7500+ Artikel ab Lager lieferbar
Best-Preis-Garantie
Ihr Partner für die Astronomie
Sternwarten > Geräte > Pulsar > Pulsar Sternwarte 2,2m
( 4 / 5 )
Artikel-Nr.: 56158

Sternwarte 2,2m

$ 6.400,- inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
inkl. Bestpreis-Garantie
kurzfristig
verfügbar auf Anfrage + Laufzeit

Wenn Sie an diesem Artikel interessiert sind, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice:

Kundenservice kontaktieren

Artikelbeschreibung

Aufbauservice: Wir bieten Ihnen einen kompletten schlüsselfertigen Aufbauservice an. Für weitere Informationen nutzen Sie einfach den Button "Kundenservice kontaktieren". Beispiele für unsere Projekte finden Sie in unserem Astro-Blog.

Die Sternwarten und Sternwartenkuppeln von Pulsar bieten hohe Fertigungsqualität zu einem günstigen Preis. Sie werden in mehreren Einzelsegmenten und mit allen erforderlichen Montagematerialien geliefert. Die Selbstmontage ist für geübte Heimwerker kein Problem.

Vorteile auf einen Blick:

  • Beste Fertigungsqualität aus England
  • Dauerhaft wetterbeständiges GFK-Material
  • Hohe Abweisung von Wärmestrahlung
  • Stabiler Schließmechnismus
  • Einfaches und passgenaues Design
  • Preisgünstige Selbstmontage

Darüber hinaus bieten wir optionales Zubehör an:

  • Motorgesteuerte Rotation
  • Motorgesteuerter Kuppelspalt
  • Stauräume (auch Buchten oder Bay genannt). Es ist ratsam, diese gleich mitzubestellen. Das spart nicht nur Transportkosten, sondern erspart Ihnen auch das Seitenteil der Sternwarte selbst ausschneiden zu müssen. Bis zu zwei Buchten sind möglich.
  • Automatikbetrieb über Internet möglich
  • Mögliche Farbvarianten auf Anfrage (die Standardfarbe ist weiß)

Erforderliche Vorarbeiten: Als Basis für die Sternwartenkuppel benötigen Sie eine ebene Plattform (Betonplatte). Sie können das Teleskop mit einem Dreibeinstativ in die Sternwarte stellen, doch empfiehlt sich die Verwendung einer Säule, da Sie so viel Platz sparen und Stolperfallen vermeiden.

Die 2,2-Meter-Kuppel ist geeignet zur Aufnahme von SC-Teleskopen mit einer Öffnung von bis zu 12 Zoll, inklusive Teleskopzubehör. SC-Teleskope, also Teleskope in Schmidt-Cassegrain-Bauweise, sind aufgrund ihres kompakten Tubus ideal für Sternwarten dieser Größe geeignet. Das gilt natürlich auch für andere kompakte Systeme, wie RC- oder RH-Teleskope.

Bitte beachten Sie: Die Lieferung erfolgt ausschließlich per Spedition. Die Lieferkosten sind abhängig von der Lieferadresse. Bitte setzen Sie sich mit unserem Kundenservice in Verbindung, wir erstellen ihnen ein individuelles Angebot..

Zuzüglich zu den Speditionskosten werden Euro 180,- für die aufwendige Verpackung und die Sonderpalette berechnet.

Ein Blick in die 2,2-Meter-Sternwarte von Pulsar:

Technische Daten

Leistung


Kuppeldurchmesser (m)
2,2
Anzahl der Buchten
0
Turmhöhe (m)
1,1
Gesamthöhe (m)
2,47
Spaltbreite (cm)
60

Allgemein


Gesamtgewicht (kg)
150

Empfohlenes Zubehör

Montierungen & Zubehör (1)
Säule

euro EMC Sternwartensäule P200, 80cm Gesamthöhe

$ 1.270,-*
Sternwarten > Zubehör (9)

Pulsar Zusätzliche Bucht für 2,2m-Sternwarte

$ 700,-*

*Alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Pulsar Sternwarte 2,2m
Pulsar Sternwarte 2,2m

Kundenmeinungen

Pulsar Sternwarte 2.2m

Kundenrezension von cometmillenium am 13.02.2021 12:00:37

( 4 / 5 )

In 2020 haben wir uns entschlossen, die alte Schiebedachhütte (Selbstbau) mit einer kompletten Sternwarte von Pulsar zu ersetzen.
Hier war die Mehrwertsteuersenkung wegen Corona durchaus hilfreich. Als Termin war Ende November angesagt, allerdings war dies nur eine grobe Aussage. Eigentlich erwarteten wir die Lieferung nicht mehr vor 2021.
Zum Glück waren wir Zuhause, als im Dezember ein LKW die Ausfahrt blockierte. Ich wollte gerade losfahren. Wie sich herausstellte war es die Lieferung (leider gab es keine Lieferinfo). Wir sorgten dafür, dass das Paket auf unserem Parkplatz abgestellt werden konnte.
Später im Laufe des Tages wurden die Teile in den Garten geschafft. Da die Teile sehr leicht sind, konnte dies sogar durch eine einzelne Person geschafft werden.
Der Unterbau für die Sternwarte war bereits betoniert. Der grobe Zusammenbau des unteren Zylinders geht noch nahezu alleine! Die Kuppel kann auch noch teilweise alleine realisiert werden. Man baut die beiden Halbschalen zusammen, der Zusammenbau der Kuppel benötigt jedoch mindestens eine zweite Person!
Das Aufsetzen der Kuppel geht dann nicht mehr alleine.
Im Prinzip geht das alles gut. Die englische Beschreibung ist leider nicht in allen Teilen verständlich. Zum Glück gibt es zwei Beschreibungen im Internet, daraus kann man sich dann helfen und ein Astrofreund mit einer Pulsar war auch noch erreichbar (Mail, Whatsapp).
Die Drehkuppel im unteren Bereich ganz eben zu bekommen ist nicht ganz einfach, hier müsste es vom Hersteller noch mehr Unterstützung geben. Wir haben es nicht zu 100% hinbekommen, aber die Kuppel läuft trotzdem sehr leicht.
Was bei dieser Lieferung nicht gut ist, ist das Türschloß, es ich eine Fummellei mit dem Abschliessen und Aufschliessen. Der kleine Schlüssel ist vorsichtig zu drehen, sonst würde er sich vermutlich verbiegen. Zur Zeit hat es Frost und nun geht garnichts. Beim Kollegen an der Sternwarte Huchenfeld gibt es diese Probleme nicht. Möglich, dass wegen des nahenden Brexitende die Lieferung noch schnell fertiggestellt wurde (muß nicht, kann). Es gab ja auch kleine Macken durch die Lieferung. Bei einen Rad war etwas Gummi weg, an einer Stelle war das GFK geflickt. Die Funktion ist nicht beinträchtigt, aber vielleicht wäre ein Reserverad in der Lieferung von Vorteil. Schrauben, Ösen, kurz der Beipack war vollständig.

Was in der Anleitung fehlt, sind die Innenmaße wie weit der Rand nach innen geht. Wir hatten ja schon Rohre für die Stromzuführung verlegt, da fehlen nun 5cm für die Ausrichtung, hoffentlich lösbar.

Für den Kuppelspalt sind ja 4 Bohrungen (Version 2.2m) anzubringen (sollten vorgebohrt sein, waren es aber nicht), um den Spalt in seinen Grenzen zu bewegen. Hier fehlt eine einfache Schablone. Wir müssen zwei neue Löcher bohren, damit die Kuppel auch komplett freie Zenitsicht erlaubt.
Im Frühjahr 2021 wird die Kuppel endgültig fixiert und am Boden festgeschraubt.
Um die optimale Position des Teleskops zu finden ,wird das C11 im Frühjahr erst mal mit dem Stativ und Montierung aufgestellt. Die Standardsäulen sind etwas zu niedrig, höhere echt teuer, weshalb die alte Alusäule mit einem Adapter modifiziert wird.

Die Sternwarte soll ja irgendwann Remote (voll automatisch) werden, dazu muss die Kuppel und Spalt motorisch bewegt werden. Wir werden die Steuerung selbst bauen, da die Einzelkomponenten preislich möglicherweise in Ordnung sind, aber ein Paketpreis bei Abnahme beider Komponeten würde einen Kauf atraktiver machen.
Auch ein Selbstbaukit für eine manuelle motorische Kuppeldrehung würde auch reichen (den Kuppelspalt kann man zur Not ja auch abends händisch öffnen und morgens schließen).
J.L.

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Haben Sie spezifische Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Produkt? Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...