Warenkorb
ist leer

Home > Astrofotografie > Kamera-Adapter > Hyperstar & Faststar > Starizona > Hyperstar > Starizona Hyperstar Celestron EdgeHD 1400 mit Filterschublade

Starizona Hyperstar Celestron EdgeHD 1400 mit Filterschublade

Artikel-Nr.: 62232
Marke: Starizona

$ 2.070,-

inkl. MwSt
Dieses Produkt gibt es in den folgenden Varianten:
Filterschublade Preis
ja $ 2.070,-
nein $ 1.900,-
Starizona Hyperstar Celestron EdgeHD 1400 mit Filterschublade
Starizona Hyperstar Celestron EdgeHD 1400 mit Filterschublade
Artikelbeschreibung
Technische Daten
Kundenmeinungen
Downloads

Artikelbeschreibung des Herstellers:

Bitte beachten Sie:

  • Im Lieferumfang des Hyperstar ist ein Kamera-Adapter enthalten. Daher ist es zwingend notwendig, dass Sie bei der Bestellung Ihr Kameramodell angeben. Sie können dafür das Feld "Zusätzliche Bemerkungen" im Warenkorb verwenden. Selbstverständlich können Sie beim späteren Wechsel auf eine andere Kamera einen weiteren Adapter nachbestellen.
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung auch an, ob Sie eine Gabelmontierung oder eine parallaktische Montierung verwenden. Im Falle der Gabelmontierung erhalten Sie noch ein zusätzliches Tariergewicht, um das System aus Kamera und Optik wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
  • Jede Hyperstar-Optik ab 8" ist wahlweise mit oder ohne Filterschublade erhältlich.

Was ist Hyperstar und wie funktioniert er?
Hyperstar ist ein mehrlinsiges Korrektursystem, welches anstelle des normalen Fangspiegels in die Schmidt Korrektionsplatte des SC Teleskops eingesetzt wird. Die Fehlerkorrektur für Koma und Bildfeldwölbung des Hauptspiegels, die normalweise vom Fangspiegel korrigiert werden, übernimmt nun die Hyperstar-Optik, die mit modernster Software gerechnet wurde. An diese wird dann frontseitig die CCD- oder die DSLR Kamera angeflanscht.

Ergebnis: Aus Ihrem Standard Celestron SC-Teleskop wird ein Schmidt-Design für Ihre CCD- oder DSLR-Kamera zur Fotografie im Primärfokus bei f/1.9.

Nun erst kann die um ein vielfaches höhere Effizienz der Digital- oder CCD-Kameras die legendäre Leistungsfähigkeit der Schmidtkamera nochmals dramatisch erhöhen. Keine andere Kombination wird dem gleichkommen. Grossflächige Himmelsüberwachung, Durchmusterungen, Kometenbeobachtungen aber auch normale Deep-Sky Fotografie lässt sich mit der digitalen Schmidt-Kamera wesentlich effizienter gestalten.

In 30 Sekunden Belichtungszeit erhalten Sie die gleiche Helligkeit, wie nach ca. 12 Minuten durch f/10. Die Belichtungszeiten verringern sich somit ca. um das 25-fache. Unschärfen die durch Luftunruhen oder Fehler in der Nachführung entstehen können, treten nicht mehr auf.

Das Bild wird somit insgesamt schärfer. Zudem ist die Verwendung einer parallaktischen Montierungen nicht mehr zwingend erforderlich. Bei nur 30 Sekunden Belichtungszeit tritt der Effekt der Feldrotation, der Langzeitbelichtungen mit azimutalen Montierungen unmöglich macht, noch nicht auf. Sie können mehrere Serienaufnahmen machen und dann die Aufnahmen bei der nachträglichen Bildbearbeitung übereinanderlegen und erhalten so hervorragende DeepSky-Bilder mit wenig Aufwand.

Wir bieten die Hyperstar Optiksätze für die C6, C8, C925, C11 und die C14 Optik an.

Voraussetzung:
Die Schmidtplatte der SC-Teleskope müssen über den FastStar genannten Anschluss verfügen. Das ist bei den neuen SC-Optiken von Celestron bereits der Fall. Wir bieten Ihnen aber auch Umrüstsätze (Artikel Nr. 16371, 16372, 16373) an, die die Teleskope Hyperstar kompatibel machen.

Ist die Schmidtplatte mit FastStar ausgestattet, wir einfach der Fangspiegel herausgeschraubt und die Hyperstar-Optik mit einem Adapterring eingeschraubt. Auch für die EdgeHD-Optiken ist kein Umrüstsatz erforderlich.


Einige Vorteile der Hyperstar Optik auf einen Blick:

  • verwandelt Ihr "altes" Celestron SC Teleskop in eine digitale Schmidt Kamera (unter Erhaltung der weiteren Verwendung als Standard SC Optik)
  • Keine Probleme mit dem Hauptspiegelshifting
  • Ermöglicht eine extreme Reduzierung der Belichtungszeiten
  • Dramatisch vereinfachte Nachführung, sogar mit simpler azimutaler Nachführung wird Astrofotografie in höchster Qualität möglich
  • Eine genaue Poljustage im mobilem Betrieb wird unnötig, da aufgrund der extrem kurzen Belichtungszeiten keine Abtrift in Deklination stört
  • Lichtstärke und Feldgröße begünstigt die Astrofotografie mit Narrowband-Linienfiltern
  • DSLR-Kameras arbeiten bei f/2 optimal, da sie bauartbedingt auf schnelle Öffnungsverhältnisse angewiesen sind



FAQ´s zum Hyperstar:

Frage: Wie wird bei der Fotografie mit der Hyperstar Optik fokussiert?
Antwort: Ganz normal über den Hauptspiegel, wie in der Standardversion auch.

Frage: Kann ich durch die Hyperstar-Optik auch visuell beobachten?
Antwort: Nein, da sich der Kopf des Beobachters dann VOR der Schmidplatte befindet. Die Obstruktion wäre riesig.

Frage: Wie störend ist das Spiegelshifting bei der Fokussierung?
Antwort: Dadurch dass der sekundäre Spiegel entfernt ist, entfällt die 5-fache Vergrößerung eines f/10-SC-Systems. Dies bedeutet, dass sich auch das Spiegelshifting um das 5-fache weniger auswirkt. Spiegelshifting ist dadurch kein Problem mehr.

Frage: Wie gut ist die Abbildungsqualität?
Antwort: Die Qualität ist vergleichbar mit der eines astrofotografischen RC-Systems, die Auflösung ist selbst für semi-professionelle Kameras wie die ST-10 von SBIG angepasst. Die Sterne sind wesentlich feiner als mit f10.

Frage: Ist die Obstruktion durch die Kamera nicht störend?
Antwort: Die Obstruktion ist für fotografische Anwendungen nicht so kritisch wie bei der visuellen Beobachtung. Daher haben z.B. nahezu alle professionellen Spiegelteleskope mit mehreren Metern Durchmesser eine deutlich größere Obstruktion als ein SC mit Hyperstar und DSLR.

Frage: Wie steht es mit der Kollimation der Hyperstar-Optik?
Antwort: Die Hyperstar-Optik wird beim ersten Einsatz einmalig kollimiert. Das Zurückwechseln des Hyperstar zur Standardversion erfordert keine Neukollimierung, weil der nomale Fangspiegel als justierte komplette Einheit heraus- und anschließend wieder eingeschraubt wird.

Frage: Hat der Einsatz der Hyperstar-Optik irgendwelche Nachteile?
Antwort: Ja, Sie werden in klaren mondlosen Nächten nicht mehr ins Bett wollen.

Die Hyperstar-Optik ist der schnellste und einfachste Weg zur Deep-Sky Aufnahme. Keine Poljustage, keine parallaktische Montierung, kein Guiding. Hyperstar verwandelt jedes 8"/11"/14" Celestron SC Teleskop in eine ultraschnelle, digitale Schmidtkamera. DeepSky Aufnahmen benötigen nur Sekunden anstatt Stunden - Astrofotografie war nie einfacher!

Unser Expertenkommentar:

Bitte beachten Sie den Chipabstand zum Hyperstar. Um den genauen Abstand einzuhalten, werden T2-Zwischenringe benötigt. Die DSLRs von Canon und Nikon haben eine Auflagemass von 44 und 46,5mm. Das Auflagemaß übersteigt beim 8 Zoll Hyperstar den Backfokus von 39,8mm. Daher ist dieser Hyperstar für DSLRs nicht geeignet!

(Bernd Gährken)

Anwendungsbeispiel
Filterschieber
Komet Lulin, fotografiert mit dem HyperStar. (c) Greg Parker und Noel Carboni.
Herznebel, IC 1805, Ha Emissions, fotografiert mit dem HyperStar. (c) Greg Parker and Noel Carboni.
Nordamerika Nebel, NGC 7000, fotografiert mit dem HyperStar. (c) Greg Parker und Noel Carboni.

26.08.2019
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go