7500+ Artikel ab Lager lieferbar
🎄 Rücksendung bis 31.01.2023
Ihr Partner für die Astronomie
Okulare > Omegon > Panorama II > Omegon Panorama II 10mm Okular 1.25''
( 4.5 / 5 )
Artikel-Nr.: 53650

Panorama II 10mm Okular 1.25''

auf Lager
versandfertig in 24 h + Laufzeit
Express-Versand bis morgen, 08.12.2022, möglich!

Lieferung noch vor Weihnachten,
wenn Sie bis 20.12. bestellen!
Rücksendung bis 31.1.23 möglich!


Artikelbeschreibung

Mehr über die Serie Panorama II...

100 Grad Okulare: Panoramablick mit High-Quality Abbildung
Die Omegon 100 Grad Okulare bieten Ihnen ein riesiges Gesichtsfeld mit scharfen Sternen bis zum Rand. Genießen Sie weite Sternfelder und ausgedehnte Objekte auf einen einzigen Blick. Beeindruckend große Bildflächen gibt es nicht nur auf dem TV. Sondern auch in Ihrem Teleskop am Himmel.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Weitwinkel-Okular mit 100° Gesichtsfeld
  • Gute Randschärfe: auch bei lichtstarken Teleskopen (f/4 geeignet)
  • Hoher Kontrast: FMC Vergütung
  • Große Augenlinsen: angenehmer Einblick
  • Wasserdicht: für anhaltend gute Leistung
  • Eloxiertes Alugehäuse
  • Brennweiten erhältlich in: 21mm (2"), 15mm (2"), 10mm (1,25"), 5mm (1,25")

100° Grad Panorama
Sie kennen sicherlich den Blick durch ein Standard Okular. Dann kennen Sie auch die kleinen Felder. Es ist wie eine Blindfahrt durch die Nacht mit dem Spot eines schmalen Scheinwerfers. Wie schön ist es dagegen, einen Rundblick zu genießen. Astronomisch bieten Ihnen das die Omegon Panorama Okulare.

100 Grad Gesichtsfeld sind mehr als das Auge auf einmal überblickt. Was bedeutet das? Sie sehen keine Ränder. Der Himmel wirkt grenzenlos weit. Da kann mal schon mal vergessen, dass man durch ein Okular blickt. Andererseits kann Ihr Auge auch durch das Bildfeld wandern und einiges entdecken. Auch als Okular für das Starhopping sind die 100 Grad Okulare wie geschaffen.

300 Prozent mehr Gesichtsfeld
Die Panorama Okulare mit 100 Grad zeigen Ihnen 300% mehr Feld als ein Plössl Okular und 100% mehr als ein 70 Grad Okular. Diese machen einen Großteil der von Beobachtern genutzten Weitwinkelokulare aus.

Beeindruckender Kontrast
Wenn Sie durch das Okular blicken, bemerken Sie sofort die Schärfe und den Kontrast. Der Planet Jupiter zeigt Ihnen feine Wolkenbänder und etliche weitere Details. Die hohe Transmission zeigt mehr Strukturen in DeepSky-Objekten, als es Standardokulare können. Die Linsen wurden mit einer hauchdünnen FMC-Vergütung versehen. Die Omegon Paronrama II Okulare sind jetzt noch besser als ihre Vorgänger!

Auf jedes Gramm kommt es an
Nur zwischen 320 und 700 Gramm Gewicht. Damit eignet sich Ihr neues Okular auch für die Verwendung an kleinen Teleskopen. Oder an Dobson-Teleskopen, die mit sehr schweren Okularen zu kämpfen haben.

Auch für lichtstarke Teleskope - und schnelle Newtons
Die Guten ins Töpfchen, die schlechten ins ... Sie wissen, wie es weitergeht. Das trifft auch auf viele Okulare zu. Denn bei Newtonteleskopen mit einem Öffnungsverhältnis von f/5 bis f/4 zeigen einfache Okulare deutliche Randunschärfen. Bei solchen Okularen wäre dann auch ein großes Feld nicht mehr nutzbar.

Die Omegon Panorama II Okulare bieten eine grandiose Randschärfe bis zu einem Öffnungsverhältnis von f/4,5 und eine gute Randschärfe bis f/4. Vergleichen Sie mal, welche Okulare das noch können ...

Wasserdicht
Mit zum Baden nehmen sollten Sie diese Okulare vielleicht nicht. Aber selbst wenn: Die sieben bis neun Linsen innerhalb des Okulars sind optimal geschützt. Dank des wasserdichten Designs gelangt weder Wasser noch Staub in das Gehäuse. Auch bei der Reinigung von Schmutz und Fettablagerungen durch die Wimpern, dringt kein Wasser oder Alkohol nach innen. So bleibt die Freude an der guten Abbildung lange erhalten.

Beobachten Sie doch mit Brille
Mehr als 50% der Menschen tragen eine Brille. Da war es nur logisch dieses Okular auch für Brillenträger interessant zu machen. Das 21mm und das 10mm Okular bieten ca. 20mm Augenabstand. Genug Platz für einen angenehmen Einblick.

Weitere Features der Panorama II Okulare:

  • Edles und hochwertiges Design
  • Geschwärzte Linsenkanten
  • Okulare in der Serie zueinander homofokal - bei Okularwechsel ist kein Nachfokussieren nötig
  • Filtergewinde: Verwenden Sie Nebelfilter oder Farbfilter, um Ihre Objekte noch besser zu sehen

Technische Daten

Leistung


Brennweite (mm)
10
Eigengesichtsfeld (°)
100
Augenabstand (mm)
19,7
Anzahl Linsen
8
Anschluss (teleskopseitig)
1,25"
Vergütung der Optik
mehrfach

Besonderheiten


Verstellbare Augenmuschel
- (umstülpbar)
Filtergewinde
ja
Wasserfest
ja

Allgemein


Serie
Panorama II
Höhe (mm)
101
Gewicht (g)
375
Durchmesser (mm)
56
Farbe
schwarz
Typ
Okular
Bauart
XWA

Anwendungsgebiete


Mond & Planeten
ja
Nebel & Galaxien
ja

Empfohlenes Zubehör

Teleskop-Zubehör > Transport & Aufbewahrung (3)
Transporttasche

Oklop Transporttasche für Zubehör

$ 53,-*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Omegon Panorama II 10mm Okular 1.25''
Omegon Panorama II 10mm Okular 1.25''
Omegon Panorama II 10mm Okular 1.25''

Kundenmeinungen

Gute Qualität

Kundenrezension von R. F. am 23.10.2021 11:11:23

( 5 / 5 )

Ich bin sehr zufrieden, da es eine sehr gute Ergänzung meines Teleskops ist.

Omegon Panorama II 10 mm

Kundenrezension von Michael Rehren am 12.11.2020 10:45:22

( 4 / 5 )

Ein insgesamt sehr leichtes und handliches Okular.
Bei "nur" 10 mm Bw. sind 2" auch gar nicht nötig um extremes SG zu erhalten, somit gute Konstruktion.

Positiv:
+ leicht, handlich, robust, ordentliche Schärfe und Kontrast, Randschärfe ist ausreichend, hoher Augenabstand auch für Brillenträger geeignet, was auch gleich zum Kritikpunkt führt:

Negativ:
- Kidney Bean Effekte: Die 100° sind nicht voll nutzbar, da man sehr nah an die Augenlinse heran müsste, was dann den o.g. Effekt auslöst: Man sieht diese dunkelgrauen Kidney-Bohnen in der Bildmitte oder am Rand und hat auch dann nicht die ganzen 100°. Bleibt man mit dem Auge etwas weiter weg ist der Effekt nach einiger Übung durch anlehnen der Augenbraue kaum zu sehen. Dann jedoch hat man vielleicht noch knapp 90° zur Verfügung, wenn nicht etwas weniger.
Diesen Effekt haben einige XWA Okulare, etwa das TS 21 mm sehr ausgeprägt, andere eben nicht, oder kaum wahrnehmbar. Hier ist er mittel stark vorhanden. Je näher man ans Okular heranrückt um die 100° zu genießen, desto stärker wird diese eben!
Somit etwas enttäuschend das dies hier auftritt, da man das riesige Scheinbare Gesichtsfeld, ja nun gar nicht recht nutzen kann - man muss ja weiter weg bleiben.

Getestet wurde an: Dobson 15" F/4,9 und Refraktor 3,5" F/5,5 und mit freiem Auge am Himmel. (bereits hier ist der Effekt erkennbar!)
Insgesamt ist das Okular im Verhältnis noch relativ günstig und besticht durch die 100° SG Angabe, sowie durch das sehr willkommene niedrige Gewicht und minimale Bauform.
Der KB-Effekt trübt das Ganze jedoch schon etwas, auch wenn dieser gerade noch handelbar ist.
Da nicht jedes Auge gleich ist, nimmt der eine oder andere diesen Effekt natürlich mehr oder weniger stark war.
Somit wäre meine Empfehlung für Interessierte das Okular vor dem Kauf am eigenen Teleskop mit dem eigenen Auge zu testen!

Auch wenn dieser Faktor schon störend und etwas enttäuschend ist kann ich das Omegon Panorama II dennoch weiterempfehlen, wenn man sich bewusst macht, das man eigentlich gar keine 100° nutzen kann ohne diesen störenden Effekt. [es sind geschätzt wohl zwischen 85 und 92° wenn man "weit genug wegbleibt" mit dem Einblick!?]
Die Vorteile überwiegen für mich letztlich dennoch.

Omegon sollte nachbessern: Entweder den Augenabstand ein klein wenig verringern oder schauen wie dieser Effekt noch anders verringert werden kann. Andere Hersteller können dies ja auch, wie etwa Lunt oder TeleVue.
Dann wären auch tatsächlich volle 100° nutzbar, wobei man mit um 90° ja auch leben könnte.
Des weiteren wäre in einer Panorama III (?) Verbesserung noch angebracht für ein 200€ Okular einen besseren Staubschutzdeckel für die Augenlinse mitzuliefern, denn das mitgelieferte hält kaum auf dem Okular und wirkt sehr "windig". Es bleibt also noch Entwicklungsspielraum. :D

Fazit: ordentliches Okular mit kleinen Schwächen, die eigentlich nicht nötig wären.
Empfehlung am kleinen Refraktor, da es recht leicht und erfreulich kurz gebaut ist, sowie am Leichtbau-Dobson, aus dem selben Grund. Das Okular hat sich mit einem Öffnungsverhältnis von bis hinunter auf F/4,9 noch als soweit ordentlich randscharf erwiesen. (Vermutlich bis um F/4,5 also wohl noch gut) Aber dies wird der geneigte Kunde ja dann sicher auch selbst testen.

mfG
Micha R.
















Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...