähig. Trotz ihrer Größe bewegt sie sich geschmeidig weich.

CEM 120 Montierung

Die schwere CEM 120 Montierung

 

Daystar SS60-DS Sonnenteleskop

Ein kompaktes Sonnenteleskop mit 60mm Öffnung zur sicheren Sonnenbeobachtung im H-Alpha. Daystar integriert in diesen Refraktor einen Doublestack Etalon-Filter der QUARK Serie, der inzwischen eine kleine Erfolgsgeschichte in der Sonnenbeobachtung geschrieben hat. Hier ist alles in einem Teleskop vereint! Damit beobachten Sie Protuberanzen, Filamente oder Flares – alles, was das Herz eines Sonnenbeobachters höher schlagen lässt. Schließen Sie an den Helikal-Fokussierer auch eine Kamera an und halten Sie Ihre Beobachtungen fest.

Daystar Sonnenteleskop SS60-DS

DayStar-Sonnenteleskop ST 60/930mm SolarScout SS60-DS H-Alpha

Celestron Smartphone-Adapter

Schließen Sie Ihr Smartphone doch einfach an Ihr Teleskop an. Die Verbindung schaffen Sie mühelos über den Celestron Smartphone-Adapter, der sich präzise in drei Achsen verstellen lässt. So positionieren Sie die integrierte Kamera Ihres Smartphones in perfektem Abstand über dem Okular.

Celetron Smartphone Halterung

Celetron Smartphone Halterung NexYZ

 

Lunatico Pocket CloudWatcher

Der Pocket CloudWatcher wacht für Sie über die Wolken. Es ist ein Wetter- und Wolkenwarngerät, dass Ihnen sofort mitteilt, wenn sich etwas am Himmel verändert. Das mobile Gerät entdeckt für Sie Wolken, misst Temperaturen, Helligkeit, relative Feuchtigkeit, den Taupunkt und alarmiert Sie sofort über Ihr Smartphone, wenn Wolken aufziehen. Perfekt für Astrofotografen.

Cloud Watcher

Lunatico Pocket CloudWatcher

 

Schon etwas länger her, aber immer noch interessant:

Hot Product 2017: Universe2go

Ein AR-Planetarium, das Ihnen den Sternenhimmel zeigt und gleichzeitig erklärt. Und zwar ohne, dass Sie sich mit Sternkarten und Büchern beschäftigen müssen. Es ist wie ein Besuch im Planetarium, das aber in einer Sichtbrille steckt und die Realität ergänzt. Einfach App downloaden, Ihr Smartphone einlegen und das Gerät zum Himmel richten. Die Zeitschrift Sky&Teleskope war so begeistert, dass sie Universe2go die Auszeichnung Hot Product 2017 verlieh.

 

Omegon Hand-Planetarium Universe2go

Omegon Hand-Planetarium Universe2go

Die Vorteile:

– Der Eindruck des echten Sternenhimmels wird mit digital eingeblendeten Informationen überlagert.
– Lernen Sie alle 88 Sternbilder und zahlreiche Objekte kennen.
– Wo sind die Planeten? Mit Universe2go finden Sie alle.
– Über 3 Stunden Audiomaterial, das Sie zu einem Kenner des Sternenhimmels werden lässt.
– Viele weitere Funktionen …

In einer der kommenden Ausgaben stellt die Zeitschrift Sky&Telescope weitere Produkte vor.

Wir suchen: Sachbearbeiter/in Kundenservice deutsch/englisch/polnisch

8. Dezember 2018, Anita Maier

Dank unseren Kunden wächst Astroshop.de immer weiter, und so suchen wir wieder neue Mitarbeiter, die von der Amateurastronomie begeistert sind und ihr Hobby zum Beruf machen wollen!

 

Derzeit suchen wir: Sachbearbeiter/in Kundenservice deutsch/englisch/polnisch

 

Ihre wesentlichen Aufgaben und Bereiche

  • Beantwortung von Kundenanfragen per Telefon und Email in deutscher, polnischer und englischer Sprache
  • Prüfung von eingehenden und ausgehenden Kundenbestellungen
  • Überwachung von Zahlungseingängen
  • Prüfung von Kreditkartenbuchungen
  • Erstellung von Rechnungen und die damit zusammenhängende Freigabe für den Versand
  • Zoll-Ausfuhranmeldungen (Sendungen in EFTA oder Drittländer)

 

Wir erwarten

  • Kaufmännische Ausbildung und Berufserfahrung oder vergleichbare Erfahrungen
  • Sprachkenntnisse in Deutsch und Polnisch auf Muttersprachniveau, in Englisch fließend
  • Strukturiertes und selbstständiges Arbeiten
  • Gutes Zahlengefühl und analytisches Denkvermögen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und –bereitschaft sowie Spaß an der Telefonie
  • Solide PC –Anwenderkenntnisse und Erfahrungen in der Internetnutzung

 

Wir bieten:

  • Eine besondere Unternehmenskultur mit einem engagierten Team und offenen Türen
  • Abwechslungsreiche, selbständige Arbeit mit Eigenverantwortung
  • Eine angemessene Vergütung

 

Mehr über das hinter Astroshop.de stehende Unternehmen, die nimax GmbH, erfahren Sie unter nimax.de.
Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: Anita Maier, Personalabteilung, Tel: +49-(0)8191-94049-82.
Die aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an jobs@nimax.de.

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten. Bewerben Sie sich jetzt!

Wir suchen: Fachberater/-in Astronomie (Vollzeit oder Teilzeit)

1. Dezember 2018, Anita Maier

Dank unseren Kunden wächst Astroshop.de immer weiter, und so suchen wir wieder neue Mitarbeiter, die von der Amateurastronomie begeistert sind und ihr Hobby zum Beruf machen wollen!

Derzeit suchen wir einen/eine Fachberater/-in Astronomie (Vollzeit oder Teilzeit)

 

Sie beraten Kunden im Bereich der Amateurastronomie, insbesondere zur Kaufberatung für Teleskope und Zubehör. Die Beratung findet telefonisch, per E-Mail und persönlich in den Ausstellungsräumen statt. Sie arbeiten in einem Team von Fachberatern und profitieren von einem regen gegenseitigen Erfahrungs- und Wissensaustausch. Je nach Interesse und Fähigkeiten können Sie darüberhinaus weitere Aufgaben wahrnehmen, zum Beispiel im Marketing, in der Produktentwicklung oder im Content Management.

 

Ihre wesentlichen Aufgaben und Bereiche sind:

  • Fachberatung von Kunden zu Teleskopsystemen und Zubehör in allen Preis- und Qualitätsklassen
  • Beratung per Telefon, E-Mail und persönlich in den Ausstellungsräumen
  • Erstellung von individuellen Angeboten und Verkaufsabschluss
  • Problemlösung für Kunden nach Erhalt der Ware
  • Klärung von Fragen rund um die Bestellung, zum Beispiel zur Lieferung oder Zahlung
  • Gegenseitige Schulung und Wissensaustausch zwischen den Fachberatern
  • Weitere Aufgaben je nach Interesse und Fähigkeiten

 

Wir erwarten

  • Ausgeprägte praktische Erfahrungen und Kenntnisse in der Amateurastronomie
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute PC- und Internet-Anwenderkenntnisse,  inklusive MS Office
  • Idealerweise Berufserfahrung im Fachhandel oder/und im Bereich Astronomie bzw. Consumer Optics
  • Starke Kundenorientierung und Akquisitionsfähigkeit
  • Sie sollten sich als Teamplayer verstehen

 

Wir bieten

  • Eine aufgeschlossene Unternehmenskultur mit einem kooperativen Team und offenen Türen
  • Abwechslungsreiche, selbständige Arbeit mit Eigenverantwortung
  • Eine angemessene Vergütung

 

Mehr über das hinter Astroshop.de stehende Unternehmen, die nimax GmbH, erfahren Sie unter nimax.de. Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: Anita Maier, Personalabteilung, Tel: +49-(0)8191-94049-82. Die aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an jobs@nimax.de.

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten. Bewerben Sie sich jetzt!

Wir suchen: Sachbearbeiter/Juniorberater (m/w) Astronomie

20. November 2018, Anita Maier

Dank unseren Kunden wächst Astroshop.de immer weiter, und so suchen wir wieder neue Mitarbeiter, die von der Amateurastronomie begeistert sind und ihr Hobby zum Beruf machen wollen!

Derzeit suchen wir einen Sachbearbeiter/Juniorberater (m/w) Astronomie deutsch/englisch

 

Ihre wesentlichen Aufgaben und Bereiche

  • Beantwortung von Kundenanfragen per Telefon und Email sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache, einschließlich Fachberatung zum Thema Amateurastronomie auf Juniorberater-Level
  • Prüfung von eingehenden und ausgehenden Kundenbestellungen
  • Überwachung von Zahlungseingängen
  • Prüfung von Kreditkartenbuchungen
  • Erstellung von Rechnungen und die damit zusammenhängende Freigabe für den Versand
  • Zoll-Ausfuhranmeldungen (Sendungen in EFTA oder Drittländer)

 

Wir erwarten

  • Kaufmännische Ausbildung und Berufserfahrung oder vergleichbare Erfahrungen
  • Sprachkenntnisse in Deutsch auf Muttersprachniveau, in Englisch verhandlungssicher
  • Mehrjährige Erfahrung mit der visuellen Himmelsbeobachtung, beispielsweise durch intensive Beschäftigung mit der Astronomie als Hobby; idealerweise auch Astrofotografie-Erfahrung vorhanden
  • Strukturiertes und selbstständiges Arbeiten
  • Gutes Zahlengefühl und analytisches Denkvermögen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und –bereitschaft sowie Spaß an der Telefonie
  • Solide PC –Anwenderkenntnisse und Erfahrungen in der Internetnutzung

 

Wir bieten:

  • Eine besondere Unternehmenskultur mit einem engagierten Team und offenen Türen
  • Abwechslungsreiche, selbständige Arbeit mit Eigenverantwortung
  • Eine angemessene Vergütung

 

Mehr über das hinter Astroshop.de stehende Unternehmen, die nimax GmbH, erfahren Sie unter nimax.de. Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: Anita Maier, Personalabteilung, Tel: +49-(0)8191-94049-82. Die aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an jobs@nimax.de.

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten. Bewerben Sie sich jetzt!

Omegon Panorama II 100° [Testberichte]: Das sagen externe Experten dazu

5. Oktober 2018, Marcus Schenk

Der Erde entflohen! Wer einmal durch ein 100 Grad Okular blicken durfte, weiß wie es sich anfühlt ohne Grenzen den Sternenhimmel zu genießen. So als befände man sich ein Stückchen mehr im Weltraum.
Dieses Gefühl zu sehen, diese andere Art zu beobachten, bieten wir seit einiger Zeit mit den neuen 100° Panorama II Okulare an. Für den Beobachter natürlich auch interessant: Welche Leistung zeigen sie in der Praxis?

Das Internetportal www.hobby-astronomie.com und die britische Zeitschrift Sky at Night haben die Omegon Panorama 100° Okulare getestet. Zu unserer Freude hinterließen die Okulare einen sehr positiven Eindruck.

Produkttest Omegon Panorama Okulare

Das Panorama II 100° Okular im Härtetest.

Sky at Night: „Eyes even wider open“

In der Ausgabe Mai 2018 erzählt das mit der BBC verbundene Astro-Magazin Sky at Night ausführlich, wie gut sich die Panorama Okulare in der Praxis beweisen. Und zeichnet sie mit vier von fünf Sternen, also mit „sehr gut“ aus.

Zwei schöne Zitate:

[… these Omegon Panorama II eyepieces will open up a whole new observing experience.]

[We enjoyed some wonderful views of the Moon and one clear night coincided with the appearance of the Lunar X and Lunar V that stood out stunningly using all four eyepieces.]

 

Auszeichnung Omegon Panorama

 

Lesen Sie den kompletten Testbericht –  zum gratis Download – der Omegon Panorama II Okulare.

 

Hobby-Astronomie.com: „Verspricht entspannte und eindrucksvolle Beobachtungen“

Der Tester Christian Leu ist langjähriger Amateurastronom und passionierter Mondbeobachter. Er betreibt die Seite www.hobby-astronomie.com, um Menschen für die Astronomie zu begeistern. Ihm ist es dabei wichtig, persönliche Erfahrungen mit der Beobachtung und den Instrumenten an andere weiterzugeben.

Sie spielen auch mit dem Gedanken sich ein Weitwinkelokular für Ihre Beobachtungen anzuschaffen? Dann kommt dieser Testbericht wie gerufen. Herr Leu unterzog die Okulare einem Härtetest an einem f/5 Refraktor und einem Meade 8″ ACF Teleskop.

Diese Themen werden näher beleuchtet:
– Design
– Verarbeitung
– Augenmuscheln
– Einblicksverhalten
– Vergütung
– Reflexe
– Kontrast
– Schärfe
– Gesichtsfeld

Danach wissen Sie wirklich, was die Okulare können. Wir wünschen viel Freude beim Lesen: www.hobby-astronomie.com!

Übrigens: Hier erhalten Sie gleich Ihr eigenes Panorama II 100° Okular.

Wir suchen eine/n Übersetzer/in Englisch – Französisch

14. August 2018, Anita Maier

Dank unseren Kunden wächst Astroshop.de immer weiter, und so suchen wir wieder neue Mitarbeiter, die von der Amateurastronomie begeistert sind und ihr Hobby zum Beruf machen wollen!

Derzeit suchen wir eine/n Übersetzer/in Englisch – Französisch

Ihr Aufgabenbereich umfasst die Übersetzung von Anleitungen und Shop Content aus dem Englischen ins Französische.

 

Wir erwarten:

  • Berufserfahrung als Übersetzer/in
  • Kenntnisse in der Amateuerastronomie
  • Mind. 10h/Woche verfügbar (vorübergehend können wir auch Vollzeitbeschäftigung anbieten)
  • Idealerweise Kenntnisse in Adobe InDesign oder anderen Layoutprogrammen

 

Wir bieten:

  • Interessante Übersetzungsinhalte
  • Angemessene Vergütung

 

Art der Anstellung:
Freie Mitarbeit

Ort der Tätigkeit:
Heimarbeitsplatz oder an unserem Firmensitz in Landsberg am Lech oder in unserem Münchner Büro

 

Mehr über das hinter Astroshop.de stehende Unternehmen, die nimax GmbH, erfahren Sie unter nimax.de. Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: Anita Maier, Personalabteilung, Tel: +49-(0)8191-94049-82. Die aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an jobs@nimax.de.

 

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten. Bewerben Sie sich jetzt!

Wir suchen eine/n Übersetzer/in Englisch – Deutsch

13. August 2018, Anita Maier

Dank unseren Kunden wächst Astroshop.de immer weiter, und so suchen wir wieder neue Mitarbeiter, die von der Amateurastronomie begeistert sind und ihr Hobby zum Beruf machen wollen!

Derzeit suchen wir eine/n Übersetzer/in Englisch – Deutsch

Ihr Aufgabenbereich umfasst die Übersetzung von Anleitungen und Shop Content aus dem Englischen ins Deutsche.

 

Wir erwarten:

  • Berufserfahrung als Übersetzer/in
  • Kenntnisse in der Amateuerastronomie
  • Mind. 10h/Woche verfügbar (vorübergehend können wir auch Vollzeitbeschäftigung anbieten)
  • Idealerweise Kenntnisse in Adobe InDesign oder anderen Layoutprogrammen

 

Wir bieten:

  • Interessante Übersetzungsinhalte
  • Angemessene Vergütung

 

Art der Anstellung:
Freie Mitarbeit

Ort der Tätigkeit:
Heimarbeitsplatz oder an unserem Firmensitz in Landsberg am Lech oder in unserem Münchner Büro

 

Mehr über das hinter Astroshop.de stehende Unternehmen, die nimax GmbH, erfahren Sie unter nimax.de. Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: Anita Maier, Personalabteilung, Tel: +49-(0)8191-94049-82. Die aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an jobs@nimax.de.

 

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten. Bewerben Sie sich jetzt!

Astroshop.de sucht Verstärkung

6. Juli 2018, Anita Maier

Möchten Sie Ihr Hobby zum Beruf machen oder haben Sie bereits Erfahrungen in der Astro-Branche? Das Astroshop-Team freut sich auf Ihre Bewerbung!

Sind Sie ein ausgewiesener Astro-Experte und können dies mit einer weiteren Fertigkeit verbinden, wie zum Beispiel Sprachen, Vertriebstalent oder Feinmechanik, dann freuen wir uns immer auf Ihre Initiativbewerbung.

 

Darüber hinaus finden Sie hier unsere konkreten Stellenausschreibungen:

Mehr über das hinter Astroshop.de stehende Unternehmen, die nimax GmbH, erfahren Sie unter www.nimax.de.

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Teams werden möchten. Bewerben Sie sich jetzt!

Astroshop und Astromarket geben jetzt gemeinsam Gas

25. Juni 2018, Marcus Schenk

Freie Fahrt für neue Aufgaben! Astroshop.de und der belgische Astrohändler Astromarket haben sich zusammengeschlossen. Gemeinsam sind wir jetzt ein stärkeres Team und bieten Ihnen ab sofort noch mehr. Mehr Produkte und mehr Service. Aber wer steckt dahinter?

Astroshop Team

Ein Teil des Teams von Astroshop

Astromarket.org ist ein bekannter Astronomiehändler in Benelux. Die Menschen dahinter: Jimmy Oostvogels und Hugo Ruland. Sie sind schon viele Jahre in der Astrobranche tätig und beraten mit großer Freude jeden Amateurastronomen und jede -astronomin – am Telefon, per Email oder vor Ort.  Man merkt es sofort: Bei den beiden zeigt sich die Liebe zur Astronomie und zu guten astronomischen Instrumenten in jedem Gespräch.

AST Astromarket by Astroshop“ finden Sie nun im niederländischen Bereich unseres Astroshop-Webshops. Alle gewohnten Inhalte und Beratung gibt es jetzt also auch auf Niederländisch.

Jimmy Oostvogels

 

Hugo Ruland

Was bedeutet das für Sie?

  • Astrofotografie war auch schon in den letzten Jahren ein Thema, das sich bei uns stark entwickelte. Zusammen mit Astroshop/Astromarket sind wir noch besser aufgestellt. Mit viel Kompetenz in Astrofotografie erhalten Sie im gesamten Astroshop jederzeit die richtige Beratung.
  • Wenn Sie selbst in Benelux wohnen, profitieren Sie von niedrigen Versandkosten.
  • Showroom in Hasselt: Unsere Ausstellung in Hasselt bietet Ihnen Teleskope zum Anfassen. Vom Teleskop für Einsteiger bis zum Komplettsystem für Astrofotografen. Lassen Sie sich direkt und ganz persönlich beraten. Dieser Showroom ist auch für unsere deutschen Kunden in NRW interessant, denn von der deutschen Grenze nach Hasselt sind es nur 30 Minuten! Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag von 11 bis 18 Uhr und Samstag von 11 bis 17 Uhr. Die genaue Adresse: Kuringersteenweg 44, 3500 Hasselt, Belgien.
  • Ihre Ansprechpartner in Belgien sprechen niederländisch, englisch, französisch und deutsch.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit – um Ihnen noch mehr Astronomie und Service aus einer Hand zu bieten.

Marsopposition 2018: Mars erfolgreich beobachten und Details erkennen

18. Juni 2018, Marcus Schenk

Am 27. Juli 2018 ist es endlich so weit: Unser Nachbarplanet Mars kommt in Opposition zur Sonne. Das macht er zwar alle zwei Jahre, doch diese Opposition ist etwas ganz Besonderes. Seit 2003 stand Mars der Erde nicht mehr so nah. Jetzt nähert er sich uns auf nur 57 Millionen Kilometern. Das ist fast die gleiche Entfernung wie vor 15 Jahren. Damit wächst er auf halbe Jupitergröße an und wir können ihn so gut wie nur selten beobachten – inklusive zahlreicher Details.

In diesem Artikel erfahren Sie, was eine Opposition ist, wie Sie den Mars am besten beobachten, welche Details Sie sehen können und welches Zubehör die Beobachtung verbessert.

Der Mars, Foto: B.Gährken

Inhalt:

  1. Mars: Die Fakten eines faszinierenden Planeten.

  2. Die Marsopposition: Was ist eine Opposition?

  3. Warum findet eine Opposition nur alle zwei Jahre statt?

  4. Warum ist der Mars in diesem Jahr so groß?

  5. Welches Teleskop kann man für die Beobachtung verwenden?

  6. Das sehen Sie, wenn Sie den Mars beobachten.

  7. Hilfreiches Zubehör, das die Marsbeobachtung verbessert.

1. Mars: Die Fakten eines faszinierenden Planeten

6000 Kilometer Durchmesser, 687 Tage Umlaufzeit und ein Berg mit 27.000 Metern Höhe. Der Mars ist nur halb so groß wie die Erde, ihr aber in vielen Dingen sehr ähnlich. Wie unsere Erde besitzt auch er eine feste Oberfläche mit Bergen, flachen Ebenen und Schluchten. Valles Marineris ist eine riesige Schlucht mit 4000 Kilometern Länge und 700 Kilometern Breite. Sie wird auch als Grand Canyon des Mars bezeichnet. Dagegen ist der „echte“ Grand Canyon auf der Erde relativ klein: Nur 450 Kilometern lang und bis zu 30 Kilometer breit.

Der Mars ist der Erde auch sonst ähnlich: Er besitzt Polkappen wie die Erde und auch Jahreszeiten. Wenn jemand auf dem Mars steht, könnte er die Sonne auf- und untergehen sehen. Und er könnte durch ein Teleskop auch die Erde beobachten. Das alles ist möglich, weil er (fast genau wie die Erde) 23,98° gegen die Sonnenbahnebene geneigt ist. Ein Tag zählt auf Mars 24 Stunden und 40 Minuten, der Marstag ist also nur 40 Minuten länger als bei uns.

Eine schöne zweite Welt, oder? Das denken sich auch viele Raumfahrtpioniere. Schließlich gibt es Hinweise, dass der Planet vor Urzeiten einmal lebensfreundlich gewesen sein könnte. Doch aus heutiger Sicht gibt es ein paar Nachteile, die das Leben dort schwierig machen würden. Zum Beispiel die Kälte. Ein dicker Mantel reicht nicht, um sich warm einzupacken, denn die Temperaturen erreichen bis zu -85°C. Immerhin kann es tagsüber am Äquator auch mal wohlige +20°C erreichen.

Auch der Sauerstoff und Atmosphärendruck ist anders: 95% Kohlendioxid, 1,8% Stickstoff und 0,1% Sauerstoff. Auf der Erde: 78% Stickstoff und 20% Sauerstoff. Mit anderen Worten: Auf dem Mars können wir nicht „schnaufen“. Ohne Raumanzug würde das Blut in kürzester Zeit kochen, so als würden wir uns auf der Erde in 35 Kilometern Höhe aufhalten. Also etwa dreimal so hoch, wie die Reisehöhe eines Verkehrsflugzeuges.

2. Die Marsopposition: Was ist eine Opposition?

Eine Opposition findet immer dann statt, wenn der Mars in einer Linie mit Erde und Sonne steht.

3. Warum findet eine Opposition nur alle zwei Jahre statt?

Der Mars umkreist die Sonne einmal in 687 Tagen, also etwa alle zwei Jahre. Wir mit unserem Raumschiff Erde haben deutlich mehr Speed drauf und umrunden die Sonne schneller – in nur 365 Tagen.

Stellen Sie sich vor: Beide Planeten starten gleichzeitig an einem Punkt. Die Erde holt den Mars auf ihrer inneren Bahn irgendwann ein. Doch ein Umlauf reicht der Erde dafür nicht ganz aus, da der Mars sich ja ebenfalls weiterbewegt und nicht stillsteht. Erst nach 780 Tagen ist es dann so weit: Die Erde hat den Mars eingeholt und steht nun in der Mitte. Es ist Opposition!

4. Warum ist der Mars in diesem Jahr so groß?

Wenn er in Opposition steht ist der Mars ein auffälliges Objekt am Himmel. Er geht auf, wenn es dunkel wird, und steht die ganze Nacht hell leuchtend am Himmel. Seine Scheibchengröße ist enorm! Sie wächst auf bis zu 24 Bogensekunden an. Im Teleskop erscheint der Mars deshalb besonders groß. Das bedeutet: Wir können viele Details erkennen. Das ist eine einmalige Chance für visuelle Beobachter und Astrofotografen. Der Mars erscheint nur minimal kleiner als zur Jahrtausendopposition 2003.

Hier sehen Sie wie nah der Mars während seiner Opposition in den Jahren 2018-2035 steht. Zum Vergrößern bitte anklicken.

Der Mars läuft auf keiner runden, sondern einer exzentrischen Bahn um die Sonne. Dadurch variiert seine Entfernung zur Erde. Je nach Position kommt es dadurch zu einer Oppositionsentfernung zwischen 101 Millionen und 55 Millionen Kilometern. In diesem Jahr: 57,7 Millionen Kilometer. Im Jahr 2020 sind es wieder 62,2 Millionen und 2022 82 Millionen Kilometer. Erst im Jahr 2035 kommt Mars der Erde noch etwas näher als dieses Jahr.

Für Beobachter auf der Nordhalbkugel finden diese nahen Oppositionen unterhalb des Himmelsäquators statt, weil sie stets in die Sommermonate fallen. Der Planet steht dann nicht hoch über dem Horizont: dieses Jahr nur 15°.

Marsgröße im Jahr 2018

Während der Oppositionsschleife nähert sich der Mars, bis er eine Größe von 24″ erreicht. Zum Vergrößern bitte anklicken.

5. Welches Teleskop kann man für die Beobachtung verwenden?

Der Mars ist hell und ein Objekt, das Sie ganz locker mit dem bloßen Auge beobachten können. Er geht am späten Abend im Südosten auf, steigt dann höher und erreicht am 27. Juli 2018 um 1:37 MESZ seinen Meridian. Erst nach 04:30 MESZ verschwindet er wieder hinter dem Horizont. Sie können den Mars nicht verfehlen, denn er ist das einzige Objekt mit einer sehr hellen und rötlichen Färbung.

Im Zeitraum der Opposition ist der Mars recht groß. Deshalb können Sie nahezu jedes Teleskop für die Beobachtung verwenden, selbst ein Teleskop mit 70-80mm Objektivöffnung. Ein schönes Einsteigerinstrument für Planeten ist das Omegon AC 90/1000 EQ-2. Mit einem mittleren oder großen Teleskop von 150-200mm profitieren Sie aber auch von einem höheren Auflösungsvermögen. Das ist wichtig, wenn Sie viele, vor allem kleinere Details erkennen wollen. Achten Sie darauf: Das Teleskop sollte gut justiert und ausreichend an die Außentemperatur angepasst sein. Das sind wichtige Faktoren für ein gutes, kontrastreiches Bild. Viele visuelle Beobachten schätzen Dobson-Teleskope, denn sie sind preisgünstig, lichtstark und sind einfach in der Handhabung.

Mars bei 250-facher Vergrößerung

Der Mars im Teleskop.

Nutzen Sie bei der Marsbeobachtung hohe Vergrößerungen ab 100-fach aufwärts. Denn: Je kleiner der Planet, desto schwieriger ist es, Details zu erkennen. Es eignen sich vor allem kleinere Okularbrennweiten, denn sie erreichen die höchsten Vergrößerungen. Vergrößerungen von 200-300-fach sind bei mittleren bis größeren Teleskopen sinnvoll. Tipp: Hier gibt es die hochwertigen Televue-Okulare zum Sonderpreis.

6. Das sehen Sie, wenn Sie den Mars beobachten.

Wenn Sie mit einem kleinen Teleskop bei 100-facher Vergrößerung beobachten, erscheint der Mars oft als bloße rote Kugel. Mit etwas Geduld erkennen Sie aber schon die Polkappen, denn ihr weiß ist fast schon leuchtend deutlich.

Marsdetails

Mars mit Bezeichnungen, Bild. B. Gährken.

Das auffälligste Dunkelgebiet auf dem Roten Planeten ist die große Syrte. Es handelt sich dabei um eine staubfreie und riesige Hochebene mit 1300 Kilometern Breite. Das Gebiet lieg in Äquatornähe und ist auch schon mit mittleren Teleskopen zu sehen. Das Hellasbecken ist die größte helle Region auf dem Mars und südlich der großen Syrte zu finden. Hier sind oft auch Reif und Staubstürme zu sehen. Die große Syrte und das Hellasbecken sehen Sie aber nur dann, wenn der Mars uns diese Region auch gerade zuwendet. Außedem sind weiße Wolken interessante „Wettererscheinungen“, die man mit größeren Teleskopen und Farbfiltern beobachten kann.

Weitere Tipps für die Detailbeobachtung und Marskarten finden Sie in dem Ratgeber „Mars Guide“ vom Kosmos-Verlag.  

Eine „Mars Map“ zum Ausbreiten bietet der Hersteller Orion an. Sie hilft bei der visuellen Beobachtung und Fotografie

7. Hilfreiches Zubehör, das die Marsbeobachtung verbessert

ADC-Korrektor: für mehr Kontrast am Horizont

Wenn wir ein Objekt dicht über dem Horizont beobachten, dann kann sein, dass das Objekt eigentlich schon untergegangen ist. Das Licht aus dem Weltall wird durch unsere Atmosphäre gebrochen oder: gebogen. Wir sehen das zum Beispiel bei einem Wasserglas und einem Strohhalm. Das Wasser ist ein optisch dichteres Medium – also wird der Strohhalm an einer anderen Stelle dargestellt. Unsere Atmosphäre macht das Selbe.

ADC Korrektor

Ein Schmidt-Cassegrain-Teleskop mit ADC und einer Toupek-Kamera.

Ist das ein Problem? Ja. Wenn es um astronomische Objekte geht, dann schon. Denn blaues und rotes Licht wird unterschiedlich stark gebrochen. Objekte bekommen einen Farbrand und wirken kontrastloser. Sie sind einfach unschärfer als Objekte, die höher stehen.

Der ADC von Omegon produziert – wenn man so will – einen negativen Farbfehler. Einen, der der Atmosphäre entgegengesetzt ist. Hier kommt der Planet Mars (oder auch andere Planeten ins Spiel). Der Mars wirkt so, als würde er ein deutliches Stück höher stehen. Als einer unserer Kollegen den ADC das erste Mal ausprobierte, sagte er: »Der Effekt war gigantisch. Es wirkte so, als wäre das Teleskop plötzlich ausgetauscht worden.«

Dispersion

Die Atmosphäre wirkt wie eine einfache Linse und die Farben des Lichts werden unterschiedlich stark gebrochen. Ein Objekt wirkt dadurch höher, als es eigentlich ist und um das Objekt entstehen Farbsäume. Bildquelle: NASA/JPL Solar System Simulator, Courtesy NASA/JPL-Caltech https://space.jpl.nasa.gov/.

Auch in den nächsten Jahren stehen die Planeten recht tief. Aber der ADC ist eine absolute Hoffnung. Sie können Ihn sowohl visuell, als auch fotografisch einsetzten. Dabei ist die Verwendung total einfach: Sie setzen ihn ganz bequem im Okularauszuig ein.

Die Vorteile des ADC in Kurzform:

  • ADC korrigiert atmosphärische Dispersion
  • Farbsäume werden reduziert oder verschwinden
  • Schärfe und Kontrast steigen, als würde der Planet höher stehen
  • Einfach in den Okularauszug stecken und Prismen ausrichten

Farbfilter: dem Mars Details entlocken

Farbfilter sind bei der Planetenbeobachtung nützlich, denn sie steigern Kontraste und machen Details sichtbar, die Sie vorher nicht gesehen haben. Einzige Voraussetzung: Sie sollten schon etwas Erfahrung in der Beobachtung haben. Denn: Astronomischen Sehen, das muss man erst mal lernen.

Farbfilter gibt es in den Größen 1,25“ oder 2“. Sie werden einfach in das Okulargewinde eingeschraubt und schon kann es losgehen.

Aber welche Details erkennen Sie?

Farbfilter für die Marsbeobachtung

Die Farbfilter schrauben Sie in das Gewinde des Okulars ein.

Grünfilter: Damit sehen Sie direkt die Oberfläche, Wolken und Eisnebel werden verstärkt.

Blaufilter: Kann für Eisnebel und Wolken eingesetzt werden.

Gelbfilter: Immer wieder kommt es vor, dass helle Staubstürme die Oberfläche für mehrere Wochen verhüllen. Dafür ist dieser Filter geeignet, denn er hellt diese Gebiete auf.

Orange- und Rotfilter: Ein Orangefilter verstärkt die Hell-dunkel-Strukturen auf der Oberfläche. Er ist der Standardfilter für die Marsbeobachtung. Der Rotfilter macht das Gleiche, ist aber für große Teleskope geeignet.

Tipp: Es gibt auch einen speziellen Marsfilter, der den Kontrast am roten Planeten deutlich anhebt.

Filterrad: schnell wechseln und weiter beobachten

Wenn Sie mehrere Filter verwenden wollen, empfehlen wir ein Filterrad. Damit wechseln Sie schnell die Filterpositionen.

Kamera: den Mars fotografieren

Sie wollen den Mars fotografieren? Dann greifen Sie doch zur Touptek Kamera G3M178C. Sie besitzt eine hohe Empfindlichkeit und eine Auflösung von 6,4 Megapixeln. Aber: Sie ist auch extrem schnell. Mit 59 Bildern pro Sekunde nutzen Sie selbst minimale Momente guter Luftruhe aus, was zu schärferen Marsbildern führt.

Aufbau für Planetenfotografie

So sieht der Aufbau für erfolgreiche Marsfotos aus: Eine Touptek-Kamera, eine Barlowlinse mit Flipmirror und ein Okular.

Flip Mirror

Eine gute Hilfe bei der Planetenfotografie ist übrigens ein Flipmirror. Damit das Zentrieren des Planeten nicht zu einer Herausforderung im Dunkeln wird. Mit dem Flipmirror wechseln Sie innerhalb von Sekunden zwischen dem Okular- und Kamerabild.

 

Jetzt beobachten

Warten Sie nicht bis zum Jahr 2035: Jetzt im Sommer 2018 bietet sich uns die Gelegenheit den Mars wieder in voller Größe zu bestaunen. Im Gegensatz zum Jahr 2003 hat sich die Kameratechnik deutlich weiterentwickelt. Und mit Instrumenten wie dem ADC sind sogar Beobachtungen am Horizont möglich. Packen Sie am besten gleich Ihr Teleskop ein und werfen Sie in der nächsten klaren Nacht einen Blick auf unseren roten Nachbarn.

Produkttipp: Sie wollen zeigen, dass Sie den Mars beobachten? Dann gönnen Sie sich doch das aktuelle Mars-T-Shirt. Auf der Rückseite mit allen Daten zur Opposition: Entfernung, Größe, Helligkeit. Gleich bestellen.

Aktuelles Mars-T-Shirt.

Unser aktuelles Mars-T-Shirt.

15.12.2018
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go