Warenkorb
ist leer

Passende Produkte anzeigen...

Teleskope Allgemein Teleskopserien CGEM II

Ideal für die Astrofotografie, mit Spielraum nach oben für schweres Zubehör

Als Nachfolger der beliebten CGEM-Montierung hat die CGEM II ein modernes Design und trägt auch die größeren Schmidt-Cassegrain-Optiken bis 280 Millimeter Öffnung schwingungsfrei: ideal für den fotografischen Einsatz!

Zu den Innovationen der CGEM II gehören eine Prismenschienenaufnahmen nach beiden üblichen Standards, Stativbeine mit Höhenmarkierung, ein Handcontroller mit USB 2.0, permanente Schneckenfehlerkorrektur, ein Autoguider-Anschluss und die Fähigkeit auch über den Meridian hinaus nachzuführen.

All-Star Polar Alignment

Jede parallaktische Montierung muss eingenordet werden. Das bedeutet, dass die Stundenachse parallel zur Erdachse ausgerichtet werden muss. Dieses Einnorden gelingt, indem man den Polarstern anpeilt. Doch nicht immer ist der Polarstern zu sehen und das Anvisieren des Polarsterns mit einem Polsucherfernrohr ist eine anspruchsvolle gymnastische Übung.

Dank Celestrons All-Star Polar Alignment müssen Sie nur noch mit dem Teleskop einen beliebigen hellen Stern einstellen. Es muss nicht der Polarstern sein, so dass Sie keine freie Sicht nach Norden brauchen. Außerdem funktioniert dieses Verfahren auch auf der südlichen Hemisphäre, wo kein Stern den Himmelspol markiert.

Folgen Sie dann den detaillierten Anweisungen auf dem Display der Handsteuerung und nach wenigen Handgriffen ist die Montierung eingenordet und zwar genauer, als mit jeder anderen Methode!

EdgeHD Optics

Die EdgeHD-Optiken vereinen die kompakte Bauform eines Schmidt-Cassegrains mit deutlich verbesserter Abbildung am Bildrand. Dieses Optiksystem produziert völlig unverzerrte, scharfe Bilder bis zum Rand (= "Edge") des großen visuellen und fotografischen Gesichtsfeldes.

Dabei wird nicht nur die Koma außerhalb der optischen Achse korrigiert sondern auch die Bildfeldwölbung! Für die Astrofotografie ist also kein weiterer Korrektor als Zubehör notwendig. Das relativiert den höheren Preis der EdgeHD gegenüber klassischen SC-Optiken.

Starbright XLT

Ein sehr wichtiger Faktor bei der Bewertung der Leistung von Teleskopen ist die Transmission, also der Anteil des einfallenden Lichts, der in der Bildebene ankommt.
Die wesentlichen Eigenschaften der StarBright®-XLT-Vergütung:

  • Hochreflektive Mehrfach-Spiegelbeschichtung: Die Spiegelbeschichtungen bestehen aus präzise aufgebrachten Schichten aus Aluminium, Quarz, Titandioxid und wieder Quarz. Die Reflektivität ist über das Spektrum hinweg konstant, und die drei Vergütungsschichten bieten einen hervoragenden Schutz gegen die Alterung der Spiegelfläche.
  • Korrektionsplatte: In allen Schmidt-Cassegrain-Optiken von Celestron mit StarBright-XLT-Vergütung wird für die Korrektionsplatte kristallklares Glas statt Kalknatronglas verwendet. Dieses Glas liefert unvergütet ca. 90,5% Transmission. In Verbindung mit der StarBright®-XLT-Vergütung erreicht seine Transmission 97,4%!

Die gesamte Optik aus Korrekturplatte, Spiegel und Linsen erreicht ein Transmissionsmaximum von 89% bei 520 Nanometer (dort hat das dunkeladaptierte menschliche Auge seine höchste Lichtempfindlichkeit). Die durchschnittliche, über das gesamte visuelle Spektrum von 400 bis 750 Nanometer gemittelte Transmission beträgt 83,5%.

20.11.2019
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go