Warenkorb
ist leer

Posts mit Stichwort 'omegon'

Okularauszüge: So optimieren Sie Ihr Teleskop an der Zubehörseite

17. Mai 2017, Marcus Schenk

Ein Okularauszug ist wahrscheinlich das Bauteil, das Sie am häufigsten und intensivsten an einem Teleskop nutzen. Wie oft steckt man hier Okulare, Adapter und Kameras an? Ja, so ein Okularauszug muss schon viel aushalten. Doch besitzt er auch eine ausreichende Qualität? Viele Teleskope werden auf einen günstigen Preis ausgelegt – das merkt man dann am Okularauszug. Eine Optimierung erzeugt an dieser Stelle eine große Wirkung.

Ein Blick auf Ihren aktuellen Okularauszug verrät Ihnen schnell, ob Sie aus Ihrem Teleskop noch mehr herausholen können, als Sie das bisher gemacht haben.

omegon-auszuege-blog-astroshop

Familientreffen der Omegon Okularauszüge

 

Eine interessante Frage: Was ist überhaupt der Sinn eines sehr hochwertigen, genau laufenden Okularauszugs? Was muss er können?

Fünf Argumente für einen guten Okularauszug

Ein Okularauszug sollte …

… spielfrei sein.
Vielleicht kennen Sie das? Sie drehen am Fokusrad, aber die Mechanik dreht leer. Bis sie dann doch irgendwann greift. Zum einen ärgerlich, zum anderen hat man das Gefühl mit minderwertigem Material zu arbeiten.

…kein shifting haben.
Sie drehen am Fokusrad, aber Jupiter führt im Okular einen Regentanz auf und hüpft hin und her. Noch schlimmer in einer Kamera. Da kann das Objekt sogar aus dem Bildfeld hüpfen. Diagnose: Shifting. Das sollte schnellstens durch einen guten Auszug behoben werden.

…ausgerüstet mit einer Kamera nicht durchbiegen.
Unstabile Auszüge haben für Ihre Astrofots manchmal fatale Folgen. Wenn sich das Auszugsrohr durchbiegt, kann Ihr Foto in einer Ecke scharf sein, in der anderen jedoch unscharf. Wer will schon so ein Ergebnis nach einer durchgemachten Fotonacht? Weiter unten finden Sie eine Liste mit einer Tragkraft, welche die maximale Kameralast angibt, um genau solche Probleme zu vermeiden.

…eine genaue, feine Fokuseinstellung besitzen.
Wer sich für Astrofotografie begeistert weiß es: Ein Objekt am Himmel in der Kamera scharfzustellen ist eine Herausforderung. Einfacher geht das mit einem weichen Lauf oder einer 1:10 Dual-Untersetzung. Sie können den Fokus dann im Bereich von zehntel Millimetern anpassen. Alles, um die exakte Schärfe zu finden.

…bei schwerem Zubehör nicht durchrutschen.
Ein schweres Okular kann bis zu 1kg wiegen, eine Kamerauasrüstung sogar noch mehr. Da ist es gut, wenn Sie einen Okularauszug haben, der auch bei hohem Gewicht nicht durchrutscht.

Wir haben einige Omegon Okularauszüge im Angebot, mit denen Sie Ihr Teleskop einfach optimieren und die Performace erhöhen können. Für mehr Spaß bei der Beobachtung. Vor allem die Omegon Produkte der Serien V-Power, Omegon Pro und der Omegon Hybrid Caryford Dual Speed greifen diese fünf Wünsche auf und erfüllen sie mit hoher Präzision. Der erwähnte Omegon Hybrid Caryford Dual Speed besitzt sogar eine sehr geringe Bauhöhe. Damit kann man bei schnellen Newtonsystemen, mit z.B. f/5, die Vignettierung reduzieren und die Ausleuchtung erhöhen.

Sicher wollen Sie wissen, ob der Okularauszug zu Ihrem Teleskop passt. Wie hoch ist der Backfokus? Was sind die Maße für den Adapter? Welche Tragkraft hat der Auszug? Alle Infos auf einen Blick finden Sie in dieser neuen Liste. So sehen Sie sofort welcher Okularauszug für Sie am besten passt:

Omegon_Focuser_Table

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Jetzt Schnäppchen jagen: Omegon Okulare zum Sonderpreis

16. Mai 2017, Marcus Schenk

Für kurze Zeit gibt’s jetzt noch Beute für Sparfüchse: Einiges Omegon Zubehör wurde drastisch reduziert. Im Rahmen des „Schnäppchenmarkts“ gibt es Omegon Okulare bis zu 100,- Euro günstiger. Ein optimaler Einsatz diesen Monat: Der Planet Jupiter stand im April in Opposition und ist auch im Mai ein Paradeobjekt. Eine geballte Ladung Details bieten Ihnen die Omegon Ortho Planeten-Okularen. Profitieren Sie jetzt von unserer Jupiter-Aktion und kaufen Sie 20% günstiger.

1. Omegon Ortho Okulare

Aktionspreis: 47,- Euro. Sie sparen 12,- Euro.

Omegon Ortho Okulare

Omegon Ortho Okulare

Orthoskopische Okulare gehörten seit jeher zu den Lieblings-Okularen der Planetenbeobachter. Ihr Vorteil: eine außerordentliche Feldschärfe und ein fantastischer Kontrast. Vier vergütete Linsen sorgen darüber hinaus für einen sehr hohen Lichtdurchlass. Genau das steht bei Planetenfans ganz oben auf der Wunschliste.

Nutzen Sie jetzt das günstige Angebot! Beim Kauf von Omegon Ortho Okularen sparen Sie 20%. Gültig solange Vorrat reicht oder bis 06. Juli 2017.

Am besten gleich zugreifen und Jupiter beobachten!

2. Omegon Premium Zoomokular 7,2mm – 21,5mm 1,25″

Aktionspreis: 99,- Euro. Sie sparen 60,- Euro.

Zoomokular

Omegon Premium Zoomokular 7,2mm – 21,5mm 1,25″

 

Das Omegon Premium Zoom-Okular bietet Ihnen bequeme Beobachtungen. Ein Okular deckt mehrere Vergrößerungen ab. Das spart Platz und schont Ihren Gelbeutel. Außerdem ist es ungemein praktisch einfach stufenlos die Vergrößerung von „gering“ bis „hoch“ zu steigern. Sie erkennen automatisch, wann Sie die optimale Vergrößerung für Ihr Objekt und für die aktuellen Bedingungen gefunden haben.

3. Omegon Premium Zoomokular 7,5mm-22,5mm

Aktionspreis: 199,- Euro. Sie sparen 100,- Euro.

 

Zoomokular

Omegon Premium Zoomokular 7,5mm-22,5mm

Ein Zoomokular erster Klasse: das Premium Zoomokular 7,5mm-22,5mm. Es macht die Beobachtung zum Erlebnis. Denn Schärfe und der Kontrast sind einfach einmalig. Dieses Zoomokular kann ganz gelassen gegen die Konkurrenz der Festokulare antreten. Denn im Vergleich bildet es ähnlich scharf und kontrastreich ab wie ein Okular mit fester Vergrößerung. Eine Kombination aus acht Linsenelementen mit einer neuen Vergütungsart erfüllt alle Ansprüche eines High-End Zoomokulars.

4. Omegon Flatfield ED Okular

Aktionspreis: 79,- Euro. Sie sparen 40,- Euro.

Flatfield Okular

Omegon Flatfield ED Okular 1,25“

Die Flatfield ED Okulare 1,25″ sind ein Dauerbrenner: Sie überzeugen mit 60 Grad Gesichtsfeld und einer korrigierten, scharfen Optik. Wie der Name schon sagt, besitzt das Okular ein ebenes Feld für eine realistische Abbildung. Mit 16mm Augenabstand eignen sie sich auch wunderbar für Brillenträger. Ein rundum gutes Okular mit großem Feld zum kleinen Preis.

Den Aktionspreis gilt für Flatfield ED Okulare 1,25″ mit diesen Brennweiten: 25mm, 18mm15mm und 12mm

5. Omegon SWA 26mm Okular 2“

Aktionspreis: 79,- Euro. Sie sparen 60,- Euro.

 

Omegon SWA 26mm Okular 2''

Omegon SWA 26mm Okular 2“

Ein 2 Zoll Okular mit 70 Grad Gesichtsfeld und einer hohen Transmission. Wenn Sie ein gutes, günstiges Okular für die Übersicht suchen, bietet sich jetzt die Gelegenheit. Das Feedback der Beobachter reicht von „Fantastisch“ bis „Grandios“. Überzeugen Sie sich am besten selbst!

Sie finden noch über 150 weitere Schnäppchen in unserem „Schnäppchenmarkt“: Zum Beispiel den großen Omegon Okular- und Zubehörkoffer oder das Omegon 2″ Okular- und Filterset.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Bericht des 33. ATT in Essen

15. Mai 2017, Joshua Taboga

Am Samstag, den 13. Mai waren wir auf dem 33. ATT. Wir haben viele alte und neue Freunde getroffen.

Alles zum Testen und zu günstigen Preisen

Der Astroshop.de Stand war voller Teleskope, Kameras, Filter, Okulare, Ferngläser und jeder Menge anderes Zubehör. Über das Internet sieht man Bilder und Beschreibungen, kann die Produkte aber nicht in die Hand nehmen. Deswegen war diese Astromesse die optimale Gelegenheit, die Produkte Live zu erleben.  Wir hoffen, auch Sie bei der nächsten Messe zu sehen!

Highlights von Astroshop gab es viele auf der Messe.

Aufgebaut! Aufgestellt! Wir sind bereit!

Aufgebaut! Aufgestellt! Wir sind bereit!

Vogelperspektive

Vogelperspektive

 

IMG_3778

Große Auswahl von Teleskopen für die fortgeschrittene Hobbyastronomen

IMG_3838

Top-Kundenberatung in Aktion!

 

IMG_3814

Ferngläser und Zubehör waren auch dabei!

 

Vorbeischauen lohnt sich
Schauen Sie doch das nächste Mal bei uns vorbei, wir freuen uns Sie wiederzusehen oder Sie als neuen Kunden zu begrüßen!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Astromesse in Essen: Der 33. ATT am kommenden Samstag

8. Mai 2017, Anita Maier

Am Samstag, den 13. Mai findet die Astromesse ATT zum 33.Mal statt. Zwischen 10 und 18 Uhr stehen Ihnen Tor und Tür des Gymnasiums am Stoppenberg in Essen offen.

Alles zum Anfassen und zu günstigen Preisen

Astroshop.de bietet Ihnen einen Stand voller Teleskope, Kameras, Filter, Okulare, Ferngläser und jede Menge anderes Zubehör. Bei uns finden Sie also allerhand praktisches rund um die Astronomie.

Über das Internet sieht man Bilder und Beschreibungen, kann die Produkte aber nicht in die Hand nehmen. Deswegen ist eine Astromesse die optimale Gelegenheit die Produkte Live zu erleben. Nutzen Sie außerdem die günstigen Messepreise: Fast alle Produkte können Sie mit 10% Rabatt erwerben.

Unsere Neuheiten auf der Messe

Push+ Montierung

Objekte finden wird jetzt einfacher! Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie eine halbe Ewigkeit nach einem Objekt in einer dunklen Himmelsregion suchen mussten. Denn die neue Push+ Montierung verbindet jetzt Teleskop und Smartphone. Setzen Sie Ihr Teleskop bis 8 Zoll Durchmesser auf die vorhandene GP-Schiene und navigieren Sie per Smartphone-App zu fast jedem beliebigen Himmelsobjekt.

Omegon Dobson Teleskop N 203/1000 Push+

AGEMA SD Apochromats:

Eine Serie von Doublet Apochromatik Refraktoren mit exklusivem optischem Design, die spektakuläre und kontrastreiche Stern- und Planetenbetrachtungen mit großer Farbkorrektur bieten. Der Agema-Apo ist ein Fluorit-Dublett mit spezieller Glasfront. Das Glas vorne schützt den Fluorit vor äußeren Einflüssen. Agema Optics verwendet die hochwertigsten optischen Materialien für die Linsenproduktion, einschließlich Glas, das niemals sekundärem Formen oder Glühen unterzogen wird, und Fluorit mit optimaler Kristallorientierung und gleichmäßiger innerer Struktur.

Agema Optics Apochromatischer Refraktor AP 130/1040 SD 130 F8 OTA

Hubble Telescope

Diese Premium Dobson Teleskope sind hochwertige Teleskope mit großem Hauptspiegel, die sehr leicht und kompakt sind. Die Teleskope können in Transportkoffer verstaut werden. So können Sie zu den besten DeepSky-Plätzen der Welt reisen, egal ob mit dem Auto, Bus, Zug, Flugzeug oder sogar zu Fuß. 

Hubble Optics Dobson Teleskop N 355/1635 UL14 Premium Ultra Light DOB

Vorbeischauen lohnt sich
Schauen Sie doch bei uns vorbei, wir freuen uns Sie wiederzusehen oder Sie als neuen Kunden zu begrüßen!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Neu: Omegon Oberon Okulare mit 82° Gesichtsfeld

3. April 2017, Marcus Schenk

Die neuen Omegon Oberon Okulare besitzen 82° Gesichtsfeld und bieten damit einen wunderbar freien Blick. Außerdem sind sie wasserdicht und stickstoffgefüllt. Mit einem Preis von unter 200 Euro sind sie erstaunlich günstig und für jeden Hobbyastronom erschwinglich.

Die Omegon Oberon Okulare mit 82° Gesichtsfeld

Die Omegon Oberon Okulare mit 82° Gesichtsfeld

Wasserdicht und stickstoffgefüllt

Sie kennen das sicher, wenn die Okulare nicht mehr so glänzen. Wenn Dreck, Blütenstaub und das Fett von Wimpern auf den Augenlinsen liegt. Dann müsste man eigentlich die Okulare reinigen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn man muss sehr vorsichtig mit optischen Reinigungsmitteln säubern. Das ist bei den Omegon Okularen geradezu genial einfach.

Spülen Sie das Okular einfach unter fließendem Wasser ab. Und schon glänzen die Okulare wieder wie am ersten Tag.

Wir haben ein kurzes Video aufgenommen. Hier sehen Sie, wie Sie diese Okulare einfach aber effektiv reinigen. Viel Spaß beim Ansehen!

Der Vorteil eines großen Gesichtsfeldes

Okulare mit Weitwinkel sind ein Traum für Himmelsbeobachter. Im Gegensatz zu den Standardokularen mit 45° oder 50° Gesichtsfeld bieten Großfeldokulare den Eindruck, im Weltraum zu schweben. Oberhalb von 70° nimmt das Auge keinen Okularrand mehr wahr und der Sternenhimmel erscheint fast grenzenlos. Die Oberon Okulare mit 82° erfüllen diese Aufgabe noch besser, denn hier kann Ihr Auge sogar im Gesichtsfeld wandern.

Die Oberon Okularserie besteht aus sechs Okularen mit den Brennweiten 7mm, 10mm, 15mm, 19mm, 23mm und 32mm. Die drei kleinen Brennweiten sind in 1,25″ erhältlich, und die drei langen Brennweiten in 2″ Größe. Jeder Beobachter weiß, wie schwierig manchmal das Aufsuchen eines Objekts ist. So ein 32mm Oberon Okular macht die Sache schon einfacher: Eine kleine Vergrößerung gekoppelt mit 82° Sichtfeld, macht das große Oberon zu einem perfekten Aufsuchokular.

Doch auch die ein 7mm Okular mit 82° Grad hat klare Vorteile: Die Mondoberfläche bei hoher Vergrößerung betrachten und trotzdem große Areale der Mondlandschaft zu sehen – das ist einfach super.

Die Vorteile der Oberon Okulare im Überblick:
   
•    Beständig: wasserdicht und stickstoffgefüllt – gegen Feuchtigkeit und für langen Halt
•    82° Gesichtsfeld: riesiges Gesichtsfeld fast ohne Begrenzung
•    Griffiger Halt: geriffelte Gummiamierung
•    Edles Design: eloxiertes Alugehäuse

Hier geht’s lang: Weitere Infos finden Sie auf den Produktseiten der neuen Oberon Okulare.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Sonnenbeobachtung mit dem DayStar QUARK Calcium-H

22. März 2017, Stefan Taube

Der amerikanische Hersteller für Sonnenfilter DayStar hat mit seiner Serie QUARK die Sonnenbeobachtung revolutioniert. Für einen vergleichsweise geringen Preis kann nun ein Linsenteleskop mit geringer Öffnung für die Beobachtung der Sonne in einer definierten Spektrallinie genutzt werden – das ist nicht komplizierter, als ein Okular in den Zenitspiegel einzustecken.

daystar-quark

Über die H-Alpha-QUARKS hatten wir bereits ausführlich berichtet: Günstig zur H-Alpha-Sonne mit dem Daystar Quark-Sonnenfilter.

Die Serie QUARK wurde von DayStar nun um ein Modell zur Beobachtung der Sonne in einer Spektrallinie des chemischen Elements Calcium erweitert. Mit dem DayStar Sonnenfilter QUARK Calcium-H-Linie können Sie die Sonne bei einer Wellenläge von 397 Nanometer beobachten – oder vielleicht auch nicht: So kurzwelliges Licht kann nicht von allen Menschen registriert werden.

Mit einer Planetenkamera ist es jedenfalls kein Problem diese kurzwellige Strahlung aufzuzeichnen. Unser Kollege Bernd Gährken hat dies getestet:

Sonne-Calcium-H

Die Sonne im Calcium-H-Licht, Aufnahme von Bernd Gährken

Für die Aufnahme wurden 4 Bilder kombiniert. Neben dem QUARK Calcium-H-Linie kam das Omegon Photoscope mit 1,6-fach Barlow und eine Planetenkamera zum Einsatz. Im Lieferumfang sind Adapter für 1,25″- und 2″-Auszüge. Der Calcium-Filter arbeitet ohne Telezentrik und benötigt 6,2 Zentimeter Lichtweg. Bei vielen Optiken ist der Fokus nicht direkt erreichbar. Wie empfehlen daher den günstigen Wegkorrektor mitzubestellen. Er kann direkt in den QUARK-Filter eingeschraubt werden. Als Kameras empfehlen wir besonders die Mono Guider von Touptek oder die Planetenkameras von ZWOptical. Nur mit einer Schwarzweiß-Kamera („Mono“) können Sie bei der Fotografie eines engen Spektralbereichs die ganze Auflösung des Sensors ausnutzen.

Leider waren auf der Sonne zum Zeitpunkt der Aufnahme keine Sonnenflecken zu sehen. Wie Sonnenflecken im Lichte der Calcium-H-Linie aussehen, zeigt diese Beispielaufnahme des Herstellers.

Sonne-Calcium-H-Daystar

Sonnenfleck im Calcium-H-Licht, Aufnahme von DayStar-Filters

Aufnahmedaten zu diesem Bild finden Sie auf der Seite des Produkts QUARK Calcium-H-Linie.

Die Sonnenbeobachtung ist eine faszinierende Alternative oder zusätzliche Herausforderung für Himmelsbeobachter. Wer in dieses Thema einsteigen will, sollte unbedingt den modernen Klassiker Die Sonne – Eine Einführung für Hobby-Astronomen lesen. Da erfahren Sie auch, warum die Sonne uns in den unterschiedlichen Spektrallinien ein anderes Gesicht zeigt und was wir daraus lernen können..

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Video: Teleskopaufbau einfach erklärt

21. März 2017, Marcus Schenk

Wie baut man nur ein Teleskop mit einer parallaktischen Montierung auf? Wenn man das noch nicht gemacht hat, erscheint es gar nicht so leicht.

In unserem neuen Tutorial-Video zeigen wir Ihnen, wie es geht!

Als Beispiel sehen Sie das Omegon AC 90/1000 EQ-2 Teleskop. Viele Einsteigerteleskope sind sehr ähnlich aufgebaut. Auch wenn Sie ein anderes Teleskop besitzen, bringt Ihnen dieses Video viel.

Viel Spaß beim Ansehen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Mondfotografie mit dem Smartphone: Der Omegon Easypic Smartphoneadapter

7. März 2017, Marcus Schenk

Wenn man früher ein Mondfoto machen wollte, war das Aufwand. Fotos aufnehmen, Film entwickeln, auf scharfe Fotos hoffen. Und dann war man enttäuscht, wenn der Mond doch nicht scharf erschien. Mit Digitalkameras und Handykameras wurde es deutlich einfacher.

Mittlerweile sind die in Smartphones eingebauten Kameras von außerordentlicher Qualität. Ein gutes Werkzeug für ein Mondfoto. Sofern wir unser Handy fest mit dem Teleskop verbinden können.

Schauen wir uns an, wie ein Mondfoto durch ein Teleskop jedem gelingen kann.

Der Mond - aufgenommen mit einem Easypic Adapter, einem Omegon 8" Dobson und einem iPhone.

Der Mond – aufgenommen mit einem Easypic Adapter, einem Omegon 8″ Dobson mit Redline Okular und einem iPhone.

Der Unterschied zu anderen Adaptern

Der Easypic Universal Smartphoneadapter geht einen anderen Weg, als seine Konkurrenten. Die meisten Adapter besitzen eine Schelle, die sich um ein 1,25 Zoll Okular schließt. Das Handy sitzt dann separat in einer Klemme und muss richtig über dem Okular positioniert werden. An sich ist das ein gutes System, verlangt vom Fotografen jedoch einiges Fingerspitzengefühl. Und am Ende darf nichts mehr verrutschen.

Nun hat man in der Nacht nicht immer viel Geduld. Zudem ist es stockfinster!

Geht es auch einfacher? Ja sicher! Mit Selbstzentrierung.

So bereiten Sie den Adapter vor

Der Mond steht am Himmel, Sie richten das Teleskop auf unseren Erdtrabanten. Im Okular ist er schon beeindruckend sichtbar. Jetzt kommt Ihr Smartphone und der Easypic-Adapter ins Spiel.

So sitzt der Adapter auf dem Okular

Lockern Sie auf der Rückseite des Adapters die kleine Schraube für die Halteklammern. Ziehen Sie die Halteklammern ganz nach außen. Und dann legen Sie Ihr Handy mit der Kameralinse direkt über das zentrale Loch. Schieben Sie die Halteklammern an Ihr Telefon und fixieren Sie wieder die Schraube. Testen Sie, ob die Klammern dicht sitzen, damit sich Ihr Handy nicht lösen kann.

So schließen Sie den Adapter an das Okular an

Jetzt kommt der einfache Teil! Halten Sie den Adapter mit dem Smartphone im direkten Kontakt an Ihr Okular. Drehen Sie dann die seitliche große Drehschraube. Jetzt setzen sich drei Bolzen in Bewegung und klemmen exakt gleichzeitig Ihr Okular. Damit zentriert und fixiert sich der Adapter selbstständig an Ihrem Okular. Die Kameralinse Ihres Smartphones sitzt damit exakt über der Okularmitte.

Die Selbstzentrierung bedeutet für Sie: Mehr Fokus auf Ihr Objekt und weniger Beschäftigung mit technischen Einzelheiten.

Das war´s schon.

So sieht es aus: Das Smartphone am Teleskop und der Mond im Zentrum.

So sieht es aus: Das Smartphone am Teleskop und der Mond im Zentrum.

Die Aufnahme: Der Mond im Smartphone

Wenn Ihre Kamera-App eingeschaltet ist, sollten Sie den Mond jetzt auf Ihrem Display sehen. Nochmal nachfokussieren und schon ist alles bereits fürs Foto.

Diese Schritte sind notwendig:
•    Blitz ausschalten
•    Zeitauslöser aktivieren
•    Wenn nötig und möglich die Belichtungszeit anpassen

Jetzt drücken Sie wie gewohnt den Auslöser und nehmen ein Foto auf. Die Aufnahme des Mondes entstand mit dem Easypic Universal Smartphoneadapter und einem Omegon 8 Zoll Dobson-Teleskop.

Helligkeit reduzieren mit Graufiltern

Beim Mond gelingen die Aufnahmen meist mit der richtigen Einstellung der Belichtungszeit. Planeten, wie Venus oder Jupiter wirken im Bild aber oft zu hell. Sie sind überbelichtet. Die Planetenscheiben scheinen ausgebrannt. Das Lösungsmittel: Graufilter und variable Polfilter. Das ist unser Trick, mit dem wir auf dem Planeten doch noch Strukturen abbilden können.

Fazit:

Mit einem Smartphone und dem Easypic Universal Smartphoneadapter sind schnelle Aufnahmen von Mond und Planeten möglich. Sie müssen dazu kein Experte sein: Selbst der Anschluss an das Okular ist einfach. Außer den Adapter gerade zu positionieren, müssen Sie nichts weiter beachten. Mit dem Smartphone gelingen Mondfotos in einer grandiosen Schärfe. Davon konnte man vor einigen Jahren nur träumen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

So war das AstroFest 2017 in London

14. Februar 2017, Joshua Taboga

Astrofest-headline-picture

Am vergangenen Freitag und Samstag durften wir am AstroFest 2017 in London teilnehmen. An diesen beiden Tagen haben wir viele Menschen kennengelernt, alte Freunde wieder getroffen, haben uns mit vielen Astronomie-Fans und Experten angeregt unterhalten und konnten die Atmosphäre der Messe genießen.

Astrofest 2017 - Stand 2

Im Gepäck hatten wir natürlich einige Teleskope, wie zum Beispiel die Omegon Pro APOs für die fortgeschrittenen Astronomen.

Astrofest 2017 - Telescopes

Wie immer gab es auf dem AstroFest viele interessante Präsentationen und Vorträge über den erstaunlichen Fortschritt in der Astronomie und Astrophysik.

Astrofest 2017 - Conference

Besonders haben wir uns darüber gefreut, dass wir die Bekanntschaft von Brian May machen durften. Er war nicht nur Leadgitarrist von Queen, sondern ist auch ein großer Astronomie-Fan und Astrophysiker.

Astrofest 2017 - May and London Stereoscopic

Dabei haben wir ihn nicht nur von weitem bewundert…

Astrofest 2017 - Carlos and May

Astrofest 2017 - Pedro and May

Es war wieder ein ereignisreiches und aufregendes Wochenende, an dem wir tolle Erfahrungen und Bekanntschaften machen durften. Falls Sie noch nicht beim AstroFest waren, sollte das nächstes Jahr auf Ihrer To-Do-Liste stehen. Sie sollten es sich für nächsten Februar schon einmal vormerken. Wir werden dort sein. Sie auch?

Bildquellen: europeanastrofest.com, astroshop.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Astrofest 2017 in London

31. Januar 2017, Joshua Taboga

Astronomiefans aufgepasst. Das Universum kommt nach London.

Das Europäische AstroFest 2017 findet am 10. und 11. Februar in Kensington, London statt. Universe2go, Astroshop und Omegon werden natürlich ebenfalls dabei sein. Gerne sprechen wir mit Ihnen über die Astronomie und beraten Sie, wie Sie das Universum am besten erkunden können.

Wir werden einige unserer Omegon Pro Teleskope und entsprechendes Zubehör mitbringen und Sie natürlich auch auf einer interaktiven Reise durch das All mit Universe2go begleiten. Ein Highlight ist unser neu entwickeltes Push+ Dobson: Ausgestattet mit digitalen Encodern und Bluetooth verbinden Sie drahtlos Ihr Smartphone + App (oder auch den PC) mit dem Teleskop. Damit finden Sie Objekte auf dem schnellsten Weg.

Das AstroFest ist eine der wichtigsten Astronomie-Konferenzen und Ausstellungen und bringt in jedem Jahr Profis und Hobbyastronomen zusammen. Auch in diesem Jahr werden wieder spannende Entwicklungen diskutiert und Aussteller zeigen ihre neusten Produkte, die Sie selbstverständlich ausprobieren können. Tickets gibt es ab £22.50. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

27.06.2017
Astroshop.de trägt das Trusted Shops Zertifikat mit Käuferschutz. Mehr...
Währung
Service
Beratung
Kontakt
Universe2Go