7500+ Artikel ab Lager lieferbar
Best-Preis-Garantie
Ihr Partner für die Astronomie
Teleskope > ZWO > ZWO Smart Telescope AP 50/250 Seestar S50

Artikelbeschreibung

Das Universum mit einem Klick! Seestar S50.
Das Seestar S50 ist ein kompaktes Smart-Teleskop mit 50mm Öffnung für alle, die sich für das Universum begeistern. Stellen Sie sich nur vor, Sie könnten auf Knopfdruck faszinierende Astrofotos von Sternen, Galaxien und Nebeln erzeugen. Alles ohne Aufwand, ohne Vorkenntnisse und in professioneller Qualität.
Intelligente Technologie, kompaktes All-in-One Design und eine intuitiv bedienbare App machen es möglich. Die Geheimnisse des Universums liegen jetzt buchstäblich vor Ihren Augen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Wie bei den Großen: Echtes apochromatisches Objektiv mit 50mm für kristallklare Bilder, die jeden Betrachter sofort in den Bann ziehen
  • GoTo, Autofokus und Livestacking – sehen Sie live dabei zu, wie das Bild vor Ihren Augen entsteht
  • Mit kostenloser App als Steuerzentrale für unvergessliche Himmelstouren
  • Astrofotos ganz einfach: Teleskop aufstellen, App starten und loslegen
  • Batterie für 6 Stunden Astrofotopower am Stück
  • Willkommen in der Zukunft der Astrofotografie!

Astrofotos wie von Zauberhand
Mit dem Seestar wird das Fotografieren von Himmelsobjekten zum Kinderspiel. Denn es macht alles alleine. Einfach das gewünschte Objekt auswählen – fertig. Das Teleskop steuert das Ziel an und stellt automatisch die richtige Schärfe ein. Durch StarTracking und einem automatischen Stacking entsteht ein Bild vor Ihren Augen, das immer besser wird. Und so funktioniert es …

5 smarte Schritte zum Astrofoto
Das Seestar nimmt Ihnen Arbeit ab, die Sie sonst manuell erledigen müssten:

  • Automatische Ausrichtung – Stellen Sie das Teleskop auf und lassen Sie das Teleskop die Orientierung am Himmel übernehmen. Über eine Mustererkennung und das GPS Ihres Smartphones kennt das Seestar alle Sterne.
  • GoTo-System – Das Teleskop bewegt sich auf Knopfdruck zum Objekt. Mit der Hand müssen Sie nichts mehr erledigen.
  • Autotracking – Motoren halten das Himmelsobjekt automatisch im Bildfeld – auch wenn Sie gerne stundenlang beobachten.
  • Autofokus – Kein Rumprobieren, das Objekt erreicht automatisch die richtige Bildschärfe.
  • Autostacking – Mit vielen aufsummierten Bildern erscheint das Objekt deutlich und es entsteht das fertige Astrofoto. Über Ihr Smartphone können Sie es natürlich sofort mit Ihren Freunden teilen.

Erleben Sie wie der Orionnebel zu einem gewaltigen Objekt heranwächst, wie sich die Spiralarme um die Whirlpool-Galaxie winden oder wie der offene Doppelsternhaufen im Sternbild Perseus hunderte glänzende Sterne zeigt. So sehen Sie das Weltall mit neuen Augen.

Ihre Steuerzentrale für den Himmel

Mit der kostenlosen Seestar-App steuern Sie Ihr Teleskop durch das Meer der Sterne. Wie ein Kapitän auf der Brücke behalten Sie stets den vollen Überblick. Wie sind die Wetterbedingungen und Temperatur? Welche Objekte sind gerade in Sicht? Wohin lohnt es sich zu reisen?
Sternkarten, beste Objekte der Nacht oder die riesige Objektdatenbank: Die App bietet Ihnen so viele Möglichkeiten und Wege das Universum auf Ihre eigene Weise zu erkunden. Folgen Sie den Empfehlungen oder bewegen Sie sich einfach abseits der beliebtesten Ziele. Mit den begleitenden Informationen über die Objekte werden Sie zum Kenner über den Sternenhimmel. Es liegen nur Minuten zwischen Ihnen und den schönsten Objekten.

Klare Bilder & feine Auflösung
Das Teleskop ist mit einem apochromatischen 50mm Objektiv im Triplet-Design und einem IMX462 Sensor mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixeln ausgestattet. Zusammen sind sie ein Team für eine knackig scharfe Abbildung und Bilder mit einer Detailtiefe, die noch vor kurzer Zeit unmöglich waren.

Astrofotografie ist leicht
Das Seestar ist ein echtes Leichtgewicht. Mit nur 3 kg Gewicht ist es sehr einfach zu transportieren und kann von Ihnen an beliebigen Beobachtungsorten eingesetzt werden. Ob Sie es mit auf eine Bergtour nehmen oder einfach nur in den Garten stellen möchten, dieses Teleskop ist immer einsatzbereit.

Deep-Sky oder Mond: Für beides ist das Seestar ein Experte
Zwei leistungsstarken Modi und ein Ziel: beeindruckende Fotos. Im Video-Modus fotografieren Sie mit kurzen Belichtungszeiten den Mond und die Planeten und erhalten so scharfe Bilder. Im Capture-Modus geht es mit langen Belichtungszeiten hinaus zu den Deep-Sky Objekten wie Nebeln und Galaxien. Mit dem Seestar 50 und diesen Funktionen erleben Sie nicht nur einen Teil, sondern das ganze Spektrum des Weltalls.

Für wen ist ein Smart-Teleskop geeignet?

  • Haben Sie wenig Zeit oder Geduld, wollen aber trotzdem schöne Astrofotos?
  • Wollen Sie nicht alles selbst erledigen, sondern gerne die neue Technik in Anspruch nehmen?
  • Sind Sie visueller Beobachter aber eigene Bilder reizen Sie?
  • Haben Sie wenig Platz im Gepäck, aber ein Teleskop für Reisen wäre schön?
  • Wollen Sie Ergebnisse, sich aber mit dem Prozess der schwierigen Bildbearbeitung nicht herumschlagen?

Dann ist dieses Smart-Teleskop Ihr Wendepunkt für faszinierende Astrofotos auf Knopfdruck.

Lieferumfang:

  • Seestar S50 Smart-Teleskop
  • Dreibeinstativ

Ein Smart-Teleskop vereint moderne Teleskoptechnik und Sensorik in einem leicht zu bedienenden System.

Es kommt nicht nur darauf an, welches Teleskop man kauft, sondern auch wo. Unsere Extra-Leistungen:

  • Wir sind ein führender Händler für Teleskope und kennen uns mit den Geräten gut aus. Unser Service steht Ihnen daher auch nach dem Kauf gerne zur Verfügung, falls Sie Probleme mit Aufbau oder Bedienung haben sollten.
  • Wir legen jedem Teleskop das 80-seitige Einsteiger-Handbuch Teleskop-ABC bei.
  • Wir liefern mit jedem Teleskop jeweils eine Ausgabe der spannenden Astronomie-Zeitschrift "Sterne und Weltraum".

Unser Expertenkommentar:

Einen Marktüberblick inklusive hilfreicher Infos, beeindruckender Beispielbilder und detaillierter Produkttests finden Sie in der Kategorie über über Smart-Teleskope (Smart Telescopes) im Online-Magazin.

Technische Daten

Optik


Typ
Refraktor
Bauart
Smart Telescopes
Öffnung (mm)
50
Brennweite (mm)
246
Auflösungsvermögen (Bogensekunden)
2,4
Öffnungsverhältnis (f/)
5
Tubuskonstruktion
Volltubus

Okularauszug


Bauart
ohne

Montierung


Montierungstyp
azimutal
GoTo Steuerung
ja
Batterie Lebensdauer (h)
6
Motoren
ja

GoTo Steuerung


Ausrichtverfahren
automatisch
WLAN
ja

Stativ


Typ
Dreibein

Allgemein


Gesamtgewicht (kg)
3
Farbe
schwarz
Länge (mm)
142
Breite (mm)
129
Höhe (mm)
257

Anwendungsgebiete


Astrofotografie
ja (automatisch)
Nebel & Galaxien
ja
Mond & Planeten
nicht empfehlenswert
Naturbeobachtung
ja
Sonne
nein

Empfohlen für ...


Einsteiger
ja
Fortgeschrittene
ja
Sternwarten
nein

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör (5)

Wega Telescopes Dosenlibelle für ZWO Seestar S50

$ 26,90*
Filter > Filterräder & Halterungen (3)

Artesky Filterschublade für ZWO Seestar S50

$ 75,-*
Astrofotografie > Masken (3)
Spikemaske

Wega Telescopes Spikemaske ZWO Seestar S50

$ 21,90*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

ZWO Smart Telescope AP 50/250 Seestar S50
Überblick
ZWO Smart Telescope AP 50/250 Seestar S50
Abmessungen
ZWO Smart Telescope AP 50/250 Seestar S50
Lieferumfang

Kundenmeinungen

Tolles Produkt

Kundenrezension von H. K. am 21.02.2024 23:30:40

( 5 / 5 )

Zwei Tage nachdem ich die seestar vom Shop abgeholt hatte, konnte ich das Teleskop bereits testen: Mühelos lässt sich der Kontakt zum Smartphone herstellen. Das erste Objekt, das ich fotografierte war der Mond. Das Gerät hat diesen auch sofort korrekt gefunden. Man drückt den Autofokus Button und schießt ein Foto. Ergebnis: Schönes, scharfes Bild der Mondoberfläche mit vielen Details. Habe danach noch ein superschönes Bild von M 42 gemacht.

Fazit: Wer unkompliziert Astrofotografie betreiben will, sollte sich die Seestar holen.

Top! Der Hammer für Anfänger

Kundenrezension von M. F. am 13.01.2024 13:14:26

( 5 / 5 )

Die Seestar wurde Anfang Dez. 23 schnell geliefert. Nun konnte ich das Gerät endlich bei -7°C vor einigen Tagen mehrmals testen.
Im Dezember hatte ich mir dazu schon nützliches Zubehör im 3D-Druck erstellt, z.B. Taukappe, Bathinovmaske usw., ist auch hier
im Shop erhältlich. Das sinnvollste Zubehör ist aber die LP-64 Nivelierbasis (gibt es z.B. bei Amazon). Damit lässt sich die Seestar
in einer Minute sehr einfach justieren. Dann spart man sich das umständliche Drehen an den Stativbeinen. Nach der Kalibrierung kann
man ins Haus gehen und die Seestar von dort aus steuern. Die gestackten Bilder landen dann auf der Seestar und ein jpg auf dem Smartphone.
Die Belichtungszeit hatte ich variiert zwischen 3 und 30min. Auch nach 3min hat man schon gute Ergebnisse. Wenn man die Bilder
nachbearbeiten möchte, schließt man die Seestar einfach an den PC an und kopiert die Daten. Als Anfänger, habe ca. 2 Jahre
Erfahrung mit einem manuellen Teleskop, habe ich zur Bearbeitung zwei kostenlose Programme runtergeladen:
1. GraXpert und 2. AstroDenoisePy. Damit lassen sich durch etwas ausprobieren, die Fotos in ein paar Minuten zuschneiden,
Gradienten und Rauschen entfernen. Danach kann man die Datei z.B. als tif speichern und sich auf dem großen TV ansehen.
Ist schon der Hammer, wie gut die Bildqualität für den Preis ist!
Fazit: + sehr schneller und mobiler Einsatz (sehr große Zeitersparnis)
+ qulitativ gute Bilder von Nebeln, Galaxien und Sterne
+ meiner Meinung nach, ist die Seestar günstig
- Planeten sind zwar mit der Seestar einzufangen, aber die Qualität ist mit meinem 6" Teleskop wesentlich besser, dafür ist
die Seestar nicht ausgelegt.

Einfach nur Super

Kundenrezension von K. B. am 27.11.2023 16:49:45

( 5 / 5 )

Ich bin total begeistert von den Möglichkeiten, die sich mit dem Seestar S 50 ergeben. Einfache Handhabung und tolle Ergebnisse. Für die Software müsste es jedoch ein deutsches Handbuch geben.

First Light: Das genialste Teleskop der Welt

Kundenrezension von Thomas__ am 12.11.2023 08:12:25

( 5 / 5 )

Das Gerät kam vor zwei Tagen und gestern Abend gab es ein paar Stunden keine Wolken. Ruhrgebiet, viel Feuchtigkeit, also keine guten Bedingungen. App Downloaden, Smartphone koppeln, das kleine Teil in den Garten tragen und aufbauen. Alles geht sehr einfach und in wenigen Minuten. Kein Vergleich mit meiner Goto-Montierung mit APO, Kabeln, Stromversorgung. Damit hätte unter diesen Bedingungen vermutlich nicht angefangen. Der Transportkoffer des S50 ist praktisch und das Gerät wiegt fast nichts. Ein kleines Problem gab es doch noch: Die Sterne wurden zuerst vom Autofocus nicht scharf gestellt und man bekommt zu hören: Autofocus failed. Kurz gegoogelt: In den Einstellung auf Focus, dort den Initialwert von 1800 auf 1600, dann klappt es und die Sterne sind im Preview der App wir mit der Stecknadel gestochen scharf. Jetzt kann es los gehen. In 3 Stunden konnte ich unglaublich viel aufnehmen: Sternhaufen, Galaxien, Nebel, Planeten. Das Gerät hat sicher Grenzen, aber man kann unglaublich viel sehen und erkunden. Ein interessantes Objekt auswählen, goto und maximal 30 Sekunden später hat man etwas auf dem Preview-Bildschirm der App. Noch mal etwas verschieben, damit das Objekt schön mittig sitzt und Belichtung starten. Jetzt kann man 10 Minuten rein gehen oder das Gerät auch gleich vom Wohnzimmer aus bedienen. Man kann es auch ohne die Verbindung einfach weiter laufen lassen. Ich kann schlecht alles beschreiben, was ich aufgenommen habe, darum hier der Link zu einem First-Light Album: https://photos.app.goo.gl/SiYVMuuE179dgSVg9
Die Kommentare beschreiben was man sieht und ob und wie das Bild nachbearbeitet wurde.

Für 700 Euro bekommt man unheimlich viel geboten. Mir fehlt zwar etwas die Haptik: man kann nicht mit den eigenen Augen durch sehen, man hat weniger Kontrolle über den Prozess, aber die Ergebnisse sind unfassbar gut. Keine jahrelange Einarbeitung, keine frustrierenden Stunden ohne Ergebnis. Ich kann es nur jedem empfehlen.

tolle Bilder, einfache Handhabung

Kundenrezension von S. W. am 15.10.2023 22:42:49

( 5 / 5 )

ich habe das Seestar für den Astronomieunterricht gekauft, um parallel zur optischen Beobachtung einige Deepskyobjekte aufnehmen zu können. Nach zwei Beobachtungsabenden kann ich ein Zwischenfazit geben.

Die Handhabung ist einfach - lediglich sollte das Teleskop halbwegs gerade stehen. Mit dem eingebauten Lichtverschmutzungsfilter ist auch in der Stadt neben einer Straßenlaterne erstaunlich viel zu sehen. Ich habe ordentliche Bilder von M31, M32, M110, M27 und M57 gemacht.

Am zweiten Abend hatte ich gute Bedingungen auf einem dunklen Feld im Umland von Berlin. Wieder war ich in von den Bildern begeistert. Die Bilder waren nach relativ kurzer Belichtungszeit schon recht kontrastreich. Hier waren auch gute Bilder von Emissionsnebeln wie NGC 281 möglich.

Lediglich die direkte Korrektur des Bildausschnitts über die App im Livebild ist frickelig. Die Steuerung über die integrierten Sternkarte geht besser.

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!