Warenkorb
ist leer

Archiv für Dezember 2009

Astroshop.de wünscht einen guten Rutsch ins Jahr 2010!

31. Dezember 2009, Ben Schwarz

Neujahr2010

365 erlebnisreiche Tage sind vorbei und 2010 steht vor der Tür. Astroshop.de wünscht für‘s Neue Jahr alles Gute und zahlreiche schöne Beobachtungen.

Wir freuen uns darauf, Ihnen im kommenden Jahr mit Rat und Tat, sowie besonderen Angeboten zur Verfügung zu stehen.

Ihr Astroshop.de-Team.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Wir haben einen Gewinner!

4. Dezember 2009, Anita Maier

Herr Markus Müller (Username DeepSkyLight) ist der glückliche Gewinner unseres Gewinnspiels (siehe auch den entsprechenden Blogbeitrag dazu). Als Preis erhielt er einen Geschenkgutschein in Höhe von 100 Euro.

Seine Antwort wollen wir Ihnen natürlich auch nicht vorenthalten: „Das ist ja Super!!! Vielen vielen Dank, ich freue mich wirklich sehr über den gewonnenen Gutschein!!! Werde mit Freude ihren Shop durchstöbern. Und natürlich weiterhin Rezensionen abgeben!“

In diesem Sinne: Geben Sie auch zukünftig fleißig Rezensionen ab und helfen Sie damit anderen Kunden.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Neues vom Galileoscope

3. Dezember 2009, Ben Schwarz

Mond_Galileoscope

Foto: Bernd Gährken

Nachdem das offizielle IYA-Galileoscope jetzt schon einige Zeit verfügbar ist, gibt es mittlerweile erste Test- und Erfahrungsberichte, sowie eine Videoanleitung für Aufbau und Handhabung.

Das Galileoscope ist ein Optikbausatz mit dem man die ersten Teleskopbeobachtungen vor 400 Jahren gut nachvollziehen kann. Mit der Zerstreuungslinse im Galileimodus erhält man ungefähr das gleiche Einblickverhalten wie am 1:1 Original-Nachbau in der VSW München. Der Anblick des Mondes ist trotz 5cm Objektiv nur marginal besser als in der 1:1 Kopie, die auf weniger als 2 cm abgeblendet ist. In Keplermodus mit Sammellinse als Okular ist der Einblick wesentlich angenehmer. In dieser Konfiguration ist das Galileoscope schon ein funktionsfähiges Fernrohr nach heutigen Maßstäben. Die Jupitermonde sind schon gut sichtbar und sogar ein erstes Astrofoto vom Mond war möglich.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Neuer Stern am Himmel

2. Dezember 2009, Ben Schwarz

Aufsuchkarte der Nova Eridani 2009

Aufsuchkarte der Nova Eridani 2009

Am 25. November entdeckte der japanische Astronom Koichi Itagaki eine Nova im Sternbild Eridanus.

Der neue Stern ist im nordöstlichen Teil des Flusses Eridanus und etwa 6,9° südwestlich des Sterns Rigel zu finden. Die Nova ist so hell, dass sie vom Autor selbst in einem 10×42 Fernglas am 28.11., trotz des störenden Mondlichts beobachtet werden konnte. Die Nova leuchtet derzeit mit einer Helligkeit von etwa 8,4 mag, ist aber schon wieder auf dem „absteigenden Ast“. Die genauen Koordinaten der Nova lauten 4h 47.9m und –10° 11′ (für das Äquinoktium 2000.0).

Es scheint wohl, dass die Nova Mitte November bereits eine Helligkeit von 5,6 mag erreicht hatte, aber von Allen übersehen wurde.

Eine größere Version der  AAVSO Aufsuchkarte kann durch klicken auf das Bild aufgerufen werden, sie hilft nicht nur beim Auffinden der Nova, sondern auch zur Helligkeitsbestimmung anhand von Größenangaben der umliegenden Sterne.

Viel Erfolg beim Beobachten!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

24.11.2017
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go