Warenkorb
ist leer

Home > Montierungen & Zubehör > Montierungen > Parallaktisch mit GoTo > Skywatcher > Skywatcher Montierung AZ-EQ-6 SynScan GoTo

Skywatcher Montierung AZ-EQ-6 SynScan GoTo

Artikel-Nr.: 25491
Marke: Skywatcher

$ 2.390,-

inkl. MwSt

 

Skywatcher Montierung AZ-EQ-6 SynScan GoTo
Skywatcher Montierung AZ-EQ-6 SynScan GoTo
Skywatcher Montierung AZ-EQ-6 SynScan GoTo
Skywatcher Montierung AZ-EQ-6 SynScan GoTo
Artikelbeschreibung
Technische Daten
Kundenmeinungen (2)
Empfohlenes Zubehör

Artikelbeschreibung des Herstellers:

Eine neue Verbindung: Die Skywatcher AZ-EQ-6 Montierung

Parallaktisch und azimutal in einer Montierung
Warum sollte man mehrere Montierungen besitzen, wenn man alles in einem haben kann? Die AZ-EQ6 lässt sich mit nur wenigen Handgriffen und innerhalb von Sekunden von der equartorialen Aufstellung in eine azimutale Montierung umwandeln. Dabei nimmt sie zwei Teleskope gleichzeitig auf. Setzen Sie also z.B. ein Newton-Tubus an das eine und einen Refraktor an das andere Ende. Im azimutalen Betrieb gewinnt die Montierung zusätzliche Stabilität.

An der extrem stabilen Gegengewichts-Stange befindet sich, wie am Montierungskopf, ein GP und 3" Profil. An beiden Köpfen trägt die AZ-EQ6 die Teleskope mit gleicher Stabilität.

Viele Amateurastronomen nutzen eine parallaktische und azimutale Montierung. Verbinden Sie die Vorzüge beider Bauarten mit nur einer Montierung. Sie können die Funktionen der Steuerung in beiden Varianten nutzen. Die Synscan GoTo-Steuerung ist zwischen parallaktischem und azimutalen Betrieb umschaltbar.

Einfach Transportieren durch geringeres Gewicht
Das Argument des Gewichts ist oft entscheidend. Die AZ-EQ6 ist ganze 5kg leichter als die alte EQ-6 Montierung. Damit tragen Sie das Achsenkreuz noch einfacher an Ihren Beobachtungsort. Trotz des geringeren Gewichts hat die neue Montierung parallaktisch die gleiche Tragkraft. Azimutal trägt sie sogar wesentlich mehr.

Massiver Polblock - noch stabiler
Bei der EQ-6 PRO Montierung sahen kritische Stimmen die Einstellung der Polhöhe als gewissen Schwachpunkt. Dies gehört nun endgültig der Vergangenheit an. Der Polblock wurde massiv verstärkt. Die gesamte Montierung ist nun eben für zwei Teleskope ausgelegt.

Auch die alten Schrauben für die Polhöhen-Einstellung gehören der Vergangenheit an. Wenn man etwas unachtsam war, konnte man die alten Schrauben schon mal verbiegen. Eine seitlich angebrachte Schnecke übernimmt jetzt die Aufgabe - und die erledigt sie mehr als gut. Jetzt können Sie die Polhöhe extrem fein einstellen. Selbst wenn das Teleskop mit Gegengewicht auf der Montierung sitzt.

Bessere Klemmung - Rutschkupplung
Kein drücken, sondern ein greifen - so könnte man die neue Klemmung der AZ-EQ6 beschreiben. Die Ringklemmung ist schonend für das Schneckenrad. Die Achse wird gleichmäßig geklemmt, was sich positiv auf den Lauf der Montierung auswirkt. Die neu konstruierte Rutschkupplung erleichtert es Ihnen das Teleskop in jede beliebige Richtung zu stellen - azimutal und parallaktisch.

Optische Encoder - Das Alignment geht nie wieder verloren
Stellen Sie sich vor, Sie führen eine Zweistern-Eichung aus und öffnen hinterher die Achsenklemmung. Die Sterneichung würde bei vielen Montierungen unweigerlich verloren gehen. Die neue AZ-EQ6 besitzt optische Encoder. Öffnen Sie also ruhig die Klemmungen und stellen Sie auch mal manuell ein Objekt ein.

Die neue Skywatcher Montierung zählt jeden Schritt mit und behält so immer die Orientierung.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Alles in einem: parallaktische und azimutale Montierung
  • stabile Gegengewichtsstange: mit zusätzlichem Montierungskopf
  • GoTo Steuerung in azimutalen und parallaktischen Modus
  • kein einnorden notwendig: bei azimutaler Aufstellung
  • extrem stabile Polhöheneinstellung über eine Schnecke
  • Einfach verstellen: Rutschkupplung
  • optische Encoder: Alignment geht nicht verloren durch

Unser Expertenkommentar:

So entstand die neue AZ-EQ-6 Montierung...

Es waren einmal zwei Freunde: Eine azimutale und eine parallaktische Montierung - Beide hatten besondere Fähigkeiten. Doch ständig war die parallaktische Montierung auf die azimutale neidisch, weil sie zwei schwere Teleskope gleichzeitig aufnehmen konnte. Und umgekehrt: Die azimutale Montierung sagte immer: »Du kennst so viele Himmelsobjekte und fährst alle automatisch an. Ich will das auch können.« Nächtelang diskutierten sie, was der eine besser als der andere konnte. Irgendwann konnte dies der große Skywatcher, der Herrscher über alle Skywatcher Teleskope, nicht mehr mit ansehen und tauchte bei ihnen auf. »Warum seid ihr nicht zufrieden?« Und schon wieder fingen sie an zu diskutieren. Da hob der große Skywatcher die Hände zum Himmel. Auf einmal brauten sich Wolken zusammen und ein Blitz zuckte nach unten und traf die beiden Montierungen. Beide Montierungen verschmolzen zu einer Neuen: zur neuen Skywatcher AZ-EQ-6 Montierung, die alle Vorzüge der beiden Freunde in einer neuen Form verband. Und es begann eine aufregende neue Zeit für alle Amateurastronomen...

(Marcus Schenk)

Anwendungsbeispiel: Azimutaler Modus

Empfohlenes Zubehör:

 
Zubehörempfehlungen
03.12.2020
xmas tree
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go