Warenkorb
ist leer

Home > Teleskope > PrimaLuceLab > PrimaLuceLab Radioteleskop Spider 230

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar und kann daher nicht bestellt werden.

PrimaLuceLab Radioteleskop Spider 230
Artikelbeschreibung
Technische Daten
Kundenmeinungen
Empfohlenes Zubehör
Downloads

Artikelbeschreibung:

Radioastronomie für alle!

Himmelsobjekte emittieren Strahlung in verschiedenen Wellenlängenbereichen. Aufgrund der Absorption durch unsere Atmosphäre erreicht uns im wesentlichen nur das sichtbare Licht und Radiowellen. Letztere waren dem Amateurastronomen bislang weitestgehend unzugänglich, denn Radioastronomie stellt ganz andere Anforderungen, als die optische Astronomie. Das ist jetzt anders! Dank dem modularen Spider-Konzept wird Radioastronomie einfach und erschwinglich!

Ein Radioteleskop für Amateure mit einer 2,3-Meter-Parabolantenne

Web230 heißt die 2,3 Meter durchmessende Radioschüssel des Spider. Sie besteht aus vier Kreissektoren. Das starre Aluminiumgewebe ist fein genug, um Radiowellen bis zu 12 GHz optimal zu reflektieren, ohne dabei allzu schwer zu sein. Eine stabile astronomische Montierung trägt die gesamte Konstruktion problemlos. Dank dem modularen Konzept des Radioteleskop Spider können Sie Ihre gewohnte Montierung benutzen, indem Sie statt Ihrem optischen Tubus einfach das Radioteleskop aufsetzen. Dazu benötigen Sie eine Montierung mit 25kg Tragkraft, möglichst auf einem Säulenstativ. Schließen Sie einfach den mitgelieferten Receiver an die Antenne und verbinden Sie diesen via USB mit Ihrem PC oder Laptop. Wir liefern Ihnen auch die komplette Software RadioUniverse zur Steuerung der Montierung (ASCOM) und der Datenanalyse.

Der RAL10 PL-Receiver wurde speziell für das Spider 230 entwickelt. Er ist so konzipiert, dass er Ihnen die hellsten Himmelsobjekte bei einer Frequenz von 11,2 GHz (Ku-Band-Feeder und HighGain 4106C LNB) erschließt. Dieser Receiver ermöglicht auch die Steuerung sämtlicher Betriebsparameter durch die Software RadioUniverse. Er misst sogar die Temperatur und gibt diese Information zur Kalibrierung an die Software. Der Receiver ist in einer temperaturstabilisierten, wasserdichten Box untergebracht, zusammen mit der Stromversorgung für die Montierung.

Der optische Sucher, angebracht auf einer speziellen Klemme für die Gegengewichtsstange, hilft bei der Ausrichtung der Montierung in der Nacht. Dank der Park-Funktion der Montierung kann die Ausrichtung gespeichert und so das Radioteleskop dann auch am Tage benutzt werden. Während der Benutzung des Radioteleskop kann mit dem Sucher die Ausrichtung der Radioantenne optisch kontrolliert werden. Für die Beobachtung am Tage ist dafür ein spezieller Sonnenfilter enthalten.

Das Radioteleskop ist mit einer Prismenschiene ausgestattet und passt daher problemlos auf entsprechende Montierungen, wie beispielsweise der EQ6. Entlang dieser Befestigungsschiene der Radioantenne ist ein System aus verschiebbaren Gegengewichten angebracht, das so konstruiert wurde, dass nicht versehentlich ein Gewicht herabfallen kann.

Mit der Software RadioUniverse steuern Sie die Ausrichtung der Antenne und die Aufnahmeparameter des RAL10PL-Empfängers. Ein Fenster der Software zeigt stets den gesamten Himmel mit den erreichbaren Radioquellen und die Position der Antenne. Mit der Software können Objekte nachgeführt werden oder auch Transite durchgeführt werden. Durch das "Abtasten" eines Objekts mit der Software entsteht ein Radiobild. Der Empfänger und die elektronik sind in einer wasserdichten Box beim Teleskop angebracht. Der Computer kann dann über ein bis zu 100 Meter langes Netzwerkkabel (Ethernet) an diese Box angeschlossen werden.

Die Verabreitungssoftware RUviz: Die Signale weit entfernter Radioquellen außerhalb unseres Sonnensystems sind sehr schwach. PrimaLuceLab hat speziell für dieses Teleskop eine Software entwickelt, mit denen Sie diese Signale darstellen können: RadioUniverseVisualizer. Mit ihr ist es möglich ausgehend von mehreren aufeinanderfolgenden Durchfahrten eines Himmelsareals Radiokarten von schwachen Radioquellen wie Cassiopeia A und Taurus A. zu erstellen. RUviz nutzt spezielle Algorithmen, um die Signaldrift durch die Änderung der Antennenausrichtung zu reduzieren. Weitere Funktionen ermöglichen es, die Drifts aufgrund von Schwankungen in der Umgebungstemperatur zu minimieren.

Das Spider230 ermöglicht es also nicht nur die Radiostrahlung heller Quellen wie Sonne und Mond aufzuzeichnen, sondern auch von schwachen Objekten, wie beispielsweise den beiden Supernovae Cassiopeia A und Taurus A (Messier 1) oder von der Radiogalaxie Cygnus A. Dank der Steuersoftware RadioUniverse kann die Antenne kontinuierlich ein Signal aufzeichen, einen Transit verfolgen oder ein Radiobild erzeugen.

Rückansicht
Anwendungsbeispiel
Receiver in geöffneter Box
Receiver-Box
RadioUniverse control software
RUviz processing software

Empfohlenes Zubehör:

 
Zubehörempfehlungen
19.11.2017
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go