Warenkorb
ist leer

Verwendung und Justierung eines Sucherfernrohres

Lernen Sie die Funktionsweise der verschiedenen Typen von Sucherfernrohren kennen und erfahren Sie, wie man diese mit wenigen Handgriffen richtig justiert.

Uns erreichen viele Fragen zu den Unterschieden zwischen optischen Sucherfernrohren und Leuchtpunktsuchern und deren Anwendung. Mit dieser kleinen Videoanleitung wollen wir einige dieser Fragen beantworten und zeigen Ihnen, wie Sie mithilfe eines terrestrischen Objektes Ihr Sucherfernrohr korrekt auf ein Teleskop einstellen. Auf diese Weise wird das Auffinden der gesuchten Himmelsobjekte schnell und einfach auch für Einsteiger!

Viel Freude bei Ihren Beobachtungen wünscht Ihr Team von Astroshop.de

Transkript

Supportvideo Sucher

„Hallo willkommen bei Astroshop.de. Mein Name ist Marcus Schenk.
Bei jedem Teleskop findet man ein weiteres sehr kleines Fernrohr, das auf dem großen Tubus befestigt ist. Man nennt es Sucherfernrohr oder abgekürzt Sucher.“

„Es dient als Visiereinrichtung für ein Himmelsobjekt. Erst mit einem Sucher fällt das Auffinden eines Objekts besonders leicht.“

„Es gibt zwei unterschiedliche Sucher. Variante 1 ein Leuchtpunktsucher. Ein roter LED-Punkt wird hier auf eine Glasplatte projeziert. Nach dem Einschalten kann man die Helligkeit des Punktes über ein Drehrad einstellen. Blickt man durch den Leuchtpunkt-sucher, sieht es so aus, als würde ein roter Punkt am Himmel schweben. Nun bewegt man gleichzeitig den Tubus des Teleskops und zielt mit dem roten Punkt auf das Him-melsobjekt. Danach befindet sich das Objekt auch im Okular des Teleskops. Gerade für Einsteiger in der Astronomie sind LED-Sucher sehr beliebt, weil sie einfach zu benutzen sind. Wenn man durch den Sucher blickt, wird das Bild nicht vergrößert und man sieht den Himmel wie mit bloßem Auge.“

„Die Variante 2 ist ein optischer Sucher. Er besteht aus einer Optik und einem Faden-kreuz. Meist hat der optische Sucher eine 6 - 9-fache Vergrößerung und daher natürlich ein wesentlich größeres Gesichtsfeld als das Teleskop. Auch mit dem optischen Sucher visieren Sie das Himmelsobjekt an und stellen dieses beim Durchblicken in die Faden-kreuzmitte ein. Nach dem Auffinden befindet sich auch hier das Himmelsobjekt im gro-ßen Teleskop. Der Vorteil dieser Art liegt fast schon auf der Hand. Durch einen Objek-tivdurchmesser von 30mm oder 50mm sammelt das Objektiv Licht. Auch schwächere Objekte, die Sie noch nicht mit dem bloßem Auge sehen, erscheinen schon im Sucher. “

Die Justage
„Bevor Sie einen LED-Sucher oder ein optisches Sucherfernrohr benutzen können, müssen Sie es exakt parallel auf das Hauptinstrument einstellen. Das machen Sie mit den vorhandenen Justage schrauben.
Sie suchen sich am besten am Tag eine Baum- oder Kirchturmspitze aus und stellen das große Teleskop darauf ein. Bewegen Sie die Spitze in die Mitte des Okulars.
Nun blicken Sie durch den Sucher und drehen solange an den Justageschrauben, bis auch hier die Kirchturmspitze in mit dem Fadenkreuz oder mit dem roten Punkt zu-sammenfällt.“

„Nun finden Sie leicht und einfach die Objekte am Himmel. Noch mehr Videos finden Sie auf unserer Website oder auf unserem Youtube Kanal. Vielen Dank fürs Zusehen. Ihr Astroshop.de Team“

21.05.2018
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go