Warenkorb
ist leer

Astrohighlights Herbst 2022

Der Herbst kommt und am Abend wird es wieder früher dunkel. Für viele beginnt damit eine schöne Beobachtungssaison. Und die hat es auch in sich: Saturn strahlt auffällig am Himmel, Jupiter in Opposition und sogar eine partielle Sonnenfinsternis! Außerdem eine Bedeckung von Uranus durch den Mond. Wenn das nichts ist!

In der Himmelsgrafik „Astrohighlights im Herbst 2022“ finden Sie viele wichtige Himmelsereignisse auf einen Blick. Daten und weitere Erklärungen zu den Ereignissen lesen Sie im Begleittext.

Wir wünschen viel Freude beim Beobachten.

September

11.09. Mond trifft Jupiter

Mond und Jupiter gehen fast gemeinsam auf und wir können sie gegen 21 Uhr über dem Osthorizont bewundern.

14.09. Mond bedeckt Uranus

Mond und Planeten laufen an einer gedachten Linie am Himmel entlang: der Ekliptik. Damit ist die scheinbare Ebene gemeint, auf der sich Planeten um die Sonne bewegen. Hin und wieder kommt es vor, dass der Mond einen der Planeten verdeckt. Nun ist es wieder so weit: Am 14. nähert sich der Mond mit seiner beleuchteten Seite und bedeckt Uranus um etwa 22 Uhr.

16.09. Mond trifft Mars

Kurz vor Mitternacht steigt das Sternbild Stier den Osthorizont empor und zeigt sich heute von einer besonders hübschen Seite, denn hier treffen sich Mars und Mond. Mit Aldebaran, Capella und den Plejaden ein schöner Anblick.

16.09. Neptun in Opposition

In dieser Nacht steht unser fernster Planet in Opposition zur Sonne. Neptun ist derzeit 4,3 Milliarden Kilometer von uns entfernt und strahlt mit einer Helligkeit von 7,8 mag. Sein Licht braucht 4 Stunden, um zur Erde zu gelangen. Neptun können wir schon in einem Fernglas sehen, allerdings ist er dann nicht von einem Stern zu unterscheiden. Erst im Teleskop können wir ihn sicher als Planeten erkennen. So einfach wie bei Jupiter oder Saturn ist es aber nicht. Eine Aufsuchkarte oder eine App helfen beim Finden.

26.09. Opposition Jupiter

Eine Opposition ist etwas ganz Besonderes: Dann steht der Planet genau gegenüber der Sonne und strahlt die ganze Nacht hell am Himmel. Jupiter steht derzeit in einer Höhe von 42 Grad über dem Horizont. Damit wesentlich höher als in den letzten Jahren, was die Qualität der Beobachtung enorm verbessert.

Mondphasen:

3.09. Erstes Viertel, 10.09. Vollmond, 17.09. Letztes Viertel, 25.09. Neumond

Oktober

05.10. Mond trifft Saturn

Heute Nacht zieht der Mond unterhalb des Ringplaneten vorbei. Außerdem können Sie auf dem Mond das Phänomen des „Goldenen Henkels“ beobachten, ein beleuchtetes Ringgebirge an der Licht-Schatten-Grenze des Mondes.

08.10. Mond trifft Jupiter

Zeit für einen Planetenabend! Der Mond und Jupiter treffen sich heute im Sternbild Steinbock. Jupiter stand im September in Opposition zur Sonne und ist noch immer ein hervorragendes Objekt für jedes Teleskop. Der helle Mond stört bei der Beobachtung heute nicht.

11.10. Merkur am Morgen

Ab dem 5. Oktober erhaschen wir den Merkur am morgendlichen Himmel. Der sonnennächste Planet hält sich meist zu dicht an der Sonne auf, weshalb wir ihn nur selten zu sehen bekommen. Im Oktober erreicht er seine einzige Abendsichtbarkeit des Jahres.

14.10. Mond trifft Mars

Einen Geschmack auf den Winter bekommen wir ab Mitternacht, denn dann tauchen die Sternbilder Fuhrmann und Stier über dem Horizont auf. Mitten im Geschehen sehen wir Mars und Mond, die sich heute besonders nahestehen. Erkennen Sie die rote Farbe unseres Nachbarplaneten?

21.10. Orioniden

Die Orioniden sind ein kleinerer Sternschnuppenstrom mit etwa 20 Meteoren pro Stunde. Der Radiant liegt im Sternbild Orion nahe des Sterns Beteigeuze. Obwohl Sie den ganzen Monat die Sternschnuppen beobachten können, liegt das Maximum zwischen dem 20. und 21. Oktober. Die beste Beobachtungszeit liegt zwischen 22 Uhr und 5 Uhr.

24.10. Mond trifft Merkur

Sind Sie Frühaufsteher? Wunderbar, denn an diesem Morgen können Sie einen kurzen Blick auf die zarte Mondsichel und Merkur werfen. Dafür brauchen Sie einen erhöhten Standort oder eine perfekte Horizontsicht. Dann können Sie kurz vor dem Sonnenaufgang ab 6:50 Uhr die beiden Himmelskörper entdecken.

25.10. Partielle Sonnenfinsternis

Die letzte von uns sichtbare partielle Sonnenfinsternis fand am 10. Juni 2021 statt. Etwas mehr als ein Jahr später können wir die nächste verfolgen. Am 25. Oktober ab ca. 11 Uhr geht’s los: Dann schiebt sich der Mond vor die Sonne und bedeckt sie im Durchschnitt zu 25%.

Wichtig: Besorgen Sie sich für die Beobachtung einen Sonnenfilter. Sichere Filter erhalten Sie bei uns im Astroshop.

Mondphasen: 9.10. Vollmond, 17.10. Letztes Viertel, 25.10. Neumond

November

01.11. Mond trifft Saturn

Der zunehmende Halbmond und der Planet Saturn halten sich heute gemeinsam im Sternbild Steinbock auf.

04.11. Mond trifft Jupiter

Am heutigen Abend trifft der zunehmende Mond auf den Planeten Jupiter, der im September in Opposition stand. Im Laufe der Nacht nähern sich beide Himmelskörper auf ca. 2 Grad Distanz an.

09.11. Uranus in Opposition

Uranus ist einer der entferntesten Gasriesen. Im Teleskop erscheint er nur als winziges, grünliches Scheibchen, auf dem wir keine Details erkennen. Als Planet können Sie ihn aber dennoch identifizieren. Suchen Sie Uranus mit einer Aufsuchkarte auf oder besser noch: mit dem GoTo-System Ihres Teleskops. Dann können Sie bei 150 bis 200-facher Vergrößerung das Planetenscheibchen erkennen.

11.11. Mond trifft Mars

Der abnehmende Mond hält sich heute Nacht in der Nähe des Planeten Mars auf. Der Rote Planet steht damit zwischen Mond und Aldebaran, dem Hauptstern des Sternbildes Stier. Interessant: Vergleichen Sie heute doch mal die rötliche Intensität zwischen Mars, Aldebaran und Beteigeuze.

17.11. Leoniden

Vom 16. auf den 17.11. erreichen die Leoniden ihr Maximum. Sie gehören neben den Perseiden zu den berühmtesten Sternschnuppenströmen. Es gab Jahre, in denen fielen diese Meteore wie Regentropfen vom Himmel. Das passiert in der Regel alle 33 Jahre, wenn die Erde mit der Wolke der Leoniden zusammenstößt. In normalen Jahren erreicht der Strom im Maximum nicht mehr als 20 Meteore pro Stunde. Dieses Jahr können Sie in der ersten Nachthälfte ungehindert ohne Mondlicht beobachten.

Mondphasen: 8.11. Vollmond, 16.11. Letztes Viertel, 23.11. Neumond, 30.11. Erstes Viertel

Keine Kommentare


28.09.2022
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go